Heute Live

Das Crashkosten-Ranking der Formel-1-Teams

«
  • Das Crashkosten-Ranking der F1-Teams

    Das Crashkosten-Ranking der F1-Teams

    Das niederländische Portal "f1maximaal" hat die Crash-Kosten der einzelnen Fahrer zusammengestellt. Naturgemäß können die Zahlen nur grobe Schätzungen sein, stellen aber einen ungefähren Richtwert dar. Welches Team musste das meiste Geld nach Crashs seiner Fahrer in die Hand nehmen? Das Ranking im Überblick:
  • Platz 10: Alpine F1 Team | 595.000 Euro

    Platz 10: Alpine F1 Team | 595.000 Euro

    Alonso: 315.000 Euro, Ocon: 280.000 Euro
  • Platz 9: McLaren | 2.166.000 Euro

    Platz 9: McLaren | 2.166.000 Euro

    Norris: 1.453.000 Euro, Ricciardo: 713.000 Euro
  • Platz 8: Alfa Romeo Racing | 2.804.000 Euro

    Platz 8: Alfa Romeo Racing | 2.804.000 Euro

    Räikkönnen: 1.950.000 Euro, Giovinazzi: 854.000 Euro
  • Platz 7: Aston Martin F1 Team | 3.346.000

    Platz 7: Aston Martin F1 Team | 3.346.000

    Stroll: 2.686.000, Vettel: 660.000 Euro
  • Platz 6: Alpha Tauri | 3.719.500 Euro

    Platz 6: Alpha Tauri | 3.719.500 Euro

    Tsunoda: 2.606.500 Euro, Gasly: 1.113.000 Euro
  • Platz 5: Mercedes-ARG Petronas | 3.948.500 Euro

    Platz 5: Mercedes-ARG Petronas | 3.948.500 Euro

    Bottas: 2.713.400, Hamilton: 1.235.000 Euro
  • Platz 4: Red Bull Racing | 4.828.000 Euro

    Platz 4: Red Bull Racing | 4.828.000 Euro

    Verstappen: 3.889.000 Euro, Pérez: 939.000 Euro
  • Platz 3: Williams Racing | 4.961.500 Euro

    Platz 3: Williams Racing | 4.961.500 Euro

    Latifi: 3.116.500, Russell: 1.845.000 Euro
  • Platz 2: Ferrari | 5.802.00 Euro

    Platz 2: Ferrari | 5.802.00 Euro

    Leclerc: 4.046.000 Euro, Sainz: 1.756.000 Euro
  • Platz 1: Haas | 6.680.500 Euro

    Platz 1: Haas | 6.680.500 Euro

    Schumacher: 4.212.500 Euro, Mazepin: 2.468.000
»