Anzeige

Schalke vs. ManCity: Alle Akteure in der Einzelkritik

«
  • Schalke vs. ManCity: Alle Akteure in der Einzelkritik

    Schalke vs. ManCity: Alle Akteure in der Einzelkritik

    Der FC Schalke 04 verliert nach aufopferungsvollem Kampf das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League mit 2:3 gegen Manchester City. Trotz Pausenführung konnte Königsblau den Sieg nicht über die Zeit retten. Alle Akteure in der Einzelkritik.
  • FC Schalke 04 - TOR: Ralf Fährmann - Note 3,5

    FC Schalke 04 - TOR: Ralf Fährmann - Note 3,5

    Parierte in der Anfangsphase Agüeros Kopfball (7.) und De Bruynes Fernschuss (16.). Spielte vor dem 0:1 allerdings einen viel zu riskanten Pass auf Salif Sané (18.). Umso ärgerlicher, da es Fährmanns einzige Unsicherheit blieb. Gegen den perfekt geschossenen Freistoß von Leroy Sané ohne Chance (85.). Konnte auch den Last-Minute-Knockout nicht verhindern.
  • ABWEHR: Daniel Caligiuri - Note 2,5

    ABWEHR: Daniel Caligiuri - Note 2,5

    In der Defensive gegen den extrem schnellen Sterling mehr als gefordert. Rannte nicht nur ein Mal hinterher. Setzte in der Offensive viele Akzente. Sein von Otamendis Arm abgefälschter Schuss führte letztendlich zum Elfmeter (35.). Hing sich körperlich und emotional voll rein.
  • Jeffrey Bruma - Note 3,0

    Jeffrey Bruma - Note 3,0

    Machte in seinem ersten Champions-League-Spiel für Schalke einen soliden Eindruck. Hielt Caligiuri bei dessen Vorstößen den Rücken frei und in Zusammenarbeit mit Sané das Zentrum dicht.
  • Salif Sané - Note 3,5

    Salif Sané - Note 3,5

    Der Senegalese verschuldete das 0:1 mit, als er den Ball wenige Meter vor dem eigenen Strafraum an David Silva verlor (18.). Der Abwehrchef wackelte auch danach und ließ das Zentrum einige Male unbeaufsichtigt. Seine wichtigste Aktion in der Offensive: Holte den zweiten Elfmeter gegen Fernandinho heraus (43.).
  • Matja Nastasic - Note 2,5

    Matja Nastasic - Note 2,5

    Der Ex-City-Profi überzeugte mit gutem Stellungsspiel und starker Zweikampfführung (75 Prozent gewonnene Duelle). Auch ein Großteil seiner Pässe im Spielaufbau kamen an. Packte gegen Agüero eine enorm wichtige Grätsche im eigenen Strafraum aus (50.).
  • Bastian Oczipka - Note 4,0

    Bastian Oczipka - Note 4,0

    War defensiv nicht so sehr gefordert wie sein Gegenüber Caligiuri. Leistete sich dennoch den ein oder anderen Schnitzer, besonders im Spielaufbau spielte der Linksverteidiger viele Fehlpässe. Seine wenigen Ausflüge nach vorne brachten keinen Ertrag. Ganz bitter: Unterlief den langen Schlag von Ederson und eröffnete Sterling so freie Fahrt zum Siegtreffer (90.).
  • MITTELFELD: Weston McKennie (bis 77.) - Note 3

    MITTELFELD: Weston McKennie (bis 77.) - Note 3

    Schalkes flexibelster Spieler agierte an diesem Abend im rechten Mittelfeld. Ackerte unheimlich viel und spulte viele Kilometer ab. Verletzte sich bei einem unglücklichen Zusammenprall mit Bernardo Silva und humpelte vom Feld.
  • Steven Skrzybski (ab 77.) - ohne Bewertung

    Steven Skrzybski (ab 77.) - ohne Bewertung

    Verpasste es, einen der wenigen Konter zu Ende zu spielen und wurde im letzten Moment noch von Walker abgefangen (83.).
  • Suat Serdar - Note 2,5

