Anzeige

FC Schalke 04 vs. Gladbach: Die Noten

«
  • FC Schalke 04 vs. Borussia Mönchengladbach: Die Noten

    FC Schalke 04 vs. Borussia Mönchengladbach: Die Noten

    Am Samstagabend feierte Borussia Mönchengladbach einen wichtigen 2:0-Sieg gegen den FC Schalke 04. Während Rudy und Co. vor allem Kreativität im Spiel nach vorne vermissen ließen, konnten bei Gladbach die Joker stechen. Die Einzelkritik zum Durchklicken:
  • FC Schalke 04

    FC Schalke 04

  • TOR: Alexander Nübel - Note: 3,5 (bis 59. Minute/ Rote Karte)

    TOR: Alexander Nübel - Note: 3,5 (bis 59. Minute/ Rote Karte)

    Das Attribut "Pechvogel des Tages" geht an den S04-Tormann. Nübel kam in der 59. Minute nach einem schnell ausgeführten Freistoß zu spät gegen Hazard - die Konsequenz: Rot und Freistoß für Gladbach. Zuvor hatte der Youngster einmal mehr sein Talent unter Beweis gestellt. Mit einem großartigen Reflex parierte der Schlussmann ein Geschoss von Zakaria (18.). Einen verunglückten Abschlag bügelte er selbst wieder aus (48.).
  • Ralf Fährmann (ab 59. Minute) - Note: 2,5

    Ralf Fährmann (ab 59. Minute) - Note: 2,5

    Die alte Nummer eins feierte nach der Roten Karte von Nübel sein unverhofftes Comeback. War bei einem gefährlichen Freistoß von Stindl aus zentraler Position sofort mit einer guten Parade zur Stelle. War bei beiden Gegentoren aber völlig machtlos.
  • ABWEHR: Daniel Caligiuri - Note: 2,0

    ABWEHR: Daniel Caligiuri - Note: 2,0

    Der Kapitän war von Anfang an bemüht, mit viel Einsatz voranzugehen. Verzeichnete in der 11. Minute den ersten Abschluss der Partie, der aus knapp 25 Metern aber deutlich am Tor vorbei segelte. Bei seinem Freistoß aus 25 Metern, hatten viele Schalker dann schon den Torschrei auf den Lippen (40.). Präsentierte sich im Anschluss über weite Strecken zweikampfstark und mit viel Zug nach vorne.
  • Salif Sané - Note: 3,0

    Salif Sané - Note: 3,0

    Der Innenverteidiger erlebte eine Schrecksekunde, als er Stindl in der 14. Minute im Rücken entwischen ließ. Zudem stellte ihn Hazard mit seinem Antritt in der Anfangsphase mehrfach vor Probleme. Spätestens in der zweiten Halbzeit steigerte sich der Senegalese aber deutlich. In den zweiten 45 Minuten hieß die Endstation vieler Gladbacher Angriffe meist Sané.
  • Matija Nastasic - Note: 2,5

    Matija Nastasic - Note: 2,5

    Der Serbe war besonders in der Luft kaum zu bezwingen. Viele Gladbacher Hereingaben fanden immer wieder nur den Kopf des Schalkers. Schmiss sich in der Schlussphase mit viel Einsatz in jeden Ball.
  • Bastian Oczipka - Note 4,0

    Bastian Oczipka - Note 4,0

    Im Gegensatz zum engagierten Caligiuri nutzte Oczipka nur selten seine Räume auf dem Flügel. Gefährliche Angriffe über den Ex-Frankfurter blieben Mangelware. Auch in der Abwehrarbeit zeigte sich der Außenverteidiger oftmals nicht sattelfest.
  • MITTELFELD: Weston McKennie - Note: 3,5

    MITTELFELD: Weston McKennie - Note: 3,5

    Dem US-Amerikaner unterliefen in der Anfangsphase einige Unsauberkeiten im Spiel mit dem Ball. Hierdurch wurden die Gladbach zu einigen Gegenstößen eingeladen. Steigerte sich mit fortlaufender Spielzeit und half dabei, die Gladbacher immer mehr zu neutralisieren. Wurde gegen Ende nochmal weiter nach vorne beordert - echte Torgefahr konnte aber auch McKennie nicht erzeugen.
  • Sebastian Rudy - Note: 3,5 (bis zur 75. Minute)

