Anzeige

Owen, Sahin und Co.: Die größten Real-Madrid-Flops

«
  • Michael Owen (Saison 2004/05 | 45 Spiele)

    Michael Owen (Saison 2004/05 | 45 Spiele)

    Europas Fußballer des Jahres von 2001 gilt noch heute auf der englischen Insel als Legende. Bei seinem einjährigen Gastspiel bei Real Madrid wurde der Torjäger allerdings nie so recht glücklich. Damit steht Owen auf einer illustren Liste mit anderen Real-Madrid-Flops.
  • Nicolas Anelka (Saison 1999/2000 | 32 Spiele)

    Nicolas Anelka (Saison 1999/2000 | 32 Spiele)

    Für 35 Millionen Euro wechselte der Franzose vom FC Arsenal nach Madrid. Die hohe Ablöse konnte er nie rechtfertigen. Nach einem Trainingsstreik wurde Anelka suspendiert.
  • Jonathan Woodgate (Saison 2004/05 | 14 Spiele)

    Jonathan Woodgate (Saison 2004/05 | 14 Spiele)

    Der Engländer wurde von der spanischen Sportzeitung "Marca" zum "größten Fehleinkauf des 21. Jahrhunderts" gewählt. Kein Wunder, schließlich setzte es gleich beim Debüt ein Eigentor und einen Platzverweis.
  • Antonio Cassano (Saison 2005/06 und 2006/07 | 29 Spiele)

    Antonio Cassano (Saison 2005/06 und 2006/07 | 29 Spiele)

    Wegen mangelnder Disziplin wurde der Italiener mehrfach aus dem Kader verbannt. Cassano blieb nur eineinhalb Jahre bei den Königlichen.
  • Royston Drenthe (Saison 2007/08 bis 2009/10 | 65 Spiele)

    Royston Drenthe (Saison 2007/08 bis 2009/10 | 65 Spiele)

    Für 14 Millionen Euro eiste Madrid den Niederländer von Feyernoord los. Der Neffe von Edgar Davids galt als Jahrhundert-Talent, konnte sein Können aber selten unter Beweis stellen.
  • Nuri Sahin (Saison 2011/2012 | 10 Spiele)

    Nuri Sahin (Saison 2011/2012 | 10 Spiele)

    Nach der Meisterschaft mit Borussia Dortmund wechselte Sahin für zehn Millionen Euro ins spanische Starensemble. Dort kam er nur auf zehn Einsätze und verließ die Königlichen nach einer Saison.
  • Pedro Munitis (Saison 2000/01 und 2001/02 | 81 Spiele)

    Pedro Munitis (Saison 2000/01 und 2001/02 | 81 Spiele)

    Ebenso für zehn Millionen Euro wechselte der Linksaußen von Racing Santander ins Weiße Ballett. Dort durfte er aber meist nicht mit den Stars tanzen und verließ die Königlichen bald in Richtung Heimat.
  • Hamit Altintop (Saison 2011/2012 | 12 Spiele)

    Hamit Altintop (Saison 2011/2012 | 12 Spiele)

    Eine Saison und zwölf Spiele für Real Madrid stehen in der Vita von Hamit Altintop. Meist stand der Türke gar nicht erst im Kader.
  • Rafael van der Vaart (Saison 2008/09 und 2009/10 | 73 Spiele)

    Rafael van der Vaart (Saison 2008/09 und 2009/10 | 73 Spiele)

    Trotz guter Leistungen wurde der Niederländer im Sommer 2010 bei den Königlichen ausgemustert. Seine Karriere hat der einstige Oranje-Star 2018 in Dänemark ausklingen lassen.
  • Elvir Baljic (Saison 1999/2000 und 2000/01 | 19 Spiele)

    Elvir Baljic (Saison 1999/2000 und 2000/01 | 19 Spiele)

    Der Stürmer kam nicht nur verletzungsbedingt auf nur elf Einsätze für die Madrilenen. Nach zwei Jahren zog es den Bosnier weiter.
  • Walter Samuel (Saison 2004/2005 | 40 Spiele)

    Walter Samuel (Saison 2004/2005 | 40 Spiele)

    Für damals schwindelerregende 25 Millionen Euro sollte der Argentinier 2004 die Real-Abwehr stabilisieren. Das gelang mäßig gut, sodass Samuel nach einem Jahr gehen musste.
»
Anzeige