powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Wilder Wechsel-Wirbel: Die heißesten Transfer-Gerüchte

«
  • Neuer Vertrag für Barcas neuer Nummer zehn?

    Neuer Vertrag für Barcas neuer Nummer zehn?

    Schon vor der 0:3-Schmach des FC Barcelona gegen den FC Bayern München mehrten sich die Spekulationen, dass die Katalanen zumindest in einer Personalie endlich voran kommen. Laut "Marca" soll Mega-Talent Ansu Fati schon bald einen neuen Vertrag bei Barca unterschreiben. Das derzeitige Arbeitspapier läuft im kommenden Sommer aus. Fati-Berater Jorge Mendes hat dem Bericht zufolge bereits vielversprechende Gespräche geführt.
  • Bleibt Pogba doch man ManUnited?

    Bleibt Pogba doch man ManUnited?

    Paul Pogbas Vertrag bei ManUnited läuft im kommenden Sommer aus. Nach Wechselgerüchten (u.a. PSG) hieß es zuletzt, dass der Franzose nun doch gerne in Manchester bleiben möchte, nachdem die Red Devils die Rückkehr von Cristiano Ronaldo realisierten. Nun heizt Pogba-Berater Mino Raiola die Gerüchteküche wieder an und bringt Ex-Klub Juventus Turin ins Spiel: "Die Möglichkeit, dass er zurückkehrt existiert", sagte Raiola im "Corriere dello Sport". Juventus habe immer noch "einen Platz in Pogbas Herzen".
  • ANZEIGE: Die Comunio-Saison 2021/22 läuft – jetzt mitmachen!

    ANZEIGE: Die Comunio-Saison 2021/22 läuft – jetzt mitmachen!

    Mit dem Fußball-Managerspiel Comunio können begeisterte Fans ihr eigenes Team aufstellen und an jedem Spieltag Punkte für die Leistungen ihrer Spieler sammeln. Du willst eine Mannschaft mit Robert Lewandowski, Jude Bellingham und Angelino aufstellen? Comunio macht's möglich: Im beliebten Fußball-Manager kannst du deine eigene Elf aus den Spielern der 18 Bundesliga-Klubs zusammenstellen und auf Punktejagd gehen.
  • Mailand oder Madrid? Top-Klubs an Ginter dran

    Mailand oder Madrid? Top-Klubs an Ginter dran

    Laut einem Bericht von "calciomercato" hat Nationalspieler Matthias Ginter weiter alle Optionen in der eigenen Hand: Demnach zeigt Italiens Meister Inter ebenso Interesse wie Spaniens Rekordsieger Real Madrid. Auch Tottenham Hotspur sowie der FC Bayern verfolgen angeblich die Situation des Verteidigers. Denn: Dessen Vertrag läuft zum Saisonende in Gladbach aus. Die Fohlen kämpfen derweil auch noch um den Verbleib ihres Führungsspielers.
  • BVB kann auf Top-Transfers im Winter hoffen

    BVB kann auf Top-Transfers im Winter hoffen

    Borussia Dortmund verfügt nach der Kapitalerhöhung über frisches Geld. Insgesamt 86,5 Millionen Euro stehen zur Verfügung. Teile davon könnten auch in die Mannschaft fließen. Laut "Bild" kann der BVB in der Winter-Transferperiode womöglich "wie ganz wenige andere" zuschlagen und sowohl einen Rechtsverteidiger als auch Backups für die offensiven Außenbahnen verpflichten.
  • Auch Wolfsburg an Adeyemi interessiert

    Auch Wolfsburg an Adeyemi interessiert

    Beim 6:0-Sieg gegen Armenien feierte Karim Adeyemi von RB Salzburg unlängst ein Traum-Debüt im Trikot der deutschen Nationalmannschaft. Angeblich hat auch der FC Bayern das Offensiv-Juwel längst (wieder) auf dem Zettel. Doch der Rekordmeister muss namhafte Konkurrenz fürchten: Laut "Transfermarkt" denken sowohl der FC Liverpool als auch der FC Barcelona über Adeyemi. "Sport Bild" zufolge war im Sommer bereits der VfL Wolfsburg ernsthaft interessiert.
  • Neuer Job für Stefan Kuntz

    Neuer Job für Stefan Kuntz

    U21-Nationalcoach Stefan Kuntz wird sein Amt bei der deutschen Nachwuchsmannschaft aufgeben und Cheftrainer der türkischen Nationalmannschaft werden. Wie "Fanatik" berichtet, hat sich der 58-Jährige mit dem Verband auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Der Vertrag soll in der kommenden Woche unterzeichnet werden.
  • Macht Rüdiger den Alaba?

    Macht Rüdiger den Alaba?

