Anzeige

BVB vs. Hertha BSC: Noten und Einzelkritik

«
  • BVB vs. Hertha BSC: Noten und Einzelkritik

    BVB vs. Hertha BSC: Noten und Einzelkritik

    Borussia Dortmund empfing am Samstagabend Hertha BSC zum Duell in der Bundesliga. In einem über weite Strecken wenig packenden Spiel feierte der BVB letztlich einen knappen 1:0-Arbeitssieg. Alle Akteure in der Einzelkritik:
  • Borussia Dortmund - TOR: Roman Bürki - Note: 3,5

    Borussia Dortmund - TOR: Roman Bürki - Note: 3,5

    Bekam in der Anfangsphase einige dankbare Bälle auf sein Tor, eine echte Bewährungsprobe war allerdings nicht dabei. Unter dem Strich ein ruhiger Abend für den Schlussmann.
  • ABWEHR: Lukasz Piszczek - Note: 3,0

    ABWEHR: Lukasz Piszczek - Note: 3,0

    Hatte seine Seite sehr gut im Griff um ließ sich auch von den schnellen Gegenspielern nicht aus der Ruhe bringen. Stand fast immer optimal und ließ nur wenige Flanken zu.
  • Emre Can - Note: 2,0

    Emre Can - Note: 2,0

    Erwischte einen rumpeligen Start und leistete sich am Ball zu Beginn einige technische Fehler. Fing sich allerdings ab Mitte der ersten Hälfte und ließ dann nicht mehr viel anbrennen. Wurde mit der Zeit etwas offensiver. Markierte mit seinem überlegten Abschluss die Führung (58.) und avancierte zum Matchwinner.
  • Manuel Akanji - Note: 2,5

    Manuel Akanji - Note: 2,5

    Hatte in der Defensive keine große Mühe mit den zaghaften Angriffen der Berliner. Ergriff in der Spieleröffnung derweil häufig die Initiative, um für Tempo zu sorgen. Spielte dann etliche gute Pässe in die Spitze.
  • MITTELFELD: Achraf Hakimi - Note: 2,5

    MITTELFELD: Achraf Hakimi - Note: 2,5

    Ackerte unermüdlich, um sein Tempo über die rechte Seite auszuspielen. Absolvierte viele Meter im Vollsprint, wurde jedoch zunächst mehrfach in guten Positionen übersehen. Wurde mit der Zeit zum Aktivposten und war mit der Zeit an vielen aussichtsreichen Vorstößen beteiligt.
  • Axel Witsel (bis 80.) - Note: 2,5

    Axel Witsel (bis 80.) - Note: 2,5

    Strahlte von Beginn an sehr viel Ballsicherheit aus und machte selbst unter Druck kaum einmal Fehler. Sicherte viele zweite Bälle in der gegnerischen Hälfte ab und hielt die Vorstöße so am Leben. Nach der Pause setzte der Belgier auch spielerisch zunehmend starke Impulse.
  • Leonardo Balerdi (ab 80.) - ohne Bewertung

    Leonardo Balerdi (ab 80.) - ohne Bewertung

    Kam kurz vor dem Ende für Witsel in die Partie. Wirkte gleich auf der Höhe und meisterte seine defensiven Pflichten ohne Tadel.
  • Thomas Delaney - Note: 3,0

    Thomas Delaney - Note: 3,0

    Wirkte gegen den Ball sehr aufmerksam und verhinderte durch sein gutes Stellungsspiel einige gefährliche Umschaltmöglichkeiten des Gegners. Das Offensivspiel überließ er dafür anderen.
  • Raphael Guerreiro (bis 90.) - Note: 3,0

    Raphael Guerreiro (bis 90.) - Note: 3,0

    Agierte mit sichtbarem Selbstvertrauen und behauptete sich vielfach gleich gegen mehrere Gegenspieler. Leitete über Außen einige Halbchancen ein, fiel aber immer wieder auch durch Missverständnisse auf.
  • Marcel Schmelzer (ab 90.) - ohne Bewertung

