Anzeige

"German Clasico": Die heißesten Duelle BVB vs. FC Bayern

«
  • "German Clasico": Die heißesten Duelle BVB vs. FC Bayern

    "German Clasico": Die heißesten Duelle BVB vs. FC Bayern

    Duelle zwischen Bayern München und Borussia Dortmund liefern stets Aufreger und Emotionen. Wir blicken zurück auf die heißesten Duelle der letzten 20 Jahre zwischen den beiden Top-Teams.
  • "Kung-Fu-Kahn"

    "Kung-Fu-Kahn"

    Die Szene des Duells Bayern gegen Dortmund schlechthin stammt aus dem Jahr 1999. Oliver Kahn (r.) attackiert BVB-Stürmer Stéphane Chapuisat (l.) brutal mit einem Kung-Fu-Tritt. Der Torwart-Titan kommt für diesen Ausraster ebenso ungeschoren davon wie ...
  • Die legendäre Bissattacke gegen Herrlich

    Die legendäre Bissattacke gegen Herrlich

    ... für seine ebenfalls legendäre Biss-Attacke gegen Heiko Herrlich (l.) aus demselben Spiel. Wahrscheinlich will sich Kahn in dieser Szene lediglich für den Doppelpack des BVB-Stürmers "bedanken". Schließlich hat Herrlich die Borussen zuvor mit 2:0 in Führung gebracht.
  • Bundesliga-Gipfeltreffen in der Champions League

    Bundesliga-Gipfeltreffen in der Champions League

    Ein paar Jahre zuvor kam es zum Bundesliga-Gipfeltreffen der beiden Klubs in der Champions League: Im Viertelfinale 1997/98 setzt sich der BVB um Lars Ricken (l.) und Jürgen Kohler (r.) dank eines Tores von Chapuisat in der Verlängerung des Rückspiels gegen die Bayern um Giovane Élber (M.) durch.
  • Heulsuse Möller

    Heulsuse Möller

    Beim Rückrundenspiel der Bundesliga 1997/97 liegen die Nerven blank. Legendär ist die Heulsusen-Geste von Lothar Matthäus in Richtung Andreas Möller. Zuvor war der Dortmunder nach einem - für Lothars Empfinden eher harmlosem - Foul von Basler in hohem Bogen auf die Wiese geflogen.
  • Élber vs. Lehmann oder Kahn vs. Herrlich reloaded

    Élber vs. Lehmann oder Kahn vs. Herrlich reloaded

    In der Saison 2001/02 geraten Bayern-Stürmer Giovane Élber (l.) und Dortmunds Keeper Jens Lehmann (r.) während eines Bundesliga-Duells der beiden Rivalen aneinander und versuchen sich an einer Imitation von Kahn vs. Herrlich.
  • Titelgewinn dank der Tore von Amoroso

    Titelgewinn dank der Tore von Amoroso

    In der gleichen Saison schlagen die Dortmunder den Bayern ein Schnippchen und sichern sich auch dank der Tore des damaligen Bundesliga-Rekordtransfers Amoroso (r.) den Titel.
  • Bayern-Kantersiege am Fließband

    Bayern-Kantersiege am Fließband

    Mitte der letzten Dekade gelangen den Bayern in der Bundesliga auch aufgrund der finanziell bedingten Schwächeperiode des BVB mehrere Kantersiege - beispielsweise ein 5:0-Erfolg im Jahr 2005.
  • Erstes Pokalduell seit 15 Jahren

    Erstes Pokalduell seit 15 Jahren

    Am Ende der Spielzeit 2007/08 kommt es im DFB-Pokalfinale zum Duell zwischen Bayern und Dortmund. Die Münchner besiegen den BVB in der Verlängerung, Luca Toni trifft doppelt für Bayern.
  • Spaziergang für die Bayern

    Spaziergang für die Bayern

    In der Saison 2009/10 spazieren die Bayern mit 5:1 und 3:1 durch die Duelle mit dem Rivalen. Thomas Müller (l.) läuft jubelnd über das Spielfeld, während Felipe Santana (r.) fassungslos am Boden liegt.
  • Vorentscheidung im Titelkampf

    Vorentscheidung im Titelkampf

    An Tragik kaum zu überbieten: Arjen Robben vergibt kurz vor dem Abpfiff am 30. Spieltag der Saison 2011/2012 einen Elfmeter gegen Roman Weidenfeller. Der BVB siegt mit 1:0 und macht die Vorentscheidung im Titelkampf klar ...
  • Unsportlich oder einfach emotional?

    Unsportlich oder einfach emotional?

