Anzeige

Die legendärsten Duelle der Formel-1-Geschichte

«
  • Die legendärsten Duelle der Formel-1-Geschichte

    Die legendärsten Duelle der Formel-1-Geschichte

    An der Grenze des Erlaubten und darüber hinaus: Beinharte Rivalitäten zwischen den Stars sind das Salz in der Suppe und elektrisieren immer wieder die Fans der Königsklasse des Motorsports. Wir blicken zurück auf die legendärsten Duelle in der 70-jährigen Geschichte der Formel 1:
  • Guiseppe Farina vs. Juan Manuel Fangio

    Guiseppe Farina vs. Juan Manuel Fangio

    In der ersten Formel-1-Saison 1950 dominiert Alfa Romeo das Geschehen. Die Teamkollegen Guiseppe Farina (Italien) und Juan Manuel Fangio (Argentinien) liefern sich ein heißes Duell und gewinnen sechs der sieben WM-Läufe. Farina schnappt sich schließlich den Titel. Fangio rückt danach die Verhältnisse aber gerade und wird insgesamt fünf Mal Weltmeister.
  • Stirling Moss vs. Mike Hawthorn

    Stirling Moss vs. Mike Hawthorn

    1958 schnappt sich Mike Hawthorn im Kampf gegen Dauerrivale Stirling Moss den Titel - obwohl er nur ein einziges Rennen gewinnt. Moss bleibt zum vierten Mal in Folge nur Platz zwei in der Fahrerwertung. Der Brite gilt damit als "ewiger Zweite" der Formel 1.
  • Wolfgang Berghe von Trips vs. Phil Hill

    Wolfgang Berghe von Trips vs. Phil Hill

    Tragisch geht es 1961 zu: Wolfgang Berghe von Trips dominiert die Saison und muss von den letzten beiden Läufen nur noch einen gewinnen. Teamkollege und Freund Phil Hill und von Trips liefern sich packende Duelle auf der Strecke. In Monza kommt es schließlich zu einem der schlimmsten Unfälle der Formel-1-Geschichte. Von Trips verunglückt tödlich, 15 weitere Menschen sterben. Hill wird später Weltmeister.
  • Niki Lauda vs. James Hunt

    Niki Lauda vs. James Hunt

    Vom Typ her könnten Niki Lauda und James Hunt unterschiedlicher nicht sein. 1976 erreicht die Rivalität des akribischen Österreichers und des extrovertierten Lebemanns ihren Höhepunkt. Lauda gewinnt vier der ersten acht Rennen, verunglückt dann aber schwer am Nürburgring und fällt zunächst aus. Nach seinem Blitz-Comeback spitzt sich das Duell weiter zu - mit dem besseren Ende für Hunt.
  • Niki Lauda vs. Alain Prost

    Niki Lauda vs. Alain Prost

    1984 will es Lauda noch einmal wissen. Im McLaren liefert er sich ein heißes Duell mit Teamkollege Alain Prost. Die beiden gewinnen zwölf der 16 Rennen. Prost entscheidet den wegen starker Regenfälle nach der Hälfte abgebrochenen Monaco-GP für sich, bekommt dafür aber nur die halbe Punktzahl. Genau diese Zähler fehlen ihm in der Endabrechnung, Lauda wird Weltmeister.
  • Nigel Mansell vs. Nelson Piquet

    Nigel Mansell vs. Nelson Piquet

    1986 wird Prost im letzten Rennen Weltmeister. Für die meisten Schlagzeilen sorgen aber der Zweitplatzierte Mansell (v.) und sein Williams-Teamkollege Piquet. Die beiden können gar nicht miteinander, liefern sich öffentliche Scharmützel und durchkreuzen die Stallorder. Kein Witz: Piquet (r.) versteckt einmal sogar das Klopapier im Motorhome, als Mansell Magen-Darm-Probleme hat.
  • Alain Prost vs. Ayrton Senna

    Alain Prost vs. Ayrton Senna

    1988 holt McLaren-Chef Ron Dennis den talentierten Ayrton Senna ins Team. Es beginnt die vielleicht legendärste Rivalität aller Zeiten: Der wilde Brasilianer liefert sich ein Rad-an-Rad-Duell nach dem nächsten mit dem damals zweifachen Weltmeister Prost. Auch als die beiden später in verschiedenen Teams fahren, geraten sie immer wieder aneinander. Erst im Spätherbst von Prosts Karriere versöhnen sie sich.
  • Michael Schumacher vs. Damon Hill

