powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Wilder Wechsel-Wirbel: Die heißesten Transfer-Gerüchte

«
  • Spektakuläre Rückkehr von Sergio Ramos?

    Spektakuläre Rückkehr von Sergio Ramos?

    In seinen 16 Jahren bei Real Madrid ist Sergio Ramos zu einer echten Klub-Legende aufgestiegen. Nach weit über 600 Pflichtspielen für die Königlichen konnte sich der Kapitän nicht mehr auf eine erneute Vertragsverlängerung einigen und wird den Klub verlassen. Wie geht es weiter mit dem Innenverteidiger, der mit Real vier Mal die Champions League und fünfmal die spanische Meisterschaft holte? Mehre spanische Medien berichten von einer möglichen Rückkehr zum FC Sevilla, wo er einst den Sprung ins Profi-Geschäft schaffte.
  • Belgien-Talent im Fokus des FC Bayern

    Belgien-Talent im Fokus des FC Bayern

    Der 21-jährige Belgier Albert Sambi Lokonga soll das Interesse des FC Bayern geweckt haben. Die Münchner sollen die Entwicklungen um die Personalie sehr genau verfolgen. Das berichtet "Het Laatste Nieuws". Demnach soll allerdings auch der FC Arsenal ein Auge auf den zentralen Mittelfeldspieler geworfen haben. Lokonga steht noch bis Ende Juni 2023 beim RSC Anderlecht unter Vertrag.
  • Setzt Huntelaar seine Karriere fort?

    Setzt Huntelaar seine Karriere fort?

    Nach dem Aus beim FC Schalke 04 könnte Klaas-Jan Huntelaar seine Karriere in den Niederlanden fortsetzen. Wie "De Gelderlander" berichtet, ist der NEC Nijmegen an einer Verpflichtung des 37-Jährigen interessiert. Demnach hat es sogar schon zwei Gespräche zwischen dem Stürmer und dem Zweitliga-Aufsteiger gegeben.
  • Schalke-Abschied naht: Mascarell spricht mit zwei Klubs

    Schalke-Abschied naht: Mascarell spricht mit zwei Klubs

    In der 2. Bundesliga kann sich Schalke keine Spieler mit teuren Verträgen mehr leisten. Ein Profi, der deshalb verkauft werden soll, ist Omar Mascarell. An Interessenten mangelt es offenbar nicht: Laut "Sky" befindet sich der Spanier in Gesprächen mit Villarreal und Besiktas. An die Königsblauen seien die beiden Klubs zwar noch nicht herangetreten, S04 würde für Mascarell aber nur "eine geringe Ablöse" fordern.
  • Berater bestätigt bevorstehenden Hakimi-Wechsel

    Berater bestätigt bevorstehenden Hakimi-Wechsel

    Obwohl Achraf Hakimi zum Titelgewinn von Inter Mailand einen großen Beitrag geleistet hat, will der Klub den Flügelflitzer im Sommer wieder loswerden. Hintergrund ist der Sparkurs beim italienischen Meister. Nun hat Hakimis Berater Alejandro Camaño bestätigt, dass sein Schützling wechseln wird. "Der Einzige, der Inter verlässt, ist Hakimi", sagte er im Programm "¿Cómo te va?" des Senders "Radio Colonia".
  • Messi fordert Transfer von VfB-Ass

    Messi fordert Transfer von VfB-Ass

    Der FC Barcelona hat wenig bis kein Geld für Transfers zur Verfügung. Deshalb sehen sich die Katalanen vermehrt im "mittleren Regal" um. "Don Balon" zufolge hat Lionel Messi auch deswegen eine Verpflichtung von Stuttgarts Nicolás González angeregt. Das Duo kickt derzeit gemeinsam bei der Copa América und soll ein gutes Verhältnis pflegen. Auch der AC Florenz denkt angeblich über González nach.
  • Salzburg verhindert Bayern-Wechsel

    Salzburg verhindert Bayern-Wechsel

    Wildes Gerücht aus England: Weil RB Salzburg den FC Bayern im Kampf gegen RB Leipzig nicht stärken will, haben die Österreicher angeblich einen Transfer von Top-Stürmer Patson Daka nach München verhindert. Stattdessen soll der 22-Jährige jetzt für rund 25 Millionen Euro zum FC Liverpool wechseln.
  • Eine Option weniger für Boateng?

    Eine Option weniger für Boateng?

