powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

DFB vs. Nordmazedonien: Noten und Einzelkritik

«
  • DFB vs. Nordmazedonien: Noten und Einzelkritik

    DFB vs. Nordmazedonien: Noten und Einzelkritik

    Am Montagabend traf die deutsche Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation auf Nordmazedonien. In einem lange Zeit zähen Spiel behielt das Team von Bundestrainer Hansi Flick die Ruhe und gewann am Ende standesgemäß mit 4:0 in Skopje. Alle DFB-Stars in der Einzelkritik:
  • TOR: Manuel Neuer - Note: 3,0

    TOR: Manuel Neuer - Note: 3,0

    Kehrte nach seiner Muskelverletzung ins Tor des DFB-Teams zurück. Hielt den einzigen Schuss auf sein Tor durch Elmas ohne Mühe (27.). Mit dem Ball am Fuß wie üblich sicher. Insgesamt ein eher ruhiger Arbeitstag für die Nummer eins.
  • ABWEHR: David Raum - Note: 3,5

    ABWEHR: David Raum - Note: 3,5

    Stand erstmals bei der A-Nationalmannschaft in der Startelf und übernahm die Position auf der linken Abwehrseite. Zeigte sich im Vorwärtsgang durchaus engagiert. Schlug zumindest vereinzelt gefährliche Flanken, lief sich aber auch mehrfach fest. Offenbarte in seinem Rücken oftmals Räume zum Kontern.
  • Niklas Süle - Note: 3,0

    Niklas Süle - Note: 3,0

    Ordnete die deutsche Defensive als Abwehrchef, war aber nicht ganz so dominant wie gegen Rumänien. Zeigte sich in den Laufduellen hellwach, auf der letzten Linie im Positionsspiel derweil mit kleineren Nachlässigkeiten.
  • Thilo Kehrer - Note: 3,5

    Thilo Kehrer - Note: 3,5

    Rückte von der linken Seite in die Innenverteidigung. Offenbarte dort zu Beginn leichte Abstimmungsprobleme. Die Zuordnung in der Box stimmte nicht immer bei ihm. Steigerte sich mit der Zeit deutlich.
  • Lukas Klostermann - Note: 3,0

    Lukas Klostermann - Note: 3,0

    Verteidigte die seltenen Vorstöße über seine Seite mehrheitlich konsequent. Bot auch sonst einen fehlerarmen Auftritt an. Im Vorwärtsgang nur mit angezogener Handbremse unterwegs.
  • MITTELFELD: Leon Goretzka (bis 61.) - Note: 4,5

    MITTELFELD: Leon Goretzka (bis 61.) - Note: 4,5

    Deutete aus dem Zentrum zu Beginn gute Ideen in der Spielverlagerung an. Tauchte in der Folge aber ab. Zeigte sich in den Zweikämpfen seltsam anfällig und gewann nur eines seiner neun Duelle. Kam deshalb auch nur selten zu eigenen Szenen im finalen Drittel. Insgesamt ein überraschend schwacher Auftritt des sonst so zuverlässigen Bayern-Stars.
  • Florian Wirtz (ab 61.) - Note: 2,5

    Florian Wirtz (ab 61.) - Note: 2,5

    Übernahm die Achter-Position von Goretzka, interpretierte diese aber deutlich offensiver. War mit seinem Tempowechsel ein wichtiger Faktor in der Entstehung des zweiten deutschen Treffers. Allerdings wollte ihm nicht jede Aktion derart gelingen.
  • Joshua Kimmich - Note: 2,5

    Joshua Kimmich - Note: 2,5

    Übernahm die Rolle des Spielgestalters und überzeugte dort mit gewohnt hoher Passquote. Hatte früh die erste Chance auf die Führung (2.). Mit seinen Standards ebenfalls gefährlich. Fand aber nicht in jeder Spielphase die optimalen Zuspiele.
  • Kai Havertz (bis 61.) - Note: 2,0

    Kai Havertz (bis 61.) - Note: 2,0

    Wechselte ständig die Positionen und sorgte mit seinen Läufen für viel Unruhe. Beteiligte sich ab der ersten Minute an zielführenden Angriffen. Legte mehrfach gute Chancen auf. Agierte mitunter etwas zu umständlich, drehte aber nach der Pause nochmal auf. Brachte die deutsche Mannschaft dann abgezockt in Führung (50.).
  • Karim Adeyemi (ab 61.) - Note: 3,0

    Karim Adeyemi (ab 61.) - Note: 3,0

    Scheute in seinem dritten Länderspiel anfangs etwas das Risiko. Kam dennoch zu einer Top-Chance, setzte den anspruchsvollen Volley aber über das Tor (76.). Steckte vor dem 4:0 ganz stark für Musiala durch (84.). Ansonsten wechselhaft in seinen Aktionen.
  • Serge Gnabry (bis 75.) - Note: 3,0

    Serge Gnabry (bis 75.) - Note: 3,0

    Kam anfangs nur selten in Situationen, wo er direkt in Richtung Tor gehen konnte. Versuchte sich deshalb zunächst mit wechselndem Erfolg als Initiator von Chancen. Wirkte aufgrund technischer Ungenauigkeiten oder Platzfehler in seinen besten Szenen lange unglücklich. Leitete das 1:0 mit dann aber mit einem genialen Zuspiel ein (50.).
  • Jonas Hofmann (ab 75.) - ohne Bewertung

    Jonas Hofmann (ab 75.) - ohne Bewertung

    Durfte in der Schlussphase die offensive Position auf der rechten Seite besetzen. Zeigte wie schon gegen Rumänien hohe Laufbereitschaft. Viele Szenen zum Glänzen ergaben sich aber nicht mehr.
  • Thomas Müller (bis 81.) - Note: 1,5

    Thomas Müller (bis 81.) - Note: 1,5

    Konnte sich durch seine Bewegungen in der engmaschigen Hintermannschaft der Nordmazedonier immer wieder losreißen. Kam so zu einer Reihe von Halbchancen und scheiterte einmal nur ganz knapp (13.). Bereitete schließlich die ersten beiden Treffer der deutschen Mannschaft uneigennützig vor (50., 70.). Im Gegenpressing ebenfalls mit vielen guten Momenten. Unterstrich wie schon gegen Rumänien seine Bedeutung für die Nationalelf.
  • Florian Neuhaus (ab 81.) - ohne Bewertung

    Florian Neuhaus (ab 81.) - ohne Bewertung

    Stand erstmals unter Hansi Flick für die Nationalmannschaft auf dem Rasen. Konnte den Kurzeinsatz aber nicht nennenswert zur Eigenwerbung nutzen.
  • ANGRIFF: Timo Werner (bis 75.) - Note: 2,5

    ANGRIFF: Timo Werner (bis 75.) - Note: 2,5

    Sah bei seinen Aktionen erneut unglücklich aus und verpasste es wiederholt, die Bälle in der Spitze festzumachen. Ließ zudem seine ersten Großchancen leichtfertig aus (26., 45.). Steckte aber nie auf und besorgte mit viel Wut im Bauch das 2:0 (70.). Stellte danach wie gelöst mit einem feinen Schuss sogar noch auf 3:0 (74.). Starke Reaktion des Angreifers!
  • Jamal Musiala (ab 75.) - ohne Bewertung

    Jamal Musiala (ab 75.) - ohne Bewertung

    Rückte nach seiner Einwechselung auf die linke Seite. Deutete dort seine Qualitäten mit intelligenten Aktionen an. Nutzte ein starkes Zuspiel von Adeyemi und holte sich mit dem 4:0 sein erstes Tor im DFB-Dress (84.).
»