Heute Live

Wilder Wechsel-Wirbel: Die heißesten Transfer-Gerüchte

«
  • BVB, 1. FC Köln und Co. jagen Offensiv-Talent

    BVB, 1. FC Köln und Co. jagen Offensiv-Talent

    Noussayr Batbout soll in den Fokus des BVB, des 1. FC Köln, des VfL Wolfsburg sowie der beiden Zweitligisten Hamburger SV Und Greuther Fürth gerückt sein. Das will das Portal "fussballtransfers.com" erfahren haben. Batbout schnürt die Fußball-Schuhe derzeit bei der zweiten Mannschaft von Xamax Neuchâtel, 2020/21 erzielte er in sechs Partien fünf Tore und legte einen Treffer auf.
  • FC Bayern bekommt Konkurrenz bei Aarons

    FC Bayern bekommt Konkurrenz bei Aarons

    Auf der Suche nach einem Konkurrenten für Benjamin Pavard hat es der FC Bayern möglicherweise auf Max Aarons von Norwich City abgesehen. Schon seit Längerem soll der Rechtsverteidiger auf der Liste stehen. Nun gibt es jedoch ernsthafte Konkurrenz aus der Premier League. Laut der englischen Nachrichtenagentur "Press Association" steht Aarons auch beim gut betuchten London-Klub West Ham United auf dem Zettel.
  • Geht Javi Martínez zurück in die Heimat?

    Geht Javi Martínez zurück in die Heimat?

    Im vergangenen Sommer stand er bereits kurz vor einer Rückkehr zu Athletic Bilbao, blieb dann allerdings doch beim FC Bayern. "AS" berichtet, dass der Wechsel mit einem Jahr Verzögerung nun doch über die Bühne geht wird. Martínez steht weiterhin ganz oben auf der Wunschliste der Basken und kann ohne Ablöse wechseln. Sein Vertrag beim FC Bayern läuft Ende Juni aus.
  • Au revoir, Paris!

    Au revoir, Paris!

    Kylian Mbappé will seinen 2022 auslaufenden Vertrag bei Paris Saint-Germain nicht verlängern und den Klub in diesem Sommer verlassen. Das berichtet der spanische TV-Sender "Cuatro". Wohin es den Weltmeister zieht ist auch schon klar: zu Real Madrid.
  • BVB findet neuen Keeper

    BVB findet neuen Keeper

    Wie das türkische Portal "fotospor.com" berichtet, haben die Dortmunder ihren neuen Wunschkeeper in der Türkei gefunden. Nationaltorhüter Ugurcan Cakir von Trabzonspor soll nicht nur das Interesse der Schwarz-Gelben geweckt, sondern sogar schon ein Angebot der Borussia in Höhe von 20 Millionen Euro vorliegen haben.
  • Zorc beendet Haaland-Poker

    Zorc beendet Haaland-Poker

    Die Gerüchte um Erling Haaland können BVB-Sportdirektor Michael Zorc offenbar nicht aus dem Gleichgewicht bringen. Gegenüber "Sky" fegte der Borussen-Boss kurzerhand alle Spekulationen vom Tisch. "Wir haben uns klar zur Causa Haaland geäußert. Die Entscheidung wird nicht ohne Borussia Dortmund getroffen. Egal, wo wir am Ende landen, Erling wird weiter bei uns spielen", erklärte Zorc unmissverständlich.
  • Embolo als Zlatan-Erbe zu Milan?

    Embolo als Zlatan-Erbe zu Milan?

    Zlatan Ibrahimovic steht zwar vor einer Verlängerung beim AC Mailand, dennoch sehen sich die Italiener offenbar nach einem geeigneten Nachfolger für den 39-Jährigen um. Laut "Tuttosport" ist dabei auch Breel Embolo von Borussia Mönchengladbach in den Fokus der Rossoneri geraten.
  • VfB Stuttgart schielt auf PSG-Juwel Tidjany Chabrol

    VfB Stuttgart schielt auf PSG-Juwel Tidjany Chabrol

    Diamantauge Sven Mislintat will offenbar das nächste Juwel zum VfB Stuttgart lotsen. Tidjany Chabrol ist ins Visier der Schwaben geraten, berichtet "Le Parisien". Der 18-Jährige spielt in der Jugend von Paris Saint-Germain auf der Zehn oder den offensiven Außenbahnen. Chabrols Vertrag läuft aus, ein PSG-Abschied ist wahrscheinlich. Weil er aber seine Zukunft in Frankreich sehen soll, hat der VfB nur Außenseiterchancen.
  • Wurde Draxler dem FC Bayern angeboten?