    Sebastian Rudy - Note: 3,5 (bis zur 75. Minute)

    Nahm gegen Gladbach die Rolle des ersten Ballverteilers ein. Ging mit vielen Querpässen allerdings nur wenig Risiko ein und entzog so den Schalker Angriffsbemühungen oftmals die Dynamik. Verzichtete außerdem meist auf offensive Ausflüge und stellte so sicher, dass Gladbach nur selten überfallartige Konter fahren konnte.
  • Suat Serdar - Note: 4,0

    Suat Serdar - Note: 4,0

    War durch stetiges Anlaufen im Verbund bemüht, das Gladbach-Spiel früh zu stören - meist ohne Erfolg. Auch bei eigenem Ballbesitz fehlte es dem Ex-Mainzer meist an Ideen, um die gegnerische Defensive ernsthaft zu gefährden.
  • Nabil Bentaleb - Note: 3,5

    Nabil Bentaleb - Note: 3,5

    Forderte viele Bälle und war auf diese Weise ein Aktivposten im Spiel nach vorne. Allerdings fruchteten die Bemühungen des Algeriers nur selten. Dafür sorgte Bentaleb mit einigen Ballgewinnen für Sicherheit im Schalker Defensivspiel. Sah in der 72. Minute für ein überhartes Einsteigen die Gelbe Karte und hatte Glück, dass der anschließende Freistoß durch Fährmann stark pariert wurde.
  • Yevhen Konoplyanka - Note: 4,5 (bis 59. Minute)

    Yevhen Konoplyanka - Note: 4,5 (bis 59. Minute)

    Den Flanken und Abschlüssen von Konoplyanka fehlte es meist an Präzision. Einzig eine Hereingabe in der 16. Minute fand mit Uth, der den Ball deutlich übers Tor setzte, einen dankbaren Abnehmer. Blieb auch bei seinem sonstigen Aktionen oftmals bemüht aber glücklos.
  • ANGRIFF: Mark Uth - Note: 4,5

    ANGRIFF: Mark Uth - Note: 4,5

    Hatte sein Highlight des Tages bereits in der 16. Minute, als ein Kopfball des Angreifers über das Tor flog. Lief sich im weiteren Verlauf gegen die massiv gestaffelte Gladbacher Verteidigung buchstäblich die Hacken wund. Torgefahr strahlte der Angreifer dabei nicht aus.
  • Rabbi Matondo (ab 75. Minute) - ohne Bewertung

    Rabbi Matondo (ab 75. Minute) - ohne Bewertung

  • Borussia Mönchengladbach

    Borussia Mönchengladbach

  • TOR: Yann Sommer - Note: 3,0

    TOR: Yann Sommer - Note: 3,0

    In seinem 150. Bundesligaspiel für die Gladbacher erlebte Sommer einen ruhigen Abend. Der Schweizer konnte meist ganz entspannt verfolgen, wie seine Vorderleute am Ende drei Punkte aus dem Ruhrgebiet entführten.
  • ABWEHR: Michael Lang - Note: 3,0

    ABWEHR: Michael Lang - Note: 3,0

    Michael Lang wurde Defensiv nur selten gefordert. Löste die ihm gestellten Aufgaben problemlos und half so, dass die Gladbacher einmal mehr ohne Gegentor blieben.
  • Matthias Ginter - Note: 2,0

    Matthias Ginter - Note: 2,0

    Auch auf Schalke stellte Ginter seine beeindruckende Kompetenz in der Abwehrarbeit zur Schau. Mit Nebenmann Elvedi ließ er im gesamten Spiel kaum einen halbwegs gefährlichen Angriff der Schalker zu. War bei eigenen Standardsituationen zudem ein ständiger Gefahrenherd für S04.
  • Nico Elvedi - Note: 2,5

    Nico Elvedi - Note: 2,5

    Elvedi zeigte sich gewohnt stark im Pass- und Stellungsspiel. So liefen die Angriffsbemühungen der Königsblauen spätestens im letzten Drittel ins Leere.
  • Oscar Wendt - Note: 3,0

