Anzeige

BBC, MSN & Co.: Die besten Sturmreihen aller Zeiten

«
  • Die besten Sturmreihen aller Zeiten

    Die besten Sturmreihen aller Zeiten

    Was hat die Bundesliga nicht schon alles für herausragende Sturmreihen gesehen? Grafite/Dzeko, Mpenza/Sand oder Riedle/Chapuisat lassen grüßen. Doch auch im Rest Europas knipsten die besten Torjäger nur allzu gerne im Tandem. Wir haben die 25 vielleicht besten Offensivreihen zusammengestellt.
  • Neymar/Kylian Mbappé/Edinson Cavani

    Neymar/Kylian Mbappé/Edinson Cavani

    Für insgesamt rund 400 Millionen Euro stellt Paris Saint-Germain vor der Saison 2017/2018 Mittelstürmer Cavani mit Mbappé und Neymar zwei weitere Granaten an die Seite. Die Quote in den ersten beiden Jahren ist unglaublich: 174 Pflichtspieltore erzielt das Trio gemeinsam. Danach verliert Cavani jedoch seinen Stammplatz.
  • Karl-Heinz Riedle/Stéphane Chapuisat

    Karl-Heinz Riedle/Stéphane Chapuisat

    In die Jahre, in denen "Air Riedle" und "Chappi" für den BVB auf Torejagd gehen, fallen mit den Meisterschaften '95 und '96 sowie dem Champions-League-Titel '97 einige der größten Erfolge der Vereinsgeschichte. Bei den Fans genießen beide Knipser bis heute Kultstatus.
  • Lionel Messi/Luis Suárez/Neymar

    Lionel Messi/Luis Suárez/Neymar

    Unter dem Kürzel "MSN" tragen sich die drei Ausnahmekönner des FC Barcelona zwischen 2014 und 2017 in die Geschichtsbücher ein. Unter anderem gewinnt Barca dank Messi, Suárez und Neymar 2015 die Champions League.
  • Fredi Bobic/Giovane Elber/Krassimir Balakov

    Fredi Bobic/Giovane Elber/Krassimir Balakov

    Zwei Saisons lang bilden Balakov, Bobic und Elber beiom VfB Stuttgart das legendäre "Magische Dreieck". Die Stürmer Bobic und Elber treffen in diesen Jahren Ende der Neunzigerjahre 69 Mal in der Bundesliga, während Regisseur Balakov als Vorbereiter glänzt. 1996/1997 schießt der VfB mehr Tore als Meister Bayern München.
  • Dwight Yorke/Andy Cole

    Dwight Yorke/Andy Cole

    Die beiden Angreifer verstehen sich auf dem Platz blind und sind maßgeblich am Triple-Gewinn von Manchester United in der Saison 1998/1999 beteiligt. Alleine in dieser Spielzeit erzielen beide zusammen 35 Ligatore für die Red Devils.
  • Thomas Müller/Robert Lewandowski

    Thomas Müller/Robert Lewandowski

    Gemessen an den Zahlen zählen Thomas Müller und Robert Lewandowski zu den besten Sturmduos der Bundesliga-Geschichte. Allein in der Rekordsaison 2015/2016 netzen die beiden 50 Mal. Die Schlagzahl vom vielleicht weltbesten Mittelstürmer Lewandowski kann Müller in den Folgejahren aber nicht mehr ganz halten.
  • Thierry Henry/Dennis Bergkamp

    Thierry Henry/Dennis Bergkamp

    Die beiden Edeltechniker sind unter anderem ein wichtiger Faktor in Arsenals legendärer "Invincibles"-Saison 2003/2004, auch wenn Bergkamp damals nur vier Ligatore gelingen. Sieben Jahre schnüren der Niederländer und sein kongenialer französischer Partner insgesamt zusammen die Fußballschuhe für die Gunners.
  • Edin Dzeko/Grafite

    Edin Dzeko/Grafite

    2009 bomben der Bosnier und der Brasilianer den VfL Wolfsburg zur deutschen Meisterschaft. Sage und schreibe 54 Treffer erzielt das Duo auf dem Weg zum überraschenden Titelgewinn. Nur anderthalb Jahre nach dem Triumph trennen sich durch Dzekos 34-Millionen-Euro-Wechsel zu Manchester City die Wege.
  • Marc Overmars/Patrick Kluivert/Finidi George