    Marcel Schmelzer (ab 90.) - ohne Bewertung

    Durfte sich wie schon gegen Paderborn über einen Kurzeinsatz freuen.
  • ANGRIFF: Jadon Sancho - Note: 4,0

    ANGRIFF: Jadon Sancho - Note: 4,0

    Ging mit dem Ball am Fuß fast überall auf dem Platz sofort ins Dribbling. Spielte so mit starken Einzelaktionen einige Möglichkeiten im Alleingang heraus. Vor dem Tor zeigte er aber Nerven: Sancho ließ gleich zwei Hunderprozentige aus kurzer Entfernung kläglich liegen (52., 90.).
  • Julian Brandt (bis 68.) - Note: 3,5

    Julian Brandt (bis 68.) - Note: 3,5

    Wollte das Spiel am gegnerischen Strafraum meist schnell machen und legte so das 1:0 für Can auf (58.). Streute aus dem Mittelfeld zudem einige überragende Diagonalpässe ein. Vereinzelt verschenkte er allerdings beste Feldpositionen durch ungenaue Zuspiele.
  • Gio Reyna (ab 68.) - Note: 3,0

    Gio Reyna (ab 68.) - Note: 3,0

    Ersetzte Brandt in der Schlussphase und sorgte mit einigen schnellen Aktionen nochmals für Wirbel im letzten Drittel. Zählbares kam dabei aber nicht heraus.
  • Thorgan Hazard (bis 80.) - Note: 3,5

    Thorgan Hazard (bis 80.) - Note: 3,5

    Bewegte sich viel durch das letzte Drittel, fand aber nirgendwo nachhaltig die Räume zu Entfaltung. Ließ die beste Chance der ersten Hälfte liegen (22.). Wurde nach der Pause häufig hart angegangen und kam deshalb nur schwer in Fahrt.
  • Mateu Morey (ab 80.) - ohne Bewertung

    Mateu Morey (ab 80.) - ohne Bewertung

    Durfte in der Schlussphase die offensive Außenbahn von Hazard übernehmen.
  • Hertha BSC - TOR: Rune Jarstein - Note: 4,0

    Hertha BSC - TOR: Rune Jarstein - Note: 4,0

    Musste vor der Pause kein einziges Mal eingreifen, hatte im zweiten Durchgang dann einmal mächtig Glück, dass Sancho vorbei schob (52.). Beim Gegentreffer sah er unglücklich aus, weil er an den Ball kam, den Einschlag aber nicht verhindern konnte (58.).
  • Abwehr: Peter Pekarík - Note: 4,0

    Abwehr: Peter Pekarík - Note: 4,0

    Wurde auf der rechten Abwehrseite von Guerreiro viel gefordert. Nahm sich immer wieder kurze Pausen zum Durchatmen, konnte aber trotzdem nicht jeden Vorstoß der Gegenspieler unterbinden. Gerade bei schnellen Angriffen häufig nicht optimal positioniert.
  • Dedryck Boyata - Note: 2,5

    Dedryck Boyata - Note: 2,5

    Agierte in den ersten Minuten am Ball noch etwas unkonzentriert, avancierte dann aber zum Garanten für die defensive Stabilität bei der Hertha. Ließ sich von den Dortmunder Vorstößen nie aus der Ruhe bringen und antizipierte die Ideen oftmals umsichtig. Vor dem 0:1 fehlte ihm aber der entscheidende Schritt (58.). Trotzdem bester Herthaner.
  • Jordan Torunarigha - Note: 3,0

    Jordan Torunarigha - Note: 3,0

    Harmonierte im Zusammenspiel mit Boyata über weite Strecken ausgesprochen gut und bot nur wenig an. Nicht jede seiner Befreiungsschläge konnte die Gefahr aber nachhaltig beseitigen.
  • Maximilian Mittelstädt - Note: 3,0

    Maximilian Mittelstädt - Note: 3,0

    Bekam auf der linken Seiten bei seinen Vorstößen anfangs sehr viel Raum von den Dortmundern. Steckte dann mehrfach clever in die Spitze durch, seine Flanke sorgten allerdings nie für echte Gefahr. Verlor in der Defensive mit der Zeit etwas den Zugriff und erschien gegen Hakimi später vereinzelt orientierungslos.
  • MITTELFELD: Marko Grujic (bis 89.) - Note: 3,0

