powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV
Nächste Sendung auf NITRO und TVNOW

Wilder Wechsel-Wirbel: Die heißesten Transfer-Gerüchte

«
  • Marseille will Balerdi-Leihe verlängern

    Marseille will Balerdi-Leihe verlängern

    Gute Nachrichten für den BVB. Olympique Marseille hat sich französischen Medienberichten zufolge dazu entschlossen, Leonardo Balerdi über den Sommer hinaus zu halten. Der Haken: Für eine feste Verpflichtung fehlt dem Klub das Geld, die Dortmunder würden also nur eine weitere Leihgebühr einstreichen, sollten sie dem Plan zustimmen.
  • Wechselt Nübel innerhalb der Bundesliga?

    Wechselt Nübel innerhalb der Bundesliga?

    Alexander Nübel ist beim FC Bayern nicht zufrieden und drängt intensiv auf mehr Spielzeit. Da kommt es nicht ungelegen, dass eventuell im Sommer beim VfB Stuttgart ein Platz frei wird. Falls nämlich Schwaben-Keeper Gregor Kobel zur neuen Saison tatsächlich zum BVB wechselt, wie gemunkelt wird, dann könnte Nübel laut "Stuttgarter Nachrichten" seinen Platz beim VfB einnehmen. Nübels Berater betonte jüngst wieder, dass sein Schützling eine Leihe anstrebt!
  • Neue Option für Joachim Löw?

    Neue Option für Joachim Löw?

    Was Joachim Löw nach der EM macht, ist weiterhin Gegenstand munterer Spekulationen. Die "Mundo Deportivo" behauptet, dass sich für den scheidenden Bundestrainer mittlerweile eine weitere Option aufgetan hat. Demnach könnte es Löw an den Bosporus zu Fenerbahce ziehen. Dies hatten zuvor auch schon türkische Medien berichtet.
  • Kobel-Wechsel zum BVB nimmt Formen an

    Kobel-Wechsel zum BVB nimmt Formen an

    Ein möglicher Wechsel von Torhüter Gregor Kobel vom VfB Stuttgart zum BVB wird anscheinend allmählich konkreter. Wie der "kicker" berichtet, sei die Tendenz des Schlussmanns für einen Verbleib im Schwabenland "eher negativ". Inzwischen beschäftige sich der VfB bereits mit möglichen Nachfolgern. Kobel könnte wohl für circa 15 Millionen Euro den Verein verlassen.
  • "Revolution" bei Barca? 14 Stars um Messi vor dem Abgang

    "Revolution" bei Barca? 14 Stars um Messi vor dem Abgang

    Der FC Barcelona steht nach einer erneut enttäuschenden Saison vor einem Umbruch und laut "Mundo Deportivo" sogar vor einer "Revolution". Demnach könnten bis zu 14 Spieler den Verein im Sommer verlassen. Mit Neto, Samuel Umtiti, Júnior Firpo, Matheus Fernandes, Philippe Coutinho, Miralem Pjanic sowie Martin Braithwaite nennt das Blatt sieben konkrete Verkaufskandidaten. Zudem kann Superstar Lionel Messi wegen seines auslaufenden Vertrags ablösefrei wechseln.
  • Gladbach in der Ginter-Zwickmühle

    Gladbach in der Ginter-Zwickmühle

    Nur noch bis 2022 laufen die Verträge von Matthias Ginter und Denis Zakaria bei Borussia Mönchengladbach. Offenbar droht Gladbach im Sommer nun eine Zwickmühle. Die Borussia will sich laut "Bild" nur eine Verlängerung mit einem der beiden Profis leiste. Der andere soll demnach verkauft werden. Offen ist noch die Frage, ob der Abwehrchef oder der Mittelfeld-Abräumer bleibt.
  • André Silva auf Peps Stürmer-Shortlist

    André Silva auf Peps Stürmer-Shortlist

    Dass Manchester City schon in diesem Sommer von einer Verpflichtung von BVB-Superstar Erling Haaland träumt, ist kein Geheimnis. Die Dortmunder Klubbosse wollen ihrem Top-Torjäger aber auf keinen Fall in diesem Jahr ziehen lassen. Laut "Times" steht mit André Silva von Eintracht Frankfurt ein weiterer Bundesliga-Star auf der Transfer-Shortlist von City-Teammanager Pep Guardiola.
  • Spektakulärer Tausch mit BVB-Star Sancho

