Heute Live
NFL

Die spektakulärsten Halbzeitshows beim Super Bowl

«
  • Die spektakulärsten Halbzeitshows beim Super Bowl

    Die spektakulärsten Halbzeitshows beim Super Bowl

    Am Sonntag steht mit dem Super Bowl das größte Sportereignis der Welt an. Neben den sportlichen Protagonisten stehen dabei stets auch die Stars im Fokus, die in der Halbzeit für musikalische Unterhaltung sorgen. Das waren die spektakulärsten Halbzeitshows:
  • Rap-Idole heizen beim Super Bowl LVI ein

    Rap-Idole heizen beim Super Bowl LVI ein

    Dr. Dre, Snoop Dogg, Mary J. Blige, Eminem, Kendrick Lamar, 50 Cent ... Das Aufgebot an Stars aus der Rap- und RnB-Szene beim Super Bowl LVI sucht seinesgleichen, zusammen haben diese Künstler immerhin 43 Grammys erhalten und 22 Nr. 1 Billboard-Alben geschaffen. Beim Publikum kommt die Show mehr als gut an.
  • "King of Pop" mit Mega-Show

    "King of Pop" mit Mega-Show

    Noch vor Michael Jackson war die Halbzeit-Pause ein endloses Ödland aus College- Blaskapellen. Doch spätestens mit dem King of Pop kam die Wende. Nach einem Medley aus "Jam", "Billie Jean" und "Black or White" setzte Jackson 1993 zu "We are the World" an, während das Publikum mit Pappen Bilder von Kindern auf die Ränge zauberte.
  • Aguilera und Co. lieben es bombastisch

    Aguilera und Co. lieben es bombastisch

    Als Christina Aguilera, Enrique Iglesias, Toni Braxton und Phil Collins im Jahr 2000 auf der Bühne standen, mussten sich die Beobachter schon fragen, ob sie es mit einer Olympia-Eröffnung oder mit dem Super Bowl zu tun haben. Etliche Tänzer und Schauspieler waren dabei.
  • Viele Stars auf der Bühne

    Viele Stars auf der Bühne

    Anfang 2001 wurde es eng auf der Bühne beim Super Bowl. Aerosmith, 'N Sync und Britney Spears traten gemeinsam auf und zauberten ein MTV-Abbild auf den Rasen, während sie "Walk This Way" zum Besten gaben.
  • U2 sorgen für Gänsehaut

    U2 sorgen für Gänsehaut

    Nicht einmal ein halbes Jahr nach den Ereignissen des 11. Septembers 2001, welche die USA grundlegend veränderten, stiegen U2 beim Super Bowl auf die Bühne und sorgten für die wohl ergreifendste Show überhaupt. Im Hintergrund liefen die Namen der Opfer der Anschläge über eine riesige Leinwand, während die Band "Where the Streets Have No Name" intonierte.
  • "Nipplegate"

    "Nipplegate"

    Am Ende der furiosen Halbzeit-Show von Janet Jackson und Justin Timberlake im Jahr 2004 stand nur noch ein Thema: die so genannte "Garderoben-Fehlfunktion". Der Musiker hatte der Sängerin - angeblich aus Versehen, wie er hinterher behauptete - Teile der Oberbekleidung abgerissen. Für den Bruchteil einer Sekunde war die Brustwarze der damals 37-Jährigen zu sehen. "Nipplegate" war geboren.
  • Zensur pur

    Zensur pur

    Die Rolling Stones mussten lange warten, bis sie endlich beim Super Bowl auftreten durften. 2006 war es soweit. Auf einer Bühne, die dem ikonischen Mund-Symbol der Band nachempfunden wurde, rockten Mick Jagger und Co. Hits wie "Satisfaction", "Rough Justice" und "Start Me Up". Der zensurfreudige Broadcaster hatte alle Hände voll zu tun und blendete etliche Textstellen aus.
  • Prince und sein Phallus

    Prince und sein Phallus

    Nur drei Jahre nach dem Nipplegate wählten die Veranstalter Prince als Show-Act, obwohl ihnen durchaus hätte klar sein müssen, dass der Sänger ebenfalls gern erotisch-provokante Auftritte wählt. Die Zuschauer wurden nicht enttäuscht. Zum Auftakt zeigte sich Prince hinter einem Vorhang mit seiner Gitarre, die im Schatten stark an ein Phallus-Symbol erinnerte.
  • Der "Boss" rockt

    Der "Boss" rockt

    Bruce Springsteen und die E-Street-Band brachten die Fans 2009 in Stimmung. "Ich möchte, dass ihr eure Hähnchensticks weglegt und und euren Fernseher auf die volle Lautstärke dreht", rief der "Boss" zu Beginn den Fans an den TV-Geräten zu.
  • Kleopatra zu Gast beim Super Bowl

    Kleopatra zu Gast beim Super Bowl

    Madonna inszenierte sich 2012 als Kleopatra. Eine Hundertschaft von Tänzern trug sie zu Beginn ihres Auftritts stilecht ins Stadion.
  • Stromausfall während der Show

    Stromausfall während der Show

    Beyonce trat 2013 mit jeder Menge technischer Unterstützung auf. Auf LED-Leinwänden wurden digitale Kopien des US-Stars gezeigt, die im Hintergrund verrückt spielten. Als in der zweiten Halbzeit der Strom ausfiel, kamen Vermutungen auf, der energieintensive Auftritt der Musikerin sei schuld gewesen.
  • Goldener Tiger

    Goldener Tiger

    Katy Perry durfte 2015 wohl den bombastischsten Super-Bowl-Auftritt für sich verbuchen. Sie ritt auf einem riesigen, goldenen, mechanischen Tiger ins University-of-Phoenix-Stadion.
  • Bunt ist Trumpf

    Bunt ist Trumpf

    Beyonce, Bruno Mars, Chris Martin und Coldplay gestalteten den 50. Super Bowl und tauchten die Szenerie in bunte Farben. Beyonce sorgte für Aufsehen, als sie mit High Heels und begleitet von einer Horde von Tänzern auf dem Gras des Spielfeldes ihren Song "Formation" darbot. Anscheinend völlig mühelos.
  • Überzeugender Solo-Auftritt

    Überzeugender Solo-Auftritt

    Lady Gaga eröffnete die 2017er-Ausgabe der Halbzeit-Show singend auf dem Dach des NRG Stadiums und sprang mitten im Song an Seilen befestigt bis auf die Bühne. Viel besser kann man eine Show nicht eröffnen.
  • Latin Power

    Latin Power

    Bei der 54. Auflage setzen die Veranstalter auf reichlich Frauen-Power. Shakira und Jennifer Lopez bildeten ein stimm- und tanzgewaltiges Duo, das die Zuschauer in Miami und an den TV-Geräten mitriss.
  • Sieben Millionen Dollar für nichts

    Sieben Millionen Dollar für nichts

    2021 wurde RnB- und Hip-Hop-Sänger "The Weeknd" (Mega-Hit "Blinding Lights") eingeladen. Sieben Millionen US-Dollar gab er selbst für die Show im Vorfeld aus - doch wofür, fragten sich viele Fans hinterher. Denn spektakulär war die Live-Show des Kanadiers nicht wirklich.
»