Anzeige

So mies ist Schneiders Transfer-Bilanz auf Schalke

«
  • Schneiders miese Transferbilanz auf Schalke

    Schneiders miese Transferbilanz auf Schalke

    Seit dem 14. März 2019 fungiert Jochen Schneider als Nachfolger von Christian Heidel als Sportvorstand des FC Schalke 04. Seither erlebte der Klub einen dramatischen Absturz - finanziell wie sportlich. Auch Schneider trägt einen Anteil daran, ist seine Transfer-Bilanz in drei Wechselperioden doch alles andere als gut. Wir blicken zurück und bewerten alle Schneider-Deals:
  • Ozan Kabak | Innenverteidiger | 15 Millionen Euro Ablöse

    Ozan Kabak | Innenverteidiger | 15 Millionen Euro Ablöse

    Kam 2019 für viel Geld aus Stuttgart. Legte einen starken Start hin, passte sich dann aber nach und nach dem Niveau des restlichen Teams an. Gilt mit seinen 19 Jahren weiterhin als Top-Talent, das unter anderem von Liverpool gejagt wird. Sportlich aber nicht unverzichtbar, zudem häufig verletzt. Im Vergleich dennoch ein ordentlicher Transfer.
  • Benito Raman | Linksaußen | 6,5 Millionen Euro Ablöse

    Benito Raman | Linksaußen | 6,5 Millionen Euro Ablöse

    Hatte entscheidenden Anteil am Düsseldorfer Klassenerhalt in der Saison 2018/2019. Wurde den hohen Erwartungen auf Schalke jedoch (fast) nie gerecht. Baute nach einem kurzen Hoch im Herbst 2019 schnell wieder ab, mittlerweile nur noch Joker. Hat seine Leichtfüßigkeit verloren, der Marktwert ist im Keller.
  • Bernard Tekpetey | Rechtsaußen | 2,5 Millionen Euro Ablöse (Rückkaufklausel)

    Bernard Tekpetey | Rechtsaußen | 2,5 Millionen Euro Ablöse (Rückkaufklausel)

    Schaffte auf Schalke den Durchbruch zunächst nicht, erst in Paderborn blühte er auf. Wurde 2019 als Verhandlungsmasse für den Raman-Poker mit Düsseldorf zurückgeholt, ohne eine sportliche Perspektive in Königsblau zu besitzen. Floppte als Leihspieler bei der Fortuna, wurde daraufhin nach Bulgarien weitergereicht.
  • Markus Schubert | Torwart | ablösefrei

    Markus Schubert | Torwart | ablösefrei

    Wurde für lau aus Dresden geholt, sollte Alex Nübel mittel- bis langfristig beerben. Erhielt einige Bewährungschancen, patzte dabei jedoch mehrfach böse. Floh im Sommer 2020 vor dem drohenden Nummer-drei-Status nach Frankfurt. Dort immerhin Ersatzkeeper.
  • Jonjoe Kenny | Rechter Verteidiger | Leihe

    Jonjoe Kenny | Rechter Verteidiger | Leihe

    Ohne Frage Schalkes bester Deal, seit Schneider im Amt ist. Kam als Leihspieler aus Everton, avancierte schnell zum Leistungsträger in der Abwehr. Musste 2020 zurück nach England, dort nur Bankdrücker.
  • Juan Miranda | Linker Verteidiger | Leihe

    Juan Miranda | Linker Verteidiger | Leihe

    Barca-Flop, Teil 1: Wurde 2019 ursprünglich für zwei Jahre ausgeliehen, ergriff nach einer Saison aber schon wieder die Flucht. Enttäuschte in seinen elf Bundesliga-Einsätzen total.
  • Jean-Clair Todibo | Innenverteidiger | Leihe

    Jean-Clair Todibo | Innenverteidiger | Leihe

    Barca-Flop, Teil 2: Galt in Toulouse mal als Jahrhunderttalent, ist den Nachweis besonderer Fähigkeiten bislang aber schuldig geblieben. Durfte in der Horror-Rückserie 2019/2020 als Leihspieler zehn Mal für Schalke ran, ging dabei regelmäßig mit den Teamkollegen unter. Mittlerweile in Lissabon zwischengeparkt.
  • Michael Gregoritsch | Stürmer | Leihe

    Michael Gregoritsch | Stürmer | Leihe

    Sollte die Abschlussschwäche im Schalker Angriff beheben. Glänzte bei seinem Knappen-Debüt gegen Gladbach mit einem Tor und einer Vorlage, tauchte in der Folge aber komplett ab. Kehrte nach dem Verstreichen der millionenschweren Kaufoption nach Augsburg zurück.
  • Vedad Ibisevic | Stürmer | ablösefrei

    Vedad Ibisevic | Stürmer | ablösefrei

    Mehr Missverständnis geht kaum. Sollte als ebenso erfahrene wie kostengünstige Option die Sorgen im Sturm lindern. Fand sich auf Schalke allerdings nie zurecht. Legte sich mit Co-Trainer Naldo an, kurz darauf folgte das vorzeitige Aus. Ab Januar wieder auf Vereinssuche.
  • Goncalo Paciencia | Stürmer | Leihe mit Kaufpflicht

    Goncalo Paciencia | Stürmer | Leihe mit Kaufpflicht

    Hatte keine Lust mehr auf die Jokerrolle in Frankfurt, ließ sich deshalb ausleihen. Würde im Falle des Klassenerhalts angeblich für stolze 9,5 Millionen Euro fest zum FC Schalke wechseln. Extrem viel Schotter für einen Stürmer, der bislang nur ein Tor erzielt hat.
  • Frederik Rönnow | Torwart | Leihe

    Frederik Rönnow | Torwart | Leihe

    Kam ebenfalls von der Eintracht-Bank nach Gelsenkirchen. Sollte Rückkehrer Ralf Fährmann den Posten zwischen den Pfosten streitig machen, setzte sich im folgenden Konkurrenzkampf tatsächlich durch. Derzeit einer der wenigen Hoffnungsträger bei den Knappen.
  • Kilian Ludewig | Rechter Verteidiger | Leihe

    Kilian Ludewig | Rechter Verteidiger | Leihe

    Wurde am Deadline Day 2020 von RB Salzburg ausgeliehen, um die Lücke hinten rechts zu füllen. Zahlt dort bislang aber mächtig Lehrgeld. Wirkt mit seinen 20 Jahren bei allem Engagement aktuell ziemlich überfordert. Problem: Es gibt keine Alternativen im Kader.
»
Anzeige