    Jérôme Boateng hat immer noch keinen neuen Klub gefunden, hofft weiter auf eine Offerte von einem Champions-League-Teilnehmer. Lazio Rom träumt angeblich von einer Verpflichtung des Ex-Münchners. Das Portal "lalaziosiamonoi" berichtet allerdings, dass der Abwehrspieler an einem Wechsel in die italienische Hauptstadt zweifelt. Die Spur nach Rom kühle sich ab, heißt es.
  • Real Madrid lockt Timo Werner

    Real Madrid lockt Timo Werner

    Die erste Saison von Timo Werner beim FC Chelsea verlief nicht wirklich überragend, angeblich sondieren die Blues den Markt bereits nach einer Alternative. Einen äußerst namhaften Interessenten soll es für Werner dennoch geben. Carlo Ancelotti soll bei der Führung von Real Madrid laut "Express" hinterlegt haben, dass der Angreifer in seinen Transferplanungen "oberste Priorität" besitzt.
  • Schalke holt neuen Konkurrenten für Fährmann

    Schalke holt neuen Konkurrenten für Fährmann

    Nach dem Abstieg soll Ralf Fährmann auch zukünftig das Schalker Tor hüten. Bosnischen Medienberichten zufolge könnte dem Routinier aber ein neuer Konkurrent vor die Nase gesetzt werden: Demnach buhlen die Königsblauen um Vladan Kovacevic von FK Sarajevo. Der 23-Jährige gilt als größtes Torwarttalent des Landes, stand sogar schon im Kader der A-Nationalmannschaft. Kostenpunkt: mindestens 250.000 €!
  • Napoli-Star ein Thema in Dortmund?

    Napoli-Star ein Thema in Dortmund?

    Nordmazedonien ist erstmals bei einer EM dabei, einer der Stars im Team ist der 21 Jahre alte Eljif Elmas vom italienischen Top-Klub SSC Neapel. Nach Informationen des Portals "The Athletic" ist der Spielmacher ins Visier von Borussia Dortmund geraten, zudem sollen Leeds United und Benfica Interesse zeigen.
  • Malen beerbt Sancho wohl beim BVB

    Malen beerbt Sancho wohl beim BVB

    Der Abschied von Jadon Sancho, der sich wohl Manchester United anschließen wird, rückt beim BVB immer näher. Laut "Bild" ist ein möglicher Nachfolger bereits gefunden: Donyell Malen von der PSV Eindhoven soll in Dortmund der Top-Kandidat sein. Kostenpunkt: Rrund 30 Millionen Euro. Der Haken: Auch Jürgen Klopp und Liverpool sollen interessiert sein.
  • Buffon trifft Zukunftsentscheidung

    Buffon trifft Zukunftsentscheidung

    Nach seinem Abschied von Juventus sucht Torwart-Legende Gianluigi Buffon aktuell nach einem neuen Verein. Dabei bahnt sich offenbar eine spektakuläre Rückkehr an. Wie Fabrizio Romano von "Sky Italia" berichtet, erwägt der Weltmeister von 2006 einen Wechsel zu Parma Calcio, wo Buffon vor 26 Jahren seine Karriere begann. Obwohl dem 43-Jährigen wohl über fünf Angebote vorliegen - darunter eine Offerte von Besiktas Istanbul - soll Buffon den Schritt in die Serie B favorisieren.
  • Barca plant irren Dembélé-Tausch

    Barca plant irren Dembélé-Tausch

    Laut "Times"-Journalist Duncan Castles möchte sich der FC Barcelona im Sommer mit Bernardo Silva und Joao Cancelo von Manchester City verstärken. Allerdings fehlt den Katalanen das nötige Kleingeld. Aufgrund dessen bietet Barca angeblich Sergi Roberto und Ousmane Dembélé zum Tausch an. Die Verträge beider Spieler laufen im Sommer 2022 aus.
  • Haaland selbst für die reichsten Klubs zu teuer

    Haaland selbst für die reichsten Klubs zu teuer

    Erling Haaland hat sich durch seine starken Leistungen beim BVB in den Fokus sämtlicher Topklubs gespielt. Doch laut dem Journalisten Raphael Honigstein ist der Norweger selbst dem finanzstarken Champions-League-Sieger FC Chelsea zu teuer. Demnach ist ein Angebot in der anstehenden Transferperiode unwahrscheinlich. Vielmehr schielen Chelsea und Co. wohl auf den Sommer 2022, in dem Haaland den BVB angeblich für 75 Millionen Euro verlassen darf.
  • Barca schiebt Griezmann ab

    Barca schiebt Griezmann ab

    Der FC Barcelona will Weltmeister Antoine Griezmann dringend von der Gehaltsliste bekommen und hat den Franzosen einem Bericht von "calciomercato" zufolge bei Juventus Turin angeboten. Noch hofft die Alte Dame allerdings noch auf einen Transfer von Harry Kane. Sollte sich dieser nicht verwirklichen lassen, könnte Griezmann zum Thema werden, heißt es.
  • Durchkreuzt Juve Barcas Depay-Pläne?

    Durchkreuzt Juve Barcas Depay-Pläne?

