Anzeige

US Open 2020: Das sind die Top-Favoriten

«
  • US Open 2020: Wer sind die Top-Favoriten?

    US Open 2020: Wer sind die Top-Favoriten?

    Am Montag beginnt in New York die 140. Auflage der US Open. Geprägt wird das Grand-Slam-Turnier von den Auswirkungen der Corona-Pandemie, erstmals in der Geschichte werden daher keine Zuschauer vor Ort sein. Auch auf einige Stars müssen die Tennis-Fans verzichten. Das sind die verbliebenen Top-Favoriten im Herren- und Damenfeld:
  • Stefanos Tsitsipas - Bereit für den Olymp?

    Stefanos Tsitsipas - Bereit für den Olymp?

    Der 22-jährige Grieche sah bei den US Open bislang immer schlecht aus, gehört 2020 aber zu den Mit-Favoriten. Zumal die Form passt, beim Vorbereitungsturnier in Cincinnati überzeugt Tstsipas. Könnte im Viertelfinale auf Alexander Zverev treffen.
  • Alexander Zverev - Die Chance ist riesig, aber ...

    Alexander Zverev - Die Chance ist riesig, aber ...

    Die US Open 2020 sind Zverevs 19. Grand-Slam-Turnier, bislang ist die Ausbeute eher überschaubar. Die Chance auf den ganz großen Wurf war aber noch nie größer, denn nur vier Spieler im Feld sind im ATP-Ranking besser platziert. Allerdings ist der Weg zum Titel äußerst beschwerlich. Zum Auftakt wartet mit Kevin Anderson der Finalist von 2017, ab dem Viertelfinale wohl nur noch richtig dicke Brocken.
  • Daniil Medvedev - Schwerer Weg zum großen Triumph

    Daniil Medvedev - Schwerer Weg zum großen Triumph

    Der Russe musste sich im Finale 2019 zwar Rafael Nadal in fünf Sätzen geschlagen geben, bestätigte mit dem harten Fight aber eindrucksvoll sein Können. 2020 befindet sich Medvedev allerdings in einem knallharten Viertel: Andrey Rublev (Weltranglisten-14.), Matteo Berrettini (8), Grigor Dimitrov (19), Benoit Paire (22), Nikoloz Basilashvili (27) und Altstar Feliciano Lopez drohen auf dem Weg ins Halbfinale.
  • Dominic Thiem  - Die Zeit ist reif

    Dominic Thiem - Die Zeit ist reif

    Die Nummer drei der Welt will nach drei Final-Pleiten endlich den ersten ganz großen Titel. Bei den US Open 2020 könnte es soweit sein. Thiem ist längst kein reiner Sandplatzspieler mehr und hat Djokovic bereits viermal bezwungen. Eine krachende Pleite im Vorfeld gegen Filip Krajinovic (2:6, 1:6) sät allerdings Zweifel.
  • Novak Djokovic - Der unumstrittene Top-Favorit

    Novak Djokovic - Der unumstrittene Top-Favorit

    Drei seiner 17 Grand-Slam-Titel gewann der Serbe in den USA, sehr viel spricht dafür, dass 2020 der vierte Streich folgt. Zumal Federer und Nadal auf einen Start verzichten und die Auslosung Djokovic erst spät Steine in den Weg legt: Im Achtelfinale könnte US-Aufschlagmonster John Isner warten, im Halbfinale mit Zverev oder Tstsipas erstmals ein Gegner aus den Top 10.
  • Angelique Kerber - Durch alte Erfolge beflügelt?

    Angelique Kerber - Durch alte Erfolge beflügelt?

    2016 holte sich Kerber in den USA ihren zweiten Grand-Slam-Titel und stürmte an die Spitze der Weltrangliste. Von dieser Form ist die Kielerin meilenweit entfernt, dennoch ist bei den US Open 2020 einiges möglich. Die Auslosung meinte es durchaus gut mit Kerber, die ihr Comeback nach der Corona-Pause gibt.
  • Elise Mertens - Geheimfavoritin - oder mehr?

    Elise Mertens - Geheimfavoritin - oder mehr?

    Die Nummer 22 des WTA-Rankings weiß bei Grand-Slam-Tunieren häufig zu gefallen. So gut wie im Vorfeld der US Open 2020 präsentierte sie sich aber selten. Die 24-jährige Doppel-Spezialistin erreichte das Finale in Prag und brillierte auch in Cincinnati.
  • Karolina Pliskova - Kerber der erste Stolperstein?

    Karolina Pliskova - Kerber der erste Stolperstein?

    Nach den Absagen von Barty und Halep führt die Tschechin die Setzliste an Im Achtelfinale könnte es dennoch schon zum Duell mit Angelique Kerber, der sie 2016 im Endspiel unterlag, kommen. Anschließend würde der Weg nicht leichter. Ein frühes Aus von Pliskova wäre sehr überraschend, der Titel allerdings auch.
  • Serena Williams - Nicht mehr unantastbar

    Serena Williams - Nicht mehr unantastbar

    23 Grand-Slam-Titel zieren die Vita der US-Amerikanerin bereits. Nur noch die Australierin Magaret Court (24) toppt Williams' Ausbeute. Das könnte allerdings auch so bleiben. Klar, Williams kann an guten Tagen weiterhin jede Gegnerin vom Platz fegen. Mit 38 Jahren bröckelt ihre einst erschreckende Dominanz allerdings. Die Auslosung erwischte Williams zudem hart.
  • Naomi Osaka - Bereit für den nächsten Coup

    Naomi Osaka - Bereit für den nächsten Coup

    Zweimal war die 22-jährige Japanerin bereits bei Grand Slams erfolgreich, in Flushing Meadows triumphierte sie bereits 2018. Zwei Jahre später sind die Aussichten auf US-Open-Titel Nummer zwei gut. In der Vorbereitung sammelte Osaka kräftig Selbstvertrauen und nervlich gehört sie ohnehin zu den besten Damen des Feldes.
»
Anzeige