    Wurde Draxler dem FC Bayern angeboten?

    Ob Julian Draxlers auslaufender Vertrag bei PSG verlängert wird, steht noch nicht fest. Das Management des deutschen Nationalspielers sondiert jedenfalls den Markt - und geht dabei auch aktiv auf Top-Klubs zu. Nach Informationen von "Fußball Transfers" handelt es sich dabei unter anderem um den FC Bayern! Ob die Münchner, die in der kommenden Saison durchaus Bedarf auf den Flügeln haben, reagierten, ist derweil nicht bekannt.
  • Macht der BVB bei SGE-Stürmer Silva Ernst?

    Macht der BVB bei SGE-Stürmer Silva Ernst?

    Mit 23 Toren in 27 Bundesliga-Spielen hat sich André Silva von Eintracht Frankfurt auf den Zettel zahlreicher Topklubs geballert. Das Interesse am SGE-Knipser ist riesig, auch der BVB soll die Fühler ausgestreckt haben. Laut "Bild" hat Silva das Interesse von Borussia Dortmund geweckt. Demnach werden die Bemühungen aber erst konkretisiert, wenn Erling Haaland den Revierklub verlassen sollte.
  • Juventus baggert an Hansi Flick

    Juventus baggert an Hansi Flick

    Nachdem er den Wunsch nach einer Auflösung seines eigentlich bis 2023 laufenden Vertrags beim FC Bayern auch öffentlich verkündet hat, nehmen die Gerüchte um die Zukunft von Hansi Flick Fahrt auf. Laut "Sport Bild" soll Juventus Turin bereits Interesse bekundet haben. Auch mehrere Premier-League-Klubs haben demnach ein Auge auf den 56-Jährigen geworfen.
  • BVB an Lorient-Stürmer dran

    BVB an Lorient-Stürmer dran

    Borussia Dortmund hat nach Angaben von "Fussballtransfers.com" ein Auge auf Terem Moffi vom FC Lorient geworfen. Der Nigerianer überzeugte bislang in seiner Debüt-Saison in Frankreich, erzielte elf Tore in 27 Einsätzen. Der BVB beobachte den 21-Jährigen, heißt es. Neben der Borussia sollen noch weitere Klubs Interesse zeigen.
  • Geht der FC Bayern für Camavinga ins Risiko?

    Geht der FC Bayern für Camavinga ins Risiko?

    Laut "France Football" will der FC Bayern alles versuchen, um Real Madrid im Poker um Eduardo Camavinga auszustechen und das Talent an die Säbener Straße zu holen. Allerdings fordert Stade Rennes rund 35 Millionen Euro für den französischen Nationalspieler. Ob die Münchner nach dem kostspieleigen Transfer von Dayot Upamecano (42,5 Millionen Euro) ein derart hohes finanzielles Risiko eingehen, ist zumindest fraglich.
  • Aston Villa startet neuen Anlauf bei Milot Rashica

    Aston Villa startet neuen Anlauf bei Milot Rashica

    Milot Rashica ist offenbar auch im kommenden Sommer ein Kandidat für einen Weggang von Werder Bremen. So berichtet das Portal "Football Insider", dass Aston Villa in wenigen Wochen einen erneuten Anlauf starten will, den Flügelstürmer zu verpflichten. Der Premier-League-Klub verhandelte schon im letzten Transfersommer, ein Deal kam allerdings nicht zustande.
  • VfL Wolfsburg interessiert sich für Stürmer Beto

    VfL Wolfsburg interessiert sich für Stürmer Beto

    Der VfL Wolfsburg hat es offenbar auf Beto abgesehen. Der "kicker" sagt den Niedersachsen Interesse an dem 23-jährigen Angreifer vom portugiesischen Erstligisten Portimonense SC nach. Die Ablöse für einen Sommertransfer soll zwischen 20 und 22 Millionen Euro liegen. Auch Benfica Lissabon und der FC Porto sollen sich ins Beto-Rennen eingeschaltet haben.
  • FC Bayern und BVB jagen tschechisches Wunderkind

