Heute Live

Diese Stars werden beim BVB gehandelt

«
  • Diese Stars werden beim BVB gehandelt

    Diese Stars werden beim BVB gehandelt

    Trotz eines durchaus erfolgreichen Saisonstarts schaut sich Borussia Dortmund auf dem Transfermarkt weiter nach möglichen Verstärkungen um. Im Fokus der Schwarz-Gelben befinden sich aktuell angeblich etliche talentierte Nachwuchsspieler, zudem häufen sich Gerüchte über einen möglichen Nachfolger für Erling Haaland. Wir geben den Überblick. Diese Stars werden beim BVB gehandelt:
  • Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach)

    Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach)

    Der junge deutsche Nationalspieler wird wohl nicht beim FC Bayern landen. Darauf deuten jüngste Medienberichte hin. Schlägt stattdessen der BVB zu? Fakt ist: Coach Marco Rose weiß aus Gladbacher Zeiten, was der 24-Jährigen kann. Klar ist aber auch: Eine Investition in Höhe von 40 Mio. Euro will gerade in Corona-Zeiten doppelt gut überlegt sein.
  • Sasa Kalajdzic (VfB Stuttgart)

    Sasa Kalajdzic (VfB Stuttgart)

    In Dortmund rüstet man sich bereits für einen Abgang von Erling Haaland und fasst mögliche Nachfolger ins Auge. Laut dem "kicker" soll sich der BVB deshalb mit dem Stuttgarter Angreifer beschäftigen. Im vergangenen Sommer verpasste der VfB seinem Angreifer laut der "Sport Bild" ein 25-Millionen-Euro-Preisschild. Seit seiner schweren Schulterverletzung ist es in der Gerüchteküche aber ruhiger geworden.
  • Donny van de Beek (Manchester United)

    Donny van de Beek (Manchester United)

    Das Portal "90Min" behauptete im Frühjahr, dass van den Beek in den Verhandlungen um den Sancho-Transfer bereits eine Rolle gespielt habe. Laut der "Sun" ist der niederländische Nationalspieler weiterhin ein Verkaufskandidat bei den Red Devils. Falls der BVB noch interessiert ist, könnte sich bald eine Möglichkeit ergeben, den Achter ins Ruhrgebiet zu locken.
  • Sebastien Haller (Ajax)

    Sebastien Haller (Ajax)

    Im Rahmen der Suche nach einem Haaland-Erben hat die "Sport Bild" jüngst den Namen des Ex-Frankfurters in den Ring geworfen. Der Angreifer war im vergangenen Januar für 22,5 Millionen Euro nach Amsterdam gewechselt. Ajax-Coach ten Hag drohte dem BVB aber bereits: Eine Haller-Verpflichtung "würde sehr teuer werden".
  • Denis Zakaria (Gladbach)

    Denis Zakaria (Gladbach)

    Auch der BVB gehört zu den Vereinen, die immer wieder im Wechselpoker um den Gladbacher Mittelfeldmotor genannt werden. Zakarias Vertrag bei den Fohlen läuft zum Saisonende aus, schon bald könnte sich ein Bieterkampf eröffnen, in dem die Dortmund durchaus Chancen haben könnten. Der "Corriere dello Sport" schrieb unlängst, womöglich sei Zakaria schon im Winter für rund zehn Millionen Euro auf dem Markt, wenn sich in den Vertragsverhandlungen mit Gladbach keine Einigung abzeichne.
  • Timo Werner (FC Chelsea)

    Timo Werner (FC Chelsea)

    Nachdem der Nationalspieler durch die Verpflichtung von Romelu Lukaku beim FC Chelsea nicht mehr die allerbeste Perspektive besitzt, hat Werner dem "Telegraph" zufolge seine Situation unlängst neu bewertet. Eine Rückkehr in die Bundesliga scheint denkbar. Die "Sport Bild" schreibt, Werner ist beim BVB durchaus ein Thema.
  • Adrien Rabiot (Juventus Turin)

    Adrien Rabiot (Juventus Turin)

    Auf der Suche nach einem möglichen Nachfolger für Routinier Axel Witsel soll die Borussia auf den französischen Nationalspieler aufmerksam geworden sein. Juve will Rabiot wohl ziehen lassen, um finanzielle Spielräume für andere Spieler freizumachen. Das will der italienische Journalist Rudy Galetti erfahren haben. Demnach sollen nicht näher genannte Klubs aus der englischen Premier League sowie der französische Erstligist AS Monaco und der BVB ein Auge auf Rabiot geworfen haben.
  • Reed Baker-Whiting (Seattle Sounders)

    Reed Baker-Whiting (Seattle Sounders)

    Der erst 16-jährige Mittelfeldspieler läuft bereits in der MLS auf und hat so das Interesse aus Dortmund auf sich gezogen. Laut "mlssoccer.com" hat der BVB bereits die Fühler ausgestreckt. Mit Christian Pulisic und Gio Reyna hat die Borussia in den USA bislang ein sehr gutes Händchen bewiesen.
  • Noni Madueke (PSV Eindhoven)

    Noni Madueke (PSV Eindhoven)

    Medienberichten aus England und den Niederladen zufolge hat der BVB zuletzt energisch um den nächsten englischen Youngster geworben. Der Flügelspieler steht aktuell bei der PSV Eindhoven unter Vertrag, wo er mit Toren und Assists für Aufsehen sorgte. Neben dem BVB gelten auch der FC Bayern, RB Leipzig, der VfL Wolfsburg, Lille, Atalanta und Leicester als interessiert.
  • Karim Adeyemi (RB Salzburg)

    Karim Adeyemi (RB Salzburg)

    Mit seinem furiosen Einstand bei der Nationalmannschaft hat Karim Adeyemi seine Vorschusslorbeeren zuletzt gerechtfertigt. Hinter den Kulissen läuft wohl längst ein Kampf zwischen dem FC Bayern und dem BVB, wer den talentierten Offensivspieler im kommenden Sommer verpflichtet. Das berichtet die "Bild". Die mögliche Ablösesumme könnte bei rund 30 Millionen Euro liegen.
  • Maxence Lacroix (VfL Wolfsburg)

    Maxence Lacroix (VfL Wolfsburg)

    Im Sommer waren die Gerüchte um den Wolfsburger Abwehrmann ziemlich heiß. "Sky" zufolge beschäftigten sich die Borussen mit dem Franzosen. Nachdem der Innenverteidiger Ende September beim VfL Wolfsburg einen neuen Vertrag unterschrieben hat, ist aber unklar, ob ein Wechsel für ihn derzeit in Betracht käme.
  • Benjamin Sesko (RB Salzburg)

    Benjamin Sesko (RB Salzburg)

    Als der neue Erling Haaland macht sich der 18-jährige Slowene derzeit in Salzburg einen Namen. Neben dem FC Bayern und Real Madrid mischen wohl auch die Dortmunder mit, wenn es um einen Transfer des Sturmtalents geht. Das berichtet unter anderem die spanische Zeitung "AS".
  • Nikola Milenkovic (AC Florenz)

    Nikola Milenkovic (AC Florenz)

    Laut "Sky" war der serbische Innenverteidiger schon im Sommer eine Option für die Dortmunder Abwehr. Da der Abwehrmann jüngst seinen Vertrag verlängert hat, könnte er aber außerhalb der Preisvorstellungen der Dortmunder liegen. Schon im Sommer waren 30 Millionen Euro im Gespräch - und das vor der Verlängerung seines auslaufenden Vertrages wohlgemerkt.
»