    Dem FC Chelsea droht im kommenden Sommer ein ablösefreier Abgang von Antonio Rüdiger. Der Innenverteidiger fordert von den Blues eine satte Gehaltserhöhung, die ihm der Klub (noch) nicht geben will. "Bild" zufolge will er künftig ein Jahresgehalt im zweistelligen Millionenbereich bekommen, die Verhandlungen ziehen sich daher. Die Alternativen: PSG und Barca sind laut "Le10sport" angeblich hellhörig geworden, "Sport1" bringt auch den FC Bayern ins Spiel.
  • Thomas Tuchel angeblich heiß auf Leroy Sané

    Thomas Tuchel angeblich heiß auf Leroy Sané

    Thomas Tuchel und der FC Chelsea sind englischen Medien zufolge an einer Verpflichtung von Leroy Sané interessiert. Um den Bayern einen Deal schmackhaft zu machen, haben die Blues laut dem englischen "Express" einige Trümpfe in der Hinterhand. In den Deal will man angeblich Callum Hudson-Odoi, Christian Pulisic oder Hakim Ziyech involvieren. Auch Timo Werner wurde als Tauschmasse bereits genannt, laut "Bild" ist an den Gerüchten aber nichts dran. Ebenso wenig an einem Abschied von Leroy Sané.
  • Top-Klubs jagen Gosens

    Top-Klubs jagen Gosens

    Der spanische Meister Atlético Madrid ist an einer Verpflichtung von Nationalspieler Robin Gosens interessiert. Das berichtet das italienische Portal "calciomercato". Auch der Außenverteidiger sei einem Wechsel gegenüber nicht abgeneigt, heißt es. Die mögliche Ablöse soll im Bereich von 40 Mio. Euro liegen. Auch Inter Mailand wird Interesse am DFB-Star nachgesagt.
  • 117 Millionen Euro für Premier-League-Star

    117 Millionen Euro für Premier-League-Star

    Declan Rice hat sich bei West Ham United zu einem der besten zentralen Mittelfeldspielern der Premier League entwickelt. Kein Wunder, dass die Hammers den 22-Jährigen nur bei einem Mega-Angebot ziehen lassen würden. Laut "Football London" fordert West Ham umgerechnet rund 117 Millionen Euro für den englischen Nationalspieler.
  • 1 Milliarde! Real plant irre Ausstiegsklausel für Mbappé

    1 Milliarde! Real plant irre Ausstiegsklausel für Mbappé

    Spätestens im kommenden Sommer will Real Madrid Kylian Mbappé unter Vertrag nehmen. Angeblich haben die Königlichen bereits Rahmenbedingungen für das Vertragswerk ausgetüftelt. So berichtet "ABC" von einer möglichen Absicherung im künftigen Arbeitspapier des Franzosen: Um Interessenten abzuschrecken, soll die in Spanien obligatorische Ausstiegsklausel auf eine Milliarde Euro festgesetzt werden.
  • FC Bayern beobachtet Olmo

    FC Bayern beobachtet Olmo

    In den letzten Tagen wurde Dani Olmo von RB Leipzig intensiv mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht. Allerdings scheinen die Katalanen nicht der einzige Interessent zu sein. Laut "Marca" haben Manchester United, Juventus sowie der FC Bayern ebenfalls ein Auge auf den Mittelfeldspieler geworfen. Bereits in der Vergangenheit wurde Olmo beim deutschen Rekordmeister gehandelt.
  • BVB an Abwehrtalent interessiert

    BVB an Abwehrtalent interessiert

    Borussia Dortmund zeigt Interesse am sechsfachen niederländischen Nationalspieler Jurrien Timber, berichtet das Portal "90Min". Der erst 20 Jahre Abwehrspieler besitzt bei Ajax Amsterdam noch einen Vertrag bis 2024, unter Trainer Erik ten Hag zählt er seit Längerem zur Stammbesetzung. Neben dem BVB sollen auch RB Leipzig, PSG, Olympique Lyon, AS Monaco und vor allem die beiden englischen Klubs FC Chelsea und Tottenham Hotspur an Timber dran sein.
  • Real will Jovic in Lewandowski-Deal verrechnen

    Real will Jovic in Lewandowski-Deal verrechnen

    Nicht zum ersten Mal wird Real Madrid als möglicher neuer Arbeitgeber von Robert Lewandowski gehandelt. Doch der FC Bayern wollte und will seinen Torgaranten wenig überraschend (noch) nicht ziehen lassen. Laut "Don Balon" wollen die Königlichen im kommenden Sommer trotzdem einen neuen Anlauf wagen und ein Paket schnüren, in dem der frühere Frankfurter Luka Jovic als Tauschobjekt enthalten ist.
  • Tief gefallener Thiago nur noch Tauschmasse?

    Tief gefallener Thiago nur noch Tauschmasse?

