Anzeige

FC Schalke 04 vs. BVB: Noten und Einzelkritik

«
  • FC Schalke 04 vs. BVB: Noten und Einzelkritik

    FC Schalke 04 vs. BVB: Noten und Einzelkritik

    Am Samstagabend stieg in Gelsenkirchen das Revier-Derby zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund. Nach kurzer Anlaufzeit präsentierte sich der BVB in allen Belangen überlegen und gewann verdient mit 4:0. Alle Akteure in der Einzelkritik:
  • FC Schalke 04 - TOR: Ralf Fährmann (bis 31.) - Note: 3,0

    FC Schalke 04 - TOR: Ralf Fährmann (bis 31.) - Note: 3,0

    Bewahrte sein Team mit einer guten Tat gegen Sancho vor dem frühen Rückstand (8.). Leistete sich unter Druck am Ball aber zumindest einen Blackout (23.). Verletzte sich bei einer Rettungstat an den Bauchmuskeln und musste schließlich raus.
  • Michael Langer (ab 31.) - Note: 4,0

    Michael Langer (ab 31.) - Note: 4,0

    Legte nach der Verletzung von Fährmann einen Kaltstart hin. Hielt gegen Dahoud (36.) noch sicher, erlebte dann aber einen ganz bitteren Tag. Zeigte keine weitere Parade und kassierte vier Gegentore. Wurde dabei aber vielfach von den Mitspielern im Stich gelassen.
  • ABWEHR: Timo Becker - Note: 5,0

    ABWEHR: Timo Becker - Note: 5,0

    Leistete sich defensiv einige Fehler und konnte trotz personeller Überzahl wiederholt Situationen nicht klären. Ließ vor dem 0:2 Sancho ohne Druck flanken (45.), bei 0:3 erneut zu passiv (60.).
  • Malick Thiaw - Note: 4,5

    Malick Thiaw - Note: 4,5

    War in den ersten Minuten hellwach und klärte die anfänglichen Vorstöße der Dortmunder wiederholt aufmerksam. Wurde vor dem 0:1 von Stamboulis Ballverlust überrascht, vor dem 0:4 leistete sich aber auch er einen klaren Stellungsfehler (79.). Trotzdem noch der beste S04-Verteidiger.
  • Bastian Oczipka - Note: 5,5

    Bastian Oczipka - Note: 5,5

    Rückte kurzfristig für Mustafi in die Startelf. Bot lange Zeit wenig an, verteidigte vor dem 0:2 allerdings gegen Haaland nicht konsequent genug (45.). Wirkte im Spielaufbau teilweise überfordert und wählte häufig den langen Ball.
  • Sead Kolasinac - Note: 5,0

    Sead Kolasinac - Note: 5,0

    Stellte seine Seite bis zum vierten Gegentreffer ordentlich zu. Fand gerade bei eigenem Ballbesitz nur selten seine Rolle. Warf nach der Pause mit viel Wut im Bauch nochmal alles rein, die Resultate waren aber überschaubar.
  • MITTELFELD: Benjamin Stambouli - Note: 4,5

    MITTELFELD: Benjamin Stambouli - Note: 4,5

    Hielt die Räume im Zentrum in der Anfangsphase eng und lief viele Lücken aufmerksam zu. Leistete sich nach gutem Beginn allerdings den entscheidenden Ballverlust, der zum 0:1 führte (43.). Fand das Niveau der Anfangsphase danach nicht wieder.
  • Suat Serdar - Note: 3,5

    Suat Serdar - Note: 3,5

    Fiel häufig durch robuste Zweikampführung auf und war sehr bemüht, das Zentrum dicht zu halten. Zeigte mit dem Ball ebenfalls einige engagierte Sololäufe, scheiterte zu Beginn der zweiten Hälfte an Hitz und dem Pfosten (51.). Zusammen mit Harit der beste Schalker.
  • Nassim Boujellab (bis 45.) - Note: 5,5

    Nassim Boujellab (bis 45.) - Note: 5,5

    Fand überhaupt keine Bindung zum Spiel und ließ fast alles vermissen. Brachte am Ball nahezu keine Ideen mit. Gewann zudem nur einen seiner sieben Zweikämpfe. Für ein Derby viel zu wenig. Schon zur Pause war Schluss.
  • Mascarell (ab 46.) - Note: 4,5

