Heute Live
Bundesliga

HSV vs. Hertha in der Relegation: Noten und Einzelkritik

«
  • HSV vs. Hertha in der Relegation: Noten und Einzelkritik

    HSV vs. Hertha in der Relegation: Noten und Einzelkritik

    Nach dem 0:1 im Hinspiel bot Hertha BSC am Montag in der Bundesliga-Relegation gegen den Hamburger SV eine klare Leistungssteigerung an. Dank zweier Standardtore drehte der Hauptstadtklub die Niederlage aus dem ersten Duell noch herum und feierte im Volkspark den Klassenerhalt. Alle Akteure in der Einzelkritik:
  • HSV - TOR: Daniel Heuer Fernandes - Note: 3,5

    HSV - TOR: Daniel Heuer Fernandes - Note: 3,5

    Konnte direkt beim ersten Ball auf sein Tor nichts ausrichten. Parierte danach den unplatzierten Kopfball von Belfodil (8.) und war später gegen Tousart (31.) und Plattenhardt (54.) erneut zur Stelle, ehe er mit einem Patzer das 0:2 verschuldete. Hielt den HSV danach gegen Jovetic allerdings im Spiel (73.).
  • ABWEHR: Moritz Heyer (bis 82.) - Note: 2,5

    ABWEHR: Moritz Heyer (bis 82.) - Note: 2,5

    Verteidigte auf der rechte Abwehrseite in den ersten Minuten zu luftig, drehte dann aber mächtig auf. Sorgte mit seinen Flügelläufen für einen wichtigen Weckruf bei den Hanseaten. Gewann später auch den Großteil seiner Zweikämpfe. Gerade gegen Jovetic mit starker Quote.
  • Jan Gyamerah (ab 82.) - ohne Bewertung

    Jan Gyamerah (ab 82.) - ohne Bewertung

    Rückte auf die rechte Seite und interpretierte seine Rolle für die letzten Minuten sehr offensiv. Hinterlief ständig die ballführenden Mitspieler. Brachte über die Außenbahn aber keine echte Torgefahr mehr.
  • Mario Vuskovic - Note: 4,0

    Mario Vuskovic - Note: 4,0

    Wurde von der Anfangsoffensive der Hertha kalt erwischt und wirkte von Tempo und Intensität etwas überrascht. Fand nach einer Viertelstunde deutlich besser in die Partie. Verteidigte später ordentlich.
  • Sebastian Schonlau - Note: 4,5

    Sebastian Schonlau - Note: 4,5

    Hinterließ in der HSV-Abwehr in den ersten Minuten noch den besten Eindruck. Bei den direktesten Ideen der Gäste ging es für ihn aber eine Spur zu schnell. Seine Stärken im Spielaufbau konnte er wegen des intensiven Pressings der Hertha diesmal auch nur bedingt zeigen.
  • Miro Muheim - Note: 4,0

    Miro Muheim - Note: 4,0

    Ließ sich in manchen Szenen etwas zu leicht aus dem Spiel nehmen, verursachte zudem den Freistoß, der zum 0:2 führte. Fiel vorne durch ein paar gute Kombinationen mit Kittel auf. Ließ bei seinen Flankenversuchen aber Luft nach oben.
  • MITTELFELD: Jonas Meffert - Note: 3,5

    MITTELFELD: Jonas Meffert - Note: 3,5

    War anders als im Hinspiel nicht sofort ein Garant für Stabilität und Kompaktheit im Zentrum. Ging vor dem 0:1 den Laufweg von Boyata nicht konsequent mit. Fand später gegen eine Hertha, die das Zentrum überlud, dann aber öfter den richtigen Gegenspieler. Mit seiner Ruhe am Ball gegen das Pressing der Hertha wichtig.
  • Maximilian Rohr (bis 58.) - Note: 4,0

    Maximilian Rohr (bis 58.) - Note: 4,0

    Verlor auf seiner linken Zentrumsseite häufiger den Zugriff als im Hinspiel. Trat bei Angriffen seiner Mannschaft dafür immer wieder ins Rampenlicht. Variierte ständig die Positionen und war so schwer zu greifen. Trug das Leder dann mitunter mit mutigen Antritten in die Spitze.
  • Josha Vagnoman (ab 58.) - Note: 4,5

