Anzeige

FC Schalke 04 vs. Gladbach: Noten und Einzelkritik

«
  • FC Schalke 04 vs. Gladbach: Noten und Einzelkritik

    FC Schalke 04 vs. Gladbach: Noten und Einzelkritik

    Zum Auftakt der Bundesliga-Rückrunde feierte der FC Schalke 04 am Freitagabend einen 2:0-Heimerfolg gegen Borussia Mönchengladbach. In einer zunächst ausgeglichenen Partie verdienten sich die Knappen den Sieg durch eine Drangphase nach der Halbzeit. Alle Akteure in der Einzelkritik:
  • FC Schalke 04 | TOR: Markus Schubert - Note: 2,5

    FC Schalke 04 | TOR: Markus Schubert - Note: 2,5

    Der Nübel-Vertreter musste in der ersten Halbzeit nur selten eingreifen. Parierte Pléas Schuss (7.) und den Hermann-Versuch (45.) sicher, wirkte bei den Flanken der Gladbacher dann aber manchmal etwas zögerlich. Hielt nach der Pause mit zwei Paraden die Null (47., 66.).
  • ABWEHR: Jonjoe Kenny  - Note: 3,5

    ABWEHR: Jonjoe Kenny - Note: 3,5

    Wurde auf der rechten Seite nur selten in direkte Duelle gezwungen, war dann aber nicht immer voll auf der Höhe. Ließ sich von seiner frühen Gelben Karte (19.) aber nicht einschüchtern und war in den Zweikämpfen bissig.
  • Ozan Kabak - Note: 2,5

    Ozan Kabak - Note: 2,5

    Verteidigte über weite Strecken sehr intelligent und proaktiv. Rückte meist schon frühzeitig aus der Kette nach vorne und gab seinen Gegenspielern so kaum Zeit für koordinierte Vorstöße.
  • Matija Nastasic - Note: 3,0

    Matija Nastasic - Note: 3,0

    Während Kabak offensiv verteidigte, sicherte der zweite Innenverteidiger in dessen Rücken ab. Verzeichnete deshalb etwas weniger gelungene Aktionen gegen den Ball, ließ aber insgesamt kaum Vorstöße in die Box zu.
  • Bastian Oczipka - Note: 3,0

    Bastian Oczipka - Note: 3,0

    Hatte auf der linken Außenbahn lange Zeit alles im Griff und verteidigte besonders die Vorstöße von Lainer mitunter richtig klasse. Hielt sich in der Offensive dafür etwas zurück.
  • MITTELFELD: Omar Mascarell - Note: 3,5

    MITTELFELD: Omar Mascarell - Note: 3,5

    Der Sechser war über weite Strecken nicht die gewohnt dominante Figur im Spiel der Schalker. Hatte mit dem umtriebigen Embolo zunächst einige Probleme und bekam den Sechserraum erst nach der Führung unter Kontrolle.
  • Daniel Caligiuri - Note: 2,5

    Daniel Caligiuri - Note: 2,5

    War auf der rechten Seite viel unterwegs und präsentierte sich gegen den Ball sehr aufmerksam. Stellte permanent die Passwege des Gegners zu und fing so die Bälle frühzeitig ab. Seine Zuspiele in den Strafraum sorgten zudem punktuell für Gefahr.
  • Suat Serdar (bis 74.) - Note: 2,0

    Suat Serdar (bis 74.) - Note: 2,0

    Drehte nach nervösem Beginn mächtig auf, sodass er phasenweise kaum zu halten war. Kam häufig als nachrückender Mittelfeldspieler im Rückraum an den Ball und verzeichnete so etliche gefährliche Abschlüsse (7.). Nach der Pause gelang ihm so mit einem feinen Distanzschuss das 1:0 (48.).
  • Nassim Boujellab (ab 74.) - ohne Bewertung

    Nassim Boujellab (ab 74.) - ohne Bewertung

    Das Eigengewächs ersetzte in der Schlussphase den starken Serdar. Fand gut in die Partie und verzeichnete gegen den Ball einige gute Szenen.
  • Alessandro Schöpf - Note: 4,5

