Anzeige

Dschungel, Tanzen, Container: Sport-Stars im Trash-TV

«
  • Sport-Stars im Trash-TV

    Sport-Stars im Trash-TV

    Ob Dschungel, Container-WG oder Tanz-Show - immer wieder tauchen Sport-Stars vergangener Jahre im Trash-TV auf. Im Januar 2020 geht das RTL-Dschungelcamp in seine nächste Runde, und auch dieses Mal zieht ein Sport-Star zwischen Kakerlaken ein. Klicken Sie sich durch unser Best of.
  • Sven Ottke - Ehemaliger Box-Weltmeister

    Sven Ottke - Ehemaliger Box-Weltmeister

    Ein Supermittelgewicht fürs Dschungelcamp: Zwischen 1997 und 2004 bestritt Ottke 34 Box-Kämpfe, von denen er alle gewinnen konnte. Nach 23 erfolgreichen Titelverteidigungen beendete der gebürtige Berliner seine Laufbahn. Das "Phantom" könnte es nach Medienberichten nun demnächst zum Maden essen in den australischen Dschungel ziehen. Es soll nur noch die Unterschrift unter dem Vertrag fehlen.
  • Pascal Hens - Handball-Legende

    Pascal Hens - Handball-Legende

    Hens war jahrelang das Gesicht des deutschen Handballs. Auch zwei Jahre nach seinem Rücktritt werden noch immer Rufe nach echten Typen wie "Pommes" laut. Mit dem DHB-Team wurde der Rückraumshooter Welt- und Europameister. Mit dem HSV gewann er 2013 die Champions League und wurde 2011 Deutscher Meister. 2019 tanzte sich Hens nicht nur in die Herzen sondern auch bis ins Finale von "Let's Dance"
  • Sandra Kiriasis - Siebenfache Bob-Weltmeisterin

    Sandra Kiriasis - Siebenfache Bob-Weltmeisterin

    Kiriasis' Medaillenliste reicht von ihrer Geburtsstadt Dresden bis nach Australien ins Dschungelcamp. Jeweils sieben Mal holte die Bob-Fahrerin Gold bei Welt- und Europameisterschaften. 2006 krönte sich die Zweier-Pilotin in Turin zur Olympiasiegerin. Im Januar 2019 zog Kiriasis ins RTL-Camp in Australien ein und nahm an der 13. Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" teil.
  • Thorsten Legat - Bundesliga-Idol

    Thorsten Legat - Bundesliga-Idol

    Ob in Stuttgart, Bremen, Frankfurt, Bochum oder Schalke: Thorsten Legat gewann mit seiner schnörkellosen Art Fußball zu spielen überall viele Fans. Seit einigen Jahren ist "Kasalla" Legat in verschiedenen TV-Formaten zu beobachten. Besonders im RTL-Dschungelcamp hatte er große Auftritte vor einem Millionenpublikum. Auch Starlet Sophia Wollersheim (r.) hatte ihn schnell ins Herz geschlossen. (Bildquelle: RTL)
  • Pascal Behrenbruch - Zehnkampf-Europameister

    Pascal Behrenbruch - Zehnkampf-Europameister

    Pascal Behrenbruch, Zehnkampf-Europameister im Jahr 2012, nahm an "Promi Big Brother 2018" teil und versucht sich im TV-Container. Der gebürtige Offenbacher galt lange Zeit als Bad Boy der deutschen Leichtathletik. Immer wieder hatte er Stress mit dem DLV, trainierte lange Zeit außerhalb Deutschlands in Estland. Bei Promi-BB trat er als sympathischer Teamplayer auf.
  • Ansgar Brinkmann - Kult-Kicker

    Ansgar Brinkmann - Kult-Kicker

    Der weiße Brasilianer zauberte einst in den Trikots des VfL Osnabrück, Preußen Münster, Eintracht Frankfurt, Arminia Bielefeld und vieler anderer Vereine. 2018 war Brinkmann für RTL im Dschungelcamp, rief allerdings einige Tage vor dem großen Finale den berühmten Satz "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" und beendete die Show auf dem 9. Platz.
  • Carlo Thränhardt - Hochsprung-Europameister

    Carlo Thränhardt - Hochsprung-Europameister

    Er machte den Anfang: Hochspringer Carlo Thränhardt gehörte in den Achtzigerjahren zu den besten seines Fachs. Im Jahr 2004 war er der erste Ex-Sportler, der bei RTL in der Sendung "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" in den australischen Dschungel einzog.
  • Jimmy Hartwig - Ex-Nationalspieler und HSV-Ikone

