powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Noten und Einzelkritik zum Großen Preis der Türkei

«
  • Noten und Einzelkritik zum Großen Preis der Türkei

    Noten und Einzelkritik zum Großen Preis der Türkei

    Valtteri Bottas gewinnt die Regenschlacht am Bosporus! Der Mercedes-Pilot war im Istanbul unantastbar und feierte seinen souveränen ersten Saisonsieg. Hinter ihm landeten mit Max Verstappen und Sergio Pérez beide Red-Bull-Fahrer. Hier gibt es die Noten und Einzelkritiken zu allen Piloten:
  • Platz 20 (18.): Nikita Mazepin (Haas) - Note: 5,5

    Platz 20 (18.): Nikita Mazepin (Haas) - Note: 5,5

    War pacetechnisch zu keinem Zeitpunkt auf Augenhöhe mit irgendwem, hielt sich durch Überrundungen zunächst vor Schumacher. Ließ sich beim Vorbeilassen aufreizend viel Zeit, vor allem gegen Hamilton. Landete schlussendlich auf dem letzten Platz - einen Boxenstopp hinter seinen Teamkollegen.
  • Platz 19 (14.): Mick Schumacher (Haas) - Note: 3,5

    Platz 19 (14.): Mick Schumacher (Haas) - Note: 3,5

    Kam gut durchs Startgetümmel, wurde in Runde 2 dann von Alonso umgedreht und fiel ans Ende des Feldes zurück. Wurde bereits in Runde 24 überrundet, löste diese Situationen weitaus geschickter als sein Teamkollege. Überholte diesen schließlich geräuschlos per Overcut.
  • Platz 18 (10.): Sebastian Vettel (Aston Martin) - Note: 4,5

    Platz 18 (10.): Sebastian Vettel (Aston Martin) - Note: 4,5

    Solide Anfangsphase, wurde dann von Sainz unsanft aus den Punkten geschubst, ehe Tsunoda ihm die Position zurück schenkte. Hatte zur Rennmitte dann stetig Druck von Ocon, bis er in Runde 35 als erster auf Slicks wechselte - viel zu früh, wie sich herausstellte. Damit waren die Punkte futsch.
  • Platz 17 (15.): Nicholas Latifi (Williams) - Note: 4,5

    Platz 17 (15.): Nicholas Latifi (Williams) - Note: 4,5

    Leistete sich in Kurve 9 einen Dreher und fiel deutlich zurück. Dies sollte seine einzig auffällige Szene während des gesamten Rennens bleiben.
  • Platz 16 (5.): Fernando Alonso (Alpine) - Note: 5,0

    Platz 16 (5.): Fernando Alonso (Alpine) - Note: 5,0

    Wurde unglücklich in Kurve 1 von Gasly umgedreht. Schoss in der Runde darauf dann Schumacher ab, wofür er "nur" 5 Sekunden erhielt. Konnte während des gesamten Rennens keine Glanzlichter setzen.
  • Platz 15 (13.): George Russell (Williams) - Note: 4,0

    Platz 15 (13.): George Russell (Williams) - Note: 4,0

    Konnte, anders als in Sochi, nicht wirklich glänzen und fuhr sein schwächstes Rennen seit der Sommerpause.
  • Platz 14 (9.): Yuki Tsunoda (AlphaTauri) - Note: 4,0

    Platz 14 (9.): Yuki Tsunoda (AlphaTauri) - Note: 4,0

    Fuhr in der Frühphase im Kampf gegen Hamilton die Ellenbogen aus, blieb aber stets fair. Fiel dann in Runde 23 nach einem Dreher aus den Punkten und somit auch aus den gezeigten Bildern.
  • Platz 13 (20.): Daniel Ricciardo (McLaren) - Note: 4,0

    Platz 13 (20.): Daniel Ricciardo (McLaren) - Note: 4,0

    Kam nicht annähernd so gut durchs Feld wie Sainz, der neben ihm gestartet war. War auch aufgrund seiner Lage der erste Fahrer, der sich neue Intermediates holte (Runde 21). Musste am Ende noch beide Alfa Romeos passieren lassen.
  • Platz 12 (17.): Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) - Note: 3,5

    Platz 12 (17.): Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) - Note: 3,5

    Schlich sich durchs Startgetümmel auf P13 vor. War ansonsten nur bei Überrundungen im Bild, leistete sich aber keine Fehler. Zog kurz vor Schluss noch an Ricciardo vorbei.
  • Platz 11 (16.): Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo) - Note: 3,5

    Platz 11 (16.): Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo) - Note: 3,5

    Schlich sich durchs Startgetümmel auf P12 vor, hatte ansonsten ein identisches Rennen wie sein Teamkollege hinter ihm.
  • Platz 10 (12.): Esteban Ocon (Alpine) - Note: 3,5

