Anzeige

Ansgar Brinkmann wird 50: Seine besten Sprüche

«
  • Ansgar Brinkmann: Seine besten Sprüche

    Ansgar Brinkmann: Seine besten Sprüche

    Der "weiße Brasilianer" ist eine Ikone des deutschen Fußballs. Der einstige Vereinshopper war zu aktiven Zeiten unter anderem für seine provokanten Interviews bekannt. Einer Auswahl seiner besten Sprüche:
  • "Wenn ich Du wäre, wäre ich lieber ich."
  • "Momentan bin ich nicht zu Hause. Wer aber Taste drei drückt, bekommt von mir einen Planetenkasper. Bei Taste vier einen Lkw voll Waschpulver. Und wer mit mir persönlich sprechen will, erreicht mich täglich zwischen 17 Uhr abends und fünf Uhr morgens in meiner Stammkneipe Pane et Vino." (Brinkmanns Anrufbeantworter zu seiner Zeit bei Preußen Münster)
  • "Ich habe heute Nacht schon 8 Millionen für Schampus ausgegeben und noch 2,5 Millionen auf dem Konto. Was willst Du?"
  • "Als Single direkt an der Uni Bielefeld wohnen ist wie im Supermarkt."
  • "Einmal hat mich ein gegnerischer Trainer 20 Minuten am Stück beschimpft. Irgendwann bin ich geplatzt: 'Mann, Trainer, hab ich ne Null gewählt, dass du andauernd mit mir sprichst? Nein? Also setz dich!'"
  • "Meppen war für mich die hässlichste Mannschaft der zweiten Liga. Und das habe ich im Vorfeld auch gesagt, was die Meppener natürlich mitbekommen haben. Die Rache der Meppener ist aber mal komplett danebengegangen. Ich hatte einen Gegenspieler, der mich 85 Minuten durchbeleidigt hat. Er hat behauptet, dass meine Freundin ständig bei ihm schläft, dass meine Freundin ihn permanent anruft und dass er sogar Nacktfotos von ihr habe. Erst am Ende des Spiels habe ich ihm gesagt, dass ich Single bin."
  • "Das ist Benzin fürs Spiel." (zu seinem Trainer Benno Möhlmann, der ihn mit einer Pommes in der Kabine erwischt hatte)
  • "Gucken Sie sich doch nur mal die Nationalelf an: Da passiert doch nichts Überraschendes. 1990, da waren die noch Straßenfußballer und sind Weltmeister geworden. Da war Häßler oder Klinsmann. Und jetzt: Vizeweltmeister. Aber wer war denn da in der Gruppe? So 'ne Mannschaft wie Saudi-Arabien hätten wir sogar mit Arminia Bielefeld geschlagen." (nach der WM 2002)
  • "Der Trainer versucht zu retten, was zu retten ist. Ich hoffe, dass er die Titanic wieder auf Kurs bringen kann."
  • "Ich habe kaum getrunken. Ich habe bis heute noch nie eine Zigarette geraucht. Ich habe nur zwei oder dreimal im Jahr gefeiert – dann aber richtig. Das hat dann auch jeder mitbekommen."
»
Anzeige