Anzeige

SC Paderborn vs. BVB: Noten und Einzelkritik

«
  • SC Paderborn vs. BVB: Noten und Einzelkritik

    SC Paderborn vs. BVB: Noten und Einzelkritik

    Mit einem am Ende deutlichen 6:1-Sieg reist der BVB aus Paderborn ab. Dabei taten sich die Schwarzgelben vor allem in der ersten Halbzeit extrem schwer. Erst dank einer Leistungssteigerung in Hälfte zwei sicherten sich Sancho und Co. den Sieg. Die Akteure in der Einzelkritik:
  • SC Paderborn - TOR: Leopold Zingerle - Note: 4

    SC Paderborn - TOR: Leopold Zingerle - Note: 4

    War im ersten Durchgang gleich zweimal sehenswert zur Stelle und lenkte jeweils stark zur Ecke (17. und 30.), super Parade auch gegen Hakimi (49.). Bei Hazards Treffer zum 1:0 wehrte er jedoch in die Mitte ab und ermöglichte so die Eröffnung des BVB-Torreigens. Hatte danach an keinem Treffer (mehr) Schuld, ging jedoch mit seinen Vorderleuten unter.
  • ABWEHR: Uwe Hünemeier - Note: 4,5

    ABWEHR: Uwe Hünemeier - Note: 4,5

    Rettete nach einer guten halben Stunde nach einer Hereingabe von links stark zur Ecke, sorgte in der ersten Hälfte für Stabilität im Verbund. Sein Freistoß aus guter Position (65.) landete jedoch nur in der Mauer, dafür nervenstark in der 72. Minute, als er vom Punkt zum 1:2 einnetzte. Verlor jedoch mit abnehmender Kraft gegen Ende der Partie die Übersicht in der Deckung.
  • Christian Strohdiek - Note: 5

    Christian Strohdiek - Note: 5

    Ersetzte Laurent Jans und machte seine Sache zu Beginn insgesamt gut, auch wenn man ihm anmerkte, dass die Absprache mit den Nebenleuten nicht immer passte. Fand in Durchgang zwei immer weniger Zugriff auf die BVB-Offensive, ließ sich zu leicht überspielen.
  • Sebastian Schonlau - Note: 4

    Sebastian Schonlau - Note: 4

    Hatte eine sehr offensiv ausgerichtete Rolle und schaltete sich oft bei Angriffsaktionen seines Teams mit ein, bewies im Mittelfeld im ersten Durchgang seine gute Übersicht, verlor jedoch immer weiter den Faden, als der BVB aufdrehte.
  • MITTELFELD: Jamilu Collins - Note: 5

    MITTELFELD: Jamilu Collins - Note: 5

    War in den ersten 45 Minuten immer wieder auch ganz vorn zu sehen, setzte zudem seinen wuchtigen Körper ein. Überzeugte auch durch seine weiten, flankenartigen Einwürfe, verlor seine rotierenden Gegenspieler in der zweiten Hälfte jedoch mehr und mehr aus den Augen.
  • Mohamed Dräger - Note: 5

    Mohamed Dräger - Note: 5

    Kam für den gelb-gesperrten Klaus Gjasula ins Spiel, klärte gleich zu Beginn in höchster Not zur Ecke (4.). Zeigte sich im Mittelfeld nicht ganz so körperlich wie Gjasula, holte sich dann aber später doch die Gelbe Karte ab. Ließ sich zum Ende hin immer wieder überlaufen und öffnete die rechte Abwehrseite.
  • Sebastian Vasiliadis (bis 83.) - Note: 4,5

    Sebastian Vasiliadis (bis 83.) - Note: 4,5

    War gleichsam hinten und vorne zu sehen. Spielte in der 13. Minute einen guten Ball auf Antwi-Adjei (13.), der dann vergab. Versuchte immer wieder, die Fäden in der Zentrale zu ziehen. In Durchgang zwei glitt ihm die Partie jedoch mehr und mehr aus den Händen, konnte kaum noch Bälle behaupten.
  • Abdelhamid Sabiri (ab 83.) - nicht zu benoten

    Abdelhamid Sabiri (ab 83.) - nicht zu benoten

    Kam für Sebastian Vasiliadis in der Schlussphase.
  • Christopher Antwi-Adjei (bis 83.) - Note: 3,5