    Suat Serdar - Note 2,5

    Machte im Schatten von Nebenmann Bentaleb ebenfalls eine gute Partie. Zu Beginn noch mit vielen unüberlegten Fouls, fing sich der Youngster noch in der ersten Halbzeit und leitete das Spiel im Aufbau. Eilte besonders Caligiuri in der Abwehrarbeit zu Hilfe.
  • Nabil Bentaleb - Note 1,5

    Nabil Bentaleb - Note 1,5

    Bewies unglaubliche Nervenstärke und verwandelte beide Elfmeter in der ersten Halbzeit sicher (38./45.). Nicht nur wegen seiner beiden Treffer lieferte der Algerier eine starke Partie ab. Stopfte viele Löcher im Zentrum und eroberte wichtige Bälle. Glänzte zudem im Dribbling mit feiner Technik.
  • Hamza Mendyl (bis 65.) - Note 3,5

    Hamza Mendyl (bis 65.) - Note 3,5

    Spiele eine Mischung aus zweiter Spitze und linkem Flügel. Ließ sich mit zunehmender Spieldauer etwas weiter nach hinten fallen und unterstützte Oczipka in der Defensive. Dadurch konnte der junge Marokkaner nichts in der Offensive bewirken.
  • Guido Burgstaller ab (65.) - ohne Bewertung

    Guido Burgstaller ab (65.) - ohne Bewertung

    Sortierte sich direkt im Strumzentrum ein, rannte viel und attackierte früh. Überstand Otamendis rustikales Einsteigen unbeschadet, konnte die Niederlage aber nicht verhindern.
  • ANGRIFF: Mark Uth - Note 4,5

    ANGRIFF: Mark Uth - Note 4,5

    Verbuchte neben den beiden Elfmetern den einzigen gefährlichen Abschluss (25.). Hing ansonsten völlig in der Luft, konnte keine Bälle festmachen und hatte in beinahe jedem Zweikampf das Nachsehen. Auch nach seinem Wechsel ins linke Mittelfeld lief das Spiel am 27-Jährigen vorbei.
  • Amine Harit (ab 88.) - ohne Bewertung

    Amine Harit (ab 88.) - ohne Bewertung

    Kam für die Schlussminuten, sollte eigentlich das Ergebnis über die Zeit bringen. Stattdessen musste Harit mit ansehen, wie Schalke die Partie vollends aus der Hand gab.
  • Manchester City - TOR: Ederson - Note 3,5

    Manchester City - TOR: Ederson - Note 3,5

    Ein undankbarer Abend für den Brasilianer. Bekam in der ersten Halbzeit zwei Schüsse auf seinen Kasten, beide waren drin. Hatte keinerlei Gelegenheit, sich auf der Linie auszuzeichnen. Machte dafür als Vorlagengeber zum 3:2 auf sich aufmerksam (90.).
  • ABWEHR: Kyle Walker - Note 2,5

    ABWEHR: Kyle Walker - Note 2,5

    Spielte in Citys Dreierkette hinten rechts. Ließ über seine Seite gar nichts anbrennen und brachte ganz starke 90 Prozent seiner Pässe an den Mitspieler. Aufgrund seiner defensiven Ausrichtung kamen seine Flankenläufe nicht zum Tragen.
  • Nicolás Otamendi - Note 5,0

    Nicolás Otamendi - Note 5,0

    Hatte in der ersten halben Stunde praktisch nichts zu tun, geriet dann in den Mittelpunkt, als er Caligiuris Schuss an den Arm bekam und so den ersten Strafstoß verursachte (35.). Sah dafür die Gelbe Karte und später für ein Foul an Burgstaller sogar den Platzverweis (68.). Gab insgesamt eine ganz unglückliche Figur ab.
  • Aymeric Laporte - Note 3,0

    Aymeric Laporte - Note 3,0

    Der Franzose hatte die absolute Lufthoheit in der eigenen Hälfte und hielt die Bälle von Edersons Kasten fern. Sammelte viele Ballkontakte, ohne die Kugel wirklich in die Gefahrenzone zu befördern. Nichtsdesotrotz eine gute Vorstellung des Verteidigers.
  • MITTELFELD: Kevin De Bruyne (bis 87.) - Note 4

