Anzeige

BVB vs. SC Freiburg: Noten und Einzelkritik

«
  • BVB vs. SC Freiburg: Noten und Einzelkritik

    BVB vs. SC Freiburg: Noten und Einzelkritik

    Am 24. Spieltag der Fußball-Bundesliga besiegt der BVB den SC Freiburg mit 1:0. Dortmund reichte ein frühes Tor von Jadon Sancho, in der Folge schalteten die Schwarz-Gelben zu schnell in den Verwaltungsmodus. Die Breisgauer lieferten ein ansprechendes Auswärtsspiel ab, belohnten sich für ihren Aufwand jedoch nicht. Alle Akteure in der Einzelkritik:
  • Borussia Dortmund - TOR: Roman Bürki - Note 2,0

    Borussia Dortmund - TOR: Roman Bürki - Note 2,0

    Der sicherer Rückhalt des BVB: In der ersten Halbzeit bei Heintz' Chance (33.) und Sallais Schuss (38.) aufmerksam im kurzen Eck. Der Ex-Freiburger parierte auch Grifos Freistoß nach der Pause ausgezeichnet (70.).
  • ABWEHR: Lukasz Piszczek - Note 3,5

    ABWEHR: Lukasz Piszczek - Note 3,5

    Zunächst mit kleinen Problemen gegen den quirligen Grifo. Hatte später Glück, dass Höler seinen katastrophalen Fehlpass nicht ausnutzen konnte (74.). Zwei Minuten später mit einer wichtigen Rettungstat als letzter Mann auf der Linie (76.).
  • Mats Hummels (bis 46.) - Note 4,5

    Mats Hummels (bis 46.) - Note 4,5

    Fiel ungewohnt häufig mit schlampigen Pässen ins Zentrum auf. Ließ sich zudem teilweise zu leicht aus dem Abwehrverbund locken und offenbarte dann große Räume in seinem Rücken. Zur Pause angeschlagen ausgewechselt.
  • Manuel Akanji (ab 46.) - Note 3,5

    Manuel Akanji (ab 46.) - Note 3,5

    Ersetzte Hummels auf der zentralen Abwehrposition. Blieb ebenfalls nicht ganz fehlerfrei, unter dem Strich aber eine souveräne Vorstellung des Schweizers.
  • Dan-Axel Zagadou - Note 3,0

    Dan-Axel Zagadou - Note 3,0

    Hatte mit den widrigen Bedingungen zu kämpfen und rutschte auf dem nassen Rasen mehrfach aus. Ansonsten mit einer tadellosen Defensivleistung, ließ über seine Seite nur wenig zu.
  • MITTELFELD: Achraf Hakimi - Note 2,5

    MITTELFELD: Achraf Hakimi - Note 2,5

    In dieser Partie ausnahmsweise defensiv stärker als offensiv. Unterstützte Piszczek tatkräftig, das ging aber auf Kosten des Vorwärtsgangs. Seine seltenen Flanken fanden zudem keinen Abnehmer. Setzte in der Schlussphase einen scharfen Schuss an die Latte (88.).
  • Emre Can - Note 3,0

    Emre Can - Note 3,0

    Dortmunds resoluter Abräumer vor der Abwehr gewann eine Vielzahl seiner Zweikämpfe. Nahm in der Folge der Führung zu schnell das Tempo aus der Partie. Sah für ein rüdes Einsteigen gegen Lienhart noch Gelb (68.). Blockte Höflers Schuss in der Nachspielzeit entscheidend.
  • Axel Witsel - Note 4,0

    Axel Witsel - Note 4,0

    Auch von Witsel gingen im Zentrum zu wenig Impulse aus. Verschleppte das Tempo bei möglichen Gegenangriffen und drückte dem Spiel schlicht nicht seinen Stempel auf. Sein einziger Abschluss sauste übers Tor (35.).
  • Raphael Guerreiro - Note 4,0