    ... Nach Robbens Fehlschuss stürmt BVB-Verteidiger Neven Subotić auf den Niederländer zu und schreit diesem ins Gesicht - in den Augen vieler eine Unsportlichkeit. Subotić erklärt später, er habe Robbens vermeintliche Schwalbe vor dem Elfer "moniert".
  • Des einen Freud, des anderen Leid

    Des einen Freud, des anderen Leid

    Wenig später führt der BVB gegen die Münchner erneut eine spektakuläre Entscheidung herbei und gewinnt das DFB-Pokalfinale 2012 mit 5:2. Bastian Schweinsteiger (v.) trauert im Anschluss an die bittere Pleite, während im Hintergrund die siegreichen Dortmunder ausgelassen feiern.
  • "Sorry Jungs!"

    "Sorry Jungs!"

    Ausgerechnet Mario Götze: Der ehemalige Dortmunder leitet 2013 mit seinem Treffer an alter Wirkungsstätte den 3:0-Sieg des FC Bayern ein. Einen richtigen Torjubel verweigert Götze allerdings.
  • Deutsches Duell in der Champions League

    Deutsches Duell in der Champions League

    Im Jahr 2013 begegnen sich die Teams im Finale der Champions League - mit dem schlechteren Ausgang für die Schwarz-Gelben. Beim Stand von 1:1 taucht Arjen Robben in der 89. Minute völlig frei vor dem Tor auf und lässt Roman Weidenfeller keine Chance.
  • Die Bayern-Festung fällt

    Die Bayern-Festung fällt

    In München sehen die Borussen nicht immer schlecht aus. Der 3:0-Sieg des BVB vom 12. April 2014 ist aber dennoch eine heftige Ansage. Höher gewannen die Dortmunder in diesem Jahrtausend nie beim FCB.
  • Bayern triumphieren im Elfer-Krimi

    Bayern triumphieren im Elfer-Krimi

    Nach 120 Minuten steht der Sieger im Finale des DFB-Pokals 2016 noch immer nicht fest. Vom Punkt setzen sich die Münchner am Ende jedoch knapp durch und sichern sich einmal mehr den Sieg gegen den BVB in einem Finale.
  • Tätlichkeit?

    Tätlichkeit?

    Im gleichen Spiel geraten der Franck Ribèry und Gonzalo Castro aneinander. Der Münchener wehrt sich auf eine unschöne Weise: Seine Hand landet im Gesicht von Castro. Dafür hätte der Flügelflitzer auch Rot sehen können.
  • BVB stößt FC Bayern vom Thron

    BVB stößt FC Bayern vom Thron

    Der 1:0-Sieg des BVB in der Hinrunde 16/17 ist nicht nur die erste Saisonniederlage für die Münchner - durch die Pleite steht der Rekordmeister zum ersten Mal seit 425 Tagen und 39 Spieltagen nicht mehr an der Spitze der Bundesliga. Die Führung übernimmt RB Leipzig.
  • Machtdemonstration in der Liga

    Machtdemonstration in der Liga

    In der Rückrunde sieht das Ganze schon wieder anders aus. Auf dem Weg zur 27. Meisterschaft lassen sich die Bayern vom BVB nicht mehr aufhalten. Ribéry und Lewandowski stellen in den ersten zehn Minuten auf 2:0. Der Rest ist Formsache.
  • Den Titel im Blick

    Den Titel im Blick

    Nur 18 Tage später jubeln die Schwarz-Gelben. Im Halbfinale des DFB-Pokals in München dreht der BVB in der zweiten Hälfte eines packenden Duells das Spiel. Trainer Thomas Tuchel hat den goldenen Pott schon da fest im Blick. Einen Monat später darf er ihn nach dem Finalsieg gegen Eintracht Frankfurt in der Händen halten.
  • Dortmunder Klatsche

    Dortmunder Klatsche

    Gleich sechs Mal landet der Ball am 31. März 2018 in der Allianz Arena im Dortmunder Tor. Ein 0:6 steht am Ende aus Sicht des BVB auf der Anzeigetrafel - ein Tiefpunkt einer enttäuschenden Saison, die Dortmund auf Rang vier abschließt.
  • BVB dreht auf und zieht davon

    BVB dreht auf und zieht davon

    Am 10. November 2018 hat Bayern beim BVB 45 Minuten eigentlich alles im Griff und geht mit 1:0 in die Pause - dann dreht der Gastgeber auf und ein wahres Spitzenspiel nimmt seinen Lauf. Reus gleicht vom Punkt aus und Lewandowski bringt den FCB mit seinem zweiten Treffer wieder in Front, ehe Reus und Alcácer für den BVB-Sieg sorgen. Durch den Dreier zieht Dortmund auf sieben Zähler davon.
»
Anzeige