Anzeige

Legenden unter sich: Die Hall of Fame des FC Bayern

«
  • Legenden unter sich: Die Hall of Fame des FC Bayern

    Legenden unter sich: Die Hall of Fame des FC Bayern

    Rund drei Jahre nach seinem Weggang vom FC Bayern in Richtung Manchester United kehrt Bastian Schweinsteiger für sein Abschiedsspiel nach München zurück - und wird als 18. Spieler in die Hall of Fame des Rekordmeisters aufgenommen. Wir stellen alle dort geehrten Bayern-Legenden vor:

  • Paul Breitner

    Paul Breitner

    Bayerns Stratege der 70er und 80er Jahre polarisierte schon zur aktiven Zeit. Heute arbeitet er als Botschafter für den Rekordmeister.
  • Karl-Heinz Rummenigge

    Karl-Heinz Rummenigge

    Der frühere Weltklasse-Stürmer erzielte nicht nur zahlreiche Tore für die Münchner, sondern wechselte nach seiner aktiven Karriere in die Vereinsführung. Heute hält Rummenigge als Vorstandschef die Fäden in der Hand.
  • Franz Beckenbauer

    Franz Beckenbauer

    Wegen einer Ohrfeige als 13-Jähriger wechselte Beckenbauer nicht zu Lokalrivale 1860 sondern zu den Bayern. Der Rest ist Geschichte: Der "Kaiser" avancierte beim FCB zu Deutschlands bekanntestem Fußballer. Später übernahm er interimsweise zweimal als Trainer und war jahrelang Präsident des Vereins.
  • Gerd Müller

    Gerd Müller

    Tore, Tore, Tore - Gerd Müller Markenzeichen während seiner beeindruckenden Karriere waren unzählige Treffer. Der "Bomber" brachte das Leder in 427 Bundesligaspielen für den FC Bayern beeindruckende 365 Mal im gegnerischen Kasten unter.
  • Klaus Augenthaler

    Klaus Augenthaler

    Sieben Mal Miester, drei Mal DFB-Pokalsieger, zweifacher Finalist im Europapokals der Landesmeister - Augenthalers Statistik im Münchner Trikot liest sich beeindruckend. Arbeitete zwischenzeitlich ohne großen Erfolg als Trainer in der Bundesliga.
  • Uli Hoeneß

    Uli Hoeneß

    Als Spieler sehr wichtig, als Manager der wichtigste Architekt des Münchner Erfolgs: Uli Hoeneß ist "Mr. FC Bayern". Kehrte nach seiner Haftstrafe wegen Steuerhinterziehung ins Präsidentenamt zurück und bestimmt seitdem wieder maßgeblich das operative Geschäft mit.
  • Konrad Heidkamp

    Konrad Heidkamp

    Der gebürtige Düsseldorfer wechselte 1928 nach München. Sein Legendstatus beruht vor allem auf seiner Funktion als Kapitän während der Nazi-Zeit. Gewann zudem 1932 die deutsche Meisterschaft mit dem FC Bayern.
  • Stefan Effenberg

    Stefan Effenberg

    Der Prototyp des Anführers spielte von 1990 bis 1992 für die Bayern und kehrte dem Klub dann den Rücken. Sechs Jahre später kehrt Effenberg zurück und gewann in der Folge drei deutsche Meisterschaften, den DFB-Pokal sowie die Champions League mit den Münchnern.
  • Giovane Élber

    Giovane Élber

    In seiner Bayern-Zeit von 1997 bis 2003 glänzte der Brasilianer nicht nur als Torjäger, sondern war auch Publikumsliebling und Sympathieträger. Gewann mit dem FCB vier Meisterschaften, dreimal den DFB-Pokal und 2001 die Champions League sowie den Weltpokal.
  • Sepp Maier

    Sepp Maier

    Der Torwart war nicht nur einer der besten Spieler der Bayern-Geschichte, sondern sicherlich auch einer der lustigsten Vögel. "Ich habe eine positive Lebenseinstellung, bevorzuge die fröhliche, humorvolle Art", sagt die "Katze von Anzing" selbst über sich.
  • Oliver Kahn

    Oliver Kahn

    Spitzentorwart, Mentalitätsmonster, Titan: Kahn prägte in seinen 14 Jahren bei den Bayern eine Ära - und gewann selbstverständlich zahlreiche Titel. Arbeitet heute als TV-Experte und wird immer mal wieder mit einem Job beim Rekordmeister in Verbindung gebracht.
  • Bixente Lizarazu

    Bixente Lizarazu

    Der nur 1,69 Meter große Franzose zählt zu den nach Titeln erfolgreichsten Fußballern überhaupt. Auch in München stemmte der Außenverteidiger reihenweise Silberwaren in die Luft. Arbeitet heute als Markenbotschafter des FC Bayern.
  • Franz "Bulle" Roth

    Franz "Bulle" Roth

    In der "goldenen Elf" um Beckenbauer und Gerd Müller war der eisenharte Mittelfeldspieler für die kämpferische Komponente zuständig. Gilt bis heute als bodenständiger Sympathieträger, betreibt im Allgäu zwei Sportgeschäfte.
  • Lothar Matthäus

    Lothar Matthäus

    Der Rekord-Nationalspieler spielte insgesamt zwölf Jahre für die Bayern und gewann siebenmal den Meistertitel, dreimal den DFB-Pokal und den UEFA-Cup. Versuchte sich nach seiner aktiven Laufbahn zunächst als Trainer, arbeitet inzwischen aber als TV-Experte.
  • Mehmet Scholl

    Mehmet Scholl

    Scholl gilt zu Recht als einer der beliebtesten Spieler der Vereinsgeschichte. Der Edeltechniker holte insgesamt 21 (!) Titel mit den Münchnern, wurde dabei aber auch immer wieder von Verletzungen ausgebremst. Nach der Karriere trainierte er eine Zeitlang die U23 des FCB.
  • Hans-Georg "Katsche" Schwarzenbeck

    Hans-Georg "Katsche" Schwarzenbeck

    Von 1966 bis 1982 schnürte Beckenbauers Adjutant die Fußballschuhe für die Bayern und hielt dem Kaiser den Rücken frei. Der effektive Ausputzer war zwar immer unaufällig, aber nichtsdestotrotz sehr wichtig für sein Team. Führte bis 2008 einen Schreibwarenladen in München.
  • Philipp Lahm

    Philipp Lahm

    Als 17. tritt Lahm im Sommer 2017 in den erlauchten Kreis der Hall of Famer ein. 22 Jahre verbrachte der Weltmeister von 2014 bei den Bayern. 2013 führte er den Rekordmeister als Kapitän zum historischen Triple.
  • Bastian Schweinsteiger

    Bastian Schweinsteiger

    Nach Lahm "erwischt" es auch seinen langjährigen Weggefährten Schweinsteiger: Ab dem 27. August 2018, einen Tag vor seinem Abschiedsspiel vom FC Bayern, darf sich auch der frühere Mittelfeld-Stratege der Münchner "Hall-of-Famer" nennen.

»
Anzeige