Anzeige

Werder Bremen vs. BVB: Noten und Einzelkritik

«
  • Werder Bremen vs. BVB: Noten und Einzelkritik

    Werder Bremen vs. BVB: Noten und Einzelkritik

    Am Samstag gastierte Borussia Dortmund in der Bundesliga bei Werder Bremen. Dank einer deutlichen Leistungssteigerung nach der Pause sicherte sich der BVB einen verdienten 2:0-Arbeitssieg. Alle Akteure in der Einzelkritik:
  • Werder Bremen | TOR: Jirí Pavlenka - Note: 3,0

    Werder Bremen | TOR: Jirí Pavlenka - Note: 3,0

    Hatte über weite Strecken der ersten Halbzeit einen ruhigen Nachmittag. Musste nur einmal unter Druck eingreifen, wehrte einen Guerreiro-Freistoß dann stark zur Seite ab (43.). Bei beiden Gegentreffern aus kurzer Distanz ohne Chance (53., 66.), rettete dafür noch zweimal stark gegen Haaland (56./88.).
  • ABWEHR: Milos Veljkovic (bis 83.) - Note: 4,5

    ABWEHR: Milos Veljkovic (bis 83.) - Note: 4,5

    Antizipierte auf der rechten Seite nicht jede Situation schon in der Entstehung und kam deshalb wiederholt zu spät in die Duelle mit Sancho und Co. Rutschte vor dem 0:1 ebenfalls an der Hereingabe vorbei (53.).
  • Joshua Sargent (ab 83.) - ohne Bewertung

    Joshua Sargent (ab 83.) - ohne Bewertung

    Warf sich nach seiner Einwechslung noch beherzt in einige Duelle, für allzu große Impulse im Spiel nach vorne reichte die Zeit aber nicht mehr.
  • Ömer Toprak - Note: 4,5

    Ömer Toprak - Note: 4,5

    Wurde im Abwehrzentrum über weite Strecken der ersten Hälfte nicht geprüft. War aber da, wenn er gebraucht wurde. Verlor nach dem Seitenwechsel zunehmend den Faden. Agierte vor dem 0:1 schon etwas orientierungslos, vor dem zweiten Gegentreffer ließ er Haaland dann komplett aus den Augen (66.).
  • Niklas Moisander - Note: 3,5

    Niklas Moisander - Note: 3,5

    Begann sehr konzentriert auf der linken Position in der Dreierkette und klärte nahezu alle Vorstöße über seine Seite umsichtig. Wurde mit der Zeit stärker unter Druck gesetzt, behielt aber lange Zeit die Ruhe. Vor dem 0:2 verlor er aber einmal komplett die Übersicht (66.).
  • MITTELFELD: Leonardo Bittencourt (bis 66.)  - Note: 3,0

    MITTELFELD: Leonardo Bittencourt (bis 66.) - Note: 3,0

    Arbeitete im Zentrum sehr mannschaftsdienlich gegen den Ball und holte sich etliche zweite Bälle ab. Ging am Ball aber meist nur wenig Risiko und scheute die schnellen Spielverlagerungen. Bewies trotzdem Übersicht und spielte punktuell sehr intelligente Pässe im letzten Drittel. Musste angeschlagen vom Feld.
  • Johannes Eggestein (ab 66.) - Note: 4,0

    Johannes Eggestein (ab 66.) - Note: 4,0

    Sollte nach dem 0:2 die Gegenoffensive einleiten. Erarbeitete sich noch eine Halbchance (78.), für mehr reichte es gegen einen stark verbesserten BVB nicht mehr.
  • Davy Klaassen - Note: 3,0

    Davy Klaassen - Note: 3,0

    Wirkte am Ball meist abgeklärt und traf viele richtige Entscheidungen. Diktierte zu Beginn im Zentrum komplett das Tempo und provozierte durch seine Geschwindigkeit viele Ballverluste des Gegners. Mit zunehmender Spielzeit schwanden aber immer mehr die Kräfte.
  • Theodor Gebre Selassie - Note: 4,5

