Anzeige

Bayerns holpriger Weg zum 30. Titel

«
  • Bayerns holpriger Weg zum 30. Titel

    Bayerns holpriger Weg zum 30. Titel

    Mit dem 1:0-Erfolg bei Werder Bremen hat der FC Bayern die achte Bundesliga-Meisterschaft in Serie klar gemacht. Besonders über weite Strecken der Hinrunde sah es allerdings ganz und gar nicht nach dem nächsten nationalen Titel für den Rekordmeister aus. Der holprige Meister-Weg im Zeitraffer:
  • 1. Spieltag: FC Bayern - Hertha BSC 2:2

    1. Spieltag: FC Bayern - Hertha BSC 2:2

    Zum Auftakt der Saison kommen die Münchner nicht über ein Unentschieden gegen Hertha BSC hinaus, liegen zur Pause gar mit 1:2 zurück. Der Druck, der schon vor dem ersten Spiel auf Trainer Niko Kovac lastet, wird nach dem Stotterstart noch größer.
  • 4. Spieltag: RB Leipzig - FC Bayern 1:1

    4. Spieltag: RB Leipzig - FC Bayern 1:1

    Nach zwei souveränen Siegen gegen Schalke (3:0) und Mainz (6:1) steht das erste Top-Spiel der Saison an. Gegen RB Leipzig verpasst der FC Bayern das Toreschießen und muss sich am Ende mit einem Punkt begnügen.
  • 6. Spieltag: SC Paderborn - FC Bayern 2:3

    6. Spieltag: SC Paderborn - FC Bayern 2:3

    Beim aufopferungsvoll kämpfenden Aufsteiger Paderborn mühen sich die Bayern zu einem denkbar knappen Sieg. Zwar rangieren die Münchner an diesem 6. Spieltag das erste Mal an der Tabellenspitze, Niko Kovac blickt seiner Zukunft dennoch bang entgegen.
  • 7. Spieltag: FC Bayern - TSG Hoffenheim 1:2

    7. Spieltag: FC Bayern - TSG Hoffenheim 1:2

    Gegen zu diesem Zeitpunkt strauchelnde Hoffenheimer kassieren die Bayern etwas überraschend die erste Niederlage der Saison. Doppelpacker Sargis Adamyan avanciert zum Bayern-Schreck.
  • 8. Spieltag: FC Augsburg - FC Bayern 2:2

    8. Spieltag: FC Augsburg - FC Bayern 2:2

    Eine Woche später ist es Augsburgs Alfred Finnbogason, der in der Schlussminute den 2:2-Ausgleich gegen die Münchner erzielt. Neben der sportlichen Krise sorgt auch die Degradierung von Thomas Müller für Verwunderung. Kovac spricht dem Ex-Weltmeister öffentlich die nötige Qualität für die Startelf ab.
  • 10. Spieltag: Eintracht Frankfurt - FC Bayern 5:1

    10. Spieltag: Eintracht Frankfurt - FC Bayern 5:1

    Nach einer frühen Roten Karte gegen Jérôme Boateng werden die Münchner in Frankfurt überrollt - es ist der spielerische und emotionale Tiefpunkt der Spielzeit. Wenig später ist Kovac seinen Trainerposten beim Rekordmeister los.
  • 11. Spieltag: FC Bayern - BVB 4:0

    11. Spieltag: FC Bayern - BVB 4:0

    Nachfolger wird der bisherige Co-Trainer Hansi Flick, der sich mit einem furiosen Sieg gegen Rivale Dortmund in der Liga anmeldet. Der unter dem neuen Coach frei aufspielende Müller steuert zwei Vorlagen bei.
  • 13. Spieltag: FC Bayern - Bayer Leverkusen 1:2

    13. Spieltag: FC Bayern - Bayer Leverkusen 1:2

    Lange hält der Münchner Höhenflug allerdings nicht. Im dritten Liga-Spiel unter Flick setzt es die zweite Saisonniederlage. Der Rückstand auf Spitzenreiter Gladbach beträgt nun vier Punkte.
  • 14. Spieltag: Gladbach - FC Bayern 2:1