    Vor seinem Wechsel nach Liverpool war Thiago beim FC Bayern als Strippenzieher im Mittelfeld unangefochten. Doch in England ist der Edeltechniker bislang nicht glücklich geworden. Laut "calciomercato" denken die Reds mittlerweile darüber nach, den spanischen Nationalspieler loszuwerden - idealerweise als Tauschmasse. Demnach könnte Thiago in einen Reds-Deal mit Milans Franck Kessié verrechnet werden.
  • FC Bayern verpasste Lewandowski Mega-Preisschild

    FC Bayern verpasste Lewandowski Mega-Preisschild

    Seit Monaten halten sich Gerüchte, dass Robert Lewandowski nach einer neuen Herausforderung suchen könnte. Laut der spanischen "AS" steht der Angreifer des FC Bayern auf der "Shortlist" von Real Madrid. In der vergangenen Transferperiode kam ein Deal offenbar noch nicht zustande. Der Grund: Der deutsche Rekordmeister soll "Don Balon" zufolge 100 Millionen Euro für Lewandowski aufgerufen haben.
  • Ablösefreier Bayern-Abschied? Dieser Meister will Tolisso

    Ablösefreier Bayern-Abschied? Dieser Meister will Tolisso

    Zuletzt wusste Corentin Tolisso beim FC Bayern als Backup durchaus zu überzeugen. Dennoch ist seine Zukunft in München nicht gesichert. Da sein Arbeitspapier nach der Saison ausläuft, wäre im Winter die letzte Chance, eine Ablöse zu kassieren. Mit Serie-A-Champion Inter Mailand stünde ein Interessent offenbar schon bereit - allerdings erst für den kommenden Sommer. Laut "Tuttosport" wollen die Nerazzurri Tolisso ablösefrei holen.
  • Bayer Leverkusen will Werders Top-Talent Chiarodia

    Bayer Leverkusen will Werders Top-Talent Chiarodia

    Der erst 16-jährige Fabio Chiarodia ist einer der Hoffnungsträger für die Zukunft des SV Werder Bremen. Doch möglicherweise verlässt der italienische Innenverteidiger den Weser-Klub früher als gedacht. Denn laut "Bild" haben es mehrere deutsche Klubs auf das Top-Talent, das regelmäßig bei den Profis mittrainiert, abgesehen. Die besten Karten hat dabei offenbar Bayer Leverkusen.
  • Özil vor Fener-Abschied?

    Özil vor Fener-Abschied?

    Mesut Özil ist bei Fenerbahce angeblich unzufrieden und denkt über einen Wechsel nach. Das behauptet das spanische Portal "Diario AS". Auch Angebote könnten dem Ex-Nationalspieler dem Bericht zufolge schon bald ins Haus flattern. Klubs aus Katar sowie die us-amerikanischen MLS sollen Interesse angemeldet haben.
  • Medien: BVB in Spanien auf Talente-Jagd

    Medien: BVB in Spanien auf Talente-Jagd

    In den letzten Jahren sorgte der BVB mehrere Male mit Verpflichtungen von Top-Talenten für Furore. Laut einem Medienbericht aus Spanien will Borussia Dortmund jetzt ein gerade 16-jähriges Juwel ins Ruhrgebiet lotsen. Das Portal "Super Deporte" will nämlich erfahren haben, dass sich der BVB um die Dienste des spanischen U17-Nationalspielers Yarek Gasiorowski bemüht. Der Youngster mit polnischen Wurzeln steht derzeit beim FC Valencia unter Vertrag
  • Juve-Oldie Chiellini will BVB-Star als seinen Nachfolger

    Juve-Oldie Chiellini will BVB-Star als seinen Nachfolger

    Juve-Star Giorgio Chiellini hat Dortmunds Manuel Akanji Respekt gezollt - und ihm die Hand für einen Wechsel ausgestreckt. "Ich war schon immer von Akanji fasziniert, da er immer noch mehr geben kann. Meiner Meinung nach nähert er sich dem richtigen Alter, um wirklich seinen Höhepunkt zu erreichen. Aber er braucht noch den letzten Schritt", wurde der 37-Jährige bei "goal.com" zitiert. Chiellini weiter: "Wenn ich in den Ruhestand gehe, wird bald eine Stelle frei."
  • Reservisten-Duo beim FC Bayern mit "geringer Perspektive"

    Reservisten-Duo beim FC Bayern mit "geringer Perspektive"

    Der FC Bayern ist im Sommer nicht jeden Abgangskandidaten losgeworden. Besonders zwei Reservisten haben beim Rekordmeister nur geringe Aussichten auf Spielzeit: Bouna Sarr und Michael Cuisance. Laut "kicker" besitzt Sarr beim FC Bayern "eine geringe bis keine Perspektive". Gleiches gilt für Cuisance, der sich nach seiner Leih-Rückkehr von Olympique Marseille hinten anstellen muss und im zentralen Mittelfeld viele Konkurrenten hat.
  • Bürki-Interessent jagt nun Karius

    Bürki-Interessent jagt nun Karius

    Lange Zeit galt der FC Basel als möglicher Abnehmer für Roman Bürki, der beim BVB zuletzt als Stammkeeper verdrängt wurde. Doch nach Informationen des Schweizer Portals "nau.ch" beschäftigt sich der Klub nun auch mit Loris Karius vom FC Liverpool. Im Winter könnte das Interesse der Schweizer am ehemaligen Bundesliga-Spieler konkreter werden.
»