Suche Heute Live
Bundesliga

Die heißesten News und Gerüchte vom Transfermarkt

«
  • Verwirrung um Messi-Wechsel

    Verwirrung um Messi-Wechsel

    Noch ist unklar, wie es für Lionel Messi ab dem kommenden Sommer weitergeht. Die spanische Journalistin Veronica Brunati vom TV-Sender "Telemundo Deportes" berichtet zwar, dass der Argentinier am 1. Juli 2023 zum FC Barcelona zurückkehren wird. Transfer-Experte Fabrizio Romano dementierte diese Infos allerdings. Noch sei keine Entscheidung gefallen, offizielle Angebote oder Verhandlungen habe es bislang ebenfalls nicht gegeben.
  • BVB heiß auf Ajax-Star

    BVB heiß auf Ajax-Star

    Sportdirektor Sebastian Kehl hat zuletzt nicht ausgeschlossen, dass der BVB im Winter auf dem Transfermarkt aktiv wird. Ein möglicher Neuzugang könnte Mohammed Kudus von Ajax Amsterdam sein. Das berichtet "calciomercato.com". Auch Brighton & Hove Albion, FC Everton und West Ham United sollen an dem 22 Jahren alten Offensivspieler dran sein.
  • Liverpool findet Bellingham-Alternative beim FC Bayern

    Liverpool findet Bellingham-Alternative beim FC Bayern

    Was läuft zwischen dem FC Liverpool und Jamal Musiala? Wie der "Mirror" berichtet, haben die Reds den Shootingstar des FC Bayern als Alternative für BVB-Profi und Wunschspieler Jude Bellingham im Visier. Das Problem: Der deutsche Rekordmeister denkt nicht im Ansatz an einen Verkauf seines Top-Talents. Musiala wurde bereits in den vergangenen Tagen mit Liverpool in Verbindung gebracht.
  • Real Madrid mit Vorteil bei Haaland-Klausel

    Real Madrid mit Vorteil bei Haaland-Klausel

    Erling Haaland besitzt bei Manchester City wohl eine Ausstiegsklausel für 2024. Wie der Ex-Profi Fernando Sanz "Mundo Deportivo" zufolge in der Sendung "El Chiringuito" verriet, soll Real Madrid bezüglich der möglichen Freigabesumme im Gegensatz zu anderen Vereinen "bessere Bedingungen" haben. ManCity will Haalands Vertrag offenbar inzwischen umstrukturieren und die vermeintliche Klausel streichen.
  • Manchester United trifft Ronaldo-Entscheidung

    Manchester United trifft Ronaldo-Entscheidung

    Cristiano Ronaldo spielt bei Manchester United nur noch eine Nebenrolle. Wie der "Telegraph" berichtet, darf der 37-Jährige den englischen Rekordmeister im Januar verlassen. In der Sommer-Transferperiode war ein vorzeitiger Abschied noch gescheitert.
  • Real Madrid erhöht Druck auf Toni Kroos

    Real Madrid erhöht Druck auf Toni Kroos

    Nach Gerüchten, Toni Kroos könne seinen Vertrag auslaufen lassen und im kommenden Sommer seine Karriere beenden, erhöht Real Madrid offenbar den Druck Druck auf den Weltmeister von 2014. Bis spätestens Februar 2023 wollten die Königlichen Klarheit über seine Zukunftspläne, berichtet die "Marca".
  • Wechsel von Christopher Nkunku fix?

    Wechsel von Christopher Nkunku fix?

    Nachdem Christopher Nkunku laut "Bild" bereits vor Wochen heimlich den Medizin-Check beim FC Chelsea absolvierte, geht "The Athletic" nun noch einen Schritt weiter: Demnach hat der Offensivspieler von RB Leipzig bei den Blues bereits einen Vorvertrag ab dem Sommer 2023 unterschrieben. "Sky" zufolge ist der Wechsel allerdings noch nicht in trockenen Tüchern. Es gebe aber Verhandlungen.
  • Verwirrung um Interesse des FC Bayern an Juve-Stürmer

