powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Noten und Einzelkritik zum Großen Preis von Imola

«
  • Noten und Einzelkritik zum Großen Preis von Imola

    Noten und Einzelkritik zum Großen Preis von Imola

    Auf der Traditionsstrecke in Imola stieg am Sonntag das zweite Saisonrennen der Formel 1. In einem wilden Grand Prix mit Regen, vielen Crashs und einer langen Unterbrechung sicherte sich Max Verstappen den Sieg. Welche Piloten überzeugten? Wer enttäuscht? Alle Fahrer in der Einzelkritik:
  • Ausfall: Nicholas Latifi (Williams) - Note: 5,5

    Ausfall: Nicholas Latifi (Williams) - Note: 5,5

    Kam mit den Bedingungen überhaupt nicht zurecht. Erwischte einen schlechten Start und flog schon in der ersten Runde von der Strecke. Verschuldete nur eine Kurve später einen Unfall mit Mazepin und schlug in der Wand ein. Katastrophaler Auftritt des Williams-Piloten.
  • Ausfall: George Russell (Williams) - Note: 2,5

    Ausfall: George Russell (Williams) - Note: 2,5

    Verteidigte seinen Startplatz in den ersten Runden ohne Probleme. Lag danach mit einer konzentrierten Leistung auf Punkte-Kurs, ehe er nach einem heftigen Unfall mit Bottas ausfiel. Die Schuld dafür lag eher beim Finnen, der Russell um den Lohn einer guten Leistung brachte.
  • Ausfall: Valtteri Bottas (Mercedes) - Note: 5,0

    Ausfall: Valtteri Bottas (Mercedes) - Note: 5,0

    Lag nach dem Qualifying deutlich hinter Teamkollege Lewis Hamilton. Verlor beim Start sorgar noch weitere Positionen. Fuhr danach im Niemandsland und hatte selbst im Duell mit Stroll im Aston Martin Probleme. Sah beim Unfall mit Russell zumindest unglücklich aus und kam an einem rabenschwarzen Tag nicht ins Ziel.
  • Platz 17: Nikita Mazepin (Haas) - Note: 4,5

    Platz 17: Nikita Mazepin (Haas) - Note: 4,5

    War schon in der ersten Runde wieder in einen Unfall mit Latifi verwickelt, diesmal traf den jungen Russen aber keine Schuld. Verlor danach auf den Regenreifen komplett den Anschluss an das Feld. War nahezu in jeder Rennphase mit Abstand der langsamste Pilot auf der Strecke und kam weit hinter Mick Schumacher ins Ziel.
  • Platz 16: Mick Schumacher (Haas) - Note: 3,5

    Platz 16: Mick Schumacher (Haas) - Note: 3,5

    Startete als einer von vier Fahrern auf Regenreifen. Nutzte den besseren Grip für einige Überholmanöver beim Start, leistete sich jedoch in Runde vier hinter Safety Car einen Fahrfehler und verlor seinen Frontflügel. Nahm in der Folge Mazepin aber teilweise mehrere Sekunden pro Runde ab.
  • Ausfall: Sebastian Vettel (Aston Martin) - Note: 4,5

    Ausfall: Sebastian Vettel (Aston Martin) - Note: 4,5

    Musste nach technischen Problemen aus der Boxengasse starten. Kämpfte sich in der Anfangsphase auf seine Startposition zurück. Eine Strafe für seinen Rennstart warf ihn aber erneut zurück, in der Schlussrunde schied er mit Getriebedefekt sogar noch aus. Hatte viel Pech mit dem Auto aber auch nur selten die Pace seines Teamkollegen.
  • Platz 14: Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo) - Note: 3,0

    Platz 14: Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo) - Note: 3,0

    War einer der Gewinner des Starts und nutzte die Fehler der Konkurrenz eiskalt aus. Wurde durch die Ausfälle weiter nach oben gespült. Eine Fehlfunktion an den Bremse verhinderte nach der Unterbrechung einen möglichen Top-10-Platz.
  • Platz 13: Yuki Tsunoda (AlphaTauri) - Note: 3,5

    Platz 13: Yuki Tsunoda (AlphaTauri) - Note: 3,5

    Ging nach seinem Unfall im Qualifying von ganz hinten ins Rennen. Behielt anfangs die Ruhe und gewann auf der ersten Runde sechs Positionen. Durfte sich beim Restart Hoffnungen auf Punkte machen, flog aber erst nach einer Kollision ab und holte sich dann noch eine völlig unnötige Strafe für wiederholte Track Limit Violations.
  • Platz 12: Sergio Pérez (Red Bull) - Note: 5,0

    Platz 12: Sergio Pérez (Red Bull) - Note: 5,0

    Zwang Hamilton mit seinem guten Start zu einem Fehler in der ersten Kurve. Leistete sich aber noch in der ersten Runde selbst einen Patzer und musste nach Verstappen auch Leclerc ziehen lassen. Patzte hinter dem Safety Car erneut und holte sich wegen Überholens eine Stop-and-Go-Strafe ab. Brachte sich mit mehreren Abflügen im Finale selbst um alle Chanen auf das Podium. Völlig misslungenes Rennen für den Mexikaner.
  • Platz 11: Fernando Alonso (Alpine F1 Team) - Note: 3,5

