Heute Live
Formel 1
Formel 1

Formel 1: Noten und Einzelkritik zum Miami-GP

«
  • Formel 1: Noten und Einzelkritik zum Miami-GP

    Formel 1: Noten und Einzelkritik zum Miami-GP

    Was für ein Spektakel bei der Premiere des Miami-GP! In einem epischen Duell setzte sich Max Verstappen gegen Charles Leclerc durch und sicherte sich den Premierensieg in der Magic City. Leclercs Teamkollege Carlos Sainz belegte Platz drei, während die beiden Deutschen auf dramatische Art die fast schon sicheren Punkte verloren. Hier gibt's alle Fahrer in der Einzelkritik.
  • Ausfall: Guanyu Zhou (Alfa Romeo) - Keine Note

    Ausfall: Guanyu Zhou (Alfa Romeo) - Keine Note

    Musste sein Auto bereits in Runde 6 abstellen. Frühes Ende eines gebrauchten Wochenendes.
  • Ausfall: Lando Norris (McLaren) - Note: 4,0

    Ausfall: Lando Norris (McLaren) - Note: 4,0

    Ging in Runde 18 als erster Pilot aus den Top Ten an die Box. Kam mitten im Verkehr raus und verlor auch einen Platz an Schumacher. Kollidierte dann unglücklich mit Gasly, dessen Autobreite er offenbar unterschätzte. Wäre aber auch ohne den Zwischenfall wohl nicht in den Punkten gelandet.
  • Ausfall: Pierre Gasly (AlphaTauri) - Note: 3,0

    Ausfall: Pierre Gasly (AlphaTauri) - Note: 3,0

    Fuhr unauffällig, aber solide. War erstmals in Runde 40 im Blickpunkt, als Alonso in ihn reinfuhr. Verlor die sichergeglaubten Punkte durch die Kollision mit Norris, an der er jedoch keine Schuld trug. Musste mit Schäden an der Hinterachse aufgeben.
  • Ausfall: Sebastian Vettel (Aston Martin) - Note: 3,5

    Ausfall: Sebastian Vettel (Aston Martin) - Note: 3,5

    Musste nach Problem mit dem Benzin aus der Boxengasse starten. Ließ seine Racing-Skills im Infight mit Latifi aufblitzen, an dem er sich im Kurvengeschlängel vorbeiquetschte. Fuhr auch gegen Magnussen, Schumacher und Norrris die Krallen aus. Die realistische Chance auf Punkte war mit der Kollision mit Schumacher futsch - und sein Rennen wegen der Schäden am Auto vorzeitig vorbei.
  • P16: Kevin Magnussen (Haas) - Note: 4,5

    P16: Kevin Magnussen (Haas) - Note: 4,5

    Kam nach zehn Runden mit DRS-Hilfe erstmals an seinem Teamkollegen vorbei und damit auch in die Punkte. Wurde nur kurze Zeit später vom Team reingeholt. Mühte sich nach dem Stopp lange, um an Vettel vorbeizukommen und lieferte sich auch ein enges Duell mit Schumacher. Ging unter Safety Car zum Boxenstopp.
  • P15: Mick Schumacher (Haas) - Note: 4,5

    P15: Mick Schumacher (Haas) - Note: 4,5

    Erwischte einen sehr guten Start und kämpfte sich noch vor DRS-Freigabe auf P11 vor. Ging als Zehntplatzierter an die Box, verlor die Position aber aufgrund des früheren Stopps seines Teamkollegen. Bewahrte im zweiten Renndrittel im Verkehr die Ruhe und nutzte Magnussens Verbremser aus. Der Punktetraum platzte dann mit der Kollision mit Vettel - bitter.
  • P14: Nicholas Latifi (Williams) - Note: 5,0

    P14: Nicholas Latifi (Williams) - Note: 5,0

    Hielt auf seinen alten Schlappen zur Rennmitte überraschend gut mit Tsunoda auf frischen Reifen mit. Einmal mehr im Vergleich zum Teamkollegen blass und damit unter ferner liefen.
  • P13: Yuki Tsunoda (AlphaTauri) - Note: 5,0

    P13: Yuki Tsunoda (AlphaTauri) - Note: 5,0

    Konnte seine gute Startposition nicht in einen guten ersten Stint ummünzen. Kam als erster Pilot zum Stopp, besser wurde seine Pace dadurch aber auch nicht. Hätte das Rennen ohne das Chaos in der Schlussphase auf dem letzten oder vorletzten Platz beendet - und das auch zu Recht.
  • P12: Lance Stroll (Aston Martin) - Note: 2,5

    P12: Lance Stroll (Aston Martin) - Note: 2,5

    Musste nach Problem mit dem Benzin aus der Boxengasse starten. Behauptete sich im ersten Stint vor seinem Teamkollegen.
  • P11: Daniel Ricciardo (McLaren) - Note: 4,0

    P11: Daniel Ricciardo (McLaren) - Note: 4,0

    Sah im ersten Stint nicht gut gegen die Haas aus, fing sich dann aber etwas. Nutzte als einer von wenigen das Safety Car für einen Stopp und attackierte nochmals. Doch mit seiner Pace wären Punkte des Guten auch zu viel gewesen.
  • P10: Alex Albon (Williams) - Note: 2,0

    P10: Alex Albon (Williams) - Note: 2,0

    Hatte seinen Teamkollegen einmal mehr im Griff - und erlebte sein persönliches Melbourne 2.0. Schnupperte durch gute Pace und Strategie an den Punkten und staubte diese nach der Schumacher-Vettel-Kollision auch ab.
  • P9: Fernando Alonso (Alpine) - Note: 2,5