    Josha Vagnoman (ab 58.) - Note: 4,5

    Sollte über die linke Seite mehr Tempo bringen. Konnte seine Geschwindigkeit nur selten ausspielen. Ließ eine überraschende Großchance aus kurzer Distanz aus (78.). Viel mehr kam nicht von ihm.
  • Ludovit Reis - Note: 3,0

    Ludovit Reis - Note: 3,0

    Wirkte in den ersten Minuten gegen giftige Berliner nicht auf der Höhe. Deutete aber später seine feine Technik in den Angriffe seiner Mannschaft an. Seine Einzelaktionen sorgten für einige der gefährlichsten Momente (48., 89.).
  • Sonny Kittel - Note: 5,0

    Sonny Kittel - Note: 5,0

    Strahlte zwar Spielwitz aus, agierte in fast allen seinen Aktionen aber deutlich zu umständlich. Brachte bis auf wenige Ausnahmen nur wenig Zug in Richtung Tor. Dies wandelte sich auch nicht, als er von der linken Seite auf die Zehn ging.
  • Bakery Jatta (bis 74.) - Note: 4,5

    Bakery Jatta (bis 74.) - Note: 4,5

    Wurde mit langen Zuspielen in vielen Situationen gesucht. Konnte sich nach nervösem Auftakt immer häufiger losreißen. Leitete so teilweise im Alleingang gute Angriffe für die Hamburger ein. Im letzten Drittel in seinen Szenen aber enorm wechselhaft. Dosierte vielfach den letzten Pass nicht optimal.
  • Mikkel Kaufmann (ab 74.) - ohne Bewertung

    Mikkel Kaufmann (ab 74.) - ohne Bewertung

    Übernahm für den glücklosen Jatta. Betrieb läuferisch hohen Aufwand, blieb mit dem Leder aber viel schuldig.
  • ANGRIFF: Robert Glatzel - Note: 4,5

    ANGRIFF: Robert Glatzel - Note: 4,5

    Arbeitete mit Elan in der Sturmspitze und ließ sich vielfach auch etwas tiefer fallen. Gefiel mit seiner Einsatzbereitschaft und seiner Körperlichkeit, brachte aber fast keine Torgefahr zustande. War bei der Flanke von Jatta überrascht (61.), ansonsten im Strafraum ohne Szenen.
  • Hertha BSC - TOR: Oliver Christensen - Note: 3,0

    Hertha BSC - TOR: Oliver Christensen - Note: 3,0

    Musste auf der Linie vor der Pause überhaupt nicht eingreifen. Hinterließ bei hohen Bällen und Steilpässen aber einen souveränen Eindruck und war praktisch immer rechtzeitig draußen. Hielt im zweiten Durchgang gegen Reis (48.). Machte es mit seinem Abpraller gegen Heyer aber auch einmal spannend (50.).
  • ABWEHR: Peter Pekarik - Note: 2,5

    ABWEHR: Peter Pekarik - Note: 2,5

    Schaltete sich vielfach vorne mit ein und schlug zumindest punktuell richtig gute Flanken. War in der Rückwärtsbewegung meist dicht am Gegenspieler dran. Wurde nur ganz selten ausgespielt, wenn Kittel und Muheim zusammenarbeiteten.
  • Dedryck Boyata - Note: 1,5

    Dedryck Boyata - Note: 1,5

    Sorgte vorne mit seinem Kopfballtor nach Plattenhardt-Ecke für den Traumstart der Berliner (4.). Ging auch danach auf dem Platz voran. Führte gerade im eigenen Strafraum einige immens wichtige Zweikämpfe. Offenbarte dort überhaupt keine Schwächen. Ein wichtiger Faktor für den Klassenerhalt!
  • Marc Oliver Kempf - Note: 2,0

    Marc Oliver Kempf - Note: 2,0

    Bot wie Boyata defensiv eine klare Leistungssteigerung an. Hielt die Räume eng und klärte vielfach kompromisslos. Agierte mit dem Ball ebenfalls viel mutiger als im Heimspiel und leitete mehrfach gefährliche Angriffe an.
  • Marvin Plattenhardt (bis 82.) - Note: 1,0