    Christopher Antwi-Adjei (bis 83.) - Note: 3,5

    Aktivposten, im Abschluss zu überhastet, wie in der elften Minute, als er aussichtsreich von rechts vergab. Oder zu eigensinnig, wie zwei Minuten später. Sein Abschluss kurz vor der Pause rauschte übers Tor (41.). Konnte in der zweiten Hälfte kaum noch für Entlastung sorgen, ihm fehlten am Ende merklich die Kräfte.
  • Dennis Jastrzembski (ab 83.) - nicht zu benoten

    Dennis Jastrzembski (ab 83.) - nicht zu benoten

    Kam für Antwi-Adje und musste die letzten Treffer der Borussia mit ansehen.
  • Gerrit Holtmann (bis 75.) - Note: 4,5

    Gerrit Holtmann (bis 75.) - Note: 4,5

    Konnte Hakimi in Durchgang eins gut in Schach halten, sodass der Dortmunder weniger als sonst in der Offensive wirken konnte. War selbst offensiv zu sehen, sein Distanzschuss in der 29. Minute flog jedoch weit über das Tor. Baute in Halbzeit zwei ab und ließ seinem Gegenüber mehr Raum, den dieser bestens zu nutzen wusste.
  • Kai Pröger (ab 75.) - nicht zu benoten

    Kai Pröger (ab 75.) - nicht zu benoten

    Kam für Gerrit Holtmann.
  • ANGRIFF: Streli Mamba (bis 65.) - Note: 4

    ANGRIFF: Streli Mamba (bis 65.) - Note: 4

    War viel unterwegs und eher als etwas zurückgezogener Ballverteiler im Blickpunkt. Hatte es im Duell mit Hummels und Piszczek aber nicht immer leicht.
  • Dennis Srbeny (bis 65.) - Note: 3,5

    Dennis Srbeny (bis 65.) - Note: 3,5

    Fiel durch jede Menge Laufarbeit auf und bewies zeitweise seine gute Übersicht, so in der elften Minute, als er auf Antwi-Adjei auflegte, beschäftigte die BVB-Abwehr, kam aber selbst in Durchgang eins nicht zu Chancen, in der zweiten Hälfte kaum noch zu sehen, stand bei seiner besten Möglichkeit im Abseits (62.).
  • Ben Zolinski (ab 65.) - Note: 5

    Ben Zolinski (ab 65.) - Note: 5

    Wurde für Srbeny eingewechselt, wurde kurz darauf von Hummels gefoult. Fand kaum in die Partie.
  • Sven Michel (ab 65.) - Note: 5

    Sven Michel (ab 65.) - Note: 5

    Kam für Mamba in die Partie, konnte jedoch kaum mehr für Entlastung sorgen. Beschäftigte die BVB-Abwehr zu wenig, stand zudem mehrfach im Abseits.
  • Borussia Dortmund - TOR: Roman Bürki - Note: 3,5

    Borussia Dortmund - TOR: Roman Bürki - Note: 3,5

    Hatte insgesamt wenig zu tun in Durchgang eins, denn die Versuche der Paderborner trafen allesamt nicht das Ziel. In der 62. Minute bei einer Slapstick-Einlage im Glück, als er einen Ball im Aus wähnte. Beim Elfmeter ohne Chance. Ansonsten wenig beschäftigt.
  • ABWEHR: Lukasz Piszczek - Note: 3

    ABWEHR: Lukasz Piszczek - Note: 3

    Oft am Ball, meist jedoch als Verteiler in der Defensive. Sein starker langer Pass auf Hazard (17.) hätte ein Tor verdient gehabt. Arbeitete die Angriffe des SCP in Durchgang zwei souverän ab.
  • Mats Hummels - Note: 3

    Mats Hummels - Note: 3

    Souverän in der Defensive, wie in der 25. Minute, als er einen aussichtsreichen Konter verhinderte. Versuchte es immer wieder mit langen Bällen von hinten, konzentrierte sich ansonsten aber auf seine Aufgabe in der Deckung.
  • Manuel Akanji - Note: 3

    Manuel Akanji - Note: 3

    Gewann zwar einige Bälle, spielte dann nach vorn aber eher holprig. Hatte es jedoch auch schwer, weil sich vor allem in der ersten Hälfte oft keine Anspielstationen boten. Profitierte in Durchgang zwei vom deutlich agileren Spiel des BVB.
  • MITTELFELD: Emre Can (bis 87.) - Note: 2

    MITTELFELD: Emre Can (bis 87.) - Note: 2

    Erstmals nach seiner Verletzung wieder in der Startelf. Musste sich jedoch erst einmal ins Spiel fuchsen und war beim Eckball mit dem Kopf zu ungenau (36.). Sein Schuss aus 16 Metern landete weit drüber (44.). Top-Start in Durchgang zwei, dazu eine sehenswerte Vorlage auf Hazard (54.). Steigerte sich und zog seine Nebenleute mit. Hatte Pech beim Elfmeter, der gegen ihn gepfiffen wurde.
  • Mateu Morey (ab 87.) - nicht zu benoten