    Marc Overmars/Patrick Kluivert/Finidi George

    Mit einem Team aus Eigengewächsen holt Ajax Amsterdam 1995 den Titel in der Champions League. Aus der fußballerisch überragenden Elf der jungen Wilden bleibt auch das Sturm-Trio in Erinnerung. Und das, obwohl Overmars, Kluivert und Finidi auf dem Weg zum Henkelpott zusammen nur vier Treffer erzielen.
  • Gerd Müller/Uli Hoeneß

    Gerd Müller/Uli Hoeneß

    1971/1972 und 1972/1973 erzielen die Bayern-Stürmer jeweils 53 Bundesligatore, "Bomber" Müller steuert mit 40 beziehungsweise 36 Treffern jeweils den Löwenanteil bei. Nach der Karriere werden die beiden früheren Kollegen gute Freunde.
  • Lionel Messi/Samuel Eto'o/Thierry Henry

    Lionel Messi/Samuel Eto'o/Thierry Henry

    2008/2009 gewinnt der FC Barcelona das Triple aus spanischer Meisterschaft, Pokal und Champions League - nicht zuletzt dank seines Sturm-Trios. 18 Tore gelingen Messi, Eto'o und Henry damals zusammengerechnet in der Königsklasse, 72 (!) in der Primera División.
  • Emile Mpenza/Ebbe Sand

    Emile Mpenza/Ebbe Sand

    Kein Geringerer als Schalkes Rekord-Stürmer Klaus Fischer bezeichnet das Duo Mpenza/Sand als "bestes Sturm-Duo in Europa und das beste, das Schalke je hatte". In die gemeinsame Zeit auf Schalke von 2000 bis 2003 fallen die legendäre Fast-Meisterschaft 2001 sowie die DFB-Pokalsiege 2001 und 2002.
  • Klaus Fischer/Rüdiger Abramczik

    Klaus Fischer/Rüdiger Abramczik

    In den Siebzigerjahren gilt Knipser Klaus Fischer mit seinem kongenialen Flankengeber Abramczik als bestes Offensivduo der Bundesliga. In ihrer besten Spielzeit treffen die beiden kumuliert 39 Mal. Größter sportlicher Erfolg ist die Vizemeisterschaft 1977, als Schalke nur ein Punkt zum Titelgewinn fehlt.
  • Wayne Rooney/Carlos Tévez/Cristiano Ronaldo

    Wayne Rooney/Carlos Tévez/Cristiano Ronaldo

    Zwischen 2007 und 2009 kickt das ungleiche Trio gemeinsam in der Offensive von Manchester United. Die Zahlen sind schlicht beeindruckend: In den Saison 2007/2008 und 2008/2009 treffen Rooney, Tevez und CR7 allein in der Premier League satte 92 Mal und ebnen so den Weg für die Meisterschaften Uniteds.
  • Riyad Mahrez/Jamie Vardy

    Riyad Mahrez/Jamie Vardy

    Wie wichtig ein herausragendes Sturmduo sein kann, beweisen Mahrez und Vardy in Leicester Citys Märchensaison 2015/2016. Beim vollkommen unerwarteten Titelgewinn der Foxes treffen der Algerier und der Engländer 17 beziehungsweise 24 Mal und sorgen damit für die größte Fußball-Sensation der neueren Geschichte.
  • Karim Benzema/Gareth Bale/Cristiano Ronaldo

    Karim Benzema/Gareth Bale/Cristiano Ronaldo

    Nach Bales Multi-Millionen-Wechsel zu Real Madrid 2013 bildet er dort mit Ronaldo und Benzema "BBC", eine der meist gefürchteten Sturmreihen Europas. Allerdings sprengen die zahlreichen Verletzungen des Walisers die Abteilung Attacke der Königlichen in unschöner Regelmäßigkeit.
  • Luis Suárez/Daniel Sturridge

