Heute Live

Gladbach vs. Manchester City: Noten und Einzelkritik

«
  • Gladbach vs. Manchester City: Noten und Einzelkritik

    Gladbach vs. Manchester City: Noten und Einzelkritik

    Am Mittwochabend bestritt Borussia Mönchengladbach sein Hinspiel im Achtelfinale der Champions League. Gegen das übermächtige Manchester City waren die Fohlen allerdings chancenlos und verloren verdient mit 0:2. Alle Akteure in der Einzelkritik:
  • Gladbach - TOR: Yann Sommer - Note: 3,5

    Gladbach - TOR: Yann Sommer - Note: 3,5

    Hielt die Distanzschüsse der Engländer sowie einmal gegen Mahrez (83.) sicher, bekam aber keine echte Bewährungsprobe. Bei beiden Gegentreffern hatte er aus kürzester Distanz keine Chance.
  • ABWEHR: Stefan Lainer (bis 63.) - Note: 3,5

    ABWEHR: Stefan Lainer (bis 63.) - Note: 3,5

    Hatte in der Defensive mit häufig wechselnden Gegenspielern zu kämpfen und fand darauf nicht immer die optimalen Antworten. Schaffte es dafür zumindest vereinzelt die Räume auf der Außenbahn offensiv zu nutzen. Wenn er mit Mut nach vorne ging, wurde es etwas gefährlicher.
  • Valentino Lazaro (ab 63.) - Note: 4,5

    Valentino Lazaro (ab 63.) - Note: 4,5

    Sollte die rechte Außenbahn etwas offensiver gestalten. Verpasste es aber gleich in seiner ersten Szene vor dem 0:2 dazwischen zu gehen. Nach vorne kam nur wenig.
  • Matthias Ginter - Note: 4,5

    Matthias Ginter - Note: 4,5

    Leistete sich in den ersten Minuten schon einige kleinere Wackler und ließ sich von den antrittsstarken Gegenspielern teilweise überrumpeln. Streute zudem im Spielaufbau einige unnötige Ballverluste ein und kam vor dem zweiten Gegentreffer gegen Gabriel Jesus zu spät. Keine gute Leistung des Nationalspielers.
  • Nico Elvedi - Note: 3,0

    Nico Elvedi - Note: 3,0

    Fand mit Bensebaini anfangs eine gute Raumaufteilung. Half dem Mitspieler regelmäßig nach Kräften. Sammelte zudem viele wichtige Rettungstaten in der Box, vereitelte gegen Gabriel Jesus einen sicheren Gegentreffer (54.). Vor dem 0:1 leistete sich der Schweizer aber einen teuren Stellungsfehler (29.).
  • Ramy Bensebaini - Note: 3,5

    Ramy Bensebaini - Note: 3,5

    Führte auf der Außenbahn mit Sterling viele verbissene Duell und zeigte dabei einige tolle Tacklings. Musste aber regelmäßig hohes Risiko gehen und einen Elfmeter riskieren, um überhaupt in die Zweikämpfe zu kommen. Verteilte gegen Gabriel Jesus dann allerdings eine dicke Einladung (54.) und stand vor dem 0:2 schlecht.
  • MITTELFELD: Christoph Kramer - Note: 4,5

    MITTELFELD: Christoph Kramer - Note: 4,5

    War fast komplett in der Defensive gebunden. Hatte dort gegen den Ball zwar vereinzelt gute Momente, konnte aber bei weitem nicht alle Ideen des Gegners zunichtemachen. Brachte durch seine Rückpässe die eigenen Innenverteidiger vielmehr mitunter unnötig unter Druck.
  • Denis Zakaria - Note: 3,5

    Denis Zakaria - Note: 3,5

    Führte viele Duelle mit Gündogan und war sehr bemüht, den Nationalspieler im Zaum zu halten. Zeigte aber nur selten die notwendige Zweikampfstärke, um das Zentrum wirklich dicht zu machen. Deutete in den Kontern seine offensive Qualitäten an, verlor in den entscheidenden Momenten aber die Ruhe.
  • Florian Neuhaus - Note: 3,0