    Jimmy Hartwig - Ex-Nationalspieler und HSV-Ikone

    Jimmy Hartwig gehörte zur legendären HSV-Elf, die sich 1983 den Europapokal der Landesmeister sicherte. Hier auf dem Bild zu sehen mit Sturm-Tank Horst Hrubesch (l.). Bei der zweiten Staffel des Dschungelcamps war Hartwig dabei. Die zwei Wochen in Australien wurden ebenfalls 2004 abgedreht.
  • Giovane Elber - Bundesliga-Torjäger

    Giovane Elber - Bundesliga-Torjäger

    In der Bundesliga war Giovane Elber einer der erfolgreichsten ausländischen Spieler aller Zeiten. Mit Bayern München feierte er unter anderem vier deutsche Meisterschaften. Viel brasilianisches Rhythmusgefühl bewies Elber dann 2007 bei "Let's Dance". Mit Partnerin Isabel Edvardsson wurde er Dritter der zweiten Staffel.
  • Eike Immel - Torhüterlegende

    Eike Immel - Torhüterlegende

    Für Borussia Dortmund, den VfB Stuttgart und Manchester City war Eike Immel fast 20 Jahre lang als Fußballprofi aktiv. Außerdem stand er in den Achtzigerjahren 19 Mal im Tor der Nationalmannschaft. Trotzdem war Immel nach seiner Karriere pleite, so dass er das 2008 Angebot von RTL annahm und in den australischen Dschungel zog. Damals bewohnte er unter anderem mit dem späteren Sieger Ross Anthony das Camp und gewann die Sympathie vieler Fans.
  • Arthur Abraham - Box-Weltmeister

    Arthur Abraham - Box-Weltmeister

    Unvergessen bleibt Abrahams Kampf 2006 gegen Edison Miranda, als er trotz doppeltem Kieferbruch Weltmeister wurde und diesen Titel in den nachfolgenden Jahren mehrfach verteidigte. Dass er es auch zart kann, bewies der Deutsch-Armenier im Jahr 2010. Als Teilnehmer der Tanzshow "Let's Dance" zeigte sich Arthur Abraham von seine eleganten Seite.
  • Thomas Rupprath - Schwimm-Idol

    Thomas Rupprath - Schwimm-Idol

    Der Kurzbahnspezialist Thomas Rupprath stellte in seiner Karriere insgesamt fünf Deutsche Rekorde im Beckenschwimmen auf. Die 2000er-Jahre waren seine große Zeit. Die Karriere nach der Karriere machte er dann im Trash-TV. Er zog 2011 in den Dschungel, spielte danach noch gegen andere Stars und Sternchen Völkerball und ließ sich vor laufender Kamera in der Show "Schau mir in die Augen" hypnotisieren.
  • Regina Halmich - Box-Weltmeisterin

    Regina Halmich - Box-Weltmeisterin

    Im Ring gab es zu ihrer aktiven Zeit keine Bessere. Regina Halmich hat von ihren 56 Profi-Kämpfen nur einen einzigen verloren und war lange Jahre lang unbezwungene Weltmeisterin im Fliegengewicht. Neben den legendären Box-Kämpfen gegen "Killerplauze" Stefan Raab wagte auch Halmich im Jahr 2011 den Wechsel von den Box- auf die Tanzbretter. Bei "Let's Dance" schied sie allerdings bereits nach der ersten Show aus. (Bildquelle: RTL)
  • Tim Lobinger - Stabhochspringer

    Tim Lobinger - Stabhochspringer

    Er war das Gesicht schlechthin im deutschen Stabhochsprung der 2000er-Jahre: Tim Lobinger war zu seiner Zeit in der deutschen Öffentlichkeit ziemlich beliebt. Zweimal wurde er Europameister. Immer wieder war er bei TV-Formaten von Stefan Raab unter anderem als Turmspringer oder Wok-Fahrer zu sehen. Außerdem nahm er 2011 an "Let's Dance" teil, schied aber bereits als zweiter Kandidat aus.
  • Werner Lorant - Fußballtrainer

    Werner Lorant - Fußballtrainer

    Beim TSV 1860 München prägte Werner Lorant eine ganze Ära. In seine Amtszeit zwischen 1992 und 2001 fielen der Durchmarsch von der dritten Liga in die Bundesliga bis hin zur UEFA-Cup-Teilnahme. Später coachte "Werner beinhart" unter anderem noch in der Türkei und in China. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland nahm Lorant immer wieder an TV-Formaten teil. In Erinnerung geblieben ist ein Auftritt bei "Die Alm" (2011).
  • Ailton - Bundesliga-Torjäger

