powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Diese Stars werden beim FC Bayern gehandelt

«
  • Diese Stars werden beim FC Bayern gehandelt

    Diese Stars werden beim FC Bayern gehandelt

    Das Transferfenster ist gerade erst seit einigen Wochen geschlossen und dennoch kochen bereits die nächsten Gerüchte um potenzielle Neuzugänge beim FC Bayern hoch. Wer wird derzeit bei den Münchnern gehandelt? Wer könnte im Winter oder im kommenden Sommer zum deutschen Fußball-Rekordmeister wechseln? Das sind die derzeit heißesten Spekulationen:
  • Sven Botman (Lille OSC)

    Sven Botman (Lille OSC)

    Der deutsche Fußball-Rekordmeister FC Bayern hat sich zur Saison 2021/22 in der Innenverteidigung mit Dayot Upamecano verstärkt. Angeblich steht nun ein ähnlicher Spielertyp auf dem Zettel der Münchner Kaderplaner. Sven Botman ist "fichajes.net" zufolge im Fokus des Serienmeisters.
  • Antonio Rüdiger (FC Chelsea)

    Antonio Rüdiger (FC Chelsea)

    Um sich auf einen möglichen Abgang von Niklas Süle vorzubereiten, beschäftigt sich der FC Bayern angeblich intensiv mit Antonio Rüdiger. Kontakt zum Berater des Profis vom FC Chelsea, der im Sommer 2022 ablösefrei ist, soll laut "Bild" bereits bestehen. Doch die bisherigen Signale seien "nicht sehr positiv". Chelsea biete ein finanziell attraktiveres Paket, zudem wolle Rüdiger gerne in England bleiben.
  • Sergino Dest (FC Barcelona)

    Sergino Dest (FC Barcelona)

    Der Außenverteidiger aus den USA wird (mal wieder) hartnäckig mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. "Don Balon" zufolge könnten die Münchner sogar 30 Millionen Euro bieten. Eine Summe, bei der der FC Barcelona wohl schwach werden dürfte. Zumal die Katalanen mit Dest nicht vollends zufrieden sein sollen.
  • Antony (Ajax Amsterdam)

    Antony (Ajax Amsterdam)

    In den vergangenen zwölf Monaten mehrten sich Gerüchte um ein Interesse des FC Bayern an Flügelstürmer Antony von Ajax Amsterdam. Berichte aus Brasilien befeuern die Spekulationen. Bayern gehöre aktuell zu den "Hauptinteressenten" im Werben um Antony, heißt es in einem Artikel des Portals "UOL esporte".
  • Aurélien Tchouaméni (AS Monaco)

    Aurélien Tchouaméni (AS Monaco)

    Der FC Bayern hat seine Transferpläne in den vergangenen Jahren vor allem auf den französischen Spielermarkt ausgerichtet. Offenbar hat es den Münchnern nun ein weiterer Profi aus dem Land des Weltmeisters angetan. Wie das italienische Portal "calciomercato.com" behauptet, steht Aurélien Tchouaméni beim deutschen Fußball-Rekordmeister auf dem Zettel.
  • Benjamin Sesko (RB Salzburg)

    Benjamin Sesko (RB Salzburg)

    RB Salzburg hat neben Karim Adeyemi ein weiteres Sturmtalent in den eigenen Reihen. Benjamin Sesko erinnert mit seiner Spielanlage insbesondere an BVB-Star Erling Haaland. Aufgrund dessen wurde der Slowene zuletzt auch mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht.
  • Karim Adeyemi (Red Bull Salzburg)

    Karim Adeyemi (Red Bull Salzburg)

    Als ganz junger Bursche fiel Adeyemi beim FC Bayern durchs Raster, doch der steile Aufstieg des gebürtigen Münchners dürfte den Stürmer für den FCB wieder interessant gemacht haben. Adeyemi selbst macht ohnehin keinen Hehl daraus, dass er sich ein Engagement in seiner Heimatstadt vorstellen kann.
  • Timo Werner (FC Chelsea)

    Timo Werner (FC Chelsea)

    Julian Nagelsmann gilt als Fan des Angreifers. Er weiß, wie man den Nationalspieler einsetzen muss, damit er Bestleistungen bringt. Laut "Football Insider" besteht konkretes Interesse, den früheren Leipziger, der beim FC Chelsea hinter Romelu Lukaku zurückstecken muss, zu verpflichten. Sogar ein Wintertransfer scheint denkbar. Auch ein Tausch mit Leroy Sané wurde vom spanischen Portal "todofichajes" thematisiert.
  • Ricardo Pepi (FC Dallas)

    Ricardo Pepi (FC Dallas)