    Florian Neuhaus - Note: 3,0

    Sammelte im Zentrum einige wichtige Balleroberungen. Gewann die Mehrheit seiner Zweikämpfe und war auch mit dem Leder einer der aktivsten Gladbacher. Bekam mit der Zeit seine Umschaltsituationen, fand dort aber zu selten die richtige Idee.
  • Jonas Hofmann (bis 87.) - Note: 4,5

    Jonas Hofmann (bis 87.) - Note: 4,5

    Suchte lange Zeit seine Rolle, ohne wirklich fündig zu werden. Wurde durch die offensive Ausrichtung von Außenverteidiger Cancelo häufig in eine tiefe Feldposition gezwungen. Machte dort vor dem 0:1 aber einen entscheidenden Fehler (29.). Im Offensivspiel erst nach der Pause mit Ansätzen.
  • Hannes Wolf (ab 87.) - ohne Bewertung

    Hannes Wolf (ab 87.) - ohne Bewertung

    Ersetzte Hofmann für die letzten Minuten, der sich bei einem Zweikampf am Knie verletzt hatte. Ließ in der Schlussminute die dicke Chance auf den Anschlusstreffer aus.
  • Lars Stindl (bis 75.) - Note: 4,5

    Lars Stindl (bis 75.) - Note: 4,5

    Besetzte meist den Zehnerraum, um den Angriffen der Fohlen als Dirigent Struktur zu geben. Oftmals machte aber kein Kollege bei seinen Ideen mit. Traf in seinem Anlaufverhalten ebenfalls nicht immer die richtigen Entscheidungen.
  • Breel Embolo (ab 75.) - ohne Bewertung

    Breel Embolo (ab 75.) - ohne Bewertung

    Vermochte es nicht mehr für frischen Wind zu sorgen. City kontrollierte das Spiel und Embolo berührte in 15 Minuten nur noch einmal den Ball.
  • ANGRIFF: Alassane Pléa (bis 63.) - Note: 4,0

    ANGRIFF: Alassane Pléa (bis 63.) - Note: 4,0

    Lauerte auf die Bälle in die Tiefe und zog einige spekulative Sprints an. Wurde aber kaum einmal von den Kollegen auf die Reise geschickt. In den seltenen gefährlichen Momenten fehlte bei ihm dann oftmals der letzte Wille. Hätte per Hacke dennoch fast den zwischenzeitlichen Ausgleich besorgt (63.).
  • Marcus Thuram (ab 63.) - Note: 3,5

    Marcus Thuram (ab 63.) - Note: 3,5

    Kam nach einer Stunde über den insgesamt glücklosen Pléa. Agierte mit dem Ball durchaus mutig, fand aber zu selten Mitstreiter, die ins Risiko gingen.
  • Manchester City - TOR: Ederson - Note: 2,0

    Manchester City - TOR: Ederson - Note: 2,0

    Bekam auf der Linie praktisch nichts zu tun. Verlor aber nie die Konzentrationen und fing die langen Bälle aufmerksam ab. Hielt Sekunden vor dem Abpfiff die Null mit einer starken Parade fest.
  • ABWEHR: Kyle Walker - Note: 2,0

    ABWEHR: Kyle Walker - Note: 2,0

    Verteidigte die Laufwege von Pléa aufmerksam und gab dem flinken Gladbach-Stürmer keinen Meter Raum preis. Wurde nach der Pause auch offensiv aktiver und nahm mit seinen Antritten dann für üblich gleich mehrere Gegenspieler aus dem Spiel.
  • Ruben Dias - Note: 2,0

    Ruben Dias - Note: 2,0

    Vereitelte mit perfektem Positionsspiel in der besten Szene der Fohlen vor der Pause den Querpass auf Pléa (16.). Wurde ansonsten kaum aus der Ruhe gebracht. Konnte sich auf den Spielaufbau konzentrieren. Machte auch dort ein nahezu fehlerfreies Spiel und brachte unfassbare 125 Pässe zum Mitspieler.
  • Aymeric Laporte - Note: 2,5