    Mateu Morey (ab 87.) - nicht zu benoten

    Kam für Emre Can und durfte noch ein wenig Bundesliga-Luft schnuppern.
  • Thomas Delaney (bis 69.) - Note: 3

    Thomas Delaney (bis 69.) - Note: 3

    Zeigte eine ordentliche Leistung als Staubsauger und Ballverteiler im Mittelfeld. Spielte einige gute Pässe, seine Kollegen machten jedoch zu wenig daraus. Musste für Axel Witsel weichen.
  • Axel Witsel (ab 69.) - Note: 2,5

    Axel Witsel (ab 69.) - Note: 2,5

    Kam für Thomas Delaney in die Partie, legte das 5:1 für Marcel Schmelzer mustergültig auf, schaltete sich immer wieder in den Offensivhunger seines Teams ein.
  • Achraf Hakimi (bis 87.) - Note: 3

    Achraf Hakimi (bis 87.) - Note: 3

    Zeigte in Durchgang eins weniger Offensivdrang als üblich, brach nur selten bis zur Grundlinie durch. Seine Flanken kamen meist zu ungenau, der beste Pass in der 45. Minute wurde von Brandt nicht verwandelt. Kurz nach der Pause scheiterte er aus bester Position an Zingerle (49.), traf in der zweiten Halbzeit dann doch noch kurz vor Schluss (85.).
  • Leonardo Balerdi (ab 87.) - nicht zu benoten

    Leonardo Balerdi (ab 87.) - nicht zu benoten

    Kam für Achraf Hakimi. In den wenigen Minuten mit nur wenigen Ballaktionen.
  • Raphael Guerreiro (bis 80.) - Note: 2

    Raphael Guerreiro (bis 80.) - Note: 2

    War zu Beginn wenig zu sehen, kämpfte sich jedoch immer besser ins Spiel und wurde zum Aktivposten auf der linken Seite. In der 26. Minute fehlte jedoch das Glück aus bester Position nach Vorlage von Brandt, wurde mit jeder Minute präziser und kurbelte das Offensivspiel mächtig an.
  • Marcel Schmelzer (ab 80.) - nicht zu benoten

    Marcel Schmelzer (ab 80.) - nicht zu benoten

    Kam für Raphael Guerreiro. Erzielte das 5:1 nach Vorlage von Witsel und steuerte einen Assist bei. Fulminante zehn Minuten des Routiniers!
  • Julian Brandt (bis 80.) - Note: 2,5

    Julian Brandt (bis 80.) - Note: 2,5

    Holte sich zu Beginn die Bälle aus der Tiefe und bestach durch Ballsicherheit. Schloss jedoch zu selten ab in der ersten Hälfte, scheiterte zudem kurz vor dem Pausenpfiff frei vor Zingerle (45.). In Halbzeit zwei verbessert, legte clever auf Sancho zum 2:0 (57.).
  • Giovanni Reyna (ab 80.) - nicht zu benoten

    Giovanni Reyna (ab 80.) - nicht zu benoten

    Kam für Julian Brandt. Hatte noch eine gute Offensivaktion, bei der er knapp scheiterte.
  • Jadon Sancho - Note: 1,5

    Jadon Sancho - Note: 1,5

    Stand erstmals nach seiner Verletzung wieder in der Startelf, was man ihm in Durchgang eins anmerkte. Lange nicht jede Aktion gelang dem Engländer, der jedoch auch konsequent gedoppelt wurde. Startete mit einem sehenswerten Pass auf Hazard in Halbzeit zwei (52.). Steigerte und belohnte sich in der 57., 74. und 90. Minute mit gleich drei Toren. Zeigte zudem ein starkes Statement auf seinem Trikot gegen Rassismus.
  • ANGRIFF: Thorgan Hazard - Note: 2

    ANGRIFF: Thorgan Hazard - Note: 2

    Rückte im Vergleich zum Spiel gegen die Bayern ganz nach vorn, agierte jedoch in den ersten 45 Minuten eher unglücklich. Vergab gleich mehrfach aus bester Position gegen Zingerle (17., 30.), traf jedoch im zweiten Versuch in der zweiten Hälfte zum erlösenden 1:0 (54.). Der Haaland-Ersatz war zudem als Vorlagengeber am 3:1 von Sancho beteiligt.
»
Anzeige