Anzeige

NFL-Power-Ranking: Die Top-Teams der neuen Saison

«
  • NFL-Power-Ranking: Die Top-Teams der neuen Saison

    NFL-Power-Ranking: Die Top-Teams der neuen Saison

    Die NFL startet in ihre 100. Saison. Was hat sich in der Offseason getan? Wer hat sich verstärkt, mit wem ist zu rechnen im Kampf um die Vince Lombardi Trophy? Wir zeigen euch die formstärksten Teams vor dem Saisonstart!
  • Rang 10: Green Bay Packers

    Rang 10: Green Bay Packers

    Nach dem enttäuschenden letzten Jahr haben die Packers den langjährigen Coach McCarthy gefeuert. Unter dem jungen Trainer Matt LaFleur soll nun alles besser werden. Dafür haben die Käsestädter allen voran in der Defense aufgerüstet. Generell bleibt abzuwarten, wie der neue Headcoach und die vielen jungen Spieler mit Superstar Aaron "Houdini" Rodgers harmonieren.
  • Rang 9: Cleveland Browns

    Rang 9: Cleveland Browns

    Die prominentesten Neuzugänge der diesjährigen Offseason haben ohne Frage die Cleveland Browns an Land gezogen. Mit den Receivern Odell Beckham Jr. und Jarvis Landry hat Quarterback-Hoffnung Baker Mayfield nun zwei prominente Pass-Optionen. Eine Playoff-Teilnahme wäre für die Browns aber schon ein Erfolg. Letztmals erreichten sie diese 2002.
  • Rang 8: L.A. Chargers

    Rang 8: L.A. Chargers

    Das Überraschungsteam der letzten Saison sollte man auch in diesem Jahr wieder auf dem Zettel haben. Eine starke Defense plus Philip Rivers in einer Top-Verfassung könnten erneut eine gute Mischung ergeben. Problematisch ist weiterhin die Stadion-Situation. Seit dem Umzug aus San Diego sind die Chargers in L.A. nicht richtig heimisch geworden. Nur 25.000 Zuschauer besuchten die Heimspiele in der letzten Saison - so wenig wie nirgends sonst in der NFL.
  • Rang 7: Dallas Cowboys

    Rang 7: Dallas Cowboys

    Auf dem Papier verfügt "America's Team" über einen sehr guten Kader. Allerdings gibt es abseits des Sportlichen einige Unruheherde bei den Texanern. Die zwei Offensiv-Stars Prescott und Cooper fordern einen neuen, besser dotierten Vertrag. Runningback "Zeke" Elliott hat diesen bereits bekommen. Zudem geht Headcoach Jason Garett in sein letztes Vertragsjahr in Dallas. Auch er muss überzeugende Argumente für eine Weiterbeschäftigung liefern.
  • Rang 6: Chicago Bears

    Rang 6: Chicago Bears

    Neben den Chargers sicherlich die Überraschung der letzten Saison. Die "Monsters of the Midway" ließen im Vorjahr durchschnittlich die wenigsten Punkte zu. Die Defense war maßgeblich am Erfolg der Bears beteiligt, hielt Quarterback Mitch Trusbisky zuverlässig den Rücken frei. In dieser Saison hat das Franchise einen neuen Defensive Coordinator. Fraglich bleibt, ob der neue Coach die gleiche defensive Stabilität gewährleisten kann.
  • Rang 5: L.A. Rams

    Rang 5: L.A. Rams

    Das zweitbeste Team der letztjährigen Regular Season (13-3) wurde im Endspiel rüde von den Patriots auf den Boden der Tatsachen geholt. Positiv: Vor der neuen Saison waren keine namhaften Abgänge zu verzeichnen, dafür kam mit Clay Matthews ein gefürchteter Pass-Rusher von den Packers. Fragezeichen bleiben hinter der Gesundheit von Runningback Todd Gurley und der Konstanz des zuletzt starken Jared Goff.
  • Rang 4: Philadelphia Eagles

    Rang 4: Philadelphia Eagles

    Philly hat den wohl breitesten Kader der gesamten NFL. Das Roster offenbart so gut wie keine Schwachstelle. Den Abgang von Michael Bennett in der Defense (nach New England) konnte man kompensieren. Vieles hängt von Quarterback Carson Wentz ab, da Backup Nick Foles gegangen ist. Wentz sollte sich also tunlichst nicht verletzen.
  • Rang 3: New England Patriots

    Rang 3: New England Patriots

    Der letztjährige Champion geht auch in dieser Saison als einer der Top-Favoriten ins Rennen. Das Duo Brady-Belichick wird wieder einen Plan ausgeheckt haben, wie die Patriots ihre Gegner überraschen können. Eine Schwachstelle könnte die Tight-End-Position sein. Franchise-Legende Rob Gronkowski hat seine Karriere beendet. Zur Not kann Brady aber immer noch auf sein Lieblingsziel Julian Edelman zurückgreifen.
  • Rang 2: Kansas City Chiefs

    Rang 2: Kansas City Chiefs

    In der Vorsaison unterlag man den Patriots im AFC Championship Game erst in der Verlängerung. Dieses Jahr nimmt das Team von Trainer Andy Reid einen neuen Anlauf. Die Offense um MVP-Quarterback Patrick Mahomes überragte zuletzt, Schwachpunkt war die Defense. Auch in der neuen Saison werden die Spiele der Chiefs wohl wieder spektakulär. Die Vince Lombardi Trophy muss das Ziel sein!
  • Rang 1: New Orleans Saints

    Rang 1: New Orleans Saints

    Im letzten NFC Championship Game unterlagen die Saints den L.A. Rams wegen des berüchtigten "No-Calls" der Schiedsrichter. Dieses Jahr gehören Drew Brees und Co. erneut zu den heißesten Kandidaten für den Super Bowl. Für den 40-jährigen Quarterback wird das Fenster für einen erneuten Triumph immer kleiner. Mit einem noch besseren Kader als im Vorjahr führt der Weg zum Titel nur über das Team aus "The Big Easy".
»
Anzeige