    Spektakulärer Tausch mit BVB-Star Sancho

    Jadon Sancho ist weiterhin der Wunschspieler von Manchester United. Um den BVB-Star im Sommer loszueisen ist laut "Sun" ein spektakulärer Tausch möglich. United gibt im Gegenzug für Sancho den derzeit an West Ham verliehenen Jesse Lingard nach Dortmund ab. Die geforderte Ablöse von über 100 Millionen Pfund (ca. 115 Mio. Euro) könnte dann um Lingards Marktwert von umgerechnet 23 Mio. Euro reduziert werden, heißt es.
  • Achtstelliges Handgeld für Sergio Ramos

    Achtstelliges Handgeld für Sergio Ramos

    Noch immer ist die Zukunft von Sergio Ramos ungeklärt, sein auslaufender Vertrag wurde bei Real Madrid noch nicht verlängert. Nun hat sich laut "fussballtransfers.com" PSG in Stellung gebracht und dem Spanier ein Angebot unterbreitet: eine Laufzeit über zwei Jahre plus Option, ein fürstliches Gehalt sowie ein Handgeld von mindestens zehn Millionen Euro.
  • Costa findet neuen Klub

    Costa findet neuen Klub

    Bayern-Leihspieler Douglas Costa steht vor einem Wechsel zu Grêmio Porto Alegre. Bei einem Treffen in seiner brasilianischen Heimatstadt Porto Alegre sind Costa und Grêmio wegen der Konditionen übereingekommen, berichtete Porto Alegres Vizepräsident Hermann gegenüber "Globoesporte". Nun muss Costa jedoch mit Juventus über einen vorzeitigen Ausstieg aus seinem bis 2022 gültigen Vertrag sprechen.
  • FC Arsenal will Denis Zakaria fürs Mittelfeld

    FC Arsenal will Denis Zakaria fürs Mittelfeld

    Der FC Arsenal ist auf der Suche nach einem neuen Spieler für das zentrale Mittelfeld auf Denis Zakaria aufmerksam geworden. Das geht aus einem Bericht des britischen Portals "90min" hervor. Bereits seit zwei Jahren sollen die Gunners den Werdegang des Schweizers genauer verfolgen. Zakarias Zukunft bei Borussia Mönchengladbach ist angesichts seines 2022 auslaufenden Vertrags offen. Im Gegenzug dazu könnte Granit Xhaka an den Niederrhein zurückkehren. Laut dem Medienbericht soll er von den Londonern in Gladbach schon angeboten worden sein.
  • Besiktas mischt sich in Dursun-Poker ein

    Besiktas mischt sich in Dursun-Poker ein

    Laut "Sport1" hat sich inzwischen Besiktas Istanbul ins Rennen um Darmstadt-Torjäger Serdar Dursun eingeklinkt. An der Schwarzmeerküste soll ihm ein Jahresgehalt zwischen 400.000 und 500.000 Euro netto winken. Dursun sei aber keineswegs die Wunschlösung von Besiktas-Trainer Sergen Yalcin, was den ebenfalls interessierten FC Schalke 04 und Hamburger SV keineswegs chancenlos werden lässt.
  • Frankreich oder Schottland - was macht Favre?

    Frankreich oder Schottland - was macht Favre?

    Ex-BVB-Trainer Lucien Favre könnte zur kommenden Saison einen neuen Posten antreten – und weckt bei allerhand Klubs Begehrlichkeiten. Das Portal "footballinsider" berichtet, dass es bereits Gespräche zwischen dem Schweizer und Celtic Glasgow gegeben hat. Gerüchte halten sich derweil auch um eine Rückkehr nach Frankreich. Laut "le10sport.com" hat Olympique Lyon noch nicht den Kontakt zu Favre aufgenommen. Konkreter soll es dagegen mit dem OSC Lille sein. Wieder in Frankreich anzuheuern habe für Favre jedoch keine Priorität.
  • Schlägt der FC Bayern bei Ortega zu?

    Schlägt der FC Bayern bei Ortega zu?

