Anzeige

BVB vs. Bayer Leverkusen: Alle Spieler in der Einzelkritik

«
  • BVB vs. Bayer Leverkusen in der Einzelkritik

    BVB vs. Bayer Leverkusen in der Einzelkritik

    Borussia Dortmund besiegt Bayer Leverkusen trotz einer überraschend passiven ersten Halbzeit mit 3:2. Mario Götze zeigte einen starken Auftritt, doch Jadon Sancho überragte. Auf Leverkusener Seite glänzte Julian Brandt, das Spiel konnte er aber nicht alleine drehen.
  • Borussia Dortmund

    Borussia Dortmund

    Trainer Lucien Favre bot zu Beginn ein 4-2-3-1-System mit Paco Alcácer im Sturm auf. Verletzungsbedingt musste Favre auf Offensiv-Star Marco Reus sowie auf Abwehrspieler Lukasz Piszczek verzichten.
  • TOR: Roman Bürki - Note: 3,0

    TOR: Roman Bürki - Note: 3,0

    Hatte trotz der anfänglichen Leverkusener Dominanz kaum eine Möglichkeit, sich auszuzeichnen. In der 10. Minute wehrte Bürki einen Eckstoß der Gäste sicher ab, beim Gegentor von Volland war er aber machtlos. Parierte einen Flugkopfball von Bailey stark.
  • ABWEHR: Achraf Hakimi - Note: 3,5

    ABWEHR: Achraf Hakimi - Note: 3,5

    Stand mit der Dortmunder Viererkette zu Beginn sehr tief. Das ist nicht sein Spiel. Hielt in den Zweikämpfen trotzdem stark dagegen. Beteiligte sich dann aktiver am Spielaufbau und sammelte viele Ballkontakte auf dem Flügel. Seine abgeblockte Flanke leitete das 3:1 ein.
  • Manuel Akanji - Note: 4,0

    Manuel Akanji - Note: 4,0

    Verlor in der ersten Hälfte viele Zweikämpfe und wirkte nach seiner Verletzungspause zunächst nicht spielfit. Stabilisierte sich defensiv in der zweiten Hälfte. Man ist aber dennoch bessere Leistungen vom Abwehr-Chef gewohnt.
  • Dan-Axel Zagadou - Note: 2,5

    Dan-Axel Zagadou - Note: 2,5

    Wirkte hinten teilweise nachlässig. Doch als ihm im Leverkusener Strafraum nach einer Ecke der Ball vor die Füße fiel, versenkte er eiskalt zur 1:0-Führung (30.). Anschließend verteidigte er hinten mit allem was ging. Beste Zweikampfquote aller BVB-Spieler.
  • Abdou Diallo - Note: 2,5

    Abdou Diallo - Note: 2,5

    Blockte einen Pass auf Brandt im Sechzehner in höchster Not (11.) und verhinderte damit einen möglichen frühen Gegentreffer. Danach wurde Diallo wie auch Hakimi offensiver. Konsequenz: Diallo bereitete das 2:1 durch Jadon Sancho (38.) mit einer sehenswerten Flanke vor.
  • MITTELFELD: Axel Witsel - Note: 3,0

    MITTELFELD: Axel Witsel - Note: 3,0

    Der sonst so auffällige Witsel ließ sich in den ersten Minuten des Spiels kaum blicken, dabei hätte es ein Signal des Anführers gebraucht. Auch nach der Führung wirkte Witsel noch nicht im Spiel angekommen. Beim 1:1 durch Volland (37.) kam der Belgier einen Schritt zu spät. Mit zunehmenden Spielanteilen des BVB immer mehr der bekannte Spielgestalter.
  • Julian Weigl - Note: 2,5

    Julian Weigl - Note: 2,5

    Glänzte nach Anpfiff mit einer starken Zweikampfquote und half damit, dem Druck der Leverkusener standzuhalten. Fast 90 Prozent seiner Pässe fanden die Mitspieler. Weigl ist auch in den kommenden Spielen wieder eine Alternative für Thomas Delaney.
  • Jadon Sancho - Note: 1,5

