Heute Live
Bundesliga

Diese Winter-Transfers könnten noch über die Bühne gehen

«
  • Diese Winter-Transfers könnten noch über die Bühne gehen

    Diese Winter-Transfers könnten noch über die Bühne gehen

    Die ganz großen Knaller-Transfers lassen in der bisherigen Winter-Wechselperiode noch auf sich warten. Den teuersten Deal zurrte der FC Barcelona, der Ferran Tores für 55 Millionen Euro von Manchester City loseiste, bislang fest. Doch dabei wird es kaum bleiben - folgende Fußball-Promis gelten ebenfalls als Wechselkandidaten:
  • Pierre-Emerick Aubameyang (FC Arsenal)

    Pierre-Emerick Aubameyang (FC Arsenal)

    Pierre-Emerick Aubameyang spielt beim FC Arsenal keine Rolle mehr. Nach wiederholten Disziplinlosigkeiten verlor er nicht nur die Kapitänsbinde, der 32-Jährige durfte nicht einmal mehr mit den Gunners trainieren. Laut "tuttomercatoweb" soll nicht nur Ex-Klub BVB, sondern auch Barça und auch Juventus interessiert sein. Der "Mirror" bringt zudem das neureiche Newcastle ins Spiel.
  • Donny van de Beek (Manchester United)

    Donny van de Beek (Manchester United)

    Auch unter Ralf Rangnick läuft es für Donny van de Beek alles andere als gut bei Manchester United. Laut den "Manchester Evening News" wurde der Spielmacher dem BVB sowie Newcastle United angeboten. Sowohl Dortmund als auch die "Magpies" sollen nicht abgeneigt sein. Es soll zunächst eine Leihe im Raum stehen.
  • Julian Draxler, Thilo Kehrer und Abdou Diallo (Paris Saint-Germain)

    Julian Draxler, Thilo Kehrer und Abdou Diallo (Paris Saint-Germain)

    PSG muss laut der "L'Équipe" bis zum Sommer noch viel Geld einsparen, um die Transferoffensive aus dem vergangenen Sommer zu finanzieren. Julian Draxler dürfte die französische Star-Truppe dem Bericht zufolge für rund 20 Millionen Euro verlassen. Doch der 28-Jährige will eigentlich in Paris bleiben. Auch Thilo Kehrer und Ex-BVB-Verteidiger Abdou Diallo dürften PSG im Januar verlassen.
  • Sergino Dest (FC Barcelona)

    Sergino Dest (FC Barcelona)

    Sergiño Dest scheint beim FC Barcelona unter Xavi nicht mehr allzu sehr gefragt zu sein. Die finanziell angeschlagenen Katalanen stehen einem Wechsel grundsätzlich offen gegenüber. Laut "ESPN" hat der FC Bayern den Katalanen bereits eine Leihe inklusive Kaufoption in Höhe von 25 Millionen Euro vorgeschlagen. Auch Chelsea und Atlético Madrid werden mit dem US-Amerikaner in Verbindung gebracht.
  • Denis Zakaria und Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach)

    Denis Zakaria und Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach)

    Die beiden Leistungsträger der Fohlen haben angekündigt, Gladbach im Sommer ablösefrei zu verlassen. Manager Max Eberl hat nicht ausgeschlossen, im Winter mit einem Verkauf noch eine Ablöse einzunehmen. Während Ginter von Inter Mailand umworben wird, steht Zakaria wohl bei einigen englischen Vereinen auf dem Zettel. Darunter Manchester United.
  • Dusan Vlahovic (AC Florenz)

    Dusan Vlahovic (AC Florenz)

    Der FC Arsenal will unbedingt im Sturmzentrum nachlegen. Dusan Vlahovic gehört zu den begehrtesten Stürmern Europas und wäre hierfür eine ideale Besetzung. Laut dem "Independent" sind die Gunners bereit, den Serben im Winter für 75 Mi0. Euro unter Vertrag zu nehmen. Ein schwieriges Unterfangen, aber nicht unmöglich.
  • Nadiem Amiri (Bayer 04 Leverkusen)

    Nadiem Amiri (Bayer 04 Leverkusen)

    Verabschiedet sich Amiri überraschend bereits im Winter von der Werkself? "Sky Italia" meldet, dass der deutsche Nationalspieler vor einem Wechsel zum FC Genua in die Serie A steht. Interessant: Dort könnte bald Bruno Labbadia als Cheftrainer anfangen.
  • Luka Jovic (Real Madrid)

    Luka Jovic (Real Madrid)

    Der Schritt von Eintracht Frankfurt zu Real Madrid war für Luka Jovic wohl zu groß. Der serbische Nationalspieler fasst bei den Königlichen kaum Fuß und soll auf der Abschussliste der Königlichen stehen. Das Online-Portal "fichajes" bringt deswegen den BVB als Interessenten ins Gespräch. "Football.London" hingegen will erfahren haben, dass der FC Arsenal den 24-Jährigen genauer beobachte.
  • Aaron Ramsey (Juventus Turin)

    Aaron Ramsey (Juventus Turin)

    Der 31-jährige Waliser spielt bei der "Alten Dame" nicht nur verletzungsbedingt keine Rolle mehr. Die Italiener würden Ramsey eventuell sogar ohne Ablöse ziehen lassen, berichtete die "Sun". Als Interessenten gelten West Ham, Newcastle und Everton. Die "Toffees" sollen bereits den Kontakt zum Spieler aufgenommen haben, berichtet "thehardtackle". Ein Angebot von Crystal Palace habe der Ex-Arsenal-Spieler allerdings abgelehnt.
  • Mauro Icardi (Paris Saint-Germain)

    Mauro Icardi (Paris Saint-Germain)

    Icardi hat trotz des ganzen Trubels rund um sein Privatleben und der großen Konkurrenz in Paris immer wieder seine Klasse aufblitzen lassen. Laut Gianluca Di Marzio soll nun Juventus an einer Leihe mit Kaufoption interessiert sein.
  • Anthony Martial (Manchester United)

    Anthony Martial (Manchester United)

    Martial spielt nach der United-Transferoffensive im vergangenen Sommer keine große Rolle mehr in den Plänen der Engländer. Das Portal "90Min" bringt nun Juventus ins Gespräch. Die Italiener sind auf der Suche nach einem Ersatz für den verletzten Federico Chiesa. Laut der "Sport" hat auch Barça Interesse am Franzosen.
  • Dele Alli (Tottenham Hotspur)

    Dele Alli (Tottenham Hotspur)

    Das einstige Toptalent der "Spurs" gehört schon länger nicht mehr zu den Stammkräften der Londoner. Für Newcastle United hingegen soll der 25-Jährige durchaus interessant sein. Der neureiche Abstiegskandidat soll dem "Express" zufolge an einer Verpflichtung im Januar arbeiten. Tottenham würde Alli per Leihe ziehen lassen und Newcastle soll auf eine Kaufoption bestehen. Ob der Spieler Interesse an der Aufgabe habe, ist nicht bekannt.
»

Torjäger 2021/2022

#Spieler11mTore
1FC Bayern MünchenRobert Lewandowski535
2Bayer LeverkusenPatrik Schick124
3Borussia DortmundErling Haaland622
41. FC KölnAnthony Modeste120
RB LeipzigChristopher Nkunku120