Anzeige

Wilder Wechsel-Wirbel: Die heißesten Transfer-Gerüchte

«
  • Real mit Mega-Offerte für Chelsea-Star?

    Real mit Mega-Offerte für Chelsea-Star?

    Nachdem bereits die spanische Zeitung "Sport" berichtete, dass Real Madrid im Winter ein Angebot für Chelseas N’Golo Kanté abgeben wird, will das Portal "El Desmarque" weitere Einzelheiten des möglichen Deals erfahren haben. Demnach bieten die Königlichen für den Weltmeister eine Ablöse in Höhe von rund 98 Millionen Euro und legen noch einen Spieler als Zugabe oben drauf ... (16.10.2019)
  • James als Zugabe?

    James als Zugabe?

    ... bei dem Spieler, der im Gegenzug für Kanté zum FC Chelsea wechseln soll, handelt es sich angeblich um Ex-Bayern-Profi James Rodríguez. "El Desmarque" behauptet, dass die Londoner zuletzt wieder größeres Interesse am Kolumbianer gezeigt haben und dem Deal womöglich zustimmen könnten. (16.10.2019)
  • Serge Gnabry soll ein Königlicher werden

    Serge Gnabry soll ein Königlicher werden

    In dieser Saison glänzt Serge Gnabry sowohl beim FC Bayern München als auch bei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Seine starken Leistungen sind Real Madrid nicht entgangen, berichtet das Portal "Don Balon". Demnach würden 80 Mio. Euro für den Angreifer fällig, sollten die Königlichen im kommenden Sommer über einen Transfer nachdenken. (16.10.2019)
  • Wechsel zu ManUnited? Emre Can bei Juve vor dem Aus

    Wechsel zu ManUnited? Emre Can bei Juve vor dem Aus

    Seit seiner Champions-League-Ausbootung durch Trainer Maurizio Sarri schiebt Emre Can bei Juventus Turin Frust. Auch in der Serie A kam der Mittelfeldmann bisher nur zu wenigen Kurzeinsätzen. Laut "kicker" stehen die Zeichen auf Trennung. "Calciomercato" bringt mit Manchester United zudem einen möglichen Abnehmer ins Spiel. (16.10.2019)
  • Kommt Barca den Bayern entgegen?

    Kommt Barca den Bayern entgegen?

    Nachdem die "Marca" am Montag berichtete, der FC Barcelona wolle unbedingt verhindern, dass der FC Bayern im Sommer 2020 die Kaufoption für Leihspieler Philippe Coutinho zieht, schlägt "AS" am Dienstag ganz andere Töne an. Demnach ist Barca sogar bereit, den Bayern bei der vereinbarten Ablöse in Höhe von 120 Millionen Euro entgegenzukommen. (15.10.2019)
  • Lewandowski-Backup aus dem Breisgau

    Lewandowski-Backup aus dem Breisgau

    Seit Sommer 2014 ist Robert Lewandowski der unumstrittene Platzhirsch in der Sturmzentrale des FC Bayern, mit 31 Jahren ist der Pole allerdings nicht mehr der jüngste Vertreter seiner Zunft. Auf der Suche nach einer Alternative sollen die Münchner nun angeblich Luca Waldschmidt vom SC Freiburg ins Visier genommen haben. Das berichtet "calciomercato". (15.10.2019)
  • Arsenal jagt BVB-Flirt

    Arsenal jagt BVB-Flirt

    Laut englischen Medien bekommt der BVB Konkurrenz im Poker um Lukas Klostermann. Nachdem der Nationalspieler von der "Sport Bild" zuletzt mit den Dortmundern in Verbindung gebracht wurde, werfen nun angeblich auch die Gunners ihre Angel aus. Laut des Berichts wollen die Londoner sogar schon im Winter eine Anfrage nach Leipzig schicken. (14.10.2019)
  • Neue Gerüchte um die Zukunft von Mesut Özil

    Neue Gerüchte um die Zukunft von Mesut Özil

    Mesut Özil ist unter Unai Emery beim FC Arsenal aufs Abstellgleis geraten. Deshalb kamen zuletzt immer mehr Wechselgerüchte auf. Einem Bericht von "calciomercato" zufolge sind die beiden Mailänder Vereine Inter und AC am Ex-Schalker interessiert. Eine Hürde könnten allerdings die rund 20 Millionen Euro sein, die Özil jährlich in London einstreicht. Ein mögliches Szenario wäre demnach ein Leihgeschäft. (14.10.2019)
  • Top-Torjäger von Bayern II auf die Insel?

