powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Gladbach vs. FC Bayern: Noten und Einzelkritik

«
  • Gladbach vs. FC Bayern: Noten und Einzelkritik

    Gladbach vs. FC Bayern: Noten und Einzelkritik

    Was für eine Demontage! Gladbach überrollte den FC Bayern mit 5:0, die Fohlen legten den Grundstein schon in der Anfangsphase und führten nach 20 Minuten mit 3:0. Der FC Bayern scheidet unterdessen zum zweiten Mal in Folge in der zweiten Runde des DFB-Pokals aus. Alle Akteure des denkwürdigen Abends in der Einzelkritik:
  • Gladbach - TOR: Yann Sommer - Note 2,0

    Gladbach - TOR: Yann Sommer - Note 2,0

    Im ersten Abschnitt nur ein Mal gefordert, packte bei Gnabrys Direktabnahme im Nachfassen zu (35.). Zeichnete sich später gegen Goretzkas abgefälschtem Schuss (49.) und Gnabrys Kanone (60.) zwei weitere Male aus. Spätestens nach Tolissos Lattentreffer (77.) etwas im Glück, dass die Null bis zum Schluss stand.
  • ABWEHR: Joe Scally (bis 69.) - Note 2,0

    ABWEHR: Joe Scally (bis 69.) - Note 2,0

    Schaltete sich gefällig mit in die Offensive ein, dem zwischenzeitlichen 2:0 (15.) ging ein entschlossener Antritt des US-Boys voraus. Klebte Sané meist schon bei der Ballannahme an den Fersen und provozierte so einige Ballverluste der Münchner.
  • Patrick Herrmann (ab 69.) - Note 3,0

    Patrick Herrmann (ab 69.) - Note 3,0

    Interpretierte seine Position als rechter Schienenspieler naturgemäß noch offensiver als Scally vor ihm. Schlug einige scharfe Flanken, die allerdings keinen Abnehmer fanden. Defensiv mit kleineren Nachlässigkeiten - das fiel nicht ins Gewicht.
  • Matthias Ginter - Note 1,5

    Matthias Ginter - Note 1,5

    Nach auskurierter Krankheit zurück in der Gladbacher Defensive. Strahlte in der einzigen leicht brenzligen Phase kurz vor der Pause viel Ruhe aus. Spielte einige punktgenaue Pässe in die Spitze, wie etwa vor Embolos Großchance (11.). Gewann darüber hinaus jeden seiner Zweikämpfe.
  • Nico Elvedi - Note 1,0

    Nico Elvedi - Note 1,0

    Verteidigte Lewandowski als zentraler Abwehrspieler in einer Art Manndeckung und nahm den Polen praktisch komplett aus dem Spiel. Agierte in den meisten Situationen unglaublich abgeklärt. Eine bärenstarke Leistung des Schweizers.
  • Jordan Beyer (bis 52.) - Note 2,5

    Jordan Beyer (bis 52.) - Note 2,5

    Rückte auf die linke Seite in Gladbachs Dreierkette. Vor allem bei langen Bällen eine absolute Bank in der Luft. Bei den Zweikämpfen am Boden insbesondere gegen Gnabry mit Schwächen. Verletzte sich bei einer Abwehr-Grätsche am Oberschenkel und musste kurz nach Wiederanpfiff raus.
  • Luca Netz (ab 52.) - Note 2,0

    Luca Netz (ab 52.) - Note 2,0

    Brauchte nicht lange, um sich auf dem linken Flügel einzufinden: Steckte im richtigen Moment auf Embolo durch, der das 5:0 markierte (57.). Sorgte mit gefälligen Dribblings mehrfach für Unruhe im Münchner Strafraum.
  • Ramy Bensebaini - Note 1,5

    Ramy Bensebaini - Note 1,5

    In der Anfangsphase enorm offensiv ausgerichtet. Verwertete Hofmanns tolles Zuspiel aus 16 Metern zum zwischenzeitlichen 2:0 (15.) und legte nur wenige Minuten später frech per Elfmeter nach (21.). Defensiv lediglich mit kleinen Wacklern im Stellungsspiel.
  • MITTELFELD: Denis Zakaria - Note 1,0

    MITTELFELD: Denis Zakaria - Note 1,0

    Beherrschte mit seiner Dynamik über weite Strecken das Mittelfeld. Verbuchte ganz viele Ballgewinne im Zentrum und erstickte die Münchner Angriffsbemühungen größtenteils schon im Keim. Setzte einen Schlenzer nur knapp am langen Pfosten vorbei (12.), scheiterte später im Eins-gegen-Eins an Neuer (54.).
  • Manu Koné - Note 1,0

