Anzeige

Diese Transfers plant der FC Schalke 04

«
  • So plant der FC Schalke 04 für die Saison 2020/21

    So plant der FC Schalke 04 für die Saison 2020/21

    Eines steht fest: Es wird ein arbeitsreicher Sommer für den FC Schalke 04. Und damit insbesondere für Sportvorstand Jochen Schneider und Trainer David Wagner. Wer geht? Wer kommt? Wer wird als Zu- und Abgang gehandelt? Eine Übersicht über die Lage gibt es in unserer Diashow.
  • Abgang fix: Pablo Insua (SD Huesca)

    Abgang fix: Pablo Insua (SD Huesca)

    Nach zwei Jahren auf Leihbasis für den spanischen Zweitligisten SD Huesca schließt sich Insua dem Klub fest an. "Er hatte in den vergangenen Jahren viel Verletzungspech, deswegen wünschen wir ihm für seine Zukunft neben dem sportlichen Erfolg auch und vor allem beste Gesundheit", erklärte Sportvorstand Jochen Schneider.
  • Abgang fix: Cedric Teuchert (Union Berlin)

    Abgang fix: Cedric Teuchert (Union Berlin)

    2019/20 konnte Teuchert bei seiner Leihe zu Hannover 96 durchaus überzeugen, eine neue Chance beim FC Schalke erhält der Offensivspieler jedoch nicht. Teuchert schließt sich Union Berlin an und soll S04 sogar noch eine kleine Ablöse in die Kassen spülen.
  • Abgang fix: Jonas Carls (ausgeliehen an Vitória Guimaraes)

    Abgang fix: Jonas Carls (ausgeliehen an Vitória Guimaraes)

    Nach seiner halbjährigen Leihe zu Viktoria Köln steht für Carls ein neues Abenteuer auf dem Programm. Diesmal versucht der Verteidiger sein Glück beim portugiesischen Erstligisten Vitória Guimaraes. Beim FC Schalke steht er noch bis Ende Juni 2022 unter Vertrag.
  • Abgang fix: Alexander Nübel (FC Bayern München)

    Abgang fix: Alexander Nübel (FC Bayern München)

    Bereits im Winter verkündete der FC Bayern München die Verpflichtung von S04-Kapitän Alexander Nübel. Der hatte zuvor ein Angebot zur Vertragsverlängerung abgelehnt und wechselte somit zum 1. Juli ablösefrei an die Isar. Nicht wenige Beobachter sehen in der Unruhe um seine Person die Wurzel des Übels der Schalker Rückrunde.
  • Abgang fix: Jonjoe Kenny (geliehen vom FC Everton)

    Abgang fix: Jonjoe Kenny (geliehen vom FC Everton)

    Auch bei Rechtsverteidiger Jonjoe Kenny stand frühzeitig fest, dass er nicht zu halten sein wird. Er war eine der wenigen positiven Erscheinungen dieser schwierigen Saison, ist aber für S04 schlicht und ergreifend nicht zu bezahlen. Für den Engländer geht es deshalb zurück zum FC Everton.
  • Abgang fix: Juan Miranda (geliehen vom FC Barcelona)

    Abgang fix: Juan Miranda (geliehen vom FC Barcelona)

    Eigentlich sollte Juan Miranda bis zum Sommer 2021 im Ruhrpott bleiben, doch die Beziehung auf Zeit zwischen ihm und S04 entpuppte sich nicht als die große Liebe. So einigte man sich mit Barca auf eine "einvernehmliche Lösung" und der Linksverteidiger kehrte in seine Heimat zurück.
  • Abgang fix: Jean-Clair Todibo (geliehen vom FC Barcelona)

    Abgang fix: Jean-Clair Todibo (geliehen vom FC Barcelona)

    Auch die Zeit von Jean-Clair Todibo auf Schalke ist zu Ende gegangen. S04 war durchaus an einer Weiterbeschäftigung des Innenverteidigers interessiert, ließ jedoch die Kaufoption verstreichen. Und das aus Gründen: Die kolportierte Ablöse von 25 Millionen Euro überstieg die finanziellen Möglichkeiten.
  • Abgang fix: Michael Gregoritsch (geliehen vom FC Augsburg)

    Abgang fix: Michael Gregoritsch (geliehen vom FC Augsburg)

    Zwei Scorerpunkte beim Debüt am Rückrundenstart gegen Gladbach, sonst herzlich wenig - das ist die Bilanz von Michael Gregoritschs Halbjahr bei S04. Mehr wird auch nicht hinzukommen, denn der FC Augsburg beorderte den Österreicher zurück in die Fuggerstadt.
  • Abgang fix: Daniel Caligiuri (FC Augsburg)

