Anzeige

Die Startaufstellung der Formel 1

«
  • Die Startaufstellung zum Türkei-GP

    Die Startaufstellung zum Türkei-GP

    Ein packendes Qualifying in Istanbul hat die Startaufstellung für den Großen Preis der Türkei ordentlich durcheinandergewürfelt. Mercedes muss eine Niederlage einstecken, die Ferrari-Piloten schafften es nicht einmal ins Q3, profitieren aber später von Strafversetzungen der Konkurrenz. Auf der Pole steht derweil ein Überraschungsmann. Die komplette Startaufstellung zum Durchklicken:
  • Platz -: Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo) - 1:57.226 Minuten | Q3

    Platz -: Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo) - 1:57.226 Minuten | Q3

    Gecrasht in der Outlap, nicht ohne eigene Kraft in die Startaufstellung geschafft, startet von hinten/Boxengasse.
  • Platz -: George Russell (Williams) - 2:10.017 Minuten | Q1

    Platz -: George Russell (Williams) - 2:10.017 Minuten | Q1

    Neuer Motor, startet vom Ende
  • Platz -: Pierre Gasly (AlphaTauri) - 1:58.556 Minuten | Q2

    Platz -: Pierre Gasly (AlphaTauri) - 1:58.556 Minuten | Q2

    Ungenehmigte Änderungen am Auto
  • Platz 18: Nicholas Latifi (Williams) - 2:21.611 Minuten | Q1

    Platz 18: Nicholas Latifi (Williams) - 2:21.611 Minuten | Q1

  • Platz 17: Romain Grosjean (Haas) - 2:12.909 Minuten | Q1

    Platz 17: Romain Grosjean (Haas) - 2:12.909 Minuten | Q1

  • Platz 16: Daniil Kyvat (AlphaTauri) - 2:09.070 Minuten | Q1

    Platz 16: Daniil Kyvat (AlphaTauri) - 2:09.070 Minuten | Q1

  • Platz 15: Lando Norris (McLaren) - 1:54.945 Minuten | Q2

    Platz 15: Lando Norris (McLaren) - 1:54.945 Minuten | Q2

    Um fünf Plätze strafversetzt (Gelbe Flagge ignoriert)
  • Platz 14: Carlos Sainz (McLaren) - 1:55.410 Minuten | Q2

    Platz 14: Carlos Sainz (McLaren) - 1:55.410 Minuten | Q2

    Um drei Plätze strafversetzt (Gelbe Flagge ignoriert)
  • Platz 13: Kevin Magnussen (Haas) - 2:08.007 Minuten | Q1

    Platz 13: Kevin Magnussen (Haas) - 2:08.007 Minuten | Q1

  • Platz 12: Charles Leclerc (Ferrari) - 1:56.696 | Q2

    Platz 12: Charles Leclerc (Ferrari) - 1:56.696 | Q2

  • Platz 11: Sebastian Vettel (Ferrari) - 1:55.169 Minuten | Q2

    Platz 11: Sebastian Vettel (Ferrari) - 1:55.169 Minuten | Q2

  • Platz 9: Valtteri Bottas (Mercedes) - 1:53.258 Minuten | Q3

    Platz 9: Valtteri Bottas (Mercedes) - 1:53.258 Minuten | Q3

  • Platz 8: Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) - 1:52.745 Minuten | Q3

    Platz 8: Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) - 1:52.745 Minuten | Q3

  • Platz 7: Esteban Ocon (Renault) - 1:52.622 Minuten | Q3

    Platz 7: Esteban Ocon (Renault) - 1:52.622 Minuten | Q3

  • Platz 6: Lewis Hamilton (Mercedes) - 1:52.560 Minuten | Q3

    Platz 6: Lewis Hamilton (Mercedes) - 1:52.560 Minuten | Q3

  • Platz 5: Daniel Ricciardo (Renault) - 1:51.595 Minuten | Q3

    Platz 5: Daniel Ricciardo (Renault) - 1:51.595 Minuten | Q3

  • Platz 4: Alex Albon (Red Bull) - 1:50.448 Minuten | Q3

    Platz 4: Alex Albon (Red Bull) - 1:50.448 Minuten | Q3

  • Platz 3: Sergio Pérez (Racing Point) - 1:49.321 Minuten | Q3

    Platz 3: Sergio Pérez (Racing Point) - 1:49.321 Minuten | Q3

  • Platz 2: Max Verstappen (Red Bull) - 1:48.055 | Q3

    Platz 2: Max Verstappen (Red Bull) - 1:48.055 | Q3

  • Platz 1: Lance Stroll (Racing Point) - 1:47.765 Minuten | Q3

    Platz 1: Lance Stroll (Racing Point) - 1:47.765 Minuten | Q3

»
Anzeige