    Aymeric Laporte - Note: 2,5

    Präsentierte sich bei den Steilpässen hellwach und vereitelte den Pass hinter die Kette mitunter durch akrobatische Rettungsaktionen. Mit dem Ball am Fuß nur geringfügig schlechter unterwegs als Nebenmann Dias.
  • Joao Cancelo - Note: 1,5

    Joao Cancelo - Note: 1,5

    Verließ die Außenverteidigerposition regelmäßig, um im Zentrum Überzahl zu schaffen. Hatte deshalb viele Spielanteile und setzte reichlich gefährliche Impulse. Bereitete das 1:0 mit maßgenauer Flanke vor, beim zweiten Treffer ebenfalls entscheidend beteiligt.
  • MITTELFELD: Rodri - Note: 2,5

    MITTELFELD: Rodri - Note: 2,5

    Zog die Bälle im Mittelfeld an sich. Dirigierte durch seine Pässe und Spielverlagerungen häufig das Tempo in den Angriffen der Citizens. Zeigte zudem die nötige Körperlichkeit, sodass die Hoheit im Zentrum nie wirklich in Gefahr geriet. Kurz vor Abpfiff jedoch mit einem Blackout, der fast zum Gegentor geführt hätte.
  • Ilkay Gündogan - Note: 2,0

    Ilkay Gündogan - Note: 2,0

    Machte viele intelligente Laufwege und zog die Gladbach damit systematisch auseinander. Wurde selbst am Ball häufig energisch attackiert. Fand aber trotzdem auf engsten Raum fast immer spielerische Lösungen. Ging nach Sterlings Auswechslung auch als Kapitän voran.
  • Phil Foden (bis 80.) - Note: 3,0

    Phil Foden (bis 80.) - Note: 3,0

    Sorgte mit Tempodribblings für einige Überraschungsmomente und erwischte seine Gegenspieler dabei oft auf dem falschen Fuß. Suchte sein Glück zudem wiederholt mit Abschlüssen aus der zweiten Reihe, wirklich torgefährlich wurde er aber nur selten.
  • Ferrán Torres (ab 80.) - ohne Bewertung

    Ferrán Torres (ab 80.) - ohne Bewertung

    Konnte seine Qualitäten über die Außenbahn in der Schlussphase nicht mehr ausspielen.
  • ANGRIFF: Raheem Sterling (bis 69.) - Note: 4,0

    ANGRIFF: Raheem Sterling (bis 69.) - Note: 4,0

    Brachte sein Tempo über die rechte Seite vielfach zielführend ein. Am letzten Mann kam er aber fast nie vorbei. Gegen Bensebaini verlor der City-Kapitän nahezu alle Duelle und blieb ohne Abschluss.
  • Riyad Mahrez (ab 69.) - Note: 3,5

    Riyad Mahrez (ab 69.) - Note: 3,5

    Deutete im Umschaltspiel seine Qualitäten an und verzeichnete noch eine Halbchance (83.). Machte sich durch technische Fehler in besten Feldpositionen aber selbst das Leben schwer.
  • Bernardo Silva - Note: 1,5

    Bernardo Silva - Note: 1,5

    Agierte in der Anfangsphase unter seinen Möglichkeiten. Besetzte zwar die richtigen Räume, wurde dabei aber selten zwingend. Nutzte seine erste Chance per Kopf gleich zur Führung (29.). Blieb dieser Linie treu und sorgte später erneut für den entscheidendem Impuls. Legte das 2:0 auf (65.).
  • Gabriel Jesus (bis 80.) - Note: 2,5

    Gabriel Jesus (bis 80.) - Note: 2,5

    Ließ sich permanent fallen und agierte vielfach auf einer Höhe mit den offensiven Mittelfeldspielern. Wirkte dabei aber häufig zu verspielt und ließ durch unnötiges Verzögern zwei Top-Chancen kläglich aus (19., 54.). Machte letztlich doch noch sein Tor (65.).
  • Sergio Agüero (ab 80.) - ohne Bewertung

    Sergio Agüero (ab 80.) - ohne Bewertung

    War sofort trickreich in die Spielzüge der Engländer integriert. Zählbares sprang nicht mehr heraus.
»
Champions League Champions League