    Mascarell (ab 46.) - Note: 4,5

    Brachte zumindest phasenweise eine klarere Linie in die Spielaufbau der Schalker. Den Zusammenbruch nach dem dritten Gegentreffer konnte er aber nicht verhindern. Blieb in der Schlussphase dann auch selbst vieles schuldig.
  • Amine Harit - Note: 3,5

    Amine Harit - Note: 3,5

    Zog über die linke Seite mehrfach gute Flügelläufe auf und konnte teilweise erst spät gestoppt werden. War offensiv der auffälligste und zielstrebigste Schalker und an fast allen gefährlichen Szenen von S04 war Harit beteiligt.
  • William (bis 45.) - Note: 5,0

    William (bis 45.) - Note: 5,0

    Bot im Spiel nach vorne vereinzelt ordentliche Ideen an. Stand aber mehrheitlich zu tief, um im verlässlich Druck aufzubauen. Trotz der tiefen Position baute er auch defensiv schon früh ab. Musste zur Pause für den offensiveren Schöpf weichen.
  • Alessandro Schöpf (ab 46.) - Note: 5,0

    Alessandro Schöpf (ab 46.) - Note: 5,0

    Konnte die rechte Außenbahn nie wirklich. Deutete in der Schalker Drangphase nach der Pause den Willen an, war in der Folge aber bestenfalls Mitläufer. Spielerisch kam spätestens nach dem 0:3 nichts mehr.
  • ANGRIFF: Matthew Hoppe (bis 65.) - Note: 4,0

    ANGRIFF: Matthew Hoppe (bis 65.) - Note: 4,0

    Besetzte zwar die richtigen Räume, wurde von den Kollegen aber kaum einmal in Szene gesetzt. Erarbeitete sich seine beste Chance selbst, ließ gegen Hitz aber aus (54.). Warf im Pressing alles rein, schlug dabei aber mitunter über die Strenge.
  • Benito Raman (ab 65.) - Note: 4,5

    Benito Raman (ab 65.) - Note: 4,5

    Konnte sich in einer resignierenden Mannschaft nur noch durch das Anlaufen der Gegenspieler auszeichnen. Sammelte in 25 Minuten nur noch vier Ballkontakte. Damit kann man einen Rückstand nicht drehen.
  • BVB - TOR: Marwin Hitz - Note: 2,0

    BVB - TOR: Marwin Hitz - Note: 2,0

    Zeigte gerade in der heißen Phase nach Wiederanpfiff starke Paraden und verhalf seinem Team so zum Sieg. Gegen Serdar (51.) und Hoppe (54.) mit Glanztaten. Bewies zudem seine fußballerischen Qualitäten und verarbeitete selbst schwierige Bälle fehlerfrei.
  • ABWEHR: Mateu Morey (bis 83.) - Note: 2,5

    ABWEHR: Mateu Morey (bis 83.) - Note: 2,5

    Offenbarte auf der rechten Abwehrseite mitunter kleinere Nachlässigkeiten und bot Harit wiederholt zu viel Platz an. Hatte dafür in der Offensive viele Aktionen. War mit seinem erzwungenen Ballgewinn der Ausgangspunkt für das 1:0 (43.). Wurde später teilweise übermäßig hart an der Entfaltung gehindert.
  • Thomas Meunier (ab 83.) - ohne Bewertung

    Thomas Meunier (ab 83.) - ohne Bewertung

    Übernahm für die letzten Minuten die rechte Abwehrseite, brenzlig wurde es dort nicht mehr.
  • Mats Hummels - Note: 3,0

    Mats Hummels - Note: 3,0

    Wurde nur selten unter Druck gesetzt, wirkte dann aber erstaunlich oft anfällig. Bot eine für ihn schwache Zweikampfquote (38 Prozent) an, hätte mit seinem Stockfehler gegen Hoppe fast einen Gegentreffer verschuldet (54.). Hatte nach dem dritten BVB-Tor dann aber alles im Griff.
  • Emre Can - Note: 2,5

