Anzeige

Die zehn besten Mittelstürmer Europas

«
  • Die besten Mittelstürmer Europas

    Die besten Mittelstürmer Europas

    Robert Lewandowski eilt in der Bundesliga von Rekord zu Rekord. Wo landet der Torjäger vom FC Bayern München im Ranking der aktuell besten Mittelstürmer Europas? Wir haben die Top 10 der herausragenden Knipser zusammengestellt, darunter auch Profis vom BVB und Eintracht Frankfurt:
  • Platz 10: Georgios Giakoumakis (VVV-Venlo)

    Platz 10: Georgios Giakoumakis (VVV-Venlo)

    Ein 26-jähriger Grieche ist die große Überraschung im Ranking. Georgios Giakoumakis fristet beim niederländischen Erstligisten VVV-Venlo eher ein Dasein abseits der ganz großen Fußball-Bühne, lässt mit 25 Tore in 23 Pflichtspielen 2020/21 aber ganz gewaltig aufhorchen.
  • Platz 10: Jamie Vardy (Leicester City)

    Platz 10: Jamie Vardy (Leicester City)

    Alte Liebe rostet nicht, so auch die zwischen Jamie Vardy und Leicester City. Der Engländer ist und bleibt ein Tor-Garant: Elf Hütten in seinen zwölf Premier-League-Spielen 2019/2020 können sich allemal sehen lassen. Und doch fliegt der 32-Jährige ein wenig unter dem Radar - deswegen belohnen wir Vardy mit einem Platz in diesem Ranking.
  • Platz 9: André Silva (Eintracht Frankfurt)

    Platz 9: André Silva (Eintracht Frankfurt)

    Im Sommer eiste Eintracht Frankfurt Silva endgültig vom AC Mailand los und dürfte sich dafür seitdem die Schultern wund geklopft haben. Der Portugiese steht 2020/21 bei 18 Toren in 20 Ligaspielen, hat seinen Marktwert enorm in die Höhe getrieben und wird bereits bei den absoluten Top-Klubs gehandelt.
  • Platz 8: Karim Benzema (Real Madrid)

    Platz 8: Karim Benzema (Real Madrid)

    Die On-Off-Beziehung zwischen Karim Benzema und Real Madrid ist mittlerweile schon fast legendär. Fast jedes Jahr äußert der Franzose, dass er sich nicht ausreichend wertgeschätzt fühlt. Und das ist wirklich erstaunlich, denn der 33-Jährige hat in 541 Spielen für die Königlichen 266 Mal getroffen. Allein in dieser Saison steht er wieder bei 17 Toren in 28 Einsätzen.
  • Platz 7: Luis Suárez (Atlético Madrid)

    Platz 7: Luis Suárez (Atlético Madrid)

    Nach sechs Jahren ließ der FC Barcelona seinen Torjäger im Sommer zum Liga-Rivalen Atlético Madrid ziehen. Ein Schritt, den die Katalanen inzwischen bereuen dürften, denn Suárez trifft weiter nach Belieben. In der Liga jubelt der 34-Jährige alle 91 Minuten. Einziges Manko: In vier Champions-League-Spielen konnte Suárez für Atlético noch nicht treffen.
  • Platz 6: Harry Kane (Tottenham Hotspur)

    Platz 6: Harry Kane (Tottenham Hotspur)

    209 Treffer in 319 Pflichtspielen lautet die beeindruckende Bilanz von Harry Kane im Trikot von Tottenham Hotspur. 21 dieser Tore erzielte der Engländer bislang in der Spielzeit 2020/21. Was die Ausbeute noch einmal deutlich aufwertet, sind 14 Vorlagen im bisherigen Saisonverlauf.
  • Platz 5: Ciro Immobile (Lazio)

    Platz 5: Ciro Immobile (Lazio)

    Der ehemalige BVB-Profi knüpft 2020/21 zwar noch nicht ganz an seine irre Ausbeute aus der Vorsaison (36 Tore in 37 Ligaspielen) an, knipst dennoch schon wieder außergewöhnlich zuverlässig. In der Serie A steht Immobile aktuell bei 14 Treffern in 20 Partien, hinzukommen fünf Treffer in vier Einsätzen in der Champions League.
  • Platz 4: Romelu Lukaku (Inter)

    Platz 4: Romelu Lukaku (Inter)

    "Was will Inter denn mit Lukaku? Vor allem für so viel Geld", hieß es 2019 nach dem Wechsel des belgischen Bullen in die Modestadt. Doch der 27-Jährige widerlegt seine Kritiker seitdem in beeindruckender Manier. 2020/21 steht Lukaku bereits wieder bei 22 Treffern in 29 Pflichtspielen. Doch auch vorher war Lukaku keineswegs ein Chancentod: Er erzielte in 252 Premier-League-Einsätzen 113 Tore.
  • Platz 3: Erling Haaland (Borussia Dortmund)

    Platz 3: Erling Haaland (Borussia Dortmund)

    13 Mal stand Erling Haaland in seiner jungen Karriere bislang in der Champions League auf dem Rasen, 18 Tore durfte der 20-jährige Norweger in der Königsklasse bereits bejubeln. Zum Vergleich in der ewigen Torjägerliste des Wettbewerbs liegt er damit unter anderem vor Legenden wie David Beckham, Karl-Heinz Rummenigge, Ronaldo oder Jupp Heynckes. 2020/21 trifft der Youngster zudem im Schnitt alle 81 Minuten.
  • Platz 2: Cristiano Ronaldo (Juventus)

    Platz 2: Cristiano Ronaldo (Juventus)

    Mit fortschreitendem Alter rückte der fünfmalige Weltfußballer immer häufiger ins Sturmzentrum, 2020/21 ist CR7 bei Juve bislang beinahe ausschließlich als Stoßstürmer aktiv. Mit Erfolg: 23 Tore in 27 Pflichtspielen untermauern die unbestrittene Klasse des Portugiesen.
  • Platz 1: Robert Lewandowski (FC Bayern)

    Platz 1: Robert Lewandowski (FC Bayern)

    Alle 67 Minuten verlieben sich die Bayern-Fans in Robert Lewandowski. Das ist nämlich sein unfassbarer Toreschnitt in der Bundesliga. In der Champions League trifft er alle 118 Minuten. Macht 25 Tore in 20 Ligaspielen, drei in vier Champions-League-Spielen: Der Pole bricht sogar die ewigen Rekorde von Gerd Müller. Verdienter kann ein erster Platz in diesem Ranking gar nicht sein.
»
Anzeige