    MITTELFELD: Kevin De Bruyne (bis 87.) - Note 4

    De Bruyne verbuchte in der ersten Halbzeit nur einen Schuss aufs Tor, der zu zentral in den Armen von Fährmann landete (16.). Scheiterte nach der Pause mit einem Freistoß in der Mauer (74.). Sucht nach seiner Verletzungspause weiter nach seiner Top-Form.
  • Oleksandr Zinchenko (ab 87.) - ohne Bewertung

    Oleksandr Zinchenko (ab 87.) - ohne Bewertung

    Freute sich als erster Gratulant mit Sterling und Co. über den Last-Minute-Erfolg.
  • Fernandinho - Note 4,0

    Fernandinho - Note 4,0

    Ließ sich immer wieder in die Abwehrkette fallen, um das Aufbauspiel mit aufzuziehen. Zupfte völlig unnötig im eigenen Strafraum an Sanés Trikot und verursachte so den zweiten Elfmeter (43.). Nach Otamendis Platzverweis nur noch in der Abwehr zu finden und bemüht, das Spiel zu gestalten.
  • Ilkay Gündogan - Note 2,5

    Ilkay Gündogan - Note 2,5

    Einmal mehr der sichere Ballverteiler und Antreiber im Mittelfeld. Hatte die zweitmeisten Ballaktionen in Citys Mittelfeld. Einziges Manko: Vom deutschen Nationalspieler ging keinerlei Torgefahr aus.
  • David Silva (70.) - Note 3,0

    David Silva (70.) - Note 3,0

    Der Spanier mit der exzellenten Technik eroberte den Ball vor dem 1:0-Führungstreffer und legte mit viel Übersicht quer zu Agüero (18.). Hatte im eng zugestellten Zentrum nicht den entscheidenden Geistesblitz. Wurde nach Otamendis Platzverweis aus taktischen Gründen ausgewechselt.
  • Vincent Kompany (ab 70.) - ohne Bewertung

    Vincent Kompany (ab 70.) - ohne Bewertung

    Kam nach Otamendis Platzverweis und nahm seinen Platz in der Innenverteidigung ein. Ließ sich dort nichts zu Schulden kommen.
  • ANGRIFF: Bernardo Silva - Note 2,5

    ANGRIFF: Bernardo Silva - Note 2,5

    Fand in der Anfangsphase nicht recht zu seinem Spiel und bekam auf dem rechten Flügel wenig Bälle. Zeigte eine deutliche Leistungssteigerung nach der Pause, setzte zu Sololäufen an und schoss zwei Mal nur knapp übers Tor. Unter dem Strich eine ansprechende Partie des Portugiesen.
  • Sergio Agüero (bis 78.) - Note 2,5

    Sergio Agüero (bis 78.) - Note 2,5

    Meldete sich mit einem Kopfball aus acht Metern in der Partie an (7.) und traf rund zehn Minuten später ins leere Tor zur Führung (18.). Beschäftigte die Schalker Abwehr, ohne aber wirklich weiter Torgefahr auszustrahlen. Machte in der Schlussphase Platz für Sané.
  • Leroy Sané (ab 78.) - ohne Bewertung

    Leroy Sané (ab 78.) - ohne Bewertung

    Solche Geschichten schreibt nur der Fußball: Traf gegen seinen Jugendverein mit einem wunderschönen Freistoß (85.) und leitete damit die Aufholjagd in Unterzahl ein.
  • Raheem Sterling - Note 1,5

    Raheem Sterling - Note 1,5

    Sorgte mit seinem Tempo für viel Furore auf seiner linken Seite. Seine Läufe endeten nicht immer in gefährlichen Aktionen, trotzdem beschäftigte Sterling häufig bis zu drei Gegenspieler. Traf in der 90 Minute ins Herz aller Schalker und überwand Fährmann mit einem Schuss ins lange Eck.
»
Anzeige