    Alessandro Schöpf - Note: 4,5

    Agierte als Vertreter des verletzten Harit auf der offensivsten Position im Mittelfeld, konnte den Marokkaner aber zu keinen Zeitpunkt adäquat ersetzen. Verlor viele Bälle im Mittelfeld und wusste sich in der Defensive auffällig oft nur per Foulspiel zu helfen.
  • ANGRIFF: Benito Raman (bis 70.) - Note: 2,0

    ANGRIFF: Benito Raman (bis 70.) - Note: 2,0

    Der Stoßstürmer begann mit viel Elan und zwang seinen Gegenspieler durch hohes Pressing gleich zu Fehlern. Nutzte seine Tempovorteile konsequent aus und kam so immer wieder hinter die letzte Kette. Erarbeitete so mehrfach Top-Chancen und bereitete das 2:0 mit viel Übersicht vor (58.).
  • Ahemd Kutucu (ab 70.) - ohne Bewertung

    Ahemd Kutucu (ab 70.) - ohne Bewertung

    Wurde in der Schlussphase für Raman eingewechselt, der sich müde gelaufen hatte. War hoch motiviert und sorgte mit seinen Vorstößen immer wieder für Entlastung. Blieb bei seinem Kurzeinsatz insgesamt aber glücklos.
  • Michael Gregoritsch (bis 90.) - Note: 1,0

    Michael Gregoritsch (bis 90.) - Note: 1,0

    Scheiterte mit der besten Chance der Anfangsphase an Sommer (7.) und verpasste den perfekten Einstand nur knapp. Blieb danach dennoch umtriebiger Unruheherd mit einigen echten Geistesblitzen im letzten Drittel. Bereitete so das 1:0 vor (48.) und machte das 2:0 schließlich selbst (58.). Bester Mann auf dem Platz!
  • Guido Burgstaller (ab 90.) - ohne Bewertung

    Guido Burgstaller (ab 90.) - ohne Bewertung

    Kam in der Nachspielzeit als letzter Joker in die Partie, um Matchwinner Gregoritsch noch seinen verdienten Applaus einzubringen.
  • Borussia Mönchengladbach | TOR: Yann Sommer - Note: 2,0

    Borussia Mönchengladbach | TOR: Yann Sommer - Note: 2,0

    War der gewohnte Rückhalt für sein Team und zeigte einige Weltklasse-Paraden: Hielt in der Anfangsphase gegen Gregoritsch und Serdar zweimal überragend (7.). Wenig später auch gegen Raman mit einer wichtigen Tat (29.). Bei den Gegentreffern dann jedoch chancenlos (48., 58.).
  • ABWEHR: Stefan Lainer - Note: 5,0

    ABWEHR: Stefan Lainer - Note: 5,0

    Seine Offensiv-Power bekam der Außenverteidiger zu Beginn fast überhaupt nicht auf den Rasen. Jenseits der Mittellinie gelang ihm fast nichts. Auf seiner Seite wackelte er nach der Pause phasenweise deutlich. Das erste Gegentor wurde über seine Seite eingeleitet (48.)
  • Matthias Ginter - Note: 4,5

    Matthias Ginter - Note: 4,5

    Stand anfangs in vielen Szenen richtig und bekam so in höchster Bedrängnis mehrfach einen Fuß dazwischen. Traf später dann aktiv wiederholt die falschen Entscheidungen. Vor dem 0:2 agierte er inkonsequent, leistete sich danach weitere Fehler.
  • Tony Jantschke (bis 85.) - Note: 4,5

    Tony Jantschke (bis 85.) - Note: 4,5

    Machte ähnlich wie Ginter gegen den Ball anfangs einen ruhigen Eindruck. In den entscheidenden Szenen agierte er später dann allerdings unglücklich. War beim ersten Gegentreffer schlicht zu passiv gegen Serdar (48.). Im Spielaufbau unterliefen dem Routinier zudem mehrfach leichte Fehler.
  • Tobias Strobl (ab 85.) - ohne Bewertung