    Raphael Guerreiro - Note 4,0

    Schaltete sich wie Hakimi deutlich seltener mit in die Offensive ein. Traf in den entscheidenden Situationen meist die falsche Entscheidung. Blieb auch bei seinen beiden Torschüssen ohne Fortune.
  • ANGRIFF: Julian Brandt (bis 63.) - Note 2,5

    ANGRIFF: Julian Brandt (bis 63.) - Note 2,5

    Kehrte nach seinem Bänderriss in die Startelf zurück und hatte bei der frühen Führung (15.) direkt die Füße im Spiel. Schwebte danach zwischen Genie und Wahnsinn: War an fast allen guten Offensivaktionen und Abschlüssen direkt beteiligt, spielte aber auch hanebüchene Pässe im Zentrum.
  • Erling Haaland (ab 63.) - Note 4,0

    Erling Haaland (ab 63.) - Note 4,0

    Ersetzte Brandt nach rund einer Stunde. Lauerte auf tiefe Zuspiele, bekam die Pässe aber nur selten gespielt. Kam zudem im Zweikampf rund um den Strafraum nicht an den Freiburger Verteidigern vorbei.
  • Thorgan Hazard (bis 81.) - Note 3,0

    Thorgan Hazard (bis 81.) - Note 3,0

    Starke Energieleistung vor dem 1:0 (15.), als er Sancho den Ball mustergültig servierte. Agierte in der Folge in vielen Aktionen zu zögerlich und traute sich nur selten den Abschluss zu. Zog er einmal das Tempo an, hatte besonders Gulde Probleme.
  • Giovanni Reyna (ab 81.) - ohne Bewertung

    Giovanni Reyna (ab 81.) - ohne Bewertung

    Der Youngster erhielt noch rund zehn Minuten Einsatzzeit. An einigen Gelegenheiten beteiligt, insgesamt entwickelte auch Reyna nicht genügend Durchschlagskraft.
  • Jadon Sancho - Note 2,5

    Jadon Sancho - Note 2,5

    Brachte den BVB mit seinem 14. Saisontor in Führung (15.), tauchte danach aber etwas ab. Verfehlte das Gehäuse mit einem schönen Schlenzer nur knapp (52.). Spielte seine Stärken im Dribbling zu selten aus.
  • SC Freiburg - TOR: Alexander Schwolow - Note 3,0

    SC Freiburg - TOR: Alexander Schwolow - Note 3,0

    Beim einzigen Gegentreffer chancenlos, ansonsten ohne jeden Fehl und Tadel - wurde allerdings auch nur selten wirklich geprüft. Überragende Reaktion bei Hakimis Versuch (88.), den Schwolow gerade noch so an die Latte lenkte.
  • ABWEHR: Manuel Gulde - Note 4,0

    ABWEHR: Manuel Gulde - Note 4,0

    Im Spielaufbau mit einigen guten Ideen und Pässen. Defensiv stabil im Stellungsspiel, in den direkten Duellen mit den flinken Hazard und Sancho aber meist nur zweiter Sieger.
  • Philipp Lienhart - Note 3,0

    Philipp Lienhart - Note 3,0

    Vertrat den kurzfristig ausgefallenen Koch und stand das erste Mal seit dem 12. Spieltag in der Startelf. Die fehlende Spielpraxis war dem Österreicher anzumerken. Ließ sich einige Male zu leicht düpieren, unter anderem von Hazard vor dem 0:1. In der Schlussphase dafür mit zwei überragenden Tacklings.
  • Dominique Heintz (bis 86.) - Note 2,5

    Dominique Heintz (bis 86.) - Note 2,5

    Der Souveränste in der Freiburger Abwehrkette, besonders im Zweikampfverhalten bärenstark. Hatte nach seinem energischen Sololauf einen guten Abschluss (33.). Nach der Pause mit einigen guten Flanken aus dem Halbfeld, in der Schlussphase mit Krämpfen ausgewechselt.
  • Nico Schlotterbeck (ab 86.) - ohne Bewertung