    Theodor Gebre Selassie - Note: 4,5

    Setzte Guerreiro auf der Außenbahn zu Beginn wiederholt unter Druck und zwang seinen Gegenspieler so zu kleineren Fehlern. Fehlte dafür in der Rückwärtsbewegung zu häufig und ließ Sancho immer wieder aus den Augen. Defensiv über weite Strecken der zweiten Halbzeit kaum ein Faktor.
  • Ludwig Augustinsson - Note: 3,5

    Ludwig Augustinsson - Note: 3,5

    Legte auf der linken Seite einen engagierten Start hin und verzeichnete sofort einige gute Vorstöße auf dem Flügel. Konnte das hohe Anfangstempo aber nicht über die gesamte Spieldauer mitgehen. Besann sich mit der Zeit mehr auf die Defensive, agierte vor dem 0:2 aber ebenfalls zu passiv (66.).
  • ANGRIFF: Milot Rashica - Note: 4,0

    ANGRIFF: Milot Rashica - Note: 4,0

    Zog bei den Bremern viele Bälle an sich und war stets um spielerische Impulse bemüht. Reagierte meist handlungsschnell auf Fehler der Gegenspieler, kam aber nur selten zu seinen geliebten Konter-Situationen. In vielen Szenen schlicht zu eigensinnig.
  • Davie Selke - Note: 4,5

    Davie Selke - Note: 4,5

    Lauerte im Strafraum auf gefährliche Zuspiele, wich aber insgesamt etwas zu oft auf die Flügel aus. Hatte von dort dann meist keine klaren Ideen und kam deshalb lange Zeit zu keinen klaren Möglichkeiten. Vor dem 0:1 störte er Zagadou beim Eckstoß nicht entscheidend genug (53.).
  • Yuya Osako (bis 90.) - Note: 3,5

    Yuya Osako (bis 90.) - Note: 3,5

    Bot auf der rechten Seite einige gute Laufwege hinter die letzte Kette an und wurde dort vereinzelt auch von den Mitspielern gefunden. Rückte zunehmend mit ins Zentrum ein und bestach dort überwiegend als kluger Ballverteiler. Scheute selbst aber meist die direkten Duelle.
  • Nick Woltemade (ab 90.) - ohne Bewertung

    Nick Woltemade (ab 90.) - ohne Bewertung

    Durfte sich in der Schlussphase noch über seinen zweiten Einsatz in der Bundesliga freuen, das Spiel war längst zu diesem Zeitpunkt längst entschieden.
  • Borussia Dortmund | TOR: Roman Bürki - Note: 3,0

    Borussia Dortmund | TOR: Roman Bürki - Note: 3,0

    Vor der Pause auf der Linie praktisch ohne Prüfung. Wirkte trotzdem immer aufmerksam und war nach langem Zuspiel auf Rashica rechtzeitig draußen (44.). Beim Herauskommen nach hohen Bällen wirkte er allerdings situativ unsicher.
  • ABWEHR: Lukasz Piszczek - Note: 3,0

    ABWEHR: Lukasz Piszczek - Note: 3,0

    Hatte seine rechte Abwehrseite in den ersten Minuten wiederholt nicht im komplett im Griff und ließ auch im Spielaufbau die nötige Ruhe vermissen. Wurde mit der Zeit sicherer und klärte in allen brenzligen Situationen aufmerksam.
  • Dan-Axel Zagadou - Note: 2,0

    Dan-Axel Zagadou - Note: 2,0

    Musste lange Zeit kaum einen Zweikampf bestreiten, agierte aber vereinzelt etwas zu leichtsinnig. In den wichtigen Szenen war er aber zur Stelle und klärte die Gefahr dann umsichtig. Sorgte mit seinem Treffer für die Trendwende und leitete so den BVB-Sieg ein (53.).
  • Mats Hummels - Note: 2,5

    Mats Hummels - Note: 2,5

    Begann denkbar unglücklich mit einem schlimmen Fehlpass, fand dann aber zu seinem Spiel. Stand in fast allen Situationen richtig und ließ seine Gegenspieler nie aus den Augen. In den seltenen Szenen, wenn es bei Werder einmal schnell ging, agierte er teilweise zu behäbig.
  • MITTELFELD: Achraf Hakimi (bis 90.) - Note: 2,5