    Tobias Strobl (ab 85.) - ohne Bewertung

    Ersetzte kurz vor dem Ende den angeschlagenen Jantschke. In knapp über fünf Minuten ohne größere Bewährungsprobe.
  • Oscar Wendt - Note: 5,0

    Oscar Wendt - Note: 5,0

    Seine Tempo-Defizite waren auf der linken Seite wiederholt Ausgangspunkt von brenzligen Situationen. Bekam den schnellen Raman nie wirklich in den Griff. War zudem um seine Probleme im Rückwärtsgang wissend in der Offensive lange Zeit sehr gehemmt.
  • MITTELFELD: Jonas Hofmann - Note: 3,5

    MITTELFELD: Jonas Hofmann - Note: 3,5

    War in der Anfangsphase im Mittelfeld gegen sehr engagierte Schalker voll auf der Höhe und entschied die ersten Duelle um den Ball mehrheitlich für sich. Verlor nach der Pause aber komplett den Faden, sodass er meist sofort überspielt wurde. Kreativ dennoch lange Zeit einer der besten Gladbacher.
  • Denis Zakaria - Note: 4,0

    Denis Zakaria - Note: 4,0

    Im zentralen Mittelfeld mit Licht und Schatten. Gewann an der Mittellinie immer wieder eindrucksvoll Bälle zurück und leitete so Konter ein. Bekam bei den geradlinigen Angriffen der Schalker nach der Pause das Zentrum aber einfach nicht dicht.
  • Breel Embolo (bis 72.) - Note: 4,5

    Breel Embolo (bis 72.) - Note: 4,5

    Wurde im offensiven Mittelfeld stets von mehreren Schalkern energisch beackert. Machte die Bälle trotzdem oftmals sicher fest und riss sich phasenweise stark von seinen Bewachern los. Im letzten Drittel kam vom Ex-Schalker dann aber insgesamt zu wenig. Nach der Pause sogar mit einigen schlimmen Ballverlusten.
  • Lars Stindl (ab 72.) - ohne Bewertung

    Lars Stindl (ab 72.) - ohne Bewertung

    Der etatmäßige Kapitän durfte erst in der Schlussphase mitmischen. Besetzte häufig in die richtigen Räume, wurde dort aber nicht mehr von den Kollegen gefunden.
  • ANGRIFF: Patrick Herrmann (bis 60.) - Note: 4

    ANGRIFF: Patrick Herrmann (bis 60.) - Note: 4

    War im Vergleich mit seinen bulligen Co-Angreifern zunächst eher unscheinbar. Wurde für seine guten Laufwege mit der Zeit aber belohnt und verzeichnete so vor der Pause noch eine Doppelchance (45.). Musste dann schon früh weichen.
  • Florian Neuhaus (ab 60.) - Note: 4,5

    Florian Neuhaus (ab 60.) - Note: 4,5

    Kam Mitte der zweiten Halbzeit, um das zunehmend anfällige Zentrum abzusichern. Mit ihm auf dem Platz fiel kein Gegentor mehr, das war aber nicht unbedingt sein Verdienst. Agierte im Pressing selbst phasenweise deutlich zu ungestüm.
  • Marcus Thuram - Note: 3,5

    Marcus Thuram - Note: 3,5

    Wurde am Ball meist energisch angegangen und mitunter heftig getroffen. Konnte seine Fähigkeiten deshalb nur selten zielführend einbringen. Leistete mit Schüssen aus der Distanz nach der Pause immerhin noch vereinzelt Gegenwehr.
  • Alassane Pléa - Note: 3,5

    Alassane Pléa - Note: 3,5

    Strahlte viel Selbstvertrauen aus und suchte aus allen Position den Weg Richtung Tor. Scheiterte mit seiner ersten Chance an Schubert (6.), danach eher als Initiator von Chancen auffällig. Das letzte Quäntchen Glück hatte er aber nicht.
»
Anzeige