    Mit Manuel Neuer und Ron-Thorben Hoffmann stehen zwei Bayern-Keeper für die kommende Spielzeit bislang fest. Die Zukunft des unzufriedenen Alexander Nübel ist hingegen noch ungewiss. Immer wieder fiel zuletzt der Name Stefan Ortega. Laut "Sport Bild" hat Bielefeld aber noch kein offizielles Angebot für den Keeper erreicht. Ortega (Vertrag bis 2022) dürfte demnach entweder zeitnah verlängern oder im Sommer wechseln.
  • Schnappt sich der FC Bayern Josip Brekalo?

    Schnappt sich der FC Bayern Josip Brekalo?

    Der FC Bayern soll einer der Interessenten sein, der die Auftritte von Josip Brekalo beobachtet. Der britische "Express" nennt neben dem Rekordmeister aber auch noch den FC Everton, Leeds United und den SSC Neapel als Klubs, die Brekalo im Blick haben. In der Vergangenheit ergaben sich schon Spekulationen um ein Interesse von Atlético Madrid, des AC Mailand und des FC Arsenal. Brekalos Vertrag beim VfL Wolfsburg ist noch bis 2023 datiert.
  • Kovac-Klub an Boateng und Bürki interessiert

    Kovac-Klub an Boateng und Bürki interessiert

    Jérôme Boateng muss den FC Bayern im Sommer verlassen. Laut "France Football" beschäftigt sich die AS Monaco mit einer Verpflichtung des ablösefreien Innenverteidigers. Im Fürstentum würde der 32-Jährige auf seinen Ex-Trainer Niko Kovac treffen. Neben Boateng soll bei den Monegassen auch Dortmunds Ersatztorhüter Roman Bürki auf der Einkaufsliste stehen.
  • Barca buhlt um Buffon

    Barca buhlt um Buffon

    Unlängst gab Gianluigi Buffon bekannt, dass er Juventus Turin im Sommer verlassen wird. Das Ende seiner langen Karriere steht für den 43-jährigen Keeper aber wohl noch nicht auf dem Plan. Das Portal "Footmercato" will sogar erfahren haben, dass der FC Barcelona mit dem Gedanken spielt, Buffon nach Spanien zu locken. Der Italiener soll demnach bei den Katalanen die Nummer zwei hinter Marc-André ter Stegen geben.
  • Chelsea-Reservist zum BVB?

    Chelsea-Reservist zum BVB?

    Marcos Alonso spielt beim FC Chelsea unter Coach Thomas Tuchel keine große Rolle. Aufgrund dessen steht der spanische Linksverteidiger vor einem Abschied aus London. Wie das Portal "Fichajes.net" berichtet, ist Borussia Dortmund an einem Kauf des 30-Jährigen interessiert. Demnach wäre Alonso für eine Summe von unter 15 Millionen Euro verfügbar.
  • Bleibt Edin Terzic als Cheftrainer in der Bundesliga?

    Bleibt Edin Terzic als Cheftrainer in der Bundesliga?

    Edin Terzic ist bei Borussia Dortmund für die kommende Saison eigentlich als Co-Trainer eingeplant. Doch der Cheftrainersessel in der Bundesliga lockt. Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen strecken laut "Bild" und "Sport Bild" ihre Fühler nach dem BVB-Interimscoach aus.
  • Wildert Eintracht Frankfurt beim VfL Wolfsburg?

    Wildert Eintracht Frankfurt beim VfL Wolfsburg?

    Eintracht Frankfurt scheint von Garcia MacNulty Notiz genommen zu haben. "Sky" zufolge möchte der Adlerklub den 18-jährigen Defensivspieler in diesem Sommer gerne vom VfL Wolfsburg loseisen. Die Niedersachsen planen dagegen, MacNulty im Profitema zu integrieren.
  • FC Bayern einer der Interessenten für Marcos Llorente

    FC Bayern einer der Interessenten für Marcos Llorente

    In Spanien wird gerne wild spekuliert - ein Beispiel? Die "AS" nennt den FC Bayern als einen der Klubs, die sich mit Marcos Llorente beschäftigen. Manchester United und Paris Saint-Germain werden ebenfalls als potenzielle Abnehmer gehandelt.
  • Gladbach vor Deal mit Christos Tzolis