    Manu Koné - Note 1,0

    Fing Davies Fehlpass nach wenigen Sekunden ab, schaltete sofort in die Offensive und schob überlegt aus zehn Metern zur Führung ein (2.). Bildete gemeinsam mit Zakaria ein unheimlich zweikampfstarkes Mittelfeld-Duo. Koné gelang an diesem berauschenden Pokal-Abend quasi alles.
  • Lars Stindl (bis 69.) - Note 2,0

    Lars Stindl (bis 69.) - Note 2,0

    Riss mit einem tollen Laufweg die entscheidende Lücke zwischen Upamecano und Pavard, die Bensebainis 2:0 (15.) ermöglichte. Suchte insbesondere Hofmann und Embolo mit blitzschnellen Pässen in die Tiefe. In der Anfangsphase gelang das überragend, mit zunehmender Spieldauer fehlte mehr und mehr die Präzision.
  • Alassane Pléa (ab 69.) - Note 3,5

    Alassane Pléa (ab 69.) - Note 3,5

    Konnte nicht an die furiose Offensiv-Leistung seiner Teamkameraden anknüpfen. Prallte auf dem Weg in den Strafraum häufig an Süle ab. Brachte keinen Torschuss zustande.
  • Jonas Hofmann (bis 73.) - Note 2,5

    Jonas Hofmann (bis 73.) - Note 2,5

    Vergab frei vor Neuer noch leichtfertig, weil er im entscheidenden Moment das Tempo verschleppte (11.). Umso besser sein Assist, als er mit ganz viel Übersicht den mitgelaufenen Bensebaini bediente (15.). Wirkte im zweiten Abschnitt platt und hatte keine Torraumszene mehr.
  • Florian Neuhaus (ab 73.) - ohne Bewertung

    Florian Neuhaus (ab 73.) - ohne Bewertung

    Spielte die letzte Viertelstunde im Zentrum unaufgeregt runter. Hatte dabei keine großen Probleme - auch, weil das Spiel relativ entspannt dem Ende entgegenplätscherte.
  • ANGRIFF: Breel Embolo (bis 73.) - Note 1,0

    ANGRIFF: Breel Embolo (bis 73.) - Note 1,0

    An allen drei frühen Gladbacher Toren beteiligt: Bereitete Konés Tor direkt vor (2.), vor dem 2:0 setzte er Vorlagengeber Hofmann klasse in Szene (15.) und holte gegen Hernández einen Elfmeter raus (21.). Belohnte sich nach einer wahren Energieleistung mit dem 4:0 (51.) und legte wenig später das 5:0 mit einem satten Flachschuss nach (57.).
  • Marcus Thuram (ab 73.) - ohne Bewertung

    Marcus Thuram (ab 73.) - ohne Bewertung

    Nach zweimonatiger Verletzungspause zurück auf dem Rasen. Die fehlende Spielpraxis merkte man dem Franzosen noch an, rannte sich mehrfach an Süle fest.
  • FC Bayern - TOR: Manuel Neuer - Note 3,0

    FC Bayern - TOR: Manuel Neuer - Note 3,0

    Hielt, was zu halten war. Zeigte besonders gegen Embolo (11.) und Zakaria (54.) zwei Riesen-Reflexe. Wurde von seinen Vordermännern ein ums andere Mal im Stich gelassen und war bei allen Gegentreffern chancenlos. Ein gebrauchter Abend für den Schlussmann.
  • ABWEHR: Benjamin Pavard - Note 6,0

    ABWEHR: Benjamin Pavard - Note 6,0

    Als Rechtsverteidiger auf verlorenem Posten. Ließ Bensebaini in entscheidenden Situationen völlig ungedeckt, der Algerier bedankte sich mit dem Treffer zum 2:0 (15.). Gewann insgesamt nicht einmal 20 Prozent seiner Zweikämpfe, ein desolater Wert.
  • Dayot Upamecano (bis 55.) - Note 6,0

    Dayot Upamecano (bis 55.) - Note 6,0

    Stand über die gesamte Spieldauer völlig neben sich. Verlor nicht nur das Schlüsselduell vor dem frühen Gegentreffer (2.), sondern lud Hofmann (9.), Embolo (11.) und Zakaria (54.) durch kapitale Schnitzer zu drei weiteren Großchancen ein. Auch beim 0:4 total orientierungslos (51.).
  • Niklas Süle (ab 55.) - Note 4,0

    Niklas Süle (ab 55.) - Note 4,0

    Süles Einwechslung erlöste Upamecano. War jedoch selbst nur wenige Minuten auf dem Rasen, bis Gladbach ihn das erste Mal überrumpelte und erneut zuschlug (57.). Hielt immerhin Pléa und Thuram gegen Ende der Partie in Schach.
  • Lucas Hernández - Note 6,0

