Anzeige

Eintracht Frankfurts Kaderplanung im kommenden Sommer

«
  • So plant Eintracht Frankfurt im Sommer

    So plant Eintracht Frankfurt im Sommer

    Laut Sportvorstand Fredi Bobic ist Frankfurts bisher vorangeschrittene Kaderplanung in der Corona-Krise "für die Tonne". Zu unsicher sei die aktuelle Situation, ebenso vage die Geldsumme, die für Transfers zur Verfügung steht. Dennoch zeichnen sich bereits einige Spielerwechsel ab.
  • Abgang möglich: Gelson Fernandes

    Abgang möglich: Gelson Fernandes

    Multilingual und damit wichtiges Bindeglied in der internationalen Eintracht-Truppe. Sein Vertrag läuft allerdings aus, sportlich in dieser Saison häufig außen vor. Fernandes zieht offenbar auch sein Karriereende in Betracht.
  • Abgang möglich: Makoto Hasebe

    Abgang möglich: Makoto Hasebe

    Auch Hasebes Arbeitspapier endet im Juni, im Gegensatz zu Fernandes aber auch auf dem Platz eine tragende Säule. Noch ruhen die Gespräche, eine Verlängerung ist aber durchaus denkbar.
  • Abgang möglich: Evan N'Dicka

    Abgang möglich: Evan N'Dicka

    Angeblich vom FC Liverpool umworben, auch andere europäische Top-Klubs haben den jungen Franzosen auf dem Zettel. Bei einer entsprechenden Ablösesumme könnte Frankfurt schwach werden.
  • Abgang möglich: Adi Hütter

    Abgang möglich: Adi Hütter

    Auch die Zukunft des Trainers ist noch ungewiss. Wilde Gerüchte brachten den Österreicher mit dem BVB in Verbindung. Dass Hütter aus der tristen Eintracht ein schlagfertiges Top-Team geformt hat, ist nicht unentdeckt geblieben.
  • Abgang möglich: Dejan Joveljic (verliehen an den RSC Anderlecht)

    Abgang möglich: Dejan Joveljic (verliehen an den RSC Anderlecht)

    Der erhoffte Jovic-Erbe kam in Frankfurt nur schwer in die Gänge, spielt seit Januar in Belgien. Läuft die nächste Saison ähnlich schleppend an, ist eine weitere Leihe die beste Möglichkeit für alle Parteien.
  • Abgang möglich: Ante Rebic (verliehen an AC Mailand)

    Abgang möglich: Ante Rebic (verliehen an AC Mailand)

    Eigentlich bis 2021 an Milan ausgeliehen, doch bereits jetzt steht eine feste Verpflichtung im Raum. Der Grund: Im Sommer dürfte Rebic für eine kleinere Summe zu haben sein als im Folgejahr. Nach Startschwierigkeiten ist Rebic mittlerweile auch in der Serie A angekommen.
  • Abgang möglich: Tuta (verliehen an KV Kortrijk)

    Abgang möglich: Tuta (verliehen an KV Kortrijk)

    Junger brasilianischer Innenverteidiger mit großem Potenzial. Sammelte Spielpraxis in Belgien, das könnte auch noch in der kommenden Saison das primäre Ziel sein. Perspektivisch in jedem Fall in Frankfurt eingeplant.
  • Abgang möglich: Aymen Barkok (verliehen an Fortuna Düsseldorf)

    Abgang möglich: Aymen Barkok (verliehen an Fortuna Düsseldorf)

    Düsseldorf besitzt eine Kaufoption in Höhe von fünf Millionen Euro. Gerade in der letzten Saison zeigte Barkok sein Potenzial, in dieser Spielzeit über weite Strecken verletzt. Noch offen, ob er bei der Fortuna bleibt.
  • Abgang möglich: Jetro Willems (verliehen an Newcastle United)

    Abgang möglich: Jetro Willems (verliehen an Newcastle United)

    Überzeugt in Newcastle bis zu seinem Kreuzbandriss auf ganzer Linie. Kann frühestens im September wieder kicken, die Magpies sollen deswegen von einer festen Verpflichtung abgerückt sein. Würde ganze elf Millionen Euro in die Frankfurter Kassen spülen.
  • Abgang wahrscheinlich: Frederik Rönnow

    Abgang wahrscheinlich: Frederik Rönnow

    2018 als neue Nummer eins verpflichtet, bekam wenig später Kevin Trapp vor die Nase gesetzt. Seitdem nur noch Ersatzmann und dementsprechend unzufrieden. Wird sich im Sommer nach einem neuen Arbeitgeber umsehen.
  • Abgang wahrscheinlich: David Abraham