    Laut Gerüchten aus den USA zählt der FC Bayern zum Interessentenkreis für den 18-jährigen Ricardo Pepi. Der Angreifer ist in der MLS für den FC Dallas aktiv (und dort auch noch bis 2026 gebunden) und feierte jüngst sein überaus erfolgreiches A-Länderspieldebüt (ein Treffer, zwei Vorlagen) für das US-Team. Pepi hat bereits an der Säbener Straße trainiert. Im Zuge der Kooperation mit dem FC Dallas durften Talente in München Erfahrungen sammeln.
  • Luis Díaz (FC Porto)

    Luis Díaz (FC Porto)

    Das spanische Portal "fichajes" behauptet, dass die Münchner über eine Verpflichtung von Luis Díaz nachdenken. Der 24-jährige Kolumbianer könnte als Ersatz für den möglicherweise abwanderungswilligen Kingsley Coman kommen und ist genau wie dieser auf dem linken Flügel zuhause und hat dort in den letzten Monaten eine regelrechte Leistungsexplosion hingelegt. Die Ablösesumme dürfte über 40 Millionen Euro liegen.
  • Erling Haaland (Borussia Dortmund)

    Erling Haaland (Borussia Dortmund)

    Im Sommer wäre Haaland wohl für die fixe Ablösesumme von 75 Mio. Euro + X zu haben, doch was dieser genau plant, ist offen. Der FC Bayern soll jedenfalls laut "Diario Gol" bereits - wie auch ManCity und Liverpool - den Austausch mit Haaland-Berater Mino Raiola gesucht haben. Demnach kam es auch bereits zu einem Treffen zwischen den Beteiligten. Die Chancen auf einen Transfer sind aber gering.
  • Dani Olmo (RB Leipzig)

    Dani Olmo (RB Leipzig)

    Laut "Marca" ist der FC Bayern ein heißer Konkurrent des FC Barcelona im Werben um Dani Olmo. Schon im Winter 19/20 sollen die Münchner am jungen Spanier dran gewesen sein, bevor dieser sich für RB entschied. Olmos Vertrag läuft noch bis 2024, er soll aber eine Ausstiegsklausel in Höhe von 80 Mio. Euro besitzen.
  • Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach)

    Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach)

    Laut "Sport Bild" hat der FC Bayern in Person von Hasan Salihamidzic schon für 22/23 vorgefühlt. Laut übereinstimmenden Medienberichten kann Neuhaus Gladbach dann für rund 40 Millionen Euro verlassen und bleibt deshalb Thema an der Säbener Straße. Allerdings wohl nicht vorher. Denn Neuhaus' Berater sagte zuletzt bei "Bild" zu einem schnellen Wechsel: "Das ist für mich derzeit komplett uninteressant und für Florian auch."
  • Konrad Laimer (RB Leipzig)

    Konrad Laimer (RB Leipzig)

    "Im Fall Konrad Laimer gab es eine Kontaktaufnahme zwischen dem FC Bayern und dem Spieler, nicht aber zwischen den Bayern und uns", erklärte Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff zuletzt der "Sport Bild". Ob es nur ein Stör-Manöver oder mehr war, ist nicht bekannt. Laimer wäre jedoch bei einem möglichen Abgang von Corentin Tolisso definitiv eine Verstärkung für das Mittelfeld.
  • Ridle Baku (VfL Wolfsburg)

    Ridle Baku (VfL Wolfsburg)

    Der U21-Europameister vom VfL Wolfsburg hat nach Infos von "Sport Bild" bereits eine Anfrage des FCB für einen Wechsel im Sommer 2022 vorliegen. Der Rechtsverteidiger war schon 2020 in Verbindung mit dem Rekordmeister gebracht worden, damals war den Bossen die Ablösesumme in Höhe von zehn Millionen Euro aber zu hoch. Der 23-jährige Baku wäre laut dem Bericht schon damals gern nach München gewechselt.
  • Florian Wirtz (Bayer Leverkusen)

    Florian Wirtz (Bayer Leverkusen)

    Wirtz ist jetzt noch kein Thema, aber: Das grundsätzliche Interesse der Bayern am offensiven Mittelfeldspieler soll durch einen Mittelsmann hinterlegt worden sein. Noch genauer: Die Wirtz-Familie war bereits in München und vom Umfeld angetan, der 18-jährige Wirtz soll sich einen Wechsel vorstellen können.
  • Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach)

    Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach)

    Ein Nationalspieler, der auch noch im kommenden Sommer ablösefrei ist? Klingt wie gemacht für den FC Bayern. "calciomercato" brachte zuletzt neben Inter Mailand auch die Münchner ins Spiel. Zuvor war Ginter auch in deutschen Medien schon an der Säbener Straße gehandelt worden.
»