powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Formel 1: Noten und Einzelkritik zum Spanien-GP

«
  • Noten und Einzelkritik zum Großen Preis von Spanien

    Noten und Einzelkritik zum Großen Preis von Spanien

    Einen Tag nach seiner 100. Pole Position gewinne Lewis Hamilton den Großen Preis der Formel 1 von Spanien. Der Mercedes-Pilot behielt in Barcelona im Duell mit Max Verstappen einmal mehr die Oberhand - auch dank seiner Strategie-Abteilung. Die Noten und Einzelkritik zu allen Piloten:
  • Ausfall (Startplatz: 16.): Yuki Tsunoda (AlphaTauri) - Note: 4,0

    Ausfall (Startplatz: 16.): Yuki Tsunoda (AlphaTauri) - Note: 4,0

    Sein Getriebe gab in Runde acht den Geist auf, damit war das Rennen für den Japaner vorbei. Löste unfreiwillig und unschuldig das Safety Car aus. Hatte zu diesem Zeitpunkt die beiden Plätze, die er am Start verloren hatte, wieder aufgeholt.
  • Platz 19 (20.): Nikita Mazepin (Haas) - Note: 5,5

    Platz 19 (20.): Nikita Mazepin (Haas) - Note: 5,5

    Verlor direkt beim Re-Start seinen Platz an beide Williams. Fiel abseits davon einmal negativ auf, als er für die Führenden nicht schnell genug Platz machte. War seinem Teamkollegen Mick Schumacher einmal mehr total unterlegen.
  • Platz 18 (18.) Mick Schumacher (Haas) - Note: 3,5

    Platz 18 (18.) Mick Schumacher (Haas) - Note: 3,5

    Legte seinen bislang besten Start in dieser Saison hin und machte direkt zwei Plätze gut. Konnte Platz 16 aber nicht gegen die Williams verteidigen. Auch Giovinazzi war recht schnell wieder weg, sodass er ab dann ein einsames Rennen fuhr. Aber erneut klarer Sieger im teaminternen Duell gegen Mazepin.
  • Platz 17 (10.): Fernando Alonso (Alpine F1 Team) - Note: 4,0

    Platz 17 (10.): Fernando Alonso (Alpine F1 Team) - Note: 4,0

    Hatte Mitte des Rennens mit einem Motorproblem zu kämpfen, was ihn aber nicht von Positionskämpfen abhielt. Fiel am Schluss nach etlichen Duellen mit anderen Autos aber deutlich zurück.
  • Platz 16 (19.): Nicholas Latifi (Williams) - Note: 3,5

    Platz 16 (19.): Nicholas Latifi (Williams) - Note: 3,5

    Kam zusammen mit Russell in Runde zehn während des Safety Cars zum Doppelstopp. Ging dadurch auf eine Zwei-Stopp-Strategie und konnte somit immerhin die beiden Haas und Alonso hinter sich lassen.
  • Platz 15 (14.): Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo) - Note: 4,0

    Platz 15 (14.): Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo) - Note: 4,0

    Hatte Pech während des Safety Cars, dass ein neuer Medium platt war und fiel so ans Ende des Feldes zurück. Mühte sich redlich, das Maximum aus seinem Alfa Romeo rauszuholen, fuhr ohne Auffälligkeiten.
  • Platz 14 (15.): George Russell (Williams) - Note: 3,0

    Platz 14 (15.): George Russell (Williams) - Note: 3,0

    Kam zusammen mit Latifi in Runde zehn während der Safety-Car-Phase zum Doppelstopp. Wagte mit einer alternativen Strategie einen Angriff auf die Punkteränge, die er jedoch mit seinem Dienstwagen nicht erreichen konnte.
  • Platz 13 (13.): Sebastian Vettel (Aston Martin) - Note: 4,0

    Platz 13 (13.): Sebastian Vettel (Aston Martin) - Note: 4,0

    Konnte kein Kapital aus Gaslys Strafe ziehen und blieb auch nach dem ersten Stopp hinter dem Franzosen. Ging dann aber außen an ihm vorbei. Probierte im dritten Stint eine alternative Strategie, hatte jedoch zu keinem Zeitpunkt eine Chance auf Punkte.
  • Platz 12 (17.): Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) - Note: 3,5

    Platz 12 (17.): Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) - Note: 3,5

    Ebenfalls einer der Gewinner am Start und das trotz Mediums. Kam als letzter Fahrer zum ersten Service und fiel dadurch wieder auf seine Startposition zurück. Holte in der Schlussphase jedoch auf und distanzierte unter anderem seinen Teamkollegen deutlich.
  • Platz 11 (11.): Lance Stroll (Aston Martin) - Note: 4,0