    Top-Torjäger von Bayern II auf die Insel?

    Bereits im vergangenen Sommer soll der englische Premier-League-Aufsteiger Norwich City an einer Verpflichtung von Kwasi Okyere Wriedt interessiert gewesen sein. Wie "Sky Sport" berichtet, könnten die Kanarienvögel im Winter einen neuen Anlauf wagen, Wriedt aus München loszueisen. Bei der Reserve des FC Bayern hat der 25-Jährige mit 56 Toren in 76 Spielen eine überragende Quote, konnte sich bei den Profis aber bisher nicht durchsetzen. (14.10.2019)
  • BVB will walisischen Wunderknaben

    BVB will walisischen Wunderknaben

    Auf der Suche nach neuen Talenten ist der BVB einmal mehr in England fündig geworden. Laut britischen Medien bemühen sich die Dortmunder um den 16-jährigen Waliser Chem Campbell von den Wolverhampton Wanderers. Eine namentlich nicht genannte Quelle hat dem Portal "Football Insider" verraten, dass die Borussen den Youngster nach intensivem Scouting ins Visier genommen haben. (14.10.2019)
  • Mandzukic vor Januar-Wechsel

    Mandzukic vor Januar-Wechsel

    Mario Mandzukic wurde im Sommer nicht nur beim FC Bayern, sondern auch beim BVB, Eintracht Frankfurt und PSG gehandelt. Nun hat der Kroate der "Daily Mail" zufolge ein Angebot aus England auf dem Tisch liegen. Demnach will sich Manchester United mit dem Stürmer verstärken, eine moderate Ablöse von rund 11,5 Mio. Euro steht im Raum, eine mündliche Übereinkunft sei schon erzielt. (13.10.2019)
  • Frankfurt hofft auf Geldregen aus England

    Frankfurt hofft auf Geldregen aus England

    Jetro Willems verließ Eintracht Frankfurt im Sommer auf Leihbasis in Richtung England. Bei Newcastle United überzeugt der Niederländer nach Startproblemen, eine feste Verpflichtung steht im Raum. Das berichtet "Bild". Demnach wurde im Vorfeld eine feste Ablöse in Höhe von rund 11 Mio. Euro vereinbart. Eine Million nahm die SGE bereits durch die Leihgebühr ein. (12.10.2019)
  • FC Bayern in Kontakt mit Christian Eriksen?

    FC Bayern in Kontakt mit Christian Eriksen?

    Der FC Bayern München interessiert sich seit längerem für Christian Eriksen von Tottenham Hotspur. Die Münchner haben bereits Kontakt mit dem Umfeld des Spielers aufgenommen, heißt es in einem Bericht von "Sport1". Während Eriksen London bereits im Winter verlassen will, scheint ein Transfer im kommenden Sommer wahrscheinlicher. Dann wäre der Offensivakteur ohnehin ablösefrei zu haben. (12.10.2019)
  • Manchester United spart für Mega-Deal

    Manchester United spart für Mega-Deal

    Schon in der vergangenen Transfer-Periode zeigte Manchester United großes Interesse an BVB-Juwel Jadon Sancho. Die "Red Devils" blitzten allerdings ab, sparen nun aber für eine neue Offensive im kommenden Sommer. Sancho könnte dem Revierklub nach der Saison umgerechnet rund 170 Millionen Euro einbringen, behauptet die "Sun". (12.10.2019)
  • Real Madrid hat BVB-Flirt auf dem Zettel

    Real Madrid hat BVB-Flirt auf dem Zettel

    Mit gerade einmal 19 Jahren ist Erling Haaland der Torgarant bei RB Salzburg. Folgerichtig hat sich der Norweger in die Notizbücher der europäischen Topklubs gespielt. Zuletzt galt Borussia Dortmund als Favorit auf eine Verpflichtung. Doch nun mischt wohl auch Real Madrid im Poker um den Angreifer mit. Denn wie die spanische Zeitung "AS" berichtet, steht Haaland auf dem Wunschzettel der Königlichen. (11.10.2019)
  • Leicester-Duo im United-Fokus

    Leicester-Duo im United-Fokus

    Laut der englischen "Sun" plant Manchester United im Winter nochmals einen Großangriff auf dem Transfermarkt, um in der laufenden Saison noch die Kurve zu kriegen. Angeblich haben die Red Devils ein Auge auf James Maddison und Ben Chilwell von Leicester City geworfen. Für das Duo soll ManUnited bereit sein, 145 Millionen Euro in den Ring zu werfen. Derzeit liegt Manchester in der Liga nur auf Rang zwölf. (10.10.2019)
  • BVB nimmt Mariano Díaz als Alcácer-Alternative ins Visier