    14. Spieltag: Gladbach - FC Bayern 2:1

    Auch im direkten Duell mit dem Tabellenführer zieht der FC Bayern den Kürzeren. Ein übermotiviertes Last-Minunte-Tackling von Javi Martínez beschert den Gladbachern den spielentscheidenden Elfmeter. Die Münchner rutschen in der Tabelle auf Rang sieben ab, es ist (abgesehen vom 1. Spieltag) die schlechteste Platzierung. Die Fohlen enteilen derweil auf sieben Zähler.
  • 15. Spieltag: FC Bayern - Werder Bremen 6:1

    15. Spieltag: FC Bayern - Werder Bremen 6:1

    Den endgültigen Fall in die Krise wenden die Bayern dann eindrucksvoll mit einem 6:1 gegen Werder ab. Besonders Coutinhos gefühlvolles Lupfer-Tor bleibt in der Erinnerung haften.
  • 17. Spieltag: FC Bayern - VfL Wolfsburg 2:0

    17. Spieltag: FC Bayern - VfL Wolfsburg 2:0

    Kurz vor Weihnachten schlägt die Stunde von Joshua Zirkzee. In der Vorwoche hatte der Youngster den Rekordmeister bereits in Freiburg vor dem Remis bewahrt, gegen Wolfsburg trifft er zum wichtigen 1:0 - in der 85. Minute. Nach der Hinrunde beträgt der Rückstand des FC Bayern auf Herbstmeister RB Leipzig dennoch vier Zähler.
  • 20. Spieltag: Mainz 05 - FC Bayern 1:3

    20. Spieltag: Mainz 05 - FC Bayern 1:3

    In guter Form präsentieren sich die Münchner nach der Winterpause. Nach dem 3:1-Sieg in Mainz, bei dem der unter Kovac noch angezählte Thiago furios aufspielt, steht der FC Bayern erstmals seit dem 6. Spieltag wieder auf Platz eins.
  • 21. Spieltag: FC Bayern - RB Leipzig 0:0

    21. Spieltag: FC Bayern - RB Leipzig 0:0

    Die Tabellenführung wird im darauffolgenden Spitzenspiel gegen Leipzig erfolgreich verteidigt - wobei die Münchner zeitweise viel Glück bei Leipzigs Chancenwucher haben. Es sind bis heute die letzten beiden Punkte, die der FC Bayern abgibt.
  • 24. Spieltag: TSG Hoffenheim - FC Bayern 0:6

    24. Spieltag: TSG Hoffenheim - FC Bayern 0:6

    In einem denkwürdigen Spiel stellen die Münchner die Weichen schon vor den Spielunterbrechungen wegen Schmähungen gegen Dietmar Hopp auf Sieg, nach 47 Minuten steht es 5:0. Am Ende steht der höchste Saisonsieg zu Buche, gleichzeitig wächst der Vorsprung auf Verfolger Leipzig auf drei Punkte.
  • 26. Spieltag: Union Berlin - FC Bayern 0:2

    26. Spieltag: Union Berlin - FC Bayern 0:2

    Am ersten Spieltag nach der mehrwöchigen Corona-Pause feiern die Münchner einen glanzlosen Sieg bei Union. Das Spiel hatte "ein bisschen was von Alte Herren, 19 Uhr, Flutlicht-Atmosphäre", wie Müller im Anschluss befand.
  • 28. Spieltag: BVB - FC Bayern 0:1

    28. Spieltag: BVB - FC Bayern 0:1

    Joshua Kimmichs Heber entscheidet das Spitzenspiel zwischen dem BVB und dem FC Bayern. Der Rekordmeister setzt sich dank des Dreiers auf sieben Punkte von der Konkurrenz ab. Die chaotisch begonnene Saison nimmt doch noch ihren gewohnten Lauf.
  • 31. Spieltag: FC Bayern - Gladbach 2:1

    31. Spieltag: FC Bayern - Gladbach 2:1

    Mit der beinahe schon beängstigenden Serie von nun zehn Siegen aus den letzten zehn Liga-Spielen ist dem FC Bayern die Meisterschaft kaum noch zu nehmen...
  • 32. Spieltag: Werder Bremen - FC Bayern 0:1

    32. Spieltag: Werder Bremen - FC Bayern 0:1

    ... und zwei Spieltage vor Saisonende ist es dann so weit: Dank Robert Lewandowskis Treffer siegen die Münchner in Bremen und tüten den Titel ein.
»
Anzeige