    Platz 11 (11.): Lance Stroll (Aston Martin) - Note: 4,0

    Starkes Manöver gegen Alonso nach dem Re-Start. War gegen Rennende wieder im Fokus, als er in den Kampf um den letzten Punkt eingriff. Blieb jedoch ohne durchschlagenden Erfolg.
  • Platz 10 (12.): Pierre Gasly (AlphaTauri) - Note: 3,5

    Platz 10 (12.): Pierre Gasly (AlphaTauri) - Note: 3,5

    Erhielt eine Fünf-Sekunden-Strafe, weil er seinen Bolliden deutlich vor seiner Startbox positioniert hatte. Fuhr dann aber ein grundsolides Rennen und sicherte sich so den letzten Punkt.
  • Platz 9 (5.): Esteban Ocon (Alpine F1 Team) - Note: 3,5

    Platz 9 (5.): Esteban Ocon (Alpine F1 Team) - Note: 3,5

    Konnte seine Startposition nicht behaupten und fiel auf Rang sieben zurück. Hatte im weiteren Rennverlauf aber auch noch gegen Sainz und Norris das Nachsehen.
  • Platz 8 (9.): Lando Norris (McLaren) - Note: 3,5

    Platz 8 (9.): Lando Norris (McLaren) - Note: 3,5

    Fuhr ein unauffälliges Rennen, konnte sich im Rennverlauf aber nur um eine Position verbessern. Landete erstmals in dieser Saison hinter seinem Teamkollegen.
  • Platz 7 (6.): Carlos Sainz (Ferrari) - Note: 3,0

    Platz 7 (6.): Carlos Sainz (Ferrari) - Note: 3,0

    Musste in der ersten Runde Ricciardo und Pérez passieren lassen. Kam während des Rennens nur heran, nicht aber vorbei. Mehr war aber wohl ohnehin nicht drin für den Spanier.
  • Platz 6 (7.): Daniel Ricciardo (McLaren) - Note: 2,5

    Platz 6 (7.): Daniel Ricciardo (McLaren) - Note: 2,5

    Gehörte wie Pérez zu den Gewinnern der ersten Runde, machte zwei Plätze gut. Fiel dann durch Zick-Zack-Fahren auf der Geraden auf und wurde dafür verwarnt. Landete erstmals in der laufenden Saison vor seinem Teamkollegen.
  • Platz 5 (8.): Sergio Pérez (Red Bull) - Note: 2,5

    Platz 5 (8.): Sergio Pérez (Red Bull) - Note: 2,5

    Gehörte wie Ricciardo zu den Gewinnern der ersten Runde, machte zwei Plätze gut. Nach langem Kampf zog er zu Beginn des letzten Renndrittels an Ricciardo vorbei und half sogar indirekt seinem Teamkollegen.
  • Platz 4 (4.): Charles Leclerc (Ferrari) - Note: 2,5

    Platz 4 (4.): Charles Leclerc (Ferrari) - Note: 2,5

    Lieferte das schönste Überholmanöver des Rennens, indem er Bottas in Kurve 3 außen abkochte. Seine alternative Strategie machte sich allerdings nicht bezahlt, er verlor den Platz letztlich wieder an den Mercedes-Piloten.
  • Platz 3 (3.): Valtteri Bottas (Mercedes) - Note: 3,5

    Platz 3 (3.): Valtteri Bottas (Mercedes) - Note: 3,5

    Verlor in Runde eins seinen Platz an Leclerc, holte sich diesen jedoch durch den Undercut zurück. Hörte in der Schlussphase erst spät auf sein Team, Hamilton vorbeizulassen, was zu seinen abermals durchwachsenen Auftritt passte.
  • Platz 2 (2.): Max Verstappen (Red Bull) - Note: 2,0

    Platz 2 (2.): Max Verstappen (Red Bull) - Note: 2,0

    Legte mit seinem starken Start die Basis, kompromisslos beim Überholmanöver gegen Hamilton in Kurve 1. Behielt auch beim Re-Start die Nerven. War kurz vor Rennende aufgrund seiner Ein-Stopp dann jedoch kein Gegner mehr für Hamilton.
  • Platz 1 (1.): Lewis Hamilton (Mercedes) - Note: 1,5

    Platz 1 (1.): Lewis Hamilton (Mercedes) - Note: 1,5

    Musste beim Start zurückziehen und büßte durch den späten Stopp zunächst an Boden ein. Holte diese Zeit auf dem frischen Reifen aber schnell wieder rein. Kam auf der Strecke jedoch nicht vorbei und versuchte den Undercut, der dann rennentscheidend war.
»