Anzeige

Real? Juvenuts? United? Wohin zieht es James Rodríguez?

«
  • Real? Juvenuts? United? Wohin zieht es James Rodríguez?

    Real? Juvenuts? United? Wohin zieht es James Rodríguez?

    Der Abschied von Leihspieler James Rodríguez vom FC Bayern München steht fest. Auf Wunsch des Kolumbianers zieht der Rekordmeister die Kaufoption in Höhe von 42 Millionen Euro nicht. Offen ist, wo James in der kommenden Saison die Fußballschuhe schnürt. Kehrt der Spielmacher zu Real Madrid zurück? Oder reichen ihn die Königlichen zu einem anderen europäischen Top-Klub weiter? Diese Wechsel-Optionen hat James:
  • Rückkehr zu Real Madrid?

    Rückkehr zu Real Madrid?

    James selbst wäre 2017 gerne bei Real geblieben, bekam unter Zinédine Zidane aber nur wenig Spielzeit und wurde nach München verliehen. Nun kehrt der Kolumbianer zu den Königlichen zurück - und steht bei Zidane wohl erneut auf dem Abstellgleis. Es wäre eine Überraschung, wenn James in der kommenden Spielzeit tatsächlich für den spanischen Rekordmeister aufläuft.
  • Erstes Angebot des FC Arsenal?

    Erstes Angebot des FC Arsenal?

    Einer der Vereine, die Interesse an einer Verpflichtung von James angemeldet haben, soll der FC Arsenal sein. Die Gunners streben laut übereinstimmenden Berichten eine Trennung von Mesut Özil an und sehen den Kolumbianer als geeigneten Ersatz an. Arsenal hat angeblich schon bei Real angeklopft und eine Offerte in Höhe von 70 Millionen Euro in Aussicht gestellt.
  • Eine "wichtige Rolle" unter Klopp?

    Eine "wichtige Rolle" unter Klopp?

    Auch Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben sich mit der Personalie James beschäftigt. Das behauptet unter anderem das Portal "Don Balon". Demnach traut Klopp dem Mittelfeldspieler eine "wichtige Rolle" im System der Reds zu. Verhandlungen zwischen den Klubs haben allerdings noch nicht stattgefunden.
  • Im Mega-Tausch nach London?

    Im Mega-Tausch nach London?

    Sollte James im Sommer zu Real Madrid zurückkehren, läuten bei Tottenham Hotspur laut "Independent" die Alarmglocken. Der Grund: Die Königlichen sind angeblich heiß auf Christian Eriksen, der seit 2013 und nur noch bis 2020 in London unter Vertrag steht. Die Spurs könnten ihren Spielmacher als Tauschobjekt für James einsetzen.
  • Auf kurzem Weg nach Manchester?

    Auf kurzem Weg nach Manchester?

    Wenn es darum geht, namhafte Spieler für viel Geld zu verpflichten, dürfen Pep Guardiola und Manchester City nicht fehlen. Auch die Sky Blues sollen loses Interesse an einem Transfer von James signalisiert haben. Die guten Verbindungen nach München sollen dabei helfen, den Deal dingfest zu machen.
  • Neuanfang bei United?

    Neuanfang bei United?

    Mit Manchester United hat wohl auch der englische Rekordmeister die Angel nach James ausgeworfen. Nach einer erneut enttäuschenden Saison wollen sich die Red Devils personell neu aufstellen. Der Kolumbianer könnte in einen möglichen Transfer von Paul Pogba zu Real involviert werden.
  • Wiedervereinigung mit Cristiano Ronaldo?

    Wiedervereinigung mit Cristiano Ronaldo?

    Gute Aussichten auf eine Verpflichtung von James soll Juventus Turin haben. Superstar Cristiano Ronaldo soll seinen früheren Madrider Teamkollegen bereits höchstpersönlich kontaktiert haben, um ihm den Wechsel zum Serienmeister der Serie A schmackhaft zu machen. Das nötige Kleingeld für einen solchen Deal hätten die Bianconeri wohl auch.
  • Zurück zum Ex?

    Zurück zum Ex?

    Eine ebenfalls relativ heiße Fährte in Sachen James-Transfer führt aktuell nach Italien. Vizemeister SSC Neapel soll Interesse am Spielmacher haben. Das Faustpfand Napolis: Trainer Carlo Ancelotti steht immer noch in Kontakt mit seinem Ex-Schützling, könnte ihn von einem Wechsel zu dem vergleichsweise kleinen Klub überzeugen.
  • Sensationswechsel innerhalb Spaniens?

    Sensationswechsel innerhalb Spaniens?

    Ein mehr als wildes Gerücht stammt aus der Feder des spanischen Portals "Don Balon". Die Plattform behauptet: James steht auf der Wunschliste des FC Barcelona. Mit Philippe Coutinho sind die Katalanen nicht zufrieden. James soll die Baustelle schließen und wieder für spielerische Glanzpunkte sorgen.
»
Anzeige