    BVB nimmt Mariano Díaz als Alcácer-Alternative ins Visier

    Mit Paco Alcácer hat Borussia Dortmund nur einen etatmäßigen Stürmer im Kader. Laut dem spanischen Portal "OKDiario" soll sich diese Tatsache bald ändern. Demnach hat der BVB Mariano Díaz von Real Madrid ins Visier genommen. Bei den Königlichen kommt der 26-Jährige derzeit nicht zum Zug. Im Raum steht eine Leihe im Winter. (10.10.2019)
  • BVB und Schalke im Wettstreit um Ricardo Rodríguez?

    BVB und Schalke im Wettstreit um Ricardo Rodríguez?

    Der ehemalige Wolfsburger Ricardo Rodríguez ist ganz offensichtlich unzufrieden beim AC Mailand. Seine Reservistenrolle schmeckt dem Linksverteidiger nicht. Laut "Blick" aber kein Problem, denn neben Atlético Madrid, AS Rom und dem FC Everton sollen auch der FC Schalke 04 und der BVB ein Auge auf den 27-jährigen Schweizer geworfen haben. Rodríguez' Vertrag bei Milan endet 2021. (09.10.2019)
  • Manchester United hat Julian Nagelsmann auf dem Zettel

    Manchester United hat Julian Nagelsmann auf dem Zettel

    Bei Manchester United steht Teammanager Ole-Gunnar Solskjaer mehr denn je unter Druck. Die Red Devils schauen sich offenbar schon nach einem Nachfolger um. Dabei ist laut "Daily Mail" Julian Nagelsmann von RB Leipzig in den Fokus gerückt. Demnach beobachten die Engländer den 32-jährigen Coach und haben bereits Informationen über ihn gesammelt. (09.10.2019)
  • Bale hat keinen Bock mehr auf Real

    Bale hat keinen Bock mehr auf Real

    Der Frieden währte nur kurz! Nachdem die Zeichen bereits im Sommer auf Abschied standen, rauften sich Gareth Bale und Real-Coach Zinédine Zidane doch noch einmal zusammen und einigten sich auf einen Verbleib des Walisers in Madrid. Laut einen Bericht der "As" soll Bale aber schon wieder äußerst frustriert sein und den Hauptstadtklub nun endgültig verlassen wollen. Auch Zidane strebt eine Trennung an, spätestens im kommenden Sommer. (08.10.2019)
  • Bankfrust bei Thomas Müller

    Bankfrust bei Thomas Müller

    Nach fünf Spielen ohne Startelf-Einsatz beim FC Bayern brodelt es offenbar in Thomas Müller. Laut "Bild" hat er deswegen nicht nur das Gespräch mit anderen Führungsspielern gesucht, sondern sich auch intensiv mit seinen Optionen beschäftigt. Eine davon, wie das Boulevard-Blatt erfahren hat: Ein Wechsel, falls sich seine Situation nicht in Kürze ändern sollte. Kommt es tatsächlich nach 20 Jahren zum FCB-Abschied? (08.10.2019)
  • Löst ein Russland-Knipser die Probleme beim BVB?

    Löst ein Russland-Knipser die Probleme beim BVB?

    Obwohl es beim BVB zuletzt eher in der Defensive hakte, offenbart auch der Angriff der Westfalen Verbesserungspotenzial. Glaubt man einem Bericht des Portals "sportbox.ru", könnte Aleksandr Sobolev vom russischen Erstligisten KS Samara Abhilfe schaffen. Der 22 Jahre alte Mittelstürmer hat in der laufenden Saison den Durchbruch geschafft, traf in zwölf Einsätzen zehn Mal. Neben dem BVB sollen auch ManUnited und Arsenal um Sobolev werben. (08.10.2019)
  • Der nächste Dembélé für den BVB?

    Der nächste Dembélé für den BVB?