    P9: Fernando Alonso (Alpine) - Note: 2,5

    Der Gewinner des Starts mit vier gewonnenen Positionen. Dieser Fortschritt wurde durch einen langsamen Stopp zunichte gemacht. Attackierte Gasly im zweiten Renndrittel übereifrig, traf den AlphaTauri und wurde dafür mit fünf Sekunden belangt. Dass er dennoch punktete, ist Zeugnis seiner Klasse.
  • P8: Esteban Ocon (Alpine) - Note: 2,0

    P8: Esteban Ocon (Alpine) - Note: 2,0

    Fuhr ein unauffälliges Rennen, war kaum im Bild - bis er durch das Safety Car zum großen Gewinner wurde. Verlor durch diesen Stopp deutlich weniger Zeit und auch nur zwei Positionen. Nutzte seine Softs gut aus, hielt sich aus allem Chaos heraus und maximierte das Ergebnis.
  • P7: Valtteri Bottas (Alfa Romeo) - Note: 2,5

    P7: Valtteri Bottas (Alfa Romeo) - Note: 2,5

    Fuhr vom Start weg ein einsames Rennen: Konnte nicht mit der Spitze mithalten, war aber deutlich schneller als die Gruppe hinter ihm. Wäre ohne das Safety Car auch sicher Fünfter gewesen, verlor die Position jedoch nach einem Mauerkontakt an beide Mercedes.
  • P6: Lewis Hamilton (Mercedes) - Note: 2,5

    P6: Lewis Hamilton (Mercedes) - Note: 2,5

    Büßte seine beste Startposition direkt im Startgetümmel ein, auch weil Alonso ihm am Hinterrad traf. Plagte sich bereits früh nach seinem Stopp mit überhitzenden Reifen herum. Der Rennverlauf meinte es nicht gut mit ihm, dafür war P6 passabel.
  • P5: George Russell (Mercedes) - Note: 2,0

    P5: George Russell (Mercedes) - Note: 2,0

    Rutschte im Startgetümmel um drei Plätze nach hinten und ärgerte sich, analog zu Hamilton in Imola, fortan mit den Williams und Ocon herum. Bewies jedoch gutes Reifenmanagement und setzte die riskante Strategie gekonnt um. Unterm Strich schneller als Hamilton und setzte seine Top-5-Serie fort.
  • P4: Sergio Pérez (Red Bull) - Note: 3,0

    P4: Sergio Pérez (Red Bull) - Note: 3,0

    Hielt stets gut mit Sainz mit, kratzte an dessen DRS-Fenster. Lieferte sich in Runde 20 eine heftige Debatte über Funk mit seinem Renningenieur, nachdem er Leistungsverlust bemerkte. Nutzte das Safety-Car für einen Wechsel auf frische Mediums, verschätzte sich jedoch beim finalen Angriff.
  • P3: Carlos Sainz (Ferrari) - Note: 2,5

    P3: Carlos Sainz (Ferrari) - Note: 2,5

    Verlor die Position direkt nach Kurve 1 an Verstappen. Konnte sich zunächst gegen Pérez verteidigen und sogar absetzen. Der verpatzte Boxenstopp führte die Beiden wieder näher zusammen, aber auch nur kurz - bis zum Safety Car. Doch auch danach behielt er kühlen Kopf und schiffte das Podium nach Hause.
  • P2: Charles Leclerc (Ferrari) - Note: 2,0

    P2: Charles Leclerc (Ferrari) - Note: 2,0

    Konnte sich nicht gegen Verstappens Attacke wehren und verlor recht rasch den Anschluss zum WM-Rivalen, auch wegen eines Verbremsers. Beklagte sich Mitte des Rennens über die Fahrbarkeit des Autos und kam in Runde 25 zum Stopp. Wurde durch das Safety Car nochmal an Verstappen herangespült, einen Angriff konnte er aber nicht mehr setzen.
  • P1: Max Verstappen (Red Bull) - Note: 1,0

    P1: Max Verstappen (Red Bull) - Note: 1,0

    Starker Start, schlaues Management und schlug dann zu: In Runde 9 legte er sich Leclerc zurecht und zog vorbei. Konnte es sich sogar leisten, nicht direkt auf Leclercs Stopp zu reagieren. Nervenstark beim Safety-Car-Restart und auch danach als sein Rivale Druck auf ihn ausübte. Doch diesem hielt er stand und siegte verdient.
»

Formel 1 2022

BahrainBahrain GP18.03. - 20.03.
Saudi-ArabienSaudi-Arabien GP25.03. - 27.03.
AustralienAustralien GP08.04. - 10.04.
ItalienImola GP22.04. - 24.04.
USAMiami GP06.05. - 08.05.
SpanienSpanien GP20.05. - 22.05.
MonacoMonaco GP26.05. - 29.05.
AserbaidschanAserbaidschan GP10.06. - 12.06.
KanadaKanada GP17.06. - 19.06.
GroßbritannienGroßbritannien GP01.07. - 03.07.
ÖsterreichÖsterreich GP08.07. - 10.07.
FrankreichFrankreich GP22.07. - 24.07.
UngarnUngarn GP29.07. - 31.07.
BelgienBelgien GP26.08. - 28.08.
NiederlandeNiederlande GP02.09. - 04.09.
ItalienItalien GP09.09. - 11.09.
SingapurSingapur GP30.09. - 02.10.
JapanJapan GP07.10. - 09.10.
USAUSA GP21.10. - 23.10.
MexikoMexiko GP28.10. - 30.10.
BrasilienBrasilien GP11.11. - 13.11.
VA EmirateAbu Dhabi GP18.11. - 20.11.