    Michael Schumacher vs. Damon Hill

    Michael Schumacher greift 1994 zum ersten Mal nach der WM-Krone. Im Finale von Adelaide provoziert der Kerpener einen Unfall mit Hill, sodass erst er selbst, wenig später aber auch der Brite nicht mehr weiterfahren kann. Schumacher verteidigt somit seinen knappen Vorsprung und wird Weltmeister - ein Titel mit fadem Beigeschmack.
  • Michael Schumacher vs. Jacques Villeneuve

    Michael Schumacher vs. Jacques Villeneuve

    Drei Jahre später riskiert Schumacher - mittlerweile im Ferrari - gegen Williams-Mann Jacques Villeneuve erneut einen Crash beim WM-Showdown. Diesmal endet der Unfall aber im Fiasko: Villeneuve fährt weiter und wird Dritter in Jerez. Schumi scheidet aus und fliegt anschließend aus der WM-Wertung. Jahre später entschuldigt sich die Formel-1-Legende beim kanadischen Kontrahenten für das Manöver.
  • Kimi Räikkönen vs. Lewis Hamilton vs. Fernando Alonso

    Kimi Räikkönen vs. Lewis Hamilton vs. Fernando Alonso

    Herzschlagfinale I: 2007 können vor dem letzten Rennen mit Räikkönen, Hamilton und Fernando Alonso gleich drei Fahrer noch Weltmeister werden. Dem britischen Youngster versagen die Nerven, er startet mit einem falschen Knopfdruck am Lenkrad die Elektronik seines McLaren neu und wird am Ende nur Siebter. Räikkönen siegt und holt
  • Felipe Massa vs. Lewis Hamilton

    Felipe Massa vs. Lewis Hamilton

    Herzschlagfinale II: 2008 sieht Massa vor heimischer Kulisse in Brasilien bereits wie der sichere Weltmeister aus, als Hamilton in der letzten Kurve ein unfassbares Überholmanöver gegen Timo Glock auspackt und noch auf Rang führ vorfährt. Der Brite sichert sich mit einem Punkt Vorsprung den Titel, Massa versinkt im Tal der Tränen - und kann später nie wieder an seine Gala-Form dieses Jahres anknüpfen.
  • Mark Webber vs. Sebastian Vettel

    Mark Webber vs. Sebastian Vettel

    2009 bis 2013 fahren Youngster Vettel und Routinier Webber gemeinsam für Red Bull. Schnell entwickelt sich ein Duell, das mit harten Bandagen geführt wird. 2010 kommt es zum ersten Mega-Zoff, als die beiden in Führung liegend crashen und Vettel ausscheidet. Nichtsdestotrotz wird der Deutsche viermal Champion, während Webber nur punktuell überzeugt.
  • Nico Rosberg vs. Lewis Hamilton

    Nico Rosberg vs. Lewis Hamilton

    Rosberg und Hamilton kennen sich seit dem Kindesalter und sind schon gegeneinander Kart gefahren. Der "Krieg der Sterne" beginnt, nachdem der Brite 2013 als Schumi-Erbe zu Mercedes kommt. Zweimal holt Hamilton im Anschluss den Titel. 2016 wird das Duell aggressiver, mehrfach kommt es zum Crash, die Teamleitung muss schlichten. Rosberg reicht schließlich ein zweiter Platz in Abu Dhabi zum Titelgewinn.
  • Sebastian Vettel vs. Lewis Hamilton

    Sebastian Vettel vs. Lewis Hamilton

    Nach Rosbergs Rücktritt richtet sich der Fokus auf Hamiltons Duell mit Vettel. Im Fight um die Weltmeisterschaft 2017 geht der Ferrari-Star mehrfach über den üblichen Wettkampfmodus hinaus. In Aserbaidschan rammt er Hamiltons Silberpfeil, weil dieser ihn nach einer Safety-Car-Phase ausgebremst und provoziert haben soll. Der Titel in diesem Jahr geht aber genauso wie die beiden folgenden an den Briten.
»
Anzeige