    Emre Can - Note: 2,5

    Vereitelte durch wichtige Klärungsaktionen einige schnelle Konter der Schalker. Präsentierte sich auch im Stellungsspiel aufmerksam und stellte vielfach die gefährliche Zone zu. Eindeutig der bessere Innenverteidiger beim BVB.
  • Raphael Guerreiro - Note: 3,0

    Raphael Guerreiro - Note: 3,0

    Wirkte vielfach zu verspielt und verschleppte teilweise unnötig das Tempo. Blieb so vor der Pause klar unter seinen Möglichkeiten. Brachte bei seinem Treffer zum 3:0 dann allerdings seine ganze Qualität ein (60.).
  • MITTELFELD: Thomas Delaney - Note: 2,0

    MITTELFELD: Thomas Delaney - Note: 2,0

    Stoppte mit aufmerksamen Tacklings wiederholt die gefährlichsten Angriffe der Schalker. War gerade bei der Konterabsicherung ein immens wichtiger Faktor im Spiel des BVB.
  • Yousouffa Moukoko (an 83.) - ohne Bewertung

    Yousouffa Moukoko (an 83.) - ohne Bewertung

    Bewies in der Schlussphase viel Willen und hielt den Druck aufrecht. Eine Torschuss ergab sich für den Youngster aber nicht mehr.
  • Mahmoud Dahoud - Note: 2,0

    Mahmoud Dahoud - Note: 2,0

    Übernahm die Rolle des Ballverteilers beim BVB und hinterließ wie schon gegen Sevilla einen guten Eindruck. Setzte etliche spielerische Impulse, arbeitete auch gegen den Ball aufmerksam. Die ganz großen Highlights lieferten aber andere.
  • Giovanni Reyna (ab 80.) - ohne Bewertung

    Giovanni Reyna (ab 80.) - ohne Bewertung

    Übernahm die Achter-Position von Dahoud. Spielte den Part unaufgeregt herunter, spielerisches Risiko war nicht mehr gefragt.
  • Julian Brandt (bis 60.) - Note: 4,0

    Julian Brandt (bis 60.) - Note: 4,0

    Machte zu selten die richtigen Laufwege und kam deshalb fast nur fernab des Sechzehners an den Ball. In der Rückwärtsbewegung ebenfalls vielfach nicht mit der letzten Konsequenz. Nur 70 Prozent Passquote und kein gewonnener Zweikampf sind einfach zu wenig.
  • Jude Bellingham (ab 60.) - Note: 2,0

    Jude Bellingham (ab 60.) - Note: 2,0

    Brachte die richtige Mentalität mit und zeigte in seinen ersten Duellen gleich vollen Einsatz. Deutete später auch noch eine spielerische Qualität an und legte den vierten Treffer umsichtig auf.
  • Marco Reus (bis 80.) - Note: 2,0

    Marco Reus (bis 80.) - Note: 2,0

    Legte einen engagierten Auftakt hin und war viel in Bewegung. Bot immer wieder tiefe Läufe an und sammelte so die ersten Abschlüsse. Belohnte sich mit der Vorlage zum 3:0 für seinen Aufwand (60.).
  • Reinier (ab 80.) - ohne Bewertung

    Reinier (ab 80.) - ohne Bewertung

    Durfte in der Schlussphase noch einige Minute mitmischen.
  • Jadon Sancho - Note: 1,5

    Jadon Sancho - Note: 1,5

    Löste mit seinen trickreichen Dribblings häufig festgefahrene Situationen spielerisch auf. Scheiterte mit seinem ersten Abschluss an Fährmann (8.), nutzte den Stambouli-Fehler später dann eiskalt zur Führung (43.). Legte wenig später den zweiten Treffer stark auf (45.) und war einer Schlüssel zum Derbysieg.
  • ANGRIFF: Erling Haaland - Note: 1,0

    ANGRIFF: Erling Haaland - Note: 1,0

    Wartete lange auf die klaren Chancen, steckte aber nie auf und fand gerade durch Kombinationen mit Reus ins Spiel. Nutzte seine erste gute Chance und markierte den sehenswerten Treffer zum 2:0 (45.). Legte in der Schlussphase das zweite Tor nach (79.) und avancierte einmal mehr zum Mann des Spiels!
»
Anzeige