    Lucas Hernández - Note 6,0

    Auch wenn er am Donnerstag keine Haftstrafe antreten muss, spielte der Franzose alles andere als befreit auf. Im Gegenteil: Verursachte mit einem unbedachten Einsteigen gegen Embolo einen Foulelfmeter (20.). Hob vor dem 0:5 (57.) entscheidend das Abseits auf. Die Abstimmung mit Upamecano stimmte überhaupt nicht.
  • Alphonso Davies (bis 55.) - Note 6,0

    Alphonso Davies (bis 55.) - Note 6,0

    Verpasste die letzten beiden Partien wegen Oberschenkelproblemen. Spielte nach wenigen Sekunden einen schlampigen Pass vor den eigenen Strafraum, den Gladbach prompt zur Führung verwertete (2.). Stand defensiv mehrfach falsch, offensive Impulse gingen vom Kanadier keine aus.
  • Kingsley Coman (ab 55.) - Note 5,0

    Kingsley Coman (ab 55.) - Note 5,0

    Nur kurz als Linksverteidiger aufgeboten, rutschte kurz darauf eine Position nach vorne. Hier wie dort ohne wirklich nennenswerte Aktion. Verzettelte sich im Dribbling in regelmäßigen Abständen.
  • MITTELFELD: Joshua Kimmich - Note 6,0

    MITTELFELD: Joshua Kimmich - Note 6,0

    Die Partie lief völlig an Kimmich vorbei, der im Zentrum reihenweise von Zakaria und Koné abgekocht wurde. Ließ sich in der Folge zu einer Reihe an Frustfouls hinreißen. Ein extrem schwacher Auftritt des Mittelfeldmotors.
  • Leon Goretzka (bis 64.) - Note 4,0

    Leon Goretzka (bis 64.) - Note 4,0

    Zuletzt erkältet, gegen Gladbach wieder in der Münchner Schaltzentrale. Einer der wenigen Münchner, die sich in der ersten Halbzeit aufbäumten. Setzte einen Fernschuss leicht drüber (35.) und steckte toll auf Sané durch (43.). Nach rund einer Stunde angeschlagen ausgewechselt.
  • Corentin Tolisso (ab 64.) - Note 3,0

    Corentin Tolisso (ab 64.) - Note 3,0

    Kam einem Münchner Treffer noch am nächsten: platzierte einen Kopfball nach einer Ecke an der Latte (77.). Schaffte es besser als Goretzka, einige Gladbacher Zuspiele in die Spitze abzufangen.
  • Serge Gnabry (bis 67.) - Note 4,5

    Serge Gnabry (bis 67.) - Note 4,5

    Verbuchte den einzigen, letztlich zu zentralen Münchner Schuss auf das Gladbacher Tor in den ersten 45 Minuten. Schaffte es nicht, sein Tempo auszuspielen und kam etliche Male nicht an Beyer vorbei. Zwang Sommer immerhin mit einem echten Knaller zu einer Flugeinlage (60.).
  • Josip Stanisic (ab 67.) - Note 4,0

    Josip Stanisic (ab 67.) - Note 4,0

    Tauchte nur Sekunden nach seiner Einwechslung gefährlich vor Sommer auf, setzte den Volley allerdings zu überhastet drüber. Blieb ansonsten blass.
  • Thomas Müller - Note 6,0

    Thomas Müller - Note 6,0

    Hing in der Gladbacher Hälfte völlig in der Luft. Hatte zwischen der giftig nach vorne verteidigenden Dreierkette und den beiden Sechsern Zakaria und Koné keine Räume zur Entfaltung. Dass Müller am gegnerischen Fünfmeterraum einen Kimmich-Schuss blockte (71.), passte ins Bild.
  • Leroy Sané - Note 4,5

    Leroy Sané - Note 4,5

    Leistete sich viele fahrige Ballverluste und Abspielfehler, arbeitete aber ebenso unermüdlich mit in der Defensive und bügelte seine eigenen Fehler wieder aus. Verlor frei vor Sommer etwas die Übersicht und brachte keinen Torschuss zustande (43.).
  • ANGRIFF: Robert Lewandowski - Note 6,0

    ANGRIFF: Robert Lewandowski - Note 6,0

    In der ersten Halbzeit lediglich elf Mal am Ball, strahlte keinerlei Torgefahr aus. Trat lediglich bei einem Kopfball in Sommers Hände in Erscheinung (59.). Der Weltfußballer war im festen Griff von Elvedi und Co.
»