    FC Bayern und BVB jagen tschechisches Wunderkind

    Europaweit gilt Adam Hlozek von Sparta Prag als eines der größten Sturmtalente. Der 18-Jährige soll nach Informationen von "90min" auch bei den Bundesliga-Riesen FC Bayern und BVB auf der Einkaufsliste stehen. Auch West Ham United und Juventus buhlen angeblich um den Nationalspieler, der in der laufenden Saison trotz längerer Verletzungspause in zwölf Partien elf Scorerpunkte sammelte. Sein aktueller Vertrag endet 2022.
  • FC Chelsea mit Interesse an Niklas Süle

    FC Chelsea mit Interesse an Niklas Süle

    Der FC Chelsea signalisiert offenbar reges Interesse an einer Zusammenarbeit mit Niklas Süle. "The Athletic" zufolge wird bei den Blues darüber diskutiert, wie der Verteidiger vom FC Bayern losgeeist werden könnte. Thomas Tuchel sei ein großer Süle-Fan, heißt es. Als Ablöse werden rund 35 Millionen Euro genannt.
  • Wolfsburgs Schäfer in Frankfurt gehandelt

    Wolfsburgs Schäfer in Frankfurt gehandelt

    Fredi Bobic wirdmof Eintracht Frankfurt zum Sommer in Richtung Hertha BSC verlassen. Die SGE sucht somit nach einem neuen Vorstand Sport. Laut "Sky" denken die Hessen dabei an Marcel Schäfer, der seit 2018 als Sportdirektor beim VfL Wolfsburg arbeitet. Neben Schäfer seien Markus Krösche von RB Leipzig und Igli Tare von Lazio Rom weitere Kandidaten.
  • RB-Star erteilt Liverpool eine Absage

    RB-Star erteilt Liverpool eine Absage

    "The Athletic" hatte schon vor Wochen vom Interesse des FC Liverpool an Ibrahima Konaté berichtet. Der Verteidiger hat bei RB Leipzig in dieser Saison (unter anderem verletzungsbedingt) einen schweren Stand. Via "Bild" erklärte Konaté nun aber, dass es keinerlei Kontaktaufnahme des englischen Meisters gegeben hatte. Zudem wolle der Franzose seinen bis 2023 gültigen Kontrakt bei den Sachen erfüllen.
  • Verliert der FC Bayern noch einen Trainer?

    Verliert der FC Bayern noch einen Trainer?

    Für den FC Bayern ist das Trainer-Chaos mit dem angekündigten Abschied von Hansi Flick noch lange nicht beendet. Denn wie die "BamS" schreibt, könnte auch Miroslav Klose, aktuell Co-Trainer von Flick, den Klub im Sommer verlassen. Der Vertrag der Stürmer-Legende läuft im Sommer aus, Gespräche über eine Verlängerung hat Salihamidzic bisher nicht geführt. Womöglich könnte Klose Flick auf dessen vorgezeichnetem Weg zum DFB folgen.
  • VfB-Star künftig im Trikot der Eintracht?

    VfB-Star künftig im Trikot der Eintracht?

    Der VfB Stuttgart spielt nach dem Aufstieg 2020 eine formidable Bundesliga-Saison. Einer der wichtigsten Stützen ist Abwehrmann Marc-Oliver Kempf, der bereits 27 Saisonspiele bestritten hat. Trotz seiner Top-Leistungen im VfB-Trikot könnten die Zeichen im Sommer auf Trennung stehen. Bisher konnte er sich mit seinem Klub nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen. Das Arbeitspapier läuft im Sommer 2022 aus. Laut "kicker" soll Bundesliga-Konkurrent Eintracht Frankfurt interessiert sein, außerdem auch Lazio Rom.
  • Dreifaches Gehalt für BVB-Schreck?

    Dreifaches Gehalt für BVB-Schreck?

    Phil Foden ist der Durchstarter schlechthin unter Pep Guardiola bei Manchester City. Der 20-Jährige überzeugt mit herausragendem Offensivdrang, Geschwindigkeit und Abschlussstärke. Leidvoll erfahren musste das Borussia Dortmund, das in der Champions League in beiden Viertelfinals von Foden das Tor zum 1:2 aus BVB-Sicht eingeschenkt bekam. Laut "Daily Mirror" wollen die Cityzens ihren Offensivmann unbedingt halten und bieten Foden wohl das dreifache (!) Gehalt an. Und das, obwohl sein aktueller Kontrakt schon bis 2024 läuft.
  • Tuchel eröffnet Jagd auf BVB-Juwel Bellingham