    Abgang wahrscheinlich: David Abraham

    Der Argentinier würde im Herbst einer Karriere gerne in die Heimat zurückkehren. Hauptstadtklub CA Independiente ist angeblich interessiert, die Verhandlungen mit Abrahams Jugendverein haben angeblich schon begonnen.
  • Abgang wahrscheinlich: Jonathan de Guzmán

    Abgang wahrscheinlich: Jonathan de Guzmán

    Nahezu alles spricht für den Abschied des niederländischen Ex-Nationalspielers. Kommt in der aktuellen Saison auf nur drei Pflichtspieleinsätze, zudem läuft sein Vertrag aus.
  • Abgang wahrscheinlich: Marco Russ

    Abgang wahrscheinlich: Marco Russ

    Gleiches gilt für das Frankfurter Urgestein, das mit einer eineinhalbjährigen Unterbrechung beim VfL Wolfsburg seit 24 (!) Jahren das Adler-Trikot trägt. Ob der immer häufiger verletzte Russ noch eine Saison dranhängt, ist ungewiss.
  • Abgang wahrscheinlich: Filip Kostic

    Abgang wahrscheinlich: Filip Kostic

    Begehrter ist derzeit keiner. Vor der Corona-Krise galt sein Abgang als sicher, aller Voraussicht nach wäre der Serbe künftig für Inter Mailand aufgelaufen. Doch die Ausnahmesituation stoppte jegliche Gespräche, unter Umständen hält ihn sein großes Preisschild (40 Millionen Euro) weiterhin am Main.
  • Abgang wahrscheinlich: Simon Falette (verliehen an Fenerbahce)

    Abgang wahrscheinlich: Simon Falette (verliehen an Fenerbahce)

    Wollte schon im vergangenen Sommer weg, es fand sich aber kein Abnehmer. Seit Januar in Istanbul, dort ähnlich erfolglos. Die Zeichen stehen klar auf Trennung.
  • Abgang wahrscheinlich: Rodrigo Zalazar (verliehen an Korona Kielce)

    Abgang wahrscheinlich: Rodrigo Zalazar (verliehen an Korona Kielce)

    Junger Mittelfeldspieler aus Uruguay, überzeugt bei seiner Leihstation in Polen aber nur wenig. Für die Bundesliga reicht es wohl noch nicht.
  • Zugang sicher: Ragnar Ache (noch bei Sparta Rotterdam)

    Zugang sicher: Ragnar Ache (noch bei Sparta Rotterdam)

    Schon im Januar meldete Frankfurt Vollzug, ab Sommer läuft Ache dann für die Eintracht auf. Der in Frankfurt geborene Stürmer kommt mit der Empfehlung von acht Torbeteiligungen (fünf Treffer, drei Assists) in 19 Spielen aus der Eredivisie.
  • Zugang wahrscheinlich: André Silva (geliehen von AC Mailand)

    Zugang wahrscheinlich: André Silva (geliehen von AC Mailand)

    Hinter den Kulissen bastelt Bobic angeblich bereits an einer Festverpflichtung des Portugiesen. Überzeugt spätestens seit der Rückrunde, könnte aber rund 20 Millionen Euro kosten. Alternativ könnte auch die Summe, die Mailand für Rebic zahlen müsste, in den Deal verrechnet werden.
  • Zugang möglich: Alfonso Pedraza (von Villarreal an Real Betis verliehen)

    Zugang möglich: Alfonso Pedraza (von Villarreal an Real Betis verliehen)

    Wird in Frankfurt als Nachfolger von Kostic gehandelt. Der Spanier ist in erster Linie Linksverteidiger, kann aber variabel auf der Außenbahn eingesetzt werden. Bei Villarreal ohne Perspektive, bei Betis ebenfalls nicht glücklich.
  • Zugang möglich: Alexander Djiku (derzeit bei RC Strasbourg)

    Zugang möglich: Alexander Djiku (derzeit bei RC Strasbourg)

    Als Verstärkung für die Defensive im Gespräch. 25 Jahre alt, Innenverteidiger und im günstigsten Fall für unter zehn Millionen Euro zu haben. Größter Konkurrent ist die AS Monaco.
  • Zugang möglich: Tino Kadewere (von Lyon an den Le Havre ausgeliehen)

    Zugang möglich: Tino Kadewere (von Lyon an den Le Havre ausgeliehen)

    Schießt in der Ligue 2 alles kurz und klein, gehört aber seit Januar Lyon. Falls dort im Sommer die Konkurrenz im Sturmzentrum zu groß ist, könnte der Nationalspieler Simbabwes erneut verliehen werden - dann eventuell an die Eintracht, die schon im Winter interessiert war.
»
Anzeige