powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Wilder Wechsel-Wirbel: Die heißesten Transfer-Gerüchte

«
  • Bayern nimmt Lewandowski-Nachfolger ins Visier

    Bayern nimmt Lewandowski-Nachfolger ins Visier

    Der ehemalige Wolfsburger Victor Osimhen hat es angeblich dem FC Bayern angetan. Das berichtet zumindest der italienische Journalist Paolo Bargiggia. Der Nigerianer zählt zu den Top-Torjägern von Serie-A-Klub SSC Napoli, sein Vertrag läuft noch bis 2025. Ein Transfer dürfte aber keineswegs günstig werden: Bargiggia spricht von einer möglichen Ablöse von 100 Millionen Euro.
  • Guardiola will Kroos - auch schon im Januar

    Guardiola will Kroos - auch schon im Januar

    Toni Kroos und Pep Guardiola arbeiteten einst in der Saison 2013/14 beim FC Bayern zusammen. Der Mittefeld-Star ging nach dem WM-Sieg in Brasilien jedoch zu Real Madrid, Pep ist seit 2016 Teammanager bei Manchester City. Wie "El Nacional" aus Spanien nun berichtet, arbeitet Guardiola daran, Kroos so schnell wie möglich nach England zu holen - am liebsten schon im Januar.
  • ANZEIGE: Die Comunio-Saison 2021/22 läuft – jetzt mitmachen!

    ANZEIGE: Die Comunio-Saison 2021/22 läuft – jetzt mitmachen!

    Mit dem Fußball-Managerspiel Comunio können begeisterte Fans ihr eigenes Team aufstellen und an jedem Spieltag Punkte für die Leistungen ihrer Spieler sammeln. Du willst eine Mannschaft mit Robert Lewandowski, Jude Bellingham und Angelino aufstellen? Comunio macht's möglich: Im beliebten Fußball-Manager kannst du deine eigene Elf aus den Spielern der 18 Bundesliga-Klubs zusammenstellen und auf Punktejagd gehen.
  • Kehrt Özil in die Premier League zurück?

    Kehrt Özil in die Premier League zurück?

    Nach der Übernahme von Newcastle United brodelt die Gerüchteküche heftiger denn je. Neuer Name auf der angeblichen Transferliste der Magpies: Mesut Özil. Laut dem Transferexperten Ekrem Konur will Newcastle den ehemaligen Nationalspieler von Fenerbahce zurück in die Premier League holen.
  • Irre Kehrtwende im Poker um Kylian Mbappé?

    Irre Kehrtwende im Poker um Kylian Mbappé?

    Im Poker um den im kommenden Sommer ablösefreien Kylian Mbappé hat Real Madrid wohl die Nase vorn. Doch ausgerechnet Rivale FC Barcelona könnte die Pläne der Königlichen durchkreuzen. Laut "AS" sind die Katalanen in der Lage, dem französischen Superstar ein deutlich höheres Handgeld zu zahlen als Real, beim Gehalt könne Barca allerdings nicht mithalten.
  • BVB-Schreck im Visier - große Konkurrenz für den FC Bayern

    BVB-Schreck im Visier - große Konkurrenz für den FC Bayern

    Im Werben um BVB-Schreck Antony von Ajax Amsterdam droht dem FC Bayern offenbar hochkarätige Konkurrenz. Laut "El Nacional" aus Spanien beschäftigen sich auch der FC Barcelona sowie Manchester City und die AS Monaco mit dem 21 Jahre alten Brasilianer, der beim niederländischen Rekordmeister noch einen Vertrag bis Sommer 2025 besitzt.
  • Mega-Preisschild für Jude Bellingham

    Mega-Preisschild für Jude Bellingham

    23 Millionen Euro überwies der BVB im Sommer 2020 für Jude Bellingham an Birmingham City. Das Portal "fichajes.net" behauptet nun, dass der Revierklub potenzielle Interessenten mit einem Mega-Preisschild abschrecken will. Demnach fordert Dortmund 130 Millionen Euro für den 18-Jährigen.
  • Beerbt Zwei-Meter-Riese Onuachu Haaland beim BVB?