    Ailton - Bundesliga-Torjäger

    Der Brasilianer war schon zu seiner aktiven Zeit absoluter Kultspieler. Beim SV Werder Bremen wurde er 2004 Deutscher Meister sowie 1999 und 2004 Pokalsieger, holte sich zudem die Torjägerkanone in der Bundesliga. Auch auf Schalke, in Hamburg, in Duisburg und in Uerdingen wurde er geliebt. 2012 zog es den damals 38-Jährigen dann in das RTL-Dschungelcamp. Auch seine Auftritte in der Abendshow erreichten Kultstatus.
  • Lars Riedel - Diskuswerfer

    Lars Riedel - Diskuswerfer

    Der gebürtige Zwickauer Lars Riedel sicherte sich 1996 in Atlanta Olympia-Gold mit einem Wurf über 69,40 Meter. Zudem ging er als fünffacher Weltmeister als einer der erfolgreichsten Diskuswerfer überhaupt in die Geschichte ein. 2012 dann sein TV-Comeback! Als Tänzer bei RTL gab er an der Seite von Marta Arndt eine ordentliche Performance ab und holte sich den fünften Platz.
  • David Haye - Schwergewichtsboxer

    David Haye - Schwergewichtsboxer

    Der britische Schwergewichtsboxer sorgte 2011 für Furore, als er im Vorfeld des Kampfes gegen Wladimir Klitschko mit derben Provokationen mehrere Eklats auslöste. Der Hayemaker gilt zwar als einer der besten seines Fachs, gegen Dr. Steelhammer verlor er dennoch nach Punkten. Millionen englischer Zuschauer waren dennoch von seinem Auftritt im Dschungelcamp im Jahr 2012 begeistert. David Haye belegte immerhin den dritten Platz.
  • Manuel Charr - Schwergewichtsboxer

    Manuel Charr - Schwergewichtsboxer

    Der "Diamond Boy" hatte im Jahr 2012 seinen Karriere-Höhepunkt, als er gegen Vitali Klitschko in Russland im Ring stand und um die Schwergewichts-WM boxte. Charr zeigte einen couragierten Auftritt, nach einer schweren Cut-Verletzung wurde der Fight aber vorzeitig gestoppt. Ein Jahr später machte er auch im TV-Container von "Promi Big Brother" Schlagzeilen. Vor allem sein Flirt mit US-Superstar Pamela Anderson blieb in Erinnerung.
  • Matthias Steiner

    Matthias Steiner

    Seine Geschichte bei den Olympischen Spielen 2008 ging um die Welt, als er im Gewichtheben die Goldmedaille gewann. Kurz zuvor war seine Ehefrau gestorben. Ihr widmete er seine Goldmedaille von Peking. Dass ein Gewichtheber nicht nur grob kann, bewies Steiner 2015 bei "Let's Dance". Mittlerweile deutlich schmaler geworden, holte er in der Tanzshow den dritten von 14 Plätzen.
  • Jimmy White: Snookerspieler

    Jimmy White: Snookerspieler

    Am grünen Tisch macht Jimmy White so schnell keiner etwas vor. Der Londoner war mal Weltranglistenzweiter im Snooker und ist eines der Aushängeschilder seiner Sportart. Auch der zweifache British-Open-Sieger wagte den Gang in den Dschungel. Im Jahr 2013 nahm er der an der englischen Version des Camps teil.
  • Hans Sarpei - Kultfußballer

    Hans Sarpei - Kultfußballer

    Der gebürtige Ghanaer Hans Sarpei war nie der talentierteste Fußballer, dennoch schaffte er den Sprung zum Liebling der Fans. Sportlich war seine Zeit beim FC Schalke am erfolgreichsten, hier holte er 2011 den DFB-Pokal. Auch im Fernsehen war er sehr präsent. Sarpei bekam unter anderem seine eigene Sendung: "Hans Sarpei - das T steht für Coach". Außerdem war er 2015 bei "Let's Dance" dabei.
  • David Odonkor- Ex-Fußballnationalspieler

    David Odonkor- Ex-Fußballnationalspieler

    Mit dieser Szene wurde er zu einem der Gesichter der WM 2006 in Deutschland. Ansonsten trudelte die Karriere von Odonkor vor einigen Jahren langsam aus. Ins Fernsehen schaffte er es im Jahr 2015 dennoch erneut, als er am TV-Experiment "Promi Big Brother" teilnahm. Der damals 31-Jährige holte sich sogar den Sieg gegen Konkurrenten wie Nino de Angelo oder Désirée Nick.
  • Julius Brink - Beachvolleyball-Olympiasieger

