Anzeige

Die deutschen Rekordtorschützen in der Premier League

«
  • Deutsche Rekordtorschützen in der Premier League

    Deutsche Rekordtorschützen in der Premier League

    Mesut Özil thront über allen! Seit Oktober 2018 führt er ein spezielles Ranking an, nämlich das der torgefährlichsten deutschen Spieler in der Premier League. Wir haben die Top 20 zusammengestellt. (Stand: 22. Oktober 2018)
  • Platz 20: Antonio Rüdiger - 3 Tore in 35 Spielen

    Platz 20: Antonio Rüdiger - 3 Tore in 35 Spielen

    Seit dem Herbst 2018 gehört auch Antonio Rüdiger zu den besten deutschen Torschützen auf der Insel. Gegen Manchester United trifft der Nationalspieler zum dritten Mal in seiner Zeit beim FC Chelsea.
  • Platz 20: Michael Tarnat - 3 Tore in 32 Spielen

    Platz 20: Michael Tarnat - 3 Tore in 32 Spielen

    Nach sechs Jahren bei Bayern München wechselte der Defensivspieler im Jahr 2003 zu Manchester City. Bei den Citizens unterschrieb der ehemalige Nationalspieler einen Ein-Jahres-Vertrag. Danach ging es zurück nach Deutschland, zu Hannover 96.
  • Platz 20: Jürgen Röber - 3 Tore in 22 Spielen

    Platz 20: Jürgen Röber - 3 Tore in 22 Spielen

    In der Winterpause der Saison 1981/1982 wurde der Mittelfeldspieler von Nottingham Forest verpflichtet. Schon im Sommer 1982 kehrte Röber in die Bundesliga zurück.
  • Platz 19: Fredi Bobic - 4 Tore in 16 Spielen

    Platz 19: Fredi Bobic - 4 Tore in 16 Spielen

    Nachdem der Stürmer unter Trainer Matthias Sammer kaum noch Beachtung fand, verließ er Borussia Dortmund im Winter 2002 und wurde bis zum Saisonende an die Bolton Wanderers ausgeliehen.
  • Platz 16: Shkodran Mustafi - 4 Tore in 39 Spielen

    Platz 16: Shkodran Mustafi - 4 Tore in 39 Spielen

    Mit starken Leistungen in der Nationalmannschaft und beim FC Valencia machte der Innenverteidiger den FC Arsenal auf sich aufmerksam. Seit 2016 kickt Mustafi für die Gunners.
  • Platz 16: Per Mertesacker - 6 Tore in 155 Spielen

    Platz 16: Per Mertesacker - 6 Tore in 155 Spielen

    Seit seinem Wechsel von Werder Bremen zum FC Arsenal lief der Innenverteidiger für die Gunners auf. Nach der Saison 2017/2018 war Schluss in London und Schluss mit dem aktive Fußball. Mertesacker wird künftig als Leiter der Jugendakademie der Londoner agieren.
  • Platz 16: Markus Babbel - 6 Tore in 67 Spielen

    Platz 16: Markus Babbel - 6 Tore in 67 Spielen

    Im Jahr 2000 kehrte der ehemalige Nationalspieler seinem Jugendverein Bayern München den Rücken und schloss sich für drei Jahre dem FC Liverpool an. Bevor es den Abwehrmann zum VfB Stuttgart zog, lief er eine Saison für die Blackburn Rovers auf.
  • Platz 14: Pascal Groß - 8 Tore in 42 Spielen

    Platz 14: Pascal Groß - 8 Tore in 42 Spielen

    Nach dem Abstieg des FC Ingolstadt in der Saison 2016/17 wechselte der Angreifer zu Brighton & Hove Albion. Auf der Insel läuft es für Groß seit dem sehr gut: Zu den acht Treffern kommen weitere Torvorlagen.
  • Platz 14: Ilkay Gündogan - 8 Tore in 46 Spielen

    Platz 14: Ilkay Gündogan - 8 Tore in 46 Spielen

    Pep Guardiola lotse seinen Wunschspieler 2016 von Borussia Dortmund zu Manchester City. Doch wurde der Mittelfeldspieler aufgrund von zahlreichen Verletzungen immer wieder zurückgeworfen. In den fitten Phase lässt er sein enormes Potenzial immer wieder erkennen.
  • Platz 12: Thomas Hitzlsperger - 10 Tore in 117 Spielen

    Platz 12: Thomas Hitzlsperger - 10 Tore in 117 Spielen

    Seine erste Profi-Saison bestritt der Ex-Nationalspieler bei Aston Villa. Außerdem stand Hitzlsperger noch für eine Saison bei West Ham United unter Vertrag. Seine Karriere ließ der heutige TV-Experte 2013 beim FC Everton ausklingen.
  • Platz 12: Emre Can - 10 Tore in 115 Spielen

    Platz 12: Emre Can - 10 Tore in 115 Spielen

    Beim FC Liverpool reifte Emre Can zwischen 2014 und 2018 zum Spieler von internationalem Format. Vor seinem Wechsel in die italienische Serie A zu Juventus Turin war er in Englands Oberhaus insgesamt 115 Mal aktiv und netzte zehn Mal ein.
  • Platz 11: Karl-Heinz Riedle - 11 Tore in 60 Spielen