    MITTELFELD: Achraf Hakimi (bis 90.) - Note: 2,5

    Konnte sein Tempo in der Anfangsphase nur selten ausspielen, hatte auch mit dem Ball am Fuß nur wenige klare Ideen. Drehte nach der Pause aber mächtig auf und bereitete das 2:0 mit seiner stärksten Szenen vor (66.). Danach kaum noch zu halten.
  • Manuel Akanji (ab 90.) - ohne Bewertung

    Manuel Akanji (ab 90.) - ohne Bewertung

    Kam in der Nachspielzeit, um den Sieg über die Zeit zu bringen.
  • Axel Witsel - Note: 4,0

    Axel Witsel - Note: 4,0

    Fand in den ersten Minuten überhaupt keinen Zugriff im Zentrum und kam mehrfach zu spät in die Duelle. Machte auch am Ball Fehler und verlor das Leder vereinzelt in gefährlichen Positionen. Wurde später zwar besser, wirkte aber in vielen Szenen wegen seiner frühen Verwarnung gehemmt.
  • Emre Can - Note: 2,5

    Emre Can - Note: 2,5

    Brachte gegen den Ball die übliche Härte auf den Rasen, schlug dabei aber zunächst mehrfach etwas über die Strenge. Wirkte am Ball dafür enorm sicher und spielte oftmals Katz und Maus mit seinen Bewachern. War darum bemüht, Zeichen zu setzen und unterband wiederholt Bremer Konter durch energische Tacklings.
  • Raphael Guerreiro - Note: 2,5

    Raphael Guerreiro - Note: 2,5

    Offenbarte in seinen ersten Duellen defensiv einige Schwächen - ganz besonders in der Luft. Stellte diese Wackler im weiteren Verlauf komplett ab und war in der Offensive über weite Strecken einer der besten Dortmunder. Zwang Pavlenka vor der Pause zu einer Rettungstat (43.) und leitete im zweiten Durchgang einige gefährliche Szenen ein.
  • ANGRIFF: Jadon Sancho (bis 77.) - Note: 2,0

    ANGRIFF: Jadon Sancho (bis 77.) - Note: 2,0

    Konnte zunächst nur wenige Ballaktionen vorweisen, trat zudem einige sehr unplatzierte Standards. Fand ab Mitte der ersten Hälfte aber immer mehr zu seinem Spiel und initiierte mit seinen Dribblings dann zunehmend gefährliche Vorstöße. Legte per Ecke das 1:0 auf (53.) und leitete das 2:0 mit einen feinen Steilpass ein (67.).
  • Giovanni Reyna (ab 77.) - ohne Bewertung

    Giovanni Reyna (ab 77.) - ohne Bewertung

    Kam wie schon im Pokal-Spiel in Bremen in der Schlussphase in die Partie. Zeigte im Vergleich zum letzten Spiel in der Hansestadt aber einen eher unscheinbaren Auftritt.
  • Thorgan Hazard (bis 90.) - Note: 3,5

    Thorgan Hazard (bis 90.) - Note: 3,5

    Probierte, die zaghafte BVB-Offensive zu Beginn mit Einzelaktionen in Fahrt zu bringen. Ging dabei aber mehrfach zu viel Risiko und verlor so die Bälle. Stellte die Fehler mit der Zeit ab und wirkte nach der Pause zielstrebiger in seinen Aktionen.
  • Juliann Brandt (ab 90.) - ohne Bewertung

    Juliann Brandt (ab 90.) - ohne Bewertung

    Gab in der Schlussminute nach Verletzungspause sein Comeback.
  • Erling Haaland - Note: 2,5

    Erling Haaland - Note: 2,5

    Wollte nach Ballgewinnen wiederholt blitzschnell Konter einleiten. War insgesamt viel in Bewegung, trat lange Zeit aber eher als Vorbereiter von Torchancen in Erscheinung. Kam nach der Pause noch mehrfach zum Abschluss, ließ aber erstaunlich viel liegen, ehe er in bester Mittelstürmer-Manier sein Tor machte (66.).
»
Anzeige