    Das englische Portal "TEAMtalk" will exklusiv erfahren haben, dass der BVB ein Auge auf Celtic-Youngster Karamoko Dembélé geworfen hat. Der Teenager geriet durch außergewöhnliche Leistungen schon mehrfach in die Schlagzeilen und debütierte Mitte Mai auf Rechtsaußen in der ersten Mannschaft des schottischen Serienmeisters. (08.10.2019)
  • Gladbach war mit Ösi-Talent einig

    Gladbach war mit Ösi-Talent einig

    Angeblich stand Österreichs Shootingstar Thomas Goiginger im Sommer vor einem Wechsel zu Borussia Mönchengladbach. "Die Gespräche waren schon weit fortgeschritten. Sogar die Ablösemodalitäten waren geklärt", verriet der Berater des 26-jährigen Angreifers gegenüber "Salzburg24.at". Doch am Ende blieb Goiginger beim Linzer ASK. "Sie hätten noch zwei Spieler mit aufrechten Verträgen abgeben müssen. Aber das geschah nicht und so platzte der Deal." (07.10.2019)
  • Pulisic vor Blitz-Abschied aus London?

    Pulisic vor Blitz-Abschied aus London?

    Der Wechsel in die Premier League war für Christian Pulisic ein lang gehegter Wunsch. Dass er beim FC Chelsea oft nur auf der Bank sitzt, soll beim US-Amerikaner aber zunehmend für Frust sorgen. Dies geht sogar so weit, dass der ehemalige BVB-Profi laut "DailyMail" schon im Winter wechseln könnte. (07.10.2019)
  • FC Bayern jagt türkisches Mittelfeld-Talent

    FC Bayern jagt türkisches Mittelfeld-Talent

    Im Alter von gerade einmal 15 Jahren hat sich Burak Ince beim türkischen Zweitligisten Altinordu bereits als Stammspieler etabliert. Deshalb sind nun internationale Top-Klubs auf den Mittelfeldspieler aufmerksam geworden. Wie die türkische Zeitung "Fotospor" berichtet, will auch der FC Bayern das Talent verpflichten. Im Raum steht eine Ablösesumme von etwa 1,5 Millionen Euro. (06.10.2019)
  • Schalke-Verteidiger könnte wieder weiterziehen

    Schalke-Verteidiger könnte wieder weiterziehen

    Erst im vergangenen Winter kam Ozan Kabak in die Bundesliga, damals zum VfB Stuttgart. Ein halbes Jahr später folgte der Wechsel zu Schalke 04. Laut "calciomercato" aus Italien könnte der dritte Wechsel binnen weniger Monate bevorstehen: Der AC Milan zeige großes Interesse am jungen Türken und beobachte den Verteidiger der Königsblauen. (05.10.2019)
  • Zieht Barca bei Griezmann die Reißleine?

    Zieht Barca bei Griezmann die Reißleine?

    Die ersten Monate beim FC Barcelona liefen für Antoine Griezmann nicht wie gewünscht. Nachdem es hinter den Kulissen Spannungen zwischen dem Weltmeister und Lionel Messi geben soll, denkt Barca laut "le10sport" sogar schon über einen Verkauf nach. Der Plan: Die Katalanen lassen Griezmann Richtung Paris Saint-Germain ziehen und erhalten im Gegenzug Neymar. (05.10.2019)
  • BVB bekommt Konkurrenz bei Mexiko-Juwel

    BVB bekommt Konkurrenz bei Mexiko-Juwel

    Seit Monaten wird der BVB mit dem mexikanischen Sturmjuwel José Macías in Verbindung gebracht. Der 20-Jährige soll laut "Record" unlängst erneut von einem Dortmunder Scout beobachtet worden sein. Doch die Konkurrenz schläft nicht: Auch der spanische Erstligist Betis Sevilla bemüht sich dem Vernehmen nach intensiv um den Juniorennationalspieler Mexikos. (04.10.2019)
  • Bayern jagt "neuen Sancho"

    Bayern jagt "neuen Sancho"

    Beim Transfer von Callum Hudson-Odoi stand sich der FC Bayern selbst im Weg, jetzt jagt der Rekordmeister angeblich das nächste Riesentalent aus dem Königreich. Wie die "Sun" berichtet, steht Jude Bellingham weit oben auf der Wunschliste der Münchner. Der 16-Jährige zählt bereits zum Profikader von Zweitligist Birmingham City und soll auch das Interesse anderer Topklubs geweckt haben. (02.10.2019)
  • Einstiges Real-Wunderkind beim BVB auf dem Zettel

    Einstiges Real-Wunderkind beim BVB auf dem Zettel

    Borussia Dortmund beschäftigt sich angeblich mit einer Verpflichtung des einst als Wunderkind gehandelten Norwegers Martin Ödegaard, derzeit von Real Madrid an Real Sociedad ausgeliehen. Wie das spanische Portal "El Desmarque" berichtet, ist der BVB neben dem FC Arsenal, Inter Mailand sowie Atlético Madrid einer der Klubs, die ihre Fühler nach dem mittlerweile 20-jährigen Offensivspieler ausgestreckt haben. (02.10.2019)
  • RB will mit Klostermann verlängern - BVB interessiert?