    Platz 11: Fernando Alonso (Alpine F1 Team) - Note: 3,5

    Der Matador, der eigentlich als Regenflüsterer gilt, hatte mit den Bedingungen große Probleme und wurde zwischenzeitlich bis auf den 17. Platz durgereicht. Fing sich auf trockener Strecke wieder, wurde von Ocon, der zwei Mal mehr stoppte, aber im Kampf um den letzten Punkte geschlagen.
  • Platz 10: Esteban Ocon (Alpine F1 Team) - Note: 3,0

    Platz 10: Esteban Ocon (Alpine F1 Team) - Note: 3,0

    Nutzte die Safety-Car-Phase für einen frühen Stop. Verschenkte so die gute Startposition und duellierte sich fortan um die Plätze im hinteren Mittelfeld. Hielt wenigstens seinen Alpine-Kollegen hinter sich und nutzte die Ausrutscher von Pérez und Tsunoda für ein Punkte-Finish.
  • Platz 9: Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) - Note: 2,0

    Platz 9: Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) - Note: 2,0

    Erwischte wie Teamkollege Giovinazzi einen starken Start brachte sich so in Reichweite der Punkte. Hielt seinen Teammate entspannt hinter sich und gewann durch die Ausfälle Stück für Stück Plätze. Bewies in der schwierigen Bedingungen sein ganzes fahrerisches Können und wich auch beim Bottas-Russell-Crash handlungsschnell aus.
  • Platz 8: Pierre Gasly (AlphaTauri) - Note: 2,5

    Platz 8: Pierre Gasly (AlphaTauri) - Note: 2,5

    Verzockte sich mit dem Start auf den Regenreifen. Verlor zum Auftakt eine Position, war auch in den folgenden Runden hauptsächlich in der Defensive. Der Rennverlauf spielte aber für den Franzosen, der mehrfach zurückkam und mit einer ordentlichen Leistung trotzdem in die Punkte fuhr.
  • Platz 7: Lance Stroll (Aston Martin) - Note: 2,5

    Platz 7: Lance Stroll (Aston Martin) - Note: 2,5

    Hatte wie Team-Kollege Vettel vor dem Rennen Schwierigkeiten mit dem Auto, die Reparaturen wurden aber rechtzeitig abgeschlossen. Hielt sich konstant unter den ersten zehn Fahrern und erreichte wie schon in Bahrain in die Punkte. Setzte damit im teaminternen Duell mit Vettel ein Ausrufezeichen.
  • Platz 6: Daniel Ricciardo (McLaren) - Note: 3,0

    Platz 6: Daniel Ricciardo (McLaren) - Note: 3,0

    Zog in der ersten Runde an Gasly vorbei, konnte die Rundenzeiten der Spitze allerdings nicht mitgehen. Musste Norris nach Stallorder vorbeilassen, auch Sainz schnappte sich wenig später ebenfalls den Australier. Die Antwort blieb Ricciardo schuldig, selbst auf den Softs konnte er nach der Roten Flagge den Abstand nach vorne nicht mehr verkürzen.
  • Platz 5: Carlos Sainz (Ferrari) - Note: 2,5

    Platz 5: Carlos Sainz (Ferrari) - Note: 2,5

    Hatte Glück, dass sein Abflug in der ersten Runde keine Konsequenzen hatte und er trotzdem Plätze gewinnen konnte. Setzte sich in der Folge mit guten Zeiten von den Mittelfeldteams ab. Fand sich zwar noch mehrfach abseits der Strecke. Die pure Geschwindigkeit war aber da und führte den Spanier - begünstigt vom Rennverlauf - auf Platz fünf.
  • Platz 4: Charles Leclerc (Ferrari) - Note: 2,0

    Platz 4: Charles Leclerc (Ferrari) - Note: 2,0

    Flog in der Formation Lap unter regnerischen Bedingungen ab, kam aber mit dem Schrecken davon. Machte es beim eigentlichen Start dann deutlich besser. Schnappte sich erst Pérez und lieferte sich dann kurzeitig sogar ein Duell mit Hamilton. Warf im Duell ums Podest alles rein und sicherte sich einen respektablen vierten Platz.
  • Platz 3: Lando Norris (McLaren) - Note: 1,0

    Platz 3: Lando Norris (McLaren) - Note: 1,0

    Zeigte nach zurückhaltendem Start eine starke Rennpace und holte sich die zunächst verlorenen Positionen innerhalb einer Runde allesamt zurück. Blieb in der Folge weiter am Drücker und fuhr über weite Strecken auf Augenhöhe mit dem Top-Teams. Bestätigte die guten Eindrücke aus dem Qualifying und kletterte verdient aufs Podium.
  • Platz 2: Lewis Hamilton (Mercedes) - Note: 3,0

    Platz 2: Lewis Hamilton (Mercedes) - Note: 3,0

    Holte sich im Duell mit Verstappen in der ersten Kurve einen Schaden am Frontflügel und ging dabei deutlich zu viel Risiko. Hielt den Abstand zum Führenden konstant. Verpatzte dann aber erst den Overcut und verunfallte nach Fahrfehler in Runde 33 selbst. Kam nach der Roten Flagge mit Wut zurück und flog nach toller Aufholjagd noch auf P2.
  • Platz 1: Max Verstappen (Red Bull) - Note: 1,5

    Platz 1: Max Verstappen (Red Bull) - Note: 1,5

    Erwischte einen fulminanten Start und überholte Hamilton und Pérez noch vor der ersten Kurve. Zog danach in starker Manier davon. Verlor zum Ende des ersten Stints etwas an Boden, behielt aber stets die Ruhe und fuhr einen verdienten Sieg ein. Sein einziger Fehler des Tages passierte hinter dem Safety Car und blieb ohne Folgen.
»