    Jadon Sancho - Note: 1,5

    Hing zu Beginn aufgrund des Leverkusener Drucks in der Luft. Doch mit seinem Eckstoß als Vorlage zum 1:0 leitete Sancho die Wende im Spiel des BVB ein. Die 2:1-Führung besorgte der Engländer höchstpersönlich mit einem großartigen Volleytor. So bleibt er Dortmunds größter Shootingstar.
  • Mo Dahoud (ab 83. Minute) - Note: nicht benotet

    Mo Dahoud (ab 83. Minute) - Note: nicht benotet

    Blieb in sieben Minuten Spielzeit unauffällig.
  • Mario Götze (bis 83. Minute) - Note: 2,0

    Mario Götze (bis 83. Minute) - Note: 2,0

    Musste wie Sancho lange auf Bälle warten. Wenn Götze angespielt wurde, hielt er den Ball gut und suchte seine offensiven Mitspieler. Leitete so die ersten Halbchancen ein. Kurz vor der Pause mit einem aufmerksamen Ballgewinn bei einem Fehler Hrádeckys. Krönte seinen Fleiß mit dem Tor zum 3:1 (60.). Wurde kurz vor Schluss für Dahoud ausgewechselt.
  • Raphael Guerreiro (bis 75. Minute) - Note: 4,0

    Raphael Guerreiro (bis 75. Minute) - Note: 4,0

    Kaum auffällig im Angriff der Dortmunder, kam aber immerhin auf einen Torschuss in der ersten Hälfte. Wurde nach einer Gelben Karte in der 75. Minute für Bruun Larsen ausgewechselt.
  • Jakob Bruun Larsen (ab 75. Minute) - Note: nicht benotet

    Jakob Bruun Larsen (ab 75. Minute) - Note: nicht benotet

    Ließ die Entscheidung fünf Minuten vor Schluss liegen, als er einen Schuss weit über das Tor setzte.
  • ANGRIFF: Paco Alcácer (bis 90. Minute) - Note: 4,5

    ANGRIFF: Paco Alcácer (bis 90. Minute) - Note: 4,5

    Startelf-Alcácer ist nicht Joker-Alcácer: Zwei Schüsse knallte der Spanier in American-Football-Manier über das Tor der Leverkusener. Der BVB vermisst die Torgefahr Alcácers aus der Hinrunde schmerzlich. Zeigte sich allerdings einmal eiskalt vor dem Tor: bei einem Abseitstreffer (64.). Ging in der 90. Minute für Marius Wolf raus.
  • Marius Wolf (ab 90. Minute) - Note: nicht benotet

    Marius Wolf (ab 90. Minute) - Note: nicht benotet

    Durfte den Sieg auf dem Rasen bejubeln - dabei tadellos.
  • Bayer Leverkusen

    Bayer Leverkusen

    Leverkusen-Trainer Peter Bosz kehrte an seine alte Wirkungsstätte zurück und versuchte, von seinen Erfahrungen in Dortmund zu profitieren. Gegen den BVB ließ er zu Beginn ein 4-3-3 spielen. Kevin Volland stürmte gemeinsam mit Leon Bailey und Kai Havertz. In der Defensive musste Bosz auf Lars Bender verzichten.
  • TOR: Lukas Hrádecky - Note: 4,0

    TOR: Lukas Hrádecky - Note: 4,0

    War lange beschäftigungslos, da seine Vorderleute das Spiel machten. Beim 0:1 durch Zagadou und dem 1:2 durch Sancho machtlos. Ein böser Fehlpass kurz vor der Pause, der sich aber zu Hrádeckys Glück nicht rächte. Hatte auch gegen Götze keine Chance.
  • ABWEHR: Mitchell Weiser - Note: 4,5

    ABWEHR: Mitchell Weiser - Note: 4,5

    Spielte einen sehr offensiven Part, konnte aber kaum auf sich aufmerksam machen. Verhinderte Diallos Flanke vor dem 1:2 nicht. In der zweiten Hälfte kam auch von ihm zu wenig über die Außenbahn.
  • Jonathan Tah - Note: 2,5