    RB will mit Klostermann verlängern - BVB interessiert?

    Borussia Dortmund hat die Fühler offenbar nach Nationalspieler Lukas Klostermann von RB Leipzig ausgestreckt. Auch vor diesem Hintergrund wollen die Sachsen den 2021 auslaufenden Vertrag des 23-jährigen Rechtsverteidigers verlängern. Der BVB sei neben der AS Rom einer der Klubs, die sich mit Klostermann beschäftigen, berichtet "Sport Bild". (02.10.2019)
  • Havertz schließt Wechsel zum BVB offenbar aus

    Havertz schließt Wechsel zum BVB offenbar aus

    Shooting-Star Kai Havertz von Bayer Leverkusen schließt einem Medienbericht zufolge einen Wechsel zu Borussia Dortmund aus. Nach "Sport1"-Informationen ist der BVB kein potenzielles Ziel für Havertz, wenn er Bayer im kommenden Sommer wie erwartet verlassen sollte. Auch Juventus und Paris Saint-Germain reizen den Spielmacher demnach nicht. (02.10.2019)
  • City-Star nicht gut genug für den FC Bayern?

    City-Star nicht gut genug für den FC Bayern?

    Während der FC Bayern im Transfersommer 2019 auf Hochtouren an Leroy Sané von Manchester City baggerte, hatten die Engländer offenbar einen anderen Plan. Laut "Sport Bild" boten die Skyblues den Münchnern Gabriel Jesus an. Der 22-jährige Angreifer hätte demnach für 100 Millionen Euro an die Isar wechseln dürfen. Bayern lehnte jedoch ab. Sané soll weiterhin Priorität haben. (02.10.2019)
  • Arsène Wenger zum AC Mailand?

    Arsène Wenger zum AC Mailand?

    Arsenal-Ikone Arsène Wenger könnte bald auf die Trainerbank zurückkehren. Denn nach einem katastrophalen Saisonstart (sechs Punkte aus sechs Spielen) sucht der AC Mailand offenbar schon nach einem Nachfolger für Marco Giampaolo. Die italienische "Gazzetta dello Sport" bringt hierbei Wenger ins Spiel. Aber auch die Namen Luciano Spalletti und Andriy Shevchenko geistern rund um den Sechzehnten der Serie A. (01.10.2019)
  • Was läuft zwischen dem BVB und Florian Kohfeldt?

    Was läuft zwischen dem BVB und Florian Kohfeldt?

    Schon seit längerem soll sich Borussia Dortmund beim Sondieren des Trainermarktes intensiv mit Florian Kohfeldt von Werder Bremen beschäftigen. Eine Kontaktaufnahme des BVB zum Berater des 36-Jährigen hat es laut dem Portal "Deichstube" offenbar bereits gegeben. Kohfeldt werde demnach zugetraut "den BVB wieder selbstbewusster und vor allem titelfähig zu machen", heißt es. (30.09.2019)
  • FC Bayern und BVB gehen bei Top-Talent wohl leer aus

    FC Bayern und BVB gehen bei Top-Talent wohl leer aus

    Bei den Profis von Manchester United fand das 16 Jahre alte Sturmtalent Ademipo Odubeko (l.) in der Vorsaison keine Beachtung, mittlerweile ist der junge Ire vereinslos. Angeblich denken die deutschen Top-Klubs FC Bayern und Borussia Dortmund über eine Verpflichtung des Angreifers nach, besitzen aber nur Außenseiterchancen. Laut "90min"-Infos wird West Ham United wohl den Zuschlag erhalten. (29.09.2019)
  • Mourinho in der Bundesliga gefragt

    Mourinho in der Bundesliga gefragt

    Das wäre ja was gewesen: Laut "Spox" und "Goal" soll José Mourino im Sommer etliche Angebote abgelehnt haben. Darunter angeblich auch Offerten des FC Schalke 04 und des VfL Wolfsburg. Laut dem Bericht wäre für den portugiesischen Star-Coach nur ein Wechsel zum FC Bayern denkbar gewesen. (28.09.2019)
  • Auch der FC Bayern beobachtet DFB-Schreck Malen