    Beerbt Zwei-Meter-Riese Onuachu Haaland beim BVB?

    Mit einem Gardemaß von 1,94 Metern zählt Erling Haaland zu den größten Stürmern der Bundesliga. Doch im Vergleich zu Paul Onuachu vom belgischen Erstligisten KRC Genk wirkt selbst der BVB-Torjäger wie eine halbe Portion. Borussia Dortmund soll begeistert sein. Das berichtet "Sky" unter Berufung auf eigene Quellen, die besagen, dass der deutsche Pokalsieger über eine Verpflichtung des 2,01 Meter großen Nigerianers nachdenken soll.
  • Newcastle will Ex-BVB-Profi Dembélé

    Newcastle will Ex-BVB-Profi Dembélé

    Beim FC Barcelona konnte Ousmane Dembélé nur selten an seine Glanzzeit bei Borussia Dortmund anknüpfen. Dennoch steht der Flügelspieler wohl bei Newcastle United auf dem Zettel. Das berichtet der portugiesische Reporter Pedro Almeida. Demnach will der neureiche Premier-League-Klub den Franzosen im kommenden Sommer ablösefrei verpflichten.
  • Wolfsburg einig mit BVB- und Bayern-Flirt?

    Wolfsburg einig mit BVB- und Bayern-Flirt?

    Ricardo Pepi vom FC Dallas zieht offenbar das Interesse europäischer Topklubs auf sich. Wie "CBS Sports" berichtet, sollen der FC Bayern, der BVB, Inter, Liverpool und Ajax Interesse am 18-jährigen Stürmer zeigen. Pepi habe sich allerdings schon mit dem VfL Wolfsburg geeinigt. Nun müsse der Bundesligist noch mit dem US-Klub verhandeln. Eine Ablöse von 10-13 Millionen Euro fordere der US-Klub.
  • Tuchel spricht offen über BVB-Star Haaland

    Tuchel spricht offen über BVB-Star Haaland

    Chelsea-Trainer Thomas Tuchel bestätigte in einem Interview mit der "Sport Bild", dass die "Blues" intern über BVB-Stürmer Erling Haaland gesprochen haben. Der Klub sei zwar "nie richtig ernsthaft" am Norweger dran gewesen, "aber mal sehen, was in den nächsten Wochen wird". Währenddessen sollen auch Real Madrid und Manchester City hinter Haaland her sein.
  • PSG buhlt um Messi-Kumpel Agüero

    PSG buhlt um Messi-Kumpel Agüero

    Erst im Sommer war Sergio Agüero von Manchester City zum FC Barcelona gewechselt, nun könnte der prompte Abschied folgen. Wie "El Nacional" berichtet, plant PSG ein Tauschangebot, um den Argentinier in die französische Hauptstadt zu lotsen. Dort soll Agüero seinem Kumpel Lionel Messi die Eingewöhnung erleichtern. Im Gegenzug soll PSG-Stürmer Mauro Icardi zu Barca transferiert werden.
  • Bayern-Star Coman vor Abgang?

    Bayern-Star Coman vor Abgang?

    Der FC Bayern geht mittlerweile davon aus, dass Flügelstürmer Kingsley Coman im Sommer seine Zelte abbricht, behaupten "spox" und "goal". Demnach rechnen Sportvorstand Hasan Salihamidzic und seine Mitarbeiter nicht mehr damit, eine andere Lösung zu finden. Der Vertrag des Franzosen läuft im Sommer 2023 aus. Einen ablösefreien Abgang will der Rekordmeister nicht riskieren.
  • Mega-Tausch zwischen Real und Liverpool?

    Mega-Tausch zwischen Real und Liverpool?