    Julius Brink - Beachvolleyball-Olympiasieger

    Das absolute Highlight seiner Karriere war der Goldmedaillengewinn 2012 bei den Olympischen Spielen. An der Seite von Jonas Reckermann (l.) war Brink im Sand von London nicht zu bezwingen. Seine Beweglichkeit stellte Brink dann auch bei "Let's Dance" unter Beweis. In der Tanzshow auf RTL reichte es 2016 mit Profitänzerin Ekaterina Leonova zum fünften Platz.
  • Mario Basler - Bundesliga-Legende

    Mario Basler - Bundesliga-Legende

    Seine größten Erfolge feierte Mario Basler als Spieler von Werder Bremen und Bayern München. Schon zur aktiven Fußballer-Zeit war "Super Mario" als eigenwilliger Charakter bekannt und beliebt. Dies wurde auch in der 2016er-Ausgabe von "Promi Big Brother" schnell deutlich. Dennoch kam er bei den Zuschauern super an und blieb bis zum letzten Tag im Haus.
  • Frank Stäbler - Ex-Weltmeister im Ringen

    Frank Stäbler - Ex-Weltmeister im Ringen

    Frank Stäbler ist einer der Vorzeige-Ringer Deutschlands. Seine größten Karriere-Erfolge waren der Gewinn der EM 2012 und der WM 2015. Er tritt im griechisch-römischen Stil im Leichtgewicht an. Im Jahr 2016 wurde er einem Millionenpublikum im "BB-Container" bekannt. An der Seite von Mario Basler oder Prinz Marcus von Anhalt gab er eine gute Figur ab.
  • Daniel Köllerer - Österreichischer Tennisspieler

    Daniel Köllerer - Österreichischer Tennisspieler

    Als Tennisspieler hatte Daniel Köllerer einen äußerst unrühmlichen Abgang. Nach mehreren Vorwürfen der Spielmanipulation wurde die ehemalige Nummer 55 auf Lebenszeit gesperrt. Der Österreicher musste seine Karriere somit vorzeitig aufgeben. Seitdem taucht er in Deutschland immer wieder in Trash-TV-Formaten auf. Unter anderem nahm er 2016 bei "Adam sucht Eva" teil und ließ alle Hüllen fallen. Bildquelle: RTL
  • René Weller - neunfacher Deutscher Box-Meister

    René Weller - neunfacher Deutscher Box-Meister

    In den Siebziger- und Achtzigerjahren war René Weller eine der schillerndsten Persönlichkeiten des deutschen Boxsports. Im Bantamgewicht holter er 1972 seinen ersten nationalen Meistertitel. In den letzten Jahren seiner Karriere tauchte der Pforzheimer dann immer wieder in Trash-TV-Formaten auf. So wirkte er unter anderem bei "Die Alm" (2004), "Das perfekte Promi-Dinner" (2010) und "Das Sommerhaus der Stars" (2016) mit.
  • Thomas Häßler - Weltmeister und Europameister

    Thomas Häßler - Weltmeister und Europameister

    Als Fußballer hat "Icke" Häßler so ziemlich alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. 1990 wurde er Weltmeister, 1996 auch Europameister. Hinzu kommt eine stolze Klubkarriere in Köln, Turin, Rom, München oder Dortmund. Aus großer Neugier am Format nahm Häßler 2017 an "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" teil. Hier zeigte sich der 1,66-m-Mann ziemlich handzahm und umgänglich, was von den Zuschauern mit dem vierten Platz belohnt wurde.
  • Anni Friesinger-Postma - Eisschnelllauf-Olympiasiegerin

    Anni Friesinger-Postma - Eisschnelllauf-Olympiasiegerin

    Auf dem Eis war sie so schnell wie keine Zweite. 2002, 2006 und 2010 holte sich die Allrounderin jeweils eine Goldmedaille bei Olympia. Dazu kommen 16 Weltmeistertitel. Vom Eis aufs Parkett wechselte Friesinger-Postma im Frühjahr 2017. Bei "Let's Dance" flog sie allerdings recht früh raus und landete nur auf dem elften Platz.
  • Susi Kentikian - Boxweltmeisterin

    Susi Kentikian - Boxweltmeisterin

    Die Deutsch-Armenierin ist seit 2005 Profi-Boxerin und tritt in der Fliegengewichtsklasse an. 2007 schnappte sie sich ihren ersten WM-Gürtel, den sie zunächst bis 2012 behielt. Später wurde Kentikian erneut Weltmeisterin. Bei der zehnten "Let's Dance"-Staffel im Frühjahr 2017 bewies Kentikian dann viel Showtalent und ein tolles Taktgefühl. Dennoch war für die Linksauslegerin recht früh Schluss. Sie wurde am Ende Neunte.
»
Anzeige