    Verwirrung um Interesse des FC Bayern an Juve-Stürmer

    Will der FC Bayern Dusan Vlahovic oder nicht? Der "Corriere della Sera" berichtete von einem Münchner Interesse am Stürmer von Juventus Turin. "Bild"-Fußballchef Christian Falk verriet in seinem Podcast "Bayern-Insider", dass der Serbe als Spieler des AC Florenz ein Thema gewesen sei. Knackpunkt sei die hohe Ablösesumme gewesen. Jetzt nennt auch die "Gazzetta dello Sport" Bayern als Interessent.
  • FC Bayern droht Konkurrenz bei Wirtz

    FC Bayern droht Konkurrenz bei Wirtz

    Erst kürzlich kamen wieder Spekulationen rund um ein mögliches Interesse des FC Bayern an Florian Wirtz von Bayer Leverkusen auf. Laut "calciomercato" müssten sich die Münchner im Falle eines Vorstoßes aber auf Konkurrenz einstellen. Chelsea, Liverpool und Real Madrid sollen den zentralen Mittelfeldspieler ebenfalls "mögen", heißt es
  • EMPFEHLUNG: Erstelle Dein Top-Team für die Saison 2022/2023 - bei COMUNIO!

    EMPFEHLUNG: Erstelle Dein Top-Team für die Saison 2022/2023 - bei COMUNIO!

    Jetzt mitmachen auf comunio.de
  • FC Barcelona hat DFB-Star auf dem Zettel

    FC Barcelona hat DFB-Star auf dem Zettel

    Im Sommer 2023 läuft der Vertrag von Ilkay Gündogan bei Manchester City aus. Trainer Pep Guardiola scheint beim 31-jährigen deutschen Nationalspieler auf eine Vertragsverlängerung zu hoffen. Doch im Podcast "Qué Golazo" verriet der italienische Transfer-Experte Fabrizio Romano jetzt, dass der FC Barcelona an einer ablösefreien Verpflichtung Gündogans interessiert sei.
  • 1. FC Köln macht Jagd auf Mittelfeld-Star

    1. FC Köln macht Jagd auf Mittelfeld-Star

    Wenige Wochen nach Ende der Sommer-Transferfrist scheint der 1. FC Köln bereits an weiteren Deals zu feilen. Nach Informationen des Portals "jeunesfooteux" will der Conference-League-Teilnehmer nämlich den 28 Jahre alten algerischen Nationalspieler Haris Belkebla von Stade Brest loseisen. Beim Ligue-1-Klub ist der zentrale Mittelfeldmann Leistungsträger.
  • Real träumt von Transfer-Hattrick

    Real träumt von Transfer-Hattrick

    Real-Boss Florentino Perez bastelt spanischen Medien zufolge mal wieder an einem Master-Plan. Die Königlichen wollen ihr Team demnach spätestens im Sommer 2024 mit drei hochkarätigen Stars aufrüsten. Bei diesen Stars soll es sich um Jude Bellingham, Erling Haaland und João Cancelo handeln.
  • Topklub hat Moukoko auf dem Zettel

    Topklub hat Moukoko auf dem Zettel

    Ob Youssoufa Moukoko auch in der kommenden Saison für den BVB aufläuft, steht immer noch nicht fest. Sollte sich der 17-Jährige mit den Dortmundern nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen können, stünden ihm wohl zahlreiche Türen offen. Eine davon gibt es bei Juventus Turin. "Tuttojuve" behauptet, die Alte Dame habe den Youngster auf dem Zettel und würde zuschlagen, sollte Moukoko 2023 verfügbar sein.
  • FC Bayern an nächstem Ajax-Star interessiert?

    FC Bayern an nächstem Ajax-Star interessiert?

    Mit Ryan Gravenberch und Noussair Mazraoui hat sich der FC Bayern in der abgelaufenen Transferperiode gleich doppelt bei Ajax Amsterdam bedient. Das italienische Portal "calciomercato" bringt den deutschen Rekordmeister nun mit Innenverteidiger Jurrien Timber in Verbindung. Als weitere Kandidaten im Poker um den 21-jährigen Ajax-Star werden die AS Roma sowie Manchester United genannt.
»

Torjäger 2022/2023

#Spieler11mTore
1SV Werder BremenNiclas Füllkrug27
21. FC Union BerlinSheraldo Becker06
RB LeipzigChristopher Nkunku26
4FC Bayern MünchenJamal Musiala05
5FC AugsburgErmedin Demirović04