    Auch der FC Bayern beobachtet DFB-Schreck Malen

    In den Niederlanden ist der Hype um PSV-Juwel Donyell Malen riesig. Der 20 Jahre alte Angreifer schießt die Liga kurz und klein und schlug unlängst auch bei seinem Länderspieldebüt für die Elftal gegen Deutschland eiskalt zu. Wie der englische "Mirror" berichtet, sollen zuletzt 45 (!) Klubs aus ganz Europa ihre Scouts nach Eindhoven geschickt haben, um den Youngster genauer unter die Lupe zu nehmen - darunter auch der FC Bayern. (28.09.2018)
  • Neue Wende im Neymar-Poker?

    Neue Wende im Neymar-Poker?

    Im Sommer stand Neymar kurz vor einer Rückkehr nach Spanien. Nun bahn sich eine spektakuläre Wende im Transferpoker um den Superstar von Paris Saint-Germain an. Nach dem Champions-League-Spiel zwischen PSG und Real Madrid soll es zu einem Treffen mit der Klub-Führung gekommen sein. Das Ziel der Gespräche: die atmosphärischen Störungen auszuräumen. Damit soll der Grundstein für eine Vertragsverlängerung gelegt werden. (27.09.2018)
  • Zahlt United 40 Millionen Euro für Pochettino?

    Zahlt United 40 Millionen Euro für Pochettino?

    Nach dem schwachen Saison-Start mit Manchester United ist Trainer Ole Gunnar Solskjaer zuletzt in die Kritik geraten. Englische Medien spekulieren, dass Tottenham-Manager Mauricio Pochettino den Norweger bald auf der Trainerbank der Red Devils ersetzten könnte. Günstig wäre eine Verpflichtung des Erfolgscoaches aber nicht. Angeblich müsste United für Pochettino mindestens 40 Millionen Euro zahlen.
  • Nübel lehnt Offerte von RB Leipzig ab

    Nübel lehnt Offerte von RB Leipzig ab

    Laut Informationen der "Bild" wollte RB Leipzig anscheinend Torhüter Alexander Nübel vom FC Schalke 04 verpflichten. Der Kapitän hat offenbar eine Offerte des Bundesliga-Konkurrenten abgelehnt. Das Interesse von RB an Nübel sei "heiß" gewesen. Nübel wolle im Sommer 2020, wenn sein Vertrag auf Schalke ausläuft, nicht ablösefrei zum aktuellen Tabellenführer wechseln, berichtet das Blatt. (27.09.2019)
  • Klinsmann will Trainer bei Tottenham Hotspur werden

    Klinsmann will Trainer bei Tottenham Hotspur werden

    Nachdem Jürgen Klinsmann einen Einstieg als Vorstandsvorsitzender des VfB Stuttgart abgelehnt hat, liebäugelt der frühere Nationalspieler angeblich mit einer Anstellung als Teammanager von Tottenham Hotspur. Wie die "Daily Mail" berichtet, will der Weltmeister von 1990 und Europameister von 1996 zu seinem Ex-Klub zurückehren, falls Mauricio Pochettino die Spurs verlässt.
  • BVB findet Paco-Backup in Schottland

    BVB findet Paco-Backup in Schottland

    Übereinstimmenden Medienberichten zufolge fahndet der BVB nach einem neuen Mittelstürmer, der Torjäger Paco Alcácer perspektivisch Konkurrenz machen kann. Ein Kandidat ist offenbar Odsonne Édouard vom schottischen Serienmeister Celtic. Der 21-Jährige steht noch bis 2022 in Glasgow unter Vertrag und gilt Mann für die Zukunft. Laut "Sky" ist ein Wechsel im Winter allerdings unwahrscheinlich. (27.09.2019)
  • Finger weg von Harry Kane

    Finger weg von Harry Kane

    Die peinliche Pleite gegen Underdog Colchester United im League Cup soll bei Harry Kane den Wunsch befeuert haben, Tottenham Hotspur in naher Zukunft zu verlassen. Laut "Telegraph" will Spurs-Boss Daniel Levy den 26-Jährigen allerdings nur für ein Rekordgebot gehen lassen. Demnach werden für die Dienste des Torjägers mindestens 280 Millionen Euro fällig. Die bislang höchste Ablöse generierte Neymar 2017 bei seinem Wechsel zu PSG (222 Mio.). (26.09.2019)
»
Anzeige