    Gladbach vor Deal mit Christos Tzolis

    Es könnte nicht mehr lange dauern, bis Borussia Mönchengladbach den Transfer von Christos Tzolis bekanntgibt. Der "Express"-Ableger "GladbachLIVE" berichtet von einem "immer wahrscheinlicher" werdenden Wechsel des Griechenjuwels an den Borussia-Park. Tzolis ist 19 Jahre jung und kommt bei PAOK Saloniki meist als linker Flügelstürmer zum Einsatz.
  • Bericht: Coman will Gehaltsverdopplung

    Bericht: Coman will Gehaltsverdopplung

    Grundsätzlich will Kingsley Coman dem FC Bayern München auch langfristig erhalten bleiben. Eine vorzeitige Vertragsverlängerung zwischen dem Rekordmeister und seinem Königsklassen-Helden von Lissabon scheitern bisher an den Finanzen. Die Münchner sollen für einen neuen Kontrakt rund zehn Millionen Euro Jahresgehalt geboten haben. Coman verlangt nach Informationen von "fussballtransfers.com" aber 16 bis 17 Millionen Euro - nicht weniger als eine Verdopplung seiner aktuellen Bezüge. Eine Antwort von Klubseite zu dieser Forderung soll noch ausstehen.
  • Real legt Ablöse für Hazard fest

    Real legt Ablöse für Hazard fest

    Die Zeit von Eden Hazard bei Real Madrid könnte schon bald enden. Die spanische Zeitung "ABC" berichtet, dass die Königlichen dem Belgier bereits ein Preisschild verpasst haben. Demnach darf der offensive Mittelfeldspieler die Madrilenen verlassen, wenn ein Angebot in Höhe von 50 Millionen Euro eintrudelt.
  • BVB erteilt Wechsel-Verbot für Bellingham

    BVB erteilt Wechsel-Verbot für Bellingham

    Laut "Bild"-Reporter Christian Falk ist Manchester United an Dortmunds Jude Bellingham interessiert. Allerdings steht ein Verkauf des 17-Jährigen beim BVB nicht zur Debatte. Das berichtet Transfer-Experte Fabrizio Romano. Demnach ist der zentrale Mittelfeldspieler, dessen Vertrag bis 2023 läuft, beim Revierklub "unantastbar".
  • Mourinho lockt ehemaligen Bayern-Profi

    Mourinho lockt ehemaligen Bayern-Profi

    José Mourinho wechselt zur kommenden Saison zur AS Rom. Laut dem "Corriere dello Sport" hat der Portugiese auf der Suche nach Verstärkungen seinen Landsmann Renato Sanches auf dem Zettel. Der 23-Jährige wechselte nach seiner unglücklichen Zeit beim FC Bayern 2019 nach Lille, wo der zentrale Mittelfeldspieler aktuell um den Gewinn der französischen Meisterschaft kämpft.
  • Haaland-Gerüchte könnten Lewandowski vertreiben

    Haaland-Gerüchte könnten Lewandowski vertreiben

    Wie "Bild"-Reporter Christian Falk berichtet, ist Robert Lewandowski von den ständigen Gerüchten um einen möglichen Transfer von Erling Haaland zum FC Bayern genervt. Demnach hat bislang noch kein Verantwortlicher einen Kauf des BVB-Stars ausgeschlossen. Zwar werden die Münchner Lewandowski in diesem Sommer nicht freigeben, allerdings soll sich der Pole eine neue Herausforderung "durchaus vorstellen" können.
  • Verlässt Joshua Zirkzee den FC Bayern?

    Verlässt Joshua Zirkzee den FC Bayern?

    Beim FC Parma hat Jsohua Zirkzee wegen des Abstiegs der Italiener aus der Serie A keine Zukunft, sein Leih-Gastspiel endet im Sommer. Dass der niederländische Angreifer zum FC Bayern zurückkehrt, steht allerdings längst nicht fest. Laut "Tuttomercatoweb" beschäftigt sich nicht nur der FC Everton mit Zirkzee. Auch Paris Saint-Germain habe ein Auge auf den 19-Jährigen geworfen.
»