    Luis Suárez/Daniel Sturridge

    2013/2014 trifft alleine Luis Suárez 31 Mal für den FC Liverpool und ballert sich so auf die Einkaufsliste des FC Barcelona. Hinzu kommen in dieser Saison 22 Buden von Neuzugang Daniel Sturridge. Dass die beiden Stars nur ein Jahr nebeneinander agieren, bedauern viele Reds-Fans bis heute.
  • Fritz Szepan/Ernst Kuzorra

    Fritz Szepan/Ernst Kuzorra

    Fritz Szepan und Ernst Kuzorra sind die Protagonisten der erfolgreichsten Generation von Schalke 04. Zwischen 1933 und 1942 feiern sie gemeinsam sechs der sieben Meisterschaften der Knappen. Der "Schalker Kreisel" in der Offensive geht in die Geschichte ein. (Bildquelle: buer-total.de)
  • Alessandro Del Piero/David Trezeguet

    Alessandro Del Piero/David Trezeguet

    Sagenhafte zehn Jahre kicken der Italiener und der Franzose Seite an Seite für die Alte Dame. Sogar in der Krisenzeit in der zweiten Liga 2006/2007 halten die beiden Juve die Stange. Über 200 (!) Ligatore bringen die beiden als Sturmpartner zustande.
  • Allan Simonsen/Jupp Heynckes

    Allan Simonsen/Jupp Heynckes

    Jupp Heynckes, bekommt bei Borussia Mönchengladbach zwischen 1972 und 1979 einen kongenialen Offensivpartner. Auch der Däne Simonsen gilt als treffsicher, kommt am Ende auf 76 Tore in 178 Bundesligaspielen. Er steht zwar immer etwas in Heynckes' Schatten, wird aber 1977 Europas Fußballer des Jahres.
  • Gert "Charly" Dörfel/Uwe Seeler

    Gert "Charly" Dörfel/Uwe Seeler

    Das Offensivgespann Dörfel und Seeler sorgt beim Hamburger SV in den 60er-Jahren für Furore. Gemeinsam stehen sie über 400 Mal gemeinsam auf dem Feld - und erzielen dabei zahlreiche Treffer. Unter anderem fallen eine Meisterschaft und ein Pokalsieg in die gemeinsame Ära der beiden.
  • Didier Drogba/Nicolas Anelka/Frank Lampard

    Didier Drogba/Nicolas Anelka/Frank Lampard

    Entgegen einiger Widerstände dürfen die Stoßstürmer Drogba und Anelka in der Saison 2009/2019 regelmäßig zusammen ran - und schießen Chelsea mit 40 Treffern zur Meisterschaft. Drittes Mitglied des gefürchteten Offensiv-Trios der Blues ist Lampard, der als offensiver Mittelfeldspieler bärenstarke 22 Tore beisteuert.
  • Ivan Klasnic/Ailton

    Ivan Klasnic/Ailton

    Im dritten Werder-Jahr gelingt Klasnic bei Werder Bremen endlich der Durchbruch. 13 Treffer gelingen dem Kroaten. Gemeinsam mit dem überragenden Torschützenkönig Ailton (28 Tore) ballert das Duo die Norddeutschen zur vorerst letzten Meisterschaft.
  • Rüdiger Wenzel/Bernd Hölzenbein

    Rüdiger Wenzel/Bernd Hölzenbein

    Vier Jahre kicken Rüdiger Wenzel und Klubikone Bernd Hölzenbein gemeinsam für die Frankfurter Eintracht. Schon in der ersten gemeinsamen Saison 1975/1976 sorgt das Duo für 29 Tore. Ein Jahr später sind es schon herausragende 46 Treffer, die Frankfurt bis auf den vierten Platz katapultieren.
  • Karl-Heinz Rummenigge/Dieter Hoeneß

    Karl-Heinz Rummenigge/Dieter Hoeneß

    Mit dem FC Bayern München feiern Rummenigge und der jüngere der Hoeneß-Brüder in den Achtzigerjahren mehrere Meisterschaften und Pokalsiege. Schon in der ersten gemeinsamen Saison 1978/1979 steuern die beiden überragende 42 Tore bei.
»
Anzeige