    Kommt es zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool zu einem spektakulären Spielertausch? Wie die "Sun" berichtet, sind die Königlichen heiß auf Mohamed Salah. Demnach könnte der spanische Rekordmeister Eden Hazard plus eine zusätzliche Ablösesumme anbieten. Salah pokert beim FC Liverpool aktuell um einen neuen Vertrag.
  • FC Bayern und BVB in Kontakt mit Florenz-Knipser Vlahovic

    FC Bayern und BVB in Kontakt mit Florenz-Knipser Vlahovic

    In Florenz hat sich der Serbe Dusan Vlahovic zu einem der begehrtesten Jung-Stürmer Europas entwickelt. Laut "Sky" werben auch die Bundesliga-Giganten FC Bayern und BVB um den 21-Jährigen. Beide Vereine sollen sich schon 2020 mit der Entourage des Knipsers getroffen und den Kontakt seither nicht abbrechen lassen haben. Problem: Die Fiorentina ruft als Ablöse 90 Millionen Euro auf.
  • Ex-Bayern-Profi Sanches vor nächstem Vereinswechsel

    Ex-Bayern-Profi Sanches vor nächstem Vereinswechsel

    Renato Sanches konnte beim FC Bayern nie die Erwartungen erfüllen. Nun steht er auch beim OSC Lille vor dem Aus. "Wenn es ein Angebot von einem großen Klub gibt, darf Renato gehen. Wir werden sehen, was passiert", sagte Klubpräsident Olivier Letang gegenüber dem französischen Sender "BFM Lille". Die Franzosen sind aufgrund finanzieller Probleme dringend auf Transfereinnahmen angewiesen.
  • Bundesligist an Messi-Nachfolger interessiert?

    Bundesligist an Messi-Nachfolger interessiert?

    Laut der "Mundo Deportivo" soll es mehrere Interessenten für Ansu Fati geben, dessen Vertrag beim FC Barcelona 2022 endet. Vereine aus England, Deutschland, Italien und Frankreich haben dem Bericht zufolge den Shootingstar auf dem Zettel. Aus der Bundesliga könnte sich höchstens der FC Bayern seine Dienste leisten. Die Katalanen zeigen sich bezüglich einer Verlängerung zuversichtlich.
  • Leihe vor Abbruch? Benfica will Reinier vom BVB loseisen

    Leihe vor Abbruch? Benfica will Reinier vom BVB loseisen

    Beim BVB spielt Real-Leihgabe Reinier weiterhin kaum eine Rolle. Wie das portugiesische Portal "torcedores.com" berichtet, könnte das Gastspiel des Brasilianers in Dortmund daher schon im Winter enden. Dem Vernehmen nach buhlt Champions-League-Teilnehmer Benfica um die Dienste des Offensivspielers, erste Gespräche sollen bereits stattgefunden haben. Angeblich pocht Real auf eine Kaufverpflichtung über 20 Millionen Euro.
  • Real Madrid bereitet Angebot für Pogba vor

    Real Madrid bereitet Angebot für Pogba vor

    Nach Informationen von "ABC" bereitet Real Madrid einen Transfer von Paul Pogba vor. Demnach wollen die Königlichen dem Franzosen, bis Sommer noch in Diensten von Manchester United, ein Jahresgehalt von 14 Millionen Euro offerieren. Neben Real ist auch Juventus Turin an Pogba interessiert. United will zudem verlängern.
  • Witsel bei Juventus nur der Plan B?

    Witsel bei Juventus nur der Plan B?

    Seit mehreren Wochen wird Axel Witsel von Borussia Dortmund mit Juventus in Verbindung gebracht. Allerdings ist der BVB-Profi beim italienischen Spitzenklub wohl nicht die erste Wahl. Wie "Tuttosport" erfahren haben will, ist Aurélien Tchouaméni von der AS Monaco die Wunschlösung von Juventus.
  • BVB will sich auf Haller fokussieren

    BVB will sich auf Haller fokussieren

    Sébastien Haller präsentiert sich bei Ajax Amsterdam in bestechender Form. Wie "calciomercato" berichtet, beobachtet Borussia Dortmund die Entwicklung des Angreifers ganz genau. So möchte sich der BVB angeblich auf den 27-Jährigen als möglichen Nachfolger für Erling Haaland fokussieren.
  • Schnappt sich der Barca ein Frankfurt-Juwel?