    Platz 11: Karl-Heinz Riedle - 11 Tore in 60 Spielen

    Dortmunds Champions-League-Finalheld von 1997 verließ die Schwarz-Gelben im selben Jahr in Richtung Liverpool. Bei den Reds blieb der Stürmer etwas länger als zwei Jahre.
  • Platz 10: Dietmar Hamann - 12 Tore in 268 Spielen

    Platz 10: Dietmar Hamann - 12 Tore in 268 Spielen

    In insgesamt 10 Jahren in der Premier League feierte der Mittelfeldspieler seine erfolgreichste Zeit mit neun Toren beim FC Liverpool - dafür brauchte der Defensivakteur allerdings sechs Spielzeiten.
  • Platz 9: Christian Ziege - 14 Tore in 92 Spielen

    Platz 9: Christian Ziege - 14 Tore in 92 Spielen

    Zieges erste Station in England war der FC Middlesbrough. Schon im darauffolgenden Jahr ging’s weiter zum FC Liverpool, wo der Ex-Nationalspieler seinen zweiten UEFA-Pokal gewann. Auch bei den Reds blieb der Linksverteidiger nur eine Saison, ehe es ihn zu Tottenham Hotspur zog.
  • Platz 8: André Schürrle - 15 Tore in 53 Spielen

    Platz 8: André Schürrle - 15 Tore in 53 Spielen

    Für rund 20 Millionen Euro wechselte Schürrle 2013 von Bayer Leverkusen zum FC Chelsea. Als Stammkraft durchsetzen konnte sich der Weltmeister bei den Londonern aber nie. Nach zwei Jahren zurück in der Bundesliga ging es 2018 zurück auf die Insel. Für den FC Fulham knipst er seit dem wieder regelmäßig.
  • Platz 6: Leroy Sané - 17 Tore in 66 Spielen

    Platz 6: Leroy Sané - 17 Tore in 66 Spielen

    Sollte Sané auch in der Saison 2018/2019 an die starken Leistung des Vorjahres bei Manchester City anknüpfen, dürfte es im Ranking noch weiter nach oben gehen. In der Meistersaison war der Nationalspieler des DFB zumindest ein ganz wichtiger Faktor.
  • Platz 6: Michael Ballack - 17 Tore in 105 Spielen

    Platz 6: Michael Ballack - 17 Tore in 105 Spielen

    Nach vier Jahren beim FC Chelsea, in denen Ballack 17 Tore erzielte und 14 Treffer vorbereitete, wurde sein Vertrag nicht verlängert. Der ehemalige Kapitän der Nationalmannschaft kehrte 2010 ablösefrei zu Bayer Leverkusen zurück.
  • Platz 5: Lukas Podolski - 19 Tore in 60 Spielen

    Platz 5: Lukas Podolski - 19 Tore in 60 Spielen

    Nach dem Abstieg vom 1. FC Köln in der Saison 2011/12 wechselte Posdolski zum FC Arsenal. In England blieb der Angreifer seiner Rolle des Publikumslieblings treu - auch aufgrund seiner 19 Tore.
  • Platz 4: Robert Huth - 21 in 322 Spielen

    Platz 4: Robert Huth - 21 in 322 Spielen

    Bereits als Jugendlicher wechselte Huth zum FC Chelsea. Seinen ersten Premier-League-Treffer erzielte der Innenverteidiger aber erst beim Middlesbrough FC. Nach einem sechsjährigen Engagement bei Stoke City, wurde der Abwehrspieler 2016 mit Leicester City Meister.
  • Platz 2: Uwe Rösler - 29 Tore in 103 Spielen

    Platz 2: Uwe Rösler - 29 Tore in 103 Spielen

    Als Uwe Rösler Manchester City 1994 vor dem Abstieg rettete, löste er einen regelrechten Hype um deutsche Profis in England aus. In seiner zweiten und dritten Saison knüpfte der Stürmer mit 15 beziehungsweise neun Ligatreffern an die starke Leistung an.
  • Platz 2: Jürgen Klinsmann - 29 Tore in 56 Spielen

    Platz 2: Jürgen Klinsmann - 29 Tore in 56 Spielen

    Bei seiner Ankunft bei Tottenham Hotspur galt der Deutsche als der Inbegriff der Unsportlichkeit und als Schwalbenkönig. Doch der Stürmer eroberte die Herzen der Briten mit 21 Saisontoren im Sturm und wurde 1995 zu Englands Fußballer des Jahres gekürt. Im Winter 1997 kehrte Klinsmann noch einmal für eine halbe Saison zurück an die White Hart Lane.
  • Platz 1: Mesut Özil - 30 Tore in 149 Spielen

    Platz 1: Mesut Özil - 30 Tore in 149 Spielen

    Seit seinem Wechsel von Real Madrid im Jahr 2013 kickt der Weltmeister für den FC Arsenal. Auch nach seinem Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft gehört er bei den Gunners weiterhin zum Stammpersonal. Sein Vertrag in der Hauptstadt läuft noch bis 2021. Am 22. Oktober setzt er sich mit seinem 30. Ligator an die Spitze unseres Rankings.
»
Anzeige