    Oscar Wendt - Note: 3,0

    Der Außenverteidiger beschränkte sich über die 90 Minuten meist auf seine defensiven Aufgaben und löste diese meist souverän.
  • MITTELFELD: Tobias Strobl - Note: 3,5 (bis 68. Minute)

    MITTELFELD: Tobias Strobl - Note: 3,5 (bis 68. Minute)

    Nahm bei den Fohlen eine präsente Rolle im defensiven Mittelfeld ein und störte so das Schalker Aufbauspiel anfangs effektiv. Schob zudem immer wieder die eigenen Angriffsbemühungen mit umsichtigen Pässen an. Nach einem guten Beginn büßte Strobl aber immer mehr an Spielkontrolle ein. Die Auswechslung daher folgerichtig.
  • Denis Zakaria - Note: 3,5 (bis 78. Minute)

    Denis Zakaria - Note: 3,5 (bis 78. Minute)

    Vergab aus kurzer Distanz die große Chance zur frühen Führung (18.). Den Schuss des Schweizers fischte Nübel mit einem Klasse-Reflex aus dem Eck. Nahm neben Strobl den deutlich offensiveren Part ein und trieb den Ball in dieser Roller immer wieder in die gegnerische Hälfte. War in der Rückwärtsbewegung aber zu selten auf Ballhöhe und gab den Knappen auf diese Weise viel Raum zum Kontern.
  • Jonas Hofmann - Note: 3,0 (bis 83. Minute)

    Jonas Hofmann - Note: 3,0 (bis 83. Minute)

    Eine unauffällige Partie des Mittelfeldspielers, der besonders in der Offensive ohne nennenswerte Aktionen blieb. Bestach wie gewohnt mit Ballsicherheit und einer aufopferungsvollen Laufleistungen. Insgesamt eine solide Partie.
  • ANGRIFF: Thorgan Hazard - Note: 2,5

    ANGRIFF: Thorgan Hazard - Note: 2,5

    War nach seiner auskurierten Verletzung gleich auf Betriebstemperatur. Suchte oftmals das Eins-gegen-Eins. Gerade in der Anfangsphase so an einigen gefährlichen Offensiv-Aktionen beteiligt. Nutzte in der 59. Minute die Schlafmützigkeit der S04-Abwehr und war somit nur noch durch ein rotwürdiges Foul von Nübel zu stoppen.
  • Lars Stindl - Note: 2,0

    Lars Stindl - Note: 2,0

    Mit seinem ersten Torschuss in der 14. Minute setzte der Gladbach-Kapitän gleich ein Ausrufezeichen: Sein Versuch aus knapp 25 Metern küsste die Oberkante der Latte. War auch in der Folge an nahezu allen Angriffen seiner Mannschaft beteiligt. Spielte in der 59. Minute einen zielgenauen Freistoß auf Hazard, der im Anschluss nur mit einer Notbremse zu halten war.
  • Alassane Pléa - Note: 4,0

    Alassane Pléa - Note: 4,0

    War der unauffälligste Spieler in der Gladbacher Angriffsreihe. Der Franzose blieb über 90 Minuten ohne gefährlichen Abschluss,
  • Christoph Kramer (ab 68. Minute) - Note: 2,0

    Christoph Kramer (ab 68. Minute) - Note: 2,0

    Kramer sollte in Überzahl nochmals den Angriff für den defensiveren Strobl anschieben und lieferte: Sein Volley-Kracher aus knapp 20 Metern zum 1:0 sorgte für die Vorentscheidung.
  • Florian Neuhaus (ab 78. Minute) - Note: 2,0

    Florian Neuhaus (ab 78. Minute) - Note: 2,0

    Auch der zweite Joker der Gladbacher stach: In der 90. Minute machte Nehaus mit seinem Lupfer zum 2:0 den Deckel drauf.
  • Patrick Hermann (ab 83. Minute) - ohne Bewertung

    Patrick Hermann (ab 83. Minute) - ohne Bewertung

»
Anzeige