    MITTELFELD: Marko Grujic (bis 89.) - Note: 3,0

    Wirkte am Ball sehr abgeklärt und spielte fast keine Fehlpässe. Bekam einige seltene Gelegenheiten zum Umschalten, ließ dann aber das nötige Tempo vermissen. Dafür lange Zeit gegen den Ball sehr aufmerksam.
  • Arne Maier (ab 89.) - ohne Bewertung

    Arne Maier (ab 89.) - ohne Bewertung

    Blieb in den wenigen Minuten auf dem Feld ohne echte Impulse.
  • Per Skjelbred (bis 61.) - Note: 3,5

    Per Skjelbred (bis 61.) - Note: 3,5

    Wählte in der Spieleröffnung meist die einfachen Pässen, riskierte auch gegen den Ball nicht allzu viel, sondern besann sich darauf die Passwege zu zustellen. Machte den Dortmunder so lange Zeit das Leben enorm schwer.
  • Krzysztof Piatek (ab 61.) - Note: 4,5

    Krzysztof Piatek (ab 61.) - Note: 4,5

    Sollte nach dem Rückstand für mehr Durchschlagskraft in der Offensive sorgen. Kam aber zu keinem einzigen Abschluss und brachte auch spielerisch keine neuen Ideen mit.
  • Dodi Lukebakio (bis 45.) - Note: 4,0

    Dodi Lukebakio (bis 45.) - Note: 4,0

    Bewegte sich viel durch die Räume und verzeichnete gerade im Zentrum einige gute Aktionen. Traf in den entscheidenden Momenten aber zu oft die falschen Entscheidungen. Agierte im Rückwärtsgang obendrein häufig viel zu passiv.
  • Jessic Ngankam (ab 46.) - Note: 3,5

    Jessic Ngankam (ab 46.) - Note: 3,5

    Kam nach der Pause für Lukebakio und brachte viel Energie mit. Warf sich in etliche Zweikämpfe und sorgte mit Ballgewinnen vereinzelt für Konterchancen. Schlug allerdings mehrfach deutlich über die Strenge.
  • Vladimír Darida - Note: 3,0

    Vladimír Darida - Note: 3,0

    Spielte aus dem Zentrum mit viel Ruhe regelmäßig die richtigen Bälle. Hielt die Spielfeldmitte durch seine energische Zweikampfführung über weite Strecken zudem sehr eng. Legte abermals ein rekordverdächtiges Laufpensum an den Tag.
  • Javairo Dilrosun (bis 29.) - Note: 4,0

    Javairo Dilrosun (bis 29.) - Note: 4,0

    Nahm auf der linken Seite immer wieder Tempo auf, um an Piszczek vorbeizukommen. Hatte unter Strich aber keinen nachhaltigen Erfolg. Musste schon nach einer halben Stunde angeschlagen weichen.
  • Alexander Esswein (ab 29., bis 89.) - Note: 4,5

    Alexander Esswein (ab 29., bis 89.) - Note: 4,5

    Ersetzte schon früh den verletzten Dilrosun. Arbeitete trotz des Kaltstarts couragiert über die Außenbahn, kam aber am letzten Gegenspieler meist nicht vorbei. Fand defensiv oftmals keinen Zugriff und verpasste häufig das richtige Timing im Zweikampf.
  • Lazar Samardžić (ab 89.) - ohne Bewertung

    Lazar Samardžić (ab 89.) - ohne Bewertung

    Kam als Teil der Schlussoffensive in die Partie, den Ausgleich konnte er aber auch nicht mehr herbeiführen.
  • ANGRIFF: Vedad Ibisevic - Note: 4,5

    ANGRIFF: Vedad Ibisevic - Note: 4,5

    Hing in der Sturmspitze fast komplett in der Luft und bekam fast kein brauchbares Zuspiel. Rieb sich zudem in Luftduellen mit Can und Akanji auf - ohne nennenswerten Erfolg.
»
Anzeige