    Abgang fix: Daniel Caligiuri (FC Augsburg)

    Gewissermaßen begleitet wird Gregoritsch auf seinem Weg nach Augsburg von Daniel Caligiuri. Nach vier Jahren verlässt der 32-Jährige die Knappen, nachdem man sich nicht auf eine weitere Zusammenarbeit verständigen konnte. Die Schalker verlieren eine der wenigen Identifikationsfiguren.
  • Situation unklar: Sebastian Rudy

    Situation unklar: Sebastian Rudy

    "Ich bin mir sicher, dass sein zweiter Anlauf auf Schalke von Erfolg gekrönt sein wird", äußerte Schneider sich über den zuletzt verliehenen Mittelfeldspieler und versprach Rudy "jede Unterstützung". Kann der 30-Jährige Coach Wagner in der Vorbereitung jedoch nicht überzeugen, dürfte eine Trennung unausweichlich sein.
  • Situation unklar: Hamza Mendyl

    Situation unklar: Hamza Mendyl

    Nach mehr als soliden Vorstellungen bei seiner Leihe nach Dijon ist Mendyl vom Streich- zum Wackelkandidaten aufgestiegen. "Für ihn ist es noch einmal die zweite Chance, sich zu beweisen. Der Trainer wollte ihn mal sehen. Jetzt liegt es an ihm, Gas zu geben", erklärte Lizenzspiel-Koordinator Sascha Riether nach dem Trainingsauftakt der Knappen.
  • Situation unklar: Steven Skrzybski

    Situation unklar: Steven Skrzybski

    Über die Zukunft von Steven Skrzybski ist sich die Medienlandschaft uneins. Mal heißt es, der Angreifer bekommt eine neue Chance, dann gilt er als sicherer Streichkandidat. "Sky" vermeldete, ein Verkauf sei "zu erwarten".
  • Situation unklar: Ralf Fährmann

    Situation unklar: Ralf Fährmann

    Vertragsverlängerung auf Schalke, Leihe nach Norwich, Degradierung zur Nummer drei, weitere Ausleihe nach Norwegen und schließlich die Rückkehr nach Gelsenkirchen: Es war ein turbulentes Jahr für Ex-Kapitän Ralf Fährmann. Der Keeper trainiert seit Mitte April bereits wieder mit den Königsblauen und will die Nummer 1 zurückhaben. Eine erneute Leihe soll Fährmann laut "WAZ" ausschließen, ein Abgang ist möglich, sollte S04 Konkurrenz verpflichten.
  • Situation geklärt: Mark Uth

    Situation geklärt: Mark Uth

    Hätte Mark Uth selbst entscheiden können, wäre er sicher am liebsten in seiner Heimatstadt geblieben. Doch der "Effzeh" hat die von Schalke geforderten zehn Millionen Euro nicht auf der Tasche. Nachdem S04 Uth im Sommer noch bereitwillig abgab, plant man nun mit ihm. Inzwischen bestätigte der Stürmer, dass er bleiben will.
  • Abgang gewünscht: Nabil Bentaleb

    Abgang gewünscht: Nabil Bentaleb

    Die Ehe zwischen Bentaleb und dem FC Schalke lässt sich wohl nur noch als gescheitert bezeichnen. Ende Juli läuft die Leihe zu Newcastle United aus, Schalke wäre es aber wohl am liebsten, wenn der 25-jährige Großverdiener sofort weiterzieht. "Sport Bild" berichtet von Interesse aus China und Russland.
  • Abgang möglich: Guido Burgstaller

    Abgang möglich: Guido Burgstaller

    Mit null Toren in 21 Bundesliga-Spielen hat sich Burgstaller angeblich auf die Streichliste der Knappen geballert. Laut "Sport Bild" gehört der Österreicher zu den Spielern, die S04 verkaufen will.
  • Abgang möglich: Can Bozdogan

    Abgang möglich: Can Bozdogan

    Kam aus Knappenschmiede zu den Profis. In der abgelaufenen Saison machte er bereits einige Profi-Einsätzen und ist ein Mann für die Zukunft. Aber: Laut "transfermarkt.de" hat der 19-Jährige das Interesse von Atlético Madrid und Tottenham Hotspur geweckt. Auch einige Bundesligisten rechnen sich Chancen aus, heißt es. Wahrscheinlich sei ein Wechsel im Sommer aber nicht.
  • Abgang möglich: Matija Nastasic

