Anzeige

Peter Neururer - ein Trainer der alten Schule

«
  • Markenzeichen: Langes Haar und Schnäuzer

    Markenzeichen: Langes Haar und Schnäuzer

    Auch wenn Peter Neururer zuletzt nicht mehr so lange Haare wie hier während seiner Zeit beim 1. FC Saarbrücken (1992) getragen hat, haben seine Haarpracht und vor allem sein Schnauzbart das Bild zu seiner Person maßgeblich geprägt. Die Karriere des Kulttrainers zum Durchklicken:
  • Kult bei den Fans

    Kult bei den Fans

    Besonders bei den Fans des VfL Bochum genießt der extrovertierte Trainer Kultstatus. Mit seinen Tanzeinlagen vor der Ostkurve tanzte sich der Fußballlehrer in die Herzen der Blau-Weißen.
  • Immer gut lachen

    Immer gut lachen

    Ob mit den Kollegen oder vor den Fernsehkameras, Neururer ist fast immer für einen Spaß zu haben.
  • Das Leiden an der Linie

    Das Leiden an der Linie

    Gerne haderte Peter Neururer in seiner Coaching-Zone mal mit dem Geschehen auf dem Platz...
  • Kaum zu bremsen

    Kaum zu bremsen

    ... und schoss dabei schon mal über das Ziel hinaus.
  • Der Tribünengast

    Der Tribünengast

    Aufgrund seiner Ausraster musste er des Öfteren den Gang von der Trainerbank auf die Tribüne antreten. Auf den Stadiontribünen einiger Westklubs ist Peter Neururer ohnehin gerne mal anzutreffen.
  • Die große Liebe

    Die große Liebe

    Neben dem VfL Bochum und dem 1. FC Köln macht Peter Neururer vor allem aus seiner Sympathie zum FC Schalke 04 keinen Hehl. Von 1989 bis 1990 Trainer auf Schalke und aktuell immer noch Vereinsmitglied, dürfen ihn die Königsblauen nach eigener Aussage immer anrufen, wenn man ihn brauchen sollte.
  • Dem Geißbock verbunden

    Dem Geißbock verbunden

    In einem Atemzug mit dem FC Schalke betont Neururer immer gerne auch seine Bereitschaft, noch einmal beim 1. FC Köln zu arbeiten. Beim FC war er von 1996 bis 1997 tätig.
  • Der größte Erfolg

    Der größte Erfolg

    Sportlich ist der Name Peter Neururer aber vor allem mit dem VfL Bochum verbunden. Hier arbeitete er bereits von 2001 bis 2005 erfolgreich, schaffte 2002 den Aufstieg in die erste Liga und 2004 sogar den Einzug in den UEFA-Cup.
  • Das "Feierbiest"

    Das "Feierbiest"

    Und hat Peter Neururer erstmal irgendwo Erfolg, dann lässt er seinen Emotionen freien Lauf.
  • Der Tänzer

    Der Tänzer

    Von der Bierdusche bis zur Tanzeinlage beherrscht die westfälische Frohnatur die komplette Party-Klaviatur.
  • Die dunkelste Stunde

    Die dunkelste Stunde

    Während seiner Pause vom aktiven Fußballgeschäft erlitt Neururer 2012 während eines Golfspiels einen Herzinfakt. Er erholte sich davon aber gut und schaffte 2013 beim VfL Bochum das Comeback auf der Trainerbank.
  • Die TV-Präsenz

    Die TV-Präsenz

    Einer Kamera oder einem Mikro ging Neururer während seiner Trainer-Tätigkeit selten aus dem Weg. Kein Wunder, dass der gebürtige Marler von sich behauptet, er beherrsche die "Verbalerotik".
  • Dauergast in Expertenrunden

    Dauergast in Expertenrunden

    Doch auch wenn man Peter Neururer wohl so schnell nicht mehr auf einer Trainerbank sehen dürfte, als Dauergast in den Expertenrunden deutscher TV-Sender werden wir ihn wohl so schnell nicht aus den Augen verlieren.
  • Neue Gelassenheit

    Neue Gelassenheit

    Seit seinem Ausscheiden beim VfL Bochum schiebt Neururer in der Freizeit öfters eine ruhigere Kugel. Der Fußball-Trainer ist in seiner Freizeit passionierter Hobby-Golfer.
»
Anzeige