    Marvin Plattenhardt (bis 82.) - Note: 1,0

    Spulte auf der linken Seite ein hohes Pensum ab. Brachte als Flügelverteidiger in vielen Szenen die Breite ins Spiel und schlug wiederholt gefährliche Flanken. Sorgte mit seinen Standards ebenfalls regelmäßig für höchste Gefahr. Bereitete den Führungstreffer vor (4.). Traf mit einem feinen Freistoß schließlich zum 2:0 (64.). Der Held des Abends bei Hertha.
  • Fredrik André Björkan (ab 82.) - ohne Bewertung

    Fredrik André Björkan (ab 82.) - ohne Bewertung

    Kam für Plattenhardt, der angeschlagen nicht mehr weitermachen konnte. Hatte die Außenbahn in den letzten Spielzügen nicht komplett im Griff, machte aber auch keine schweren Fehler mehr.
  • MITTELFELD: Santiago Ascacíbar - Note: 2,5

    MITTELFELD: Santiago Ascacíbar - Note: 2,5

    Kehrte nach Gelb-Sperre zurück in die erste Elf. Fügte sich als Balljäger stark ins Spiel ein und war phasenweise eine echte Bereicherung für sein Team. Verlor aber gerade Mitte der ersten Halbzeit etwas den Faden, am Ball dann mit vielen Fehlern.
  • Lucas Tousart - Note: 3,0

    Lucas Tousart - Note: 3,0

    Kam oftmals eine Spur zu spät in die Duelle, seine Einzelaktionen spielte er vorne ebenfalls meist nicht optimal aus. Ließ vor dem Tor zwei dicke Chance leichtfertig aus (31., 40.). Flog in der Nachspielzeit wegen Ballwegschlagens mit Gelb-Rot vom Platz. Dafür wie im Hinspiel mit starker Körpersprache.
  • Kevin-Prince Boateng (bis 90.) - Note: 1,5

    Kevin-Prince Boateng (bis 90.) - Note: 1,5

    Rückte in die Startelf, nachdem er im Hinspiel überhaupt nicht berücksichtigt wurde. Fand in der Offensive vielfach die freien Räume und war fast immer anspielbar. Setzte mit cleveren Pässen punktuell Akzente. War vor allem als Antreiber und Leader gefordert brachte sich so spielentscheidend ein.
  • Vladimír Darida (ab 90.) - ohne Bewertung

    Vladimír Darida (ab 90.) - ohne Bewertung

    Kam in der Nachspielzeit noch zu einem Abschluss, fiel ansonsten nur durch Zeitspiel auf.
  • Suat Serdar (bis 85.) - Note: 4,0

    Suat Serdar (bis 85.) - Note: 4,0

    War über weite Strecken der Partie nur Mitläufer. Bot spielerisch praktisch keine Highlights an. Gegen den Ball wirkten andere Berliner ebenfalls engagierter. Brachte nur 14 Pässe an den Mann und verlor über 70 Prozent seiner Zweikämpfe. Das ist zu wenig für ein solches Endspiel.
  • Niklas Stark (ab 85.) - ohne Bewertung

    Niklas Stark (ab 85.) - ohne Bewertung

    Sollte für die letzten Minuten das Mittelfeld zusätzlich stabilisieren. Wurde von Reis noch einmal überlaufen, anderen sprangen aber für ihn ein.
  • ANGRIFF: Ishak Belfodil (bis 82.) - Note: 2,5

    ANGRIFF: Ishak Belfodil (bis 82.) - Note: 2,5

    Bewegte sich viel in der Sturmspitze und konnte sich so vereinzelt von seinen Bewachern lösen. Ließ eine gute Chance per Kopf aus (8.). Spielte später eine noch bessere stark heraus (31.). Gerade als Initiator später einer der besten Berliner. Holte durch eine Einzelaktion den Freistoß heraus, der zum 2:0 führte.
  • Myziane Maolida (ab 82.) - ohne Bewertung

    Myziane Maolida (ab 82.) - ohne Bewertung

    Ersetzte den völlig entkräfteten Belfodil als zweite Spitze beim Bundesligisten. Echte Entlastungangriffe kamen von Hertha mit ihm auf dem Platz kaum noch.
  • Stevan Jovetic - Note: 3,0

    Stevan Jovetic - Note: 3,0

    Gewann zu wenige Zweikämpfe, um in der heißen Zone verlässlich für Gefahr zu sorgen. Bearbeitete im Rückraum aber unermüdlich seine Gegenspieler. Hatte später gerade in den Umschaltsituationen noch mehrfach gute Momente, wenn er etwas Platz bekam.
»