    Platz 10 (12.): Esteban Ocon (Alpine) - Note: 3,5

    Konnte in der zweiten Runde eine Kollision mit Vettel gerade so vermeiden, ähnliches passierte in Runde 29 noch zwei Mal. Absolvierte als Einziger keinen Boxenstopp, was ihn auf Rang zehn vorspülte.
  • Platz 9 (8.): Lance Stroll (Aston Martin) - Note: 3,5

    Platz 9 (8.): Lance Stroll (Aston Martin) - Note: 3,5

    Erwies sich als einfacheres Opfer für Hamilton als Tsunoda. Fuhr ansonsten beständig auf seinem achten Platz herum - bis Sainz kam. Sackte immerhin ein paar Zähler für sein abermals blasses Team ein.
  • Platz 8 (19.): Carlos Sainz Jr. (Ferrari) - Note: 1,5

    Platz 8 (19.): Carlos Sainz Jr. (Ferrari) - Note: 1,5

    Pflügte sich zu Beginn gut durchs Feld und war schon in Runde 14 auf Platz zehn. Gab Vettel allerdings bei seinem Überholversuch einen Schubser mit. Abseits davon war es ein tadelloser Auftritt des Spaniers, der das Optimum herausholte und verdientermaßen Fahrer des Tages wurde.
  • Platz 7 (7.): Lando Norris (McLaren) - Note: 3,0

    Platz 7 (7.): Lando Norris (McLaren) - Note: 3,0

    Fuhr ein einsames Rennen auf seinem siebten Platz, war deshalb auch kaum zu sehen. War in Runde 35 dann der dritte Stopper, was seine Lage zunächst kaum veränderte. Im Schlussabschnitt zog er das Tempo an, blieb allerdings ohne Positionsgewinn.
  • Platz 6 (4.): Pierre Gasly (AlphaTauri) - Note: 2,5

    Platz 6 (4.): Pierre Gasly (AlphaTauri) - Note: 2,5

    Wurde in Kurve 1 eingeklemmt und drehte Alonso um, erhielt dafür eine harte 5-Sekunden-Strafe. Fuhr ansonsten eine starke Pace und kam am Ende sogar an Hamilton ran. War einmal mehr stärkster Mittelfeld-Pilot.
  • Platz 5 (11.): Lewis Hamilton (Mercedes) - Note: 2,5

    Platz 5 (11.): Lewis Hamilton (Mercedes) - Note: 2,5

    Behielt anfangs im Zweikampf mit Tsunoda die Geduld und zog dann sehenswert außen vorbei. War dann zunächst in freier Fahrt mit Abstand der Schnellste. Zog die Reifen bis Runde 50, ehe das Team ihn zum Stopp holte. Ein fataler Fehler, so gaben sie das Podium aus der Hand.
  • Platz 4 (3.): Charles Leclerc (Ferrari) - Note: 2,5

    Platz 4 (3.): Charles Leclerc (Ferrari) - Note: 2,5

    Hielt anfangs anständig mit den beiden Spitzenleuten mit und konnte auch mal die schnellste Rundenzeit fahren. Hatte zwischenzeitlich sogar die Führung inne, war mit den abgekauten Inters aber dann ein leichtes Opfer für Bottas. Aber auch auf frischen Reifen chancenlos gegen Pérez und Hamilton.
  • Platz 3 (6.): Sergio Pérez (Red Bull) - Note: 2,5

    Platz 3 (6.): Sergio Pérez (Red Bull) - Note: 2,5

    Starker Start, kam dort an Gasly und Alonso vorbei. Drehte danach bis zum Zweikampf mit Hamilton einsam seine Runden. Hielt im direkten Duell stark dagegen und schüttelte den Briten wieder ab. Angelte sich in Runde 51 dann Leclerc und damit den dritten Platz.
  • Platz 2 (2.): Max Verstappen (Red Bull) - Note: 2,5

    Platz 2 (2.): Max Verstappen (Red Bull) - Note: 2,5

    Hielt während des ersten Stints gut mit Bottas mit. War in Runde 36 der erste der Topleute, die an die Box kamen und blieb dabei sogar noch vor Pérez und Hamilton. Kämpfte danach mit seinem zickenden Lenkrad und verlor gegen Bottas an Boden.
  • Platz 1 (1.): Valtteri Bottas (Mercedes) - Note: 1,5

    Platz 1 (1.): Valtteri Bottas (Mercedes) - Note: 1,5

    Erwischte den besten Start und verwaltete zunächst seinen Vorsprung auf Verstappen. Ging kurz nach Verstappen an die Box, um dessen Undercut zu verhindern und sicherte damit seinen Sieg ab. Fehlerlos, souverän - das komplette Kontrastprogramm zu seinem letztjährigen Rennen.
»