    Abgang möglich: Matija Nastasic

    Wie Burgstaller führt "Sport Bild" Nastasic auf der Liste der Verkaufskandidaten, Mit Salif Sané und Ozan Kabak ist man in der Abwehrmitte ohnehin gut besetzt, mit einem kolportierten Jahresgehalt von vier Millionen Euro ist Nastasic zu teuer für die Bank.
  • Abgang möglich: Weston McKennie

    Abgang möglich: Weston McKennie

    Dass Schalke McKennie ziehen lassen will, ist unwahrscheinlich, aber was passiert, wenn der 21-Jährige einen Abschied forciert. Laut "Sport1" spielt McKennie durchaus mit diesem Gedanken. "Bild" will erfahren haben, dass vor allem Klubs aus England die Situation genau beobachten. Auch Hertha BSC wurde zuletzt als Abnehmer genannt.
  • Abgang möglich: Rabbi Matondo

    Abgang möglich: Rabbi Matondo

    In seiner zweiten Saison auf Schalke hat sich der junge Waliser zwar etabliert, den ganz großen Einfluss auf das Spiel der Knappen übt Matondo allerdings noch nicht aus. Sollte ein verlockendes Angebot kommen, könnte man dazu neigen, mit einem Transfer die klammen Kassen aufzufüllen. Gerüchte existierten um ein Interesse von Manchester United.
  • Abgang verlockend: Suat Serdar und Ozan Kabak (l.)

    Abgang verlockend: Suat Serdar und Ozan Kabak (l.)

    Gemeinsam mit Amine Harit sollen Suat Serdar und Ozan Kabak eigentlich das Gerüst des Neuanfangs werden. Wenn ein unmoralisches Angebot eintrudelt, könnte Königsblau aber schwach werden. Kabak steht laut "Bild" und "WAZ" beim FC Liverpool hoch im Kurs.
  • Kommt aus der eigenen Jugend: Malick Thiaw

    Kommt aus der eigenen Jugend: Malick Thiaw

    Der 18-jährige Malick Thiaw wurde mit einem Profivertrag ausgestattet. Ein wichtiges Zeichen nach innen und nach außen, denn am Finnen waren ganz andere Klubs dran.
  • Zugang möglich: Matthew Longstaff (Newcastle United)

    Zugang möglich: Matthew Longstaff (Newcastle United)

    Jung und ablösefrei: Matthew Longstaff erfüllt die für den FC Schalke derzeit wohl wichtigsten Voraussetzungen für einen Transfer. Kein Wunder also, dass S04 um die Dienste des Mittelfeldspielers buhlen soll. Das berichtet der "Daily Star".
  • Verbleib wohl geklärt: Benjamin Satmbouli

    Verbleib wohl geklärt: Benjamin Satmbouli

    Der Vertrag von Stambouli auf Schalke ist ausgelaufen, S04 würde wohl nur zu gerne verlängern. Laut "Sky" haben die Königsblauen Glück. Angeblich ist Stambouli zu Gehaltseinbußen bereit und unterschreibt für weitere drei Jahre.
  • Zugang möglich: Gonzalo Montiel (River Plate)

    Zugang möglich: Gonzalo Montiel (River Plate)

    Wie die "Bild" jüngst berichtete, könnte der FC Schalke um Kaderplaner Michael Reschke auf dem südamerikanischen Kontinent fündig geworden sein. So soll Defensivspieler Gonzalo Montiel vom argentinischen Top-Klub River Plate im Fokus der Schalker stehen.
  • Zugang möglich: Conor Gallagher (FC Chelsea)

    Zugang möglich: Conor Gallagher (FC Chelsea)

    Der 20-jährige Mittelfeldspieler Conor Gallagher soll es dem FC Schalke 04 angetan haben. Das berichtet die "Sun". Demnach sind die Königsblauen allerdings nicht der einzige Interessent aus der deutschen Fußball-Bundesliga: Auch Arminia Bielefeld und der FSV Mainz 05 sollen ein Auge auf das Talent geworfen haben.
  • Zugang verpasst: Alexander Schwolow (SC Freiburg)

    Zugang verpasst: Alexander Schwolow (SC Freiburg)

    Die T-Frage ist weiter eines der großen Themen. Eigentlich wollte man dieses Thema mit Schwolow vom Tisch haben, doch der Transfer, der schon fix schien, platzte, weil der Keeper sich völlig überraschend für Hertha BSC entschied.
»
Anzeige