    Zuletzt machte es den Anschein, dass der Wechsel von Lyon-Star Memphis Depay zum FC Barcelona bereits unter Dach und Fach sei, nun berichtet die "Marca", dass sich - nachdem sich Gini Wijnaldum bereits für PSG entschieden hat - ein weiterer Star gegen einen Vertrag am Camp Nou entscheiden könne. Demnach soll Juventus Turin intensiv um den Niederländer werben. Dem Bericht zufolge darf sich Barca aber weiter Hoffnungen machen, da Depay unbedingt für die Blaugrana und Coach Koeman spielen möchte.
  • FC Bayern findet Sarr-Nachfolger bei Ajax

    FC Bayern findet Sarr-Nachfolger bei Ajax

    Bouna Sarr ist beim FC Bayern komplett gefloppt, folglich könnte der Rekordmeister im Sommer auf der Rechtsverteidiger-Position noch einmal nachlegen. Ein Kandidat ist nach Informationen des Portals "MorFootball" der 23 Jahre alte Marokkaner Noussair Mazraoui von Ajax Amsterdam. Der Vertrag des Abwehrspielers läuft 2022 aus, allzu teuer wäre er wohl nicht.
  • Nübel: Bayern fordert Gebühr und Gehaltsübernahme

    Nübel: Bayern fordert Gebühr und Gehaltsübernahme

    Wie geht es mit Alexander Nübel beim FC Bayern weiter? Die Münchner denken Medienberichten zufolge über eine Ausleihe des Ersatztorwarts nach, "Bild" zufolge zeigen die französischen Klubs AS Monaco und Lille OSC Interesse. Allerdings fordert der FC Bayern demnach eine Leihgebühr und die Übernahme des gesamten Gehalts. Für Lille wäre ein solcher Deal zu kostspielig, heißt es.
  • Überraschungswechsel von Coutinho?

    Überraschungswechsel von Coutinho?

    Der FC Barcelona will Ex-Bayern-Profi Coutinho um jeden Preis loswerden, vor allem das horrende Gehalt des Brasilianers endlich von der Liste streichen. Auf der Suche nach Abnehmern werden die Katalanen spanischen Medien zufolge immer verzweifelter. Das hat sich auch bis nach Marseille rumgesprochen. "OM" plant angeblich ein Angebot für den Spielmacher, der nicht zurück auf die Insel will.
  • Milan sticht den BVB aus

    Milan sticht den BVB aus

    Der AC Mailand hat unter anderem den BVB im Rennen um den französischen Rechtsaußen Amine Adli vom FC Toulouse ausgestochen. Das berichtet die italienische Zeitung "Tuttosport". Demnach wird Milan den 21-Jährigen für eine Ablösesumme in Höhe von knapp zehn Millionen Euro verpflichten. Die Dortmunder sollen einer von zahlreichen großen Klubs gewesen sein, die ebenfalls an Adli interessiert waren.
  • Thuram in Gesprächen mit englischem Top-Klub

    Thuram in Gesprächen mit englischem Top-Klub

    Gladbachs Angreifer Marcus Thuram beschäftigt sich anscheinend ernsthaft mit einem Abgang. Wie der französische Radiosender "RMC Sport" berichtet, befindet sich der 23-Jährige in Verhandlungen mit Tottenham Hotspur. Der englische Top-Klub habe den französischen Nationalspieler zu einem primären Transferziel auserkoren und die Verhandlungen zuletzt mit Nachdruck forciert. "Sky" vermeldet derweil, dass eine Einigung noch nicht unmittelbar bevorstehe.
  • Kostic und Inter einigen sich - Knackpunkt Ablöse

    Kostic und Inter einigen sich - Knackpunkt Ablöse

    Laut "Sky" hat es in den Verhandlungen zwischen Eintracht Frankfurts Flügelflitzer Filip Kostic und Inter Mailand einen Durchbruch gegeben. Über die Modalitäten eines Wechsels soll Einigkeit herrschen, ein offizielles Angebot ist am Main bislang aber nicht eingegangen. Inter muss dem Vernehmen nach erst Spieler verkaufen, um sich Kostic leisten zu können. Mindestens 25 Millionen Euro würden wohl fällig.
  • Gladbach spricht mit Luka Jovic

    Gladbach spricht mit Luka Jovic

    Das 60 Millionen Euro schwere Missverständnis zwischen Real Madrid und Luka Jovic, das im Sommer 2019 begann, steht angeblich endgültig vor seinem Ende. "Don Balon" zufolge hat unter anderem Borussia Mönchengladbach den Angreifer auf dem Zettel. In der abgelaufenen Rückrunde kickte Jovic auf Leihbasis bei seinem Ex-Klub Eintracht Frankfurt, hat dort aber wohl keine längerfristige Zukunft.
  • Perisic-Rückkehr zum FC Bayern möglich - SGE und Hertha bieten mit

    Perisic-Rückkehr zum FC Bayern möglich - SGE und Hertha bieten mit

    Nach seinem erfolgreichen Gastspiel beim FC Bayern, das mit dem Triple endete, machte Ivan Perisic seinem Ruf als Titelsammler auch nach seiner Rückkehr zu Inter Mailand wieder alle Ehre. Dennoch stehen die Zeichen auf Trennung. Nach "tz"-Informationen ist eine Rückkehr des 32-Jährigen nach München durchaus möglich. Laut "FC Inter News" zeigen allerdings weitere Bundesligisten Interesse am Routinier, darunter Eintracht Frankfurt und Hertha BSC.
»