powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Das sind die Stars aus Schalkes Knappenschmiede

«
  • Die Stars aus Schalkes Knappenschmiede

    Die Stars aus Schalkes Knappenschmiede

    Zahlreiche Profis schafften in den letzten Jahren den Sprung aus der Jugend des FC Schalke 04 in den Profi-Kader, einige wurden sogar Weltstars. Am Freitag könnte Julian Draxler, inzwischen für Paris Saint-Germain aktiv, das 300. Pflichtspiel seiner Karriere absolvieren. Eine Auswahl der bekanntesten Kicker aus Schalkes Knappenschmiede:

  • Thilo Kehrer (Abschlussjahrgang 2013)

    Thilo Kehrer (Abschlussjahrgang 2013)

    Nach fünf Jahren im Sommer 2018 war das Kapitel Schalke für Thilo Kehrer abgeschlossen. Der Abwehrspieler, der 2016 sein Profi-Debüt gab, wechselte zum französischen Spitzenklub Paris Saint-Germain - für eine kolportierte Ablösesumme in Höhe von 37 Millionen Euro.

  • Julian Draxler (Abschlussjahrgang 2011)

    Julian Draxler (Abschlussjahrgang 2011)

    Der Weltmeister von 2014 sollte bis zu seinem Abgang zum VfL Wolfsburg 2015 das Gesicht auf Schalke werden. Spielt seit Januar 2017 bei Paris Saint-Germain, sitzt dort aber häufig nur auf der Bank.
  • Sead Kolasinac (Abschlussjahrgang 2012)

    Sead Kolasinac (Abschlussjahrgang 2012)

    Vielen Schalke-Fans blutete das Herz, als der kampfstarke Außenverteidiger die Königsblauen im Sommer 2017 in Richtung FC Arsenal verließ. Obwohl Kolašinac nur ein Jahr in der Schalker Jugend spielte, galt er als Eigengewächs.
  • Max Meyer (Abschlussjahrgang 2013)

    Max Meyer (Abschlussjahrgang 2013)

    Zwischen 2010 und 2018 trug Max Meyer das Trikot des FC Schalke. Im Sommer 2018 kam es zu einer unschönen Trennung. Der Mittelfeldspieler fordert ein horrendes Gehalt und schlägt eine lukrative Offerte "seines" Vereins aus. Es folgte der Wechsel zum englischen Erstligisten Crystal Palace.
  • Leroy Sané (Abschlussjahrgang 2014)

    Leroy Sané (Abschlussjahrgang 2014)

    50 Millionen Euro kassiert Schalke für das Offensiv-Juwel, als es dieses im Sommer 2016 auf die Insel zu Manchester City zieht. Sané spielte in der Jugend insgesamt sieben Jahre für Schalke, lief aber auch für Wattenscheid 09 und Bayer Leverkusen auf.

  • Niko Bungert (Abschlussjahrgang 2005)

    Niko Bungert (Abschlussjahrgang 2005)

    Der Abwehrspieler kam nie in der Schalker Profimannschaft zum Einsatz. Bungert wechselte 2006 zunächst auf Leihbasis zu den Kickers Offenbach. 2008 zog es ihn weiter zum 1. FSV Mainz 05, wo er mittlerweile echten Kult-Status erlangte.
  • Sebastian Boenisch (Abschlussjahrgang 2006)

    Sebastian Boenisch (Abschlussjahrgang 2006)

    Der in Polen geborene Außenverteidiger wechselte 2003 von Rot-Weiß Oberhausen in die Jugend Schalkes. Absolvierte später neun Einsätze fürs Profi-Team. 2007 wechselte Boenisch zu Werder Bremen. Später schnürte er die Fußballschuhe für Bayer Leverkusen und 1860 München. 2017 beendete er seine Laufbahn.
  • Mesut Özil (Abschlussjahrgang 2006)

    Mesut Özil (Abschlussjahrgang 2006)

    Auf Schalke groß geworden, später zum Weltstar gereift: Özil verließ Gelsenkirchen 2008 in Richtung Werder Bremen. Zwei Jahre später verpflichtete Real Madrid den Spielmacher, 2013 zog es ihn für 50 Millionen Euro zum FC Arsenal.
  • Joel Matip (Abschlussjahrgang 2009)

    Joel Matip (Abschlussjahrgang 2009)

    16 Jahre schnürte der in Bochum geborene Deutsch-Kameruner die Fußballschuhe für Schalke. Im Sommer 2016 wechselte Matip zum FC Liverpool.
  • Ralf Fährmann (Abschlussjahrgang 2007)

    Ralf Fährmann (Abschlussjahrgang 2007)

    Frisch aus der Jugend hochgezogen, konnte sich der Keeper zwischen 2005 und 2009 nicht im Schalker Bundesligateam durchsetzen. 2011 kehrte Fährmann zurück nach Gelsenkirchen und ist heute die Nummer eins im Tor der Knappen.
  • Carlos Zambrano (Abschlussjahrgang 2008)

    Carlos Zambrano (Abschlussjahrgang 2008)

    Als beinharter Innenverteidiger machte sich Zambrano insbesondere während seiner Zeit bei Eintracht Frankfurt zwischen 2012 und 2016 einen Namen. Den letzten Feinschliff als Jugendspieler bekam der Peruaner aber auf Schalke. Auch 16 Einsätze für das Profi-Team der Knappen stehen in seiner Vita. Heute kickt der Südamerikaner auf Leihbasis beim FC Basel.
  • Benedikt Höwedes (Abschlussjahrgang 2007)

    Benedikt Höwedes (Abschlussjahrgang 2007)

    Der "ewige" Schalker verließ den Klub 2017 nach 16 Jahren. Der Abwehrmann schloss sich Juventus Turin an. Sein Abgang war nach einem Zerwürfnis mit Trainer Domenico Tedesco unschön. Ein Jahr später kehrt Höwedes zurück, unterschreibt aber nur wenige Wochen später einen Vertrag bei Lokomotive Moskau.
  • Manuel Neuer (Abschlussjahrgang 2005)

    Manuel Neuer (Abschlussjahrgang 2005)

    Der Wechsel des Ur-Schalkers zum FC Bayern im Jahr 2011 schlug hohe Wellen, auch weil der Torwart in der Gelsenkirchener Ultra-Szene verwurzelt war. Zudem hatte der damals 25-jährige Neuer zwei Jahrzehnte für die Knappen gespielt.
»