    Jonathan Tah - Note: 2,5

    Blockte einen Schuss von Weigl zunächst stark (29.), ließ dann aber Zagadou beim Eckstoß vor dessen Treffer zum 0:1 laufen. Da hätte er besser verteidigen müssen. Machte das aber mit seinem Kopfballtor zum Anschluss (75.) wieder gut und fand dann auch zu gewohnter Defensivstärke zurück.
  • Sven Bender - Note: 3,0

    Sven Bender - Note: 3,0

    Hatte anfänglich so wenig hinten zu tun, dass er selbst in der Offensive einen Schuss abgab - der landete allerdings im Aus. Koordinierte die Abwehr beim Gegentreffer zum 1:2 nicht gut. In der Defensive kennt man ihn stärker.
  • Tin Jedvaj - Note: 3,5

    Tin Jedvaj - Note: 3,5

    Schaltete sich wie Weiser immer wieder offensiv ein und war sogar zentral vor dem Dortmunder Strafraum zu finden. Beim Volleytor von Sancho stand der Kroate allerdings nicht eng genug am Mann. Holte sich dafür in der zweiten Halbzeit eine Gelbe Karte wegen Meckerns ab.
  • MITTELFELD: Julian Baumgartlinger - Note: 4,0

    MITTELFELD: Julian Baumgartlinger - Note: 4,0

    Gut im Spielaufbau, schwach bei der Zerstörung des Dortmunder Angriffsspiels. Kam so seiner eigentlichen Aufgabe nicht wirklich nach. Insbesondere Balleroberungen des Österreichers waren Mangelware.
  • Charles Aranguiz - Note: 3,0

    Charles Aranguiz - Note: 3,0

    War an vielen Angriffen der Leverkusener beteiligt, setzte aber kein klares Signal. Bewies zwar seine Dribbelstärke, in der Chancenkreation ließ Aranguiz aber zu wünschen übrig. Seine Hitzköpfigkeit bewies er mit Kopf-an-Kopf mit Witsel gegen Ende.
  • Julian Brandt - Note: 2,0

    Julian Brandt - Note: 2,0

    Leverkusens bester Mann gegen den BVB: Dribbelte und kombinierte durch das Mittelfeld, sodass Dortmund ihn kaum halten konnte. Bereitete den Treffer von Tah (75.) mit einem feinen Freistoß vor. Konnte das Spiel alleine aber dann nicht zugunsten der Leverkusener drehen.
  • ANGRIFF: Kai Havertz - Note: 2,5

    ANGRIFF: Kai Havertz - Note: 2,5

    Havertz sorgte alleine für die ersten Schüsse der Werkself, fand sein Ziel aber nicht. Die Chancenverwertung war ausbaufähig. Legte stattdessen nach schöner Kombination den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 durch Kevin Volland (37.) auf. Verteidigte stark gegen womöglich vorentscheidenden Konter des BVB kurz vor Ende.
  • Kevin Volland - Note: 2,5

    Kevin Volland - Note: 2,5

    Trotz des hohen Drucks der Leverkusener war Mittelstürmer Volland (37.) zunächst kaum zu sehen. Doch nach einer schönen Kombination mit Havertz zog Volland einfach ab und versenkte zielsicher rechts unten zum 1:1. Legte die große Kopfballchance von Alario nach dessen Einwechslung auf.
  • Leon Bailey (bis 70. Minute) - Note: 3,5

    Leon Bailey (bis 70. Minute) - Note: 3,5

    Bailey kann es nicht nur offensiv sondern auch defensiv. Half kurzzeitig sogar an der eigenen Eckfahne aus. Seine Flanken fanden ihr Ziel aber nur selten. Dicke Chance per Flugkopfall, den er aber zu zentral auf das Tor brachte (66.). Wurde dann für Lucas Alario ausgewechselt.
  • Lucas Alario (ab 70. Minute) - Note: nicht benotet

    Lucas Alario (ab 70. Minute) - Note: nicht benotet

    Wurde für Leon Bailey eingewechselt und sollte mehr Offensiv-Power ins Spiel bringen. Hatte gleich eine gute Kopfballchance. Belebte den Sturm in der Schlussphase.
»
Anzeige