Suche Heute Live
Bundesliga

Die Stürmerkandidaten beim BVB nach dem Haller-Schock

«
  • Die möglichen Stürmerkandidaten beim BVB

    Die möglichen Stürmerkandidaten beim BVB

    Neuzugang und Haaland-Ersatz Sébastien Haller fällt aufgrund eines Hodentumors mehrere Monate aus. Der BVB ist daher wohl gezwungen, noch einmal auf dem Transfermarkt zuzuschlagen. Diese Stürmer werden bei Borussia Dortmund gehandelt:
  • Edinson Cavani (35, vereinslos)

    Edinson Cavani (35, vereinslos)

    Zuletzt bei Manchester United, wo er immerhin noch 19 Tore in 59 Pflichtspielen erzielte. Laut "Sport1" und "Bild" beschäftigt sich der BVB mit dem Uruguayer, erste Gespräche sollen geführt worden sein. Doch laut "Ruhr Nachrichten" wäre Cavani als Gesamtpaket - obwohl er ablösefrei käme - zu teuer. Berichten zufolge kann und will der BVB nicht mehr als zehn Mio. Euro ausgeben.
  • Andrea Belotti (28, vereinslos)

    Andrea Belotti (28, vereinslos)

    Auch der Europameister Belotti steht ohne Klub da. Dem Portal "tuttomercatoweb" zufolge will der BVB dem Ex-Turiner ein Angebot machen. Doch auch Nizza, West Ham, AS Roma oder Inter Mailand werden als Interessenten genannt.
  • Edin Dzeko (36, Inter Mailand)

    Edin Dzeko (36, Inter Mailand)

    Der Ex-Wolfsburger steht noch bis 2023 bei Inter Mailand unter Vertrag, spielt "calciomercato.it" zufolge aber in den Gedankenspielen des BVB eine Rolle. Die würden den Torjäger aber nur dann holen, wenn er keine Ablöse kostet, heißt es.
  • Mauro Icardi (29, PSG)

    Mauro Icardi (29, PSG)

    Geht es nach "Sky" kann sich Icardi einen Wechsel zum BVB vorstellen. Angesichts der großen Konkurrenzsituation bei PSG, die sich im vergangenen Jahr durch die Ankunft von Landsmann Lionel Messi noch verschärfte, sei mittlerweile kein Platz mehr für den 29-Jährigen.
  • Krzysztof Piatek (27, Hertha BSC)

    Krzysztof Piatek (27, Hertha BSC)

    Dem TV-Sender zufolge wird auch der Name Piatek beim BVB diskutiert. Der Pole besitzt in der Hauptstadt noch einen Vertrag bis 2025, dennoch soll ein vorzeitiger Abschied nicht ausgeschlossen sein. Möglich, dass der BVB ein Leihgeschäft aushandelt.
  • Jhon Córdoba (29, FK Krasnodar)

    Jhon Córdoba (29, FK Krasnodar)

    Der frühere Mainz-, Köln- und Hertha-Stürmer Jhon Córdoba, der aktuell in Russland seine Brötchen verdient, ist nach Informationen von "Sky Sport" ebenfalls ein Kandidat bei den Schwarz-Gelben.
  • Memphis Depay (28, FC Barcelona)

    Memphis Depay (28, FC Barcelona)

    Wäre ohne Zweifel ein absoluter Top-Transfer. Da Barca dringend Spieler von der Gehaltsliste bekommen muss und in Robert Lewandowski schon einen neuen Stürmer hat, rückt ein Abschied des Niederländers tatsächlich näher. Nach Angaben von Journalist Fabrizio Romano verhandelt Depay mittlerweile gar über einen ablösefreien Wechsel. Kontakt zum BVB hat es "Bild" zufolge aber noch nicht gegeben.
  • Arkadiusz Milik (28, Olympique Marseille)

    Arkadiusz Milik (28, Olympique Marseille)

    Arkadiusz Milik käme wohl nur für eine Leihe in Frage. Der Pole ist noch bis 2025 an Olympique Marseille gebunden. In der vergangenen Saison erzielte der 28-Jährige 20 Tore in 37 Pflichtspielen.
  • Umar Sadiq (25, UD Almeria)

    Umar Sadiq (25, UD Almeria)

    Das Portal "owngoalnigeria.com" will erfahren haben, dass der BVB mit Umar Sadiq eine Einigung erzielt hat. Der Nigerianer wäre aber mit 25 bis 30 Mio. Euro ziemlich teuer - und fällt somit nicht ins Beuteschema des BVB.
  • Giovanni Simeone (27, Hellas Verona)

    Giovanni Simeone (27, Hellas Verona)

    Die "Marca" aus Spanien hat den Sohn von Atlético-Trainer Diego Simeone beim BVB ins Spiel gebracht. Geht es nach "Ruhr Nachrichten", wurde das Gerücht aber vor allem deshalb gestreut, um mehr Aufmerksamkeit zu erzeugen. Der 27-Jährige wird daher nicht für die Borussia auflaufen.
  • Anthony Modeste (34, 1. FC Köln)

    Anthony Modeste (34, 1. FC Köln)

    Erfahren, torgefährlich und im Paket wohl finanziell umsetzbar: Anthony Modeste hat sich als eine der heißesten Optionen herauskristallisiert. Sein Kölner Coach Steffen Baumgart geht aber noch sehr entspannt mit den Spekulationen um: "Das ist nichts Außergewöhnliches. Uns werden auch Spieler angeboten, die woanders unter Vertrag stehen", sagte er gegenüber "Bild".
»

Torjäger 2022/2023

#Spieler11mTore
1FC Schalke 04Marius Bülter12
SV Werder BremenNiclas Füllkrug02
SC FreiburgMichael Gregoritsch02
FC Bayern MünchenJamal Musiala02
RB LeipzigChristopher Nkunku02