    Nico Schlotterbeck (ab 86.) - ohne Bewertung

    Wirkte in der Schlussphase in vorderster Front, legte Höfler die Großchance vor. Zum Punkt reichte es dennoch nicht.
  • MITTELFELD: Jonathan Schmid - Note 4,0

    MITTELFELD: Jonathan Schmid - Note 4,0

    Bis auf seinen gefährlichen Abschluss (68.), der nur knapp am langen Pfosten vorbei strich, lieferte Schmid eine unauffällige Leistung ab. Er und Guerreiro neutralisierten sich auf der Außenbahn nahezu komplett.
  • Janik Haberer (bis 46.) - Note 3,5

    Janik Haberer (bis 46.) - Note 3,5

    Durchlief im Zentrum alle Positionen zwischen Innenverteidigung und offensivem Mittelfeld. Als Spielgestalter gefragt, setzte die Kollegen besonders mit langen Bällen gut in Szene. Blieb nach der Pause in der Kabine.
  • Yannik Keitel (ab 46.) - Note 5,0

    Yannik Keitel (ab 46.) - Note 5,0

    Der 20-Jährige feierte in der zweiten Halbzeit sein Profi-Debüt. Ließ sich in den Zweikämpfen mehrfach von Can den Schneid abkaufen. Agierte noch sehr unerfahren und zog unnötig viele Fouls.
  • Nicolas Höfler - Note 2,5

    Nicolas Höfler - Note 2,5

    Technisch ansprechend, kämpferisch top, es fehlte aber die zündende Idee im Spiel nach vorne. Hatte in der Nachspielzeit den Ausgleich auf dem Fuß, sein Halbvolley wurde noch entscheidend von Can geblockt. Unter dem Strich ein sehr guter Auftritt des Sechsers.
  • Christian Günter - Note 3,5

    Christian Günter - Note 3,5

    Agierte im Freiburger Spielaufbau sogar als eine Art linker Flügelstürmer. In der ersten Halbzeit mit nur wenigen Aktionen, setzte zu Beginn der zweiten Halbzeit einen Volley aus 25 Metern nur knapp drüber (60.).
  • ANGRIFF: Roland Sallai (bis 70.) - Note 2,5

    ANGRIFF: Roland Sallai (bis 70.) - Note 2,5

    Stürmte in der neu formierten Freiburger Offensive auf der rechten Seite und strahlte von allen Freiburgern die meiste Torgefahr aus. Bediente Grifo mit einem guten Pass in die Schnittstelle, ehe er binnen kürzester Zeit zwei Mal selbst vielversprechend zum Abschluss kam (37./38.). Hielt die BVB-Hintermannschaft auf Trab.
  • Lucas Höler (ab 70.) - ohne Bewertung

    Lucas Höler (ab 70.) - ohne Bewertung

    Brachte mit seiner physischen Stärke direkt neue Impulse ins Spiel. Vertändelte erst eine gute Gelegenheit, ehe er Petersens hundertprozentige Chance initiierte (76.).
  • Nils Petersen - Note 5,0

    Nils Petersen - Note 5,0

    Zuletzt zwei Mal auf der Bank, gegen den BVB wieder von Beginn an mit dabei. Brachte als zentraler Stürmer kein Bein auf den Boden und sammelte die wenigsten Ballaktionen aller Spieler. Hätte den Ausgleich erzielen müssen, bugsierte den Ball freistehend aber nicht an Piszczek vorbei (76.).
  • Vincenzo Grifo - Note 2,0

    Vincenzo Grifo - Note 2,0

    Über die gesamte Spieldauer der Unruhestifter. Setzte seinen ersten Abschluss noch knapp drüber (25.), sein Freistoß aus 22 Metern wäre ohne Bürki im Winkel eingeschlagen (70.). Auch im Dribbling immer für Gefahr gut.
»
Anzeige