    Schnappt sich der Barca ein Frankfurt-Juwel?

    Im Sommer verpflichtete Eintracht Frankfurt das Talent Fabio Blanco vom FC Valencia. Nun könnte es den 17-Jährigen zum FC Barcelona ziehen. Wie die "Sport" berichtet, zeigt der FC Barcelona Interesse an Fabio Blanco, der bei Eintracht Frankfurt derzeit keinerlei Rolle spielt. Die Katalanen überlegen dem Bericht zufolge dem Bundesligisten eine Leihe im Januar mit Kaufoption anzubieten.
  • Rüdiger fordert Mondgehalt von Chelsea

    Rüdiger fordert Mondgehalt von Chelsea

    Da sein Vertrag beim FC Chelsea ausläuft, hat Antonio Rüdiger zuletzt großes Interesse auf sich gezogen. Neben Real Madrid soll auch der FC Bayern interessiert sein. Die "Daily Mail" schreibt nun, dass Chelsea weiterhin an einer Verlängerung arbeite. Rüdiger fordere aber bis zu 400.000 Pfund pro Woche von den Blues, was einem Jahresgehalt von circa 25 Millionen Euro entspräche.
  • Früherer BVB-Stürmer bei Top-Klubs gefragt

    Früherer BVB-Stürmer bei Top-Klubs gefragt

    Hat der BVB Alexander Isak zu früh gehen lassen? Zwischen Anfang 2017 und Sommer 2019 stand der Stürmer in Dortmund unter Vertrag, den Durchbruch erreichte der schwedische Nationalspieler aber erst nach seinem Wechsel zu Real Sociedad. 17 Tore gelangen ihm in der letzten Saison in La Liga. Kein Wunder also, dass es neben Real Madrid und dem FC Barcelona jetzt sogar Manchester City laut "fichajes" auf den Angreifer abgesehen hat.
  • Erste Absage für Newcastle United

    Erste Absage für Newcastle United

    Nach der saudischen Übernahme werden zahlreiche große Namen in Newcastle gehandelt. Schon vor einer etwaigen Anfrage erteilte Leicester-Trainer Brendan Rodgers den Magpies allerdings eine Absage. Wie die "Daily Mail" berichtet, liegt das in erster Linie daran, dass Rodgers bei Manchester City als Nachfolger von Pep Guardiola gehandelt wird. Dort läuft der Vertrag des Spaniers im Sommer 2023 aus.
  • Frankfurt-Youngster bei Barca auf dem Zettel

    Frankfurt-Youngster bei Barca auf dem Zettel

    Der FC Barcelona plant im Winter angeblich eine Avance für Eintracht Frankfurts Nachwuchshoffnung Fabio Blanco. Das berichtet die spanische Zeitung "Sport". Der 17-jährige Spanier wechselte erst im Sommer ablösefrei aus der Jugend des FC Valencia zu den Hessen. Nun sollen auch die Katalanen auf ihn aufmerksam geworden sein.
  • Barca beobachtet Süles Situation

    Barca beobachtet Süles Situation

    ... Der FC Barcelona verfolgt die Vertragssituation von Bayern Münchens Niklas Süle genau, berichtet "Mundo Deportivo". Der Verteidiger stehe auf einer langen Liste möglicher Transfers im kommenden Sommer. Denn: Süle wäre dann ohne Ablöse zu haben, was für die klammen Katalanen eine Grundvoraussetzung für kommende Transfers sei.
  • Wechsel von Zakaria wird konkreter

    Wechsel von Zakaria wird konkreter

    Nach Informationen des "Corriere dello Sport" wird ein Abschied von Denis Zakaria von Borussia Mönchengladbach immer konkreter. Demnach arbeitet der Berater des Schweizers bereits intensiv an einem Wechsel zu AS Rom. Ein Transfer könnte bereits in der Winterpause passieren und dem Klub von Niederrhein damit sogar noch einige wenige Millionen Euro in die Kassen spülen. Bis zu sechs Mio. sind laut dem Bericht möglich.
»