powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Der Formel-1-Fahrermarkt: Wer hat wie lange Vertrag?

«
  • Der Formel-1-Fahrermarkt: Wer hat wie lange Vertrag?

    Der Formel-1-Fahrermarkt: Wer hat wie lange Vertrag?

    Die Rennställe der Formel 1 basteln an ihren Fahrer-Paarungen für die Saison 2022. Wie ist die Situation bei den Teams? Wer hat wie lange Vertrag? Wir liefern den Überblick:
  • Lewis Hamilton (Mercedes)

    Lewis Hamilton (Mercedes)

    Zwischen Hamilton und Mercedes ist längst alles klar. Anfang Juli gaben das Team und der Brite die Verlängerung bis zum Ende der Saison 2023 bekannt. Platz 1a bei den Silberpfeilen ist also erstmal vergeben.
  • Valtteri Bottas (Mercedes)

    Valtteri Bottas (Mercedes)

    Ebenso klar ist die Situation von Valtteri Bottas. Der Vertrag des Finnen läuft Ende 2021 aus. Nach dem Großen Preis der Niederlande in Zandvoort wurde verkündet, dass Bottas in der kommenden Saison für Alfa Romeo im Auto sitzt.
  • Max Verstappen (Red Bull)

    Max Verstappen (Red Bull)

    Verstappen ist und bleibt die Nummer eins der Roten Bullen. Bis Ende 2023 läuft auch sein Vertrag - so lange wie der von Lewis Hamilton bei Mercedes.
  • Sergio Pérez (Red Bull)

    Sergio Pérez (Red Bull)

    Sitzt Pérez auch 2022 noch im Red Bull? Seit dem Spa-Grand-Prix gibt es Gewissheit und die Antwort des Rennstalls war eine klares Ja. Pérez verlängerte seinen auslaufenden Vertrag um ein Jahr und soll in der neuen Regel-Ära mit seiner Erfahrung ein wichtiger Faktor werden.
  • Charles Leclerc (Ferrari)

    Charles Leclerc (Ferrari)

    Keine Vertragsgespräche stehen Charles Leclerc und Ferrari ins Haus. Das Arbeitspapier des Monegassen bei der Scuderia läuft bis Ende 2024. Daran gibt es nichts zu rütteln.
  • Carlos Sainz (Ferrari)

    Carlos Sainz (Ferrari)

    Ähnlich entspannt kann Sainz dem Saisonende entgegensehen. Auch der Spanier steht über die laufenden Saison hinaus unter Vertrag. Er ist aktuell bis Ende 2022 an die Roten gebunden.
  • Lando Norris (McLaren)

    Lando Norris (McLaren)

    Norris ist die Zukunft von McLaren. Davon ist der Rennstall fest überzeugt. Aus diesem Grund stattete ihn das Team schon im Mai mit einem langjährigen Vertrag aus. Wann dieser ausläuft, ist noch nicht bekannt.
  • Daniel Ricciardo (McLaren)

    Daniel Ricciardo (McLaren)

    Daniel Ricciardo muss sich ebenfalls noch keine Gedanken um seine sportliche Zukunft machen. Diese liegt 2022 und auch 2023 noch bei McLaren.
  • Sebastian Vettel (Aston Martin)

    Sebastian Vettel (Aston Martin)

    Vettels aktueller Vertrag läuft Ende 2022 aus, es sollen aber schon bald Gespräche über eine Verlängerung stattfinden. Aston Martin bestätigte unterdessen, dass der vierfache Weltmeister sicher auch 2022 im Auto sitzt.
  • Lance Stroll (Aston Martin)

    Lance Stroll (Aston Martin)

    Wenn dem eigenen Vater das Team gehört, dann hat man als Fahrer seinen Platz sicher. So ist die Lage bei Lance Stroll. Wie lange sein Vertrag bei Aston Martin läuft, ist gar nicht bekannt. Darüber muss sich der Kanadier aber auch keine Gedanken machen.
  • Fernando Alonso (Alpine)

    Fernando Alonso (Alpine)

    Bis Ende 2022 wird Fernando Alonso der Formel 1 erhalten bleiben - mindestens. In seinem Vertrag soll es einige Klauseln geben, die eine Verlängerung der Zusammenarbeit ermöglichen. Einzelheiten dazu kennen aber nur der Spanier und sein Team.
  • Esteban Ocon (Alpine)

    Esteban Ocon (Alpine)

    Noch sicherer als der Spanier sitzt der Franzose im Sattel. Bis Ende 2024 ist das Arbeitspapier von Ocon datiert.
  • Yuki Tsunoda (AlphaTauri)

    Yuki Tsunoda (AlphaTauri)

    Der junge Japaner hat einen langjährigen Vertrag bei Red Bull unterschrieben, für 2022 wurde er nun von AlphaTauri bestätigt.
  • Pierre Gasly (AlphaTauri)

    Pierre Gasly (AlphaTauri)

    Gleiches Spiel bei Pierre Gasly. Auch den Franzosen hat AlphaTauri für 2022 gemeldet. Sein Vertrag als Red-Bull-Fahrer läuft Ende 2023 aus.
  • George Russell (Williams)

    George Russell (Williams)

    George Russell ist der neue Teamkollege von Lewis Hamilton. Das hat Mercedes mittlerweile bestätigt, nachdem Spekulationen schon seit Monaten an der Tagesordnung sind. Sein Vertrag läuft über mehrere Jahre, nähere Angaben machte man nicht.
  • Nicholas Latifi (Williams)

    Nicholas Latifi (Williams)

    Kompliziert war die Lage von Latifi. Seine Leistungen rechtfertigen eigentlich keine weitere Zusammenarbeit, Williams hat ihn für die Saison 2022 dennoch bestätigt. Seine Sponsoren-Millionen sorgen dafür, dass er seinen Platz in der Königsklasse behalten darf.
  • Kimi Räikkönen (Alfa Romeo)

    Kimi Räikkönen (Alfa Romeo)

    Am Ende der Saison 2021 wird der Finne 42 Jahre alt sein - und in den Formel-1-Ruhestand gehen. Sein Vertrag bei Alfa läuft aus, seine Leistungen sind nicht mehr als durchschnittlich. Räikkönen wird in die F1-Rente gehen.
  • Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo)

    Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo)

    Was wird aus Ferrari-Leihgabe Giovinazzi? Die Scuderia würde ihn gerne in der Formel 1 halten, aber reichen seine Leistungen? Darüber gehen die Meinungen auseinander. Fakt ist, dass sein Vertrag bei Alfa nach der Saison ausläuft und er Stand heute noch kein neues Cockpit hat.
  • Mick Schumacher (Haas)

    Mick Schumacher (Haas)

    Schumachers Vertrag bei Haas geht eigentlich nur bis zum Saisonende, eine Verlängerung wird aber angepeilt. "Wir müssen noch ein paar Details klären, aber sonst ist alles klar", hatte Teamchef Steiner im Sommer gegenüber RTL verraten.
  • Nikita Mazepin (Haas)

    Nikita Mazepin (Haas)

    Solange Papa Dmitry Geld in den Rennstall pumpt, muss sich Nikita Mazepin keine Sorgen um seinen Platz machen. Der Russe wurde von Teamchef Steiner schon für 2022 bestätigt.
»