    Tuchel eröffnet Jagd auf BVB-Juwel Bellingham

    Spätestens mit seinen starken Leistungen im Champions-League-Viertelfinale gegen Manchester City hat Jude Bellingham europaweit für großes Aufsehen gesorgt. Zahlreiche Top-Klubs sollen das 17 Jahre alte Mittelfeld-Juwel von Borussia Dortmund auf dem Zettel haben - allen voran laut "Eurosport UK" der FC Chelsea mit Ex-BVB-Coach Thomas Tuchel.
  • FC Bayern möchte Choupo-Moting halten

    FC Bayern möchte Choupo-Moting halten

    In den vergangenen Wochen konnte sich der FC Bayern auf Lewandowski-Ersatz Eric Maxim Choupo-Moting verlassen. Aufgrund der guten Leistungen möchte der Rekordmeister den Angreifer wohl über die Saison hinaus an den Verein binden. Laut "Sport1"-Reporter Florian Plettenberg sollen bald schon konkrete Verhandlungen beginnen.
  • Harte Konkurrenz für BVB im Milenkovic-Poker

    Harte Konkurrenz für BVB im Milenkovic-Poker

    Laut "Sky" denkt der BVB im Sommer über eine Verpflichtung von Nikola Milenkovic nach. Nach Informationen der englischen "Sun" mischt nun allerdings auch Manchester United im Poker um den Abwehrspieler der AC Florenz mit. Zuletzt sollen die Red Devils ihre Bemühungen um den Serben intensiviert haben. Die gefordert Ablösesumme von circa 44 Millionen Euro sei für United aber gleichwohl noch zu hoch.
  • Plant PSG den Mega-Deal mit Sancho und Salah?

    Plant PSG den Mega-Deal mit Sancho und Salah?

    Viele einstmals äußerst finanzkräftige Klubs müssen in der Corona-Krise sparen. Das gilt offenbar nicht für Paris Saint-Germain. Laut "Téléfoot" haben die Franzosen Mohamed Salah vom FC Liverpool für den Sommer ganz oben auf ihrer Einkaufsliste stehen. "The Athletic" zufolge ist zudem auch BVB-Star Jadon Sancho ein Thema bei PSG.
  • DFB-Star beim FC Bayern gehandelt

    DFB-Star beim FC Bayern gehandelt

    Robin Gosens zählt zu den besten Linksverteidigern der italienischen Serie A. Laut "Tuttosport" sind längst die großen Topklubs am deutschen Nationalspieler interessiert, darunter Juventus, Manchester City und der FC Bayern. Ab einer Ablösesumme in Höhe von 40 Millionen Euro soll Gosens' Arbeitgeber Atalanta gesprächsbereit sein, heißt es.
  • Neuer Stürmer für Eintracht Frankfurt?

    Neuer Stürmer für Eintracht Frankfurt?

    Eintracht Frankfurts Torgarant André Silva wird immer wieder mit einem Wechsel in Verbindung gebracht. Nun wappnet sich die SGE offenbar für einen Abgang des Portugiesen. Laut Transfer-Insider Fabrizio Romano haben die Hessen ein Auge auf Ike Ugbo, der aktuell vom FC Chelsea an Cercle Brügge verliehen ist, geworfen. Auch die AS Monaco und der FC Fulham seien interessiert.
  • Doppelte Vertrags-Überraschung beim FC Schalke 04

    Doppelte Vertrags-Überraschung beim FC Schalke 04

    Der FC Schalke kann die kommende Saison, dann wohl in der 2. Liga, ohne Bastian Oczipka und Benjamin Stambouli planen. Die Verträge beider Gutverdiener gelten nach "Sky"-Informationen nur für die Bundesliga - eine durchaus überraschende Enthüllung, weil das Duo erst im Jahr 2020 unter dem damaligen Sportvorstand Jochen Schneider bis 2023 verlängert hatte.
  • Maxence Lacroix nicht zum BVB

    Maxence Lacroix nicht zum BVB

    Der von Borussia Dortmund umworbene Maxence Lacroix wird in diesem Sommer wahrscheinlich nirgendwo hin wechseln. Der "Sport Bild" zufolge hat der Innenverteidiger dem VfL Wolfsburg seine Zusage für die kommende Saison erteilt. Überdies laufen Verhandlungen über eine vorzeitige Verlängerung seines 2024 datierten Vertrags um ein Jahr.
»