Anzeige

Liveticker

30.12.2020 19:15
Dirk van Duijvenbode
Dirk van Duijvenbode
D.van Duijvenbo
4:3
Glenn Durrant
Glen Durrant
G.Durrant
4
1
2
3
1
3
3
3
3
3
3
1
3
1
1
2
20:50
Duell der vergebenen Chancen
Was war das für ein Thriller! Dirk van Duijvenbode war über die gesamte Spieldauer der deutlich besser punktende Spieler und kommt am Ende auf einen Average von 97 Punkten. Zunächst sah es so aus als könne Glen Durrant den Niederländer für seine Schwäche beim Checkout bestrafen, doch nach 2:0-Satzführung fing auch "Duzza" plötzlich an, seine Checkouts zu vergeigen. Am Ende liegen beide nur bei knapp über 30% und "Aubergenius" hat das glücklichere Ende für sich. Im Viertelfinale trifft der 28-Jährige am Neujahrstag auf Gary Anderson!
20:47
"Aubergenius" gewinnt!
Der Wahnsinn hat ein Ende! Und ein überglücklicher Dirk van Duijvenbode steht in der nächsten Runde! Die erste Chance auf 81 lässt der Niederländer aus und kommt nur runter auf 12. Glen Durrant bekommt die Konterchance auf 100 und ist bitter enttäuscht, dass er nicht mal einen Pfeil aufs Doppel bekommt. DvD sammelt sich kurz und checkt dann im zweiten Versuch D6 zum größten Erfolg seiner noch jungen Karriere!
20:42
Volles Programm!
Es bleibt die WM der Decider! Auch dieses Match geht über die volle Distanz. Dirk van Duijvenbode lauert auf 40 als Glen Durrant mit 69 ans Oche kommt. Der erste Pfeil sitzt in der Tripel-20, der zweite verfehlt die Doppel-4. Der dritte muss in die Doppel-2 und genau da jagt "Duzza" ihn auch rein!
20:40
Wo kam die denn her?
Seit mehreren Minuten treffen die beiden hier kaum ein Triple und dann haut van Duijvenbode zum Auftakt seines Legs seine neunte 180 in die Scheibe! Der 28-Jährige stellt sich 32 als Durrant noch bei über 200 sitzt und nagelt den zweiten Dart in die Doppel-16! "Aubergenius" fehlt nur noch ein einziges Leg!
20:38
Und weiter geht die wilde Fahrt
Die Qualität ist längst nicht mehr die beste hier. Beide punkten nicht gerade gut, es geht nur noch darum, am Ende irgendwie dieses Doppelfeld zu treffen. Selbstverständlich hält auch "Duzza" seinen Anwurf nicht und verfehlt D16, DvD antwortet auf D10 zum 1:1.
20:34
Natürlich gleich das Break
Dirk van Duijvenbode hat nun sogar den Vorteil, dass er diesen Entscheidungssatz eröffnen darf. Aber was heißt das schon in dieser irren Partie? Genau, gar nichts! DvD verpasst nämlich seine Chance auf D18 und Durrant checkt auf D10 zum Break!
20:32
Retourkutsche? Nein!
Neues Leg, altes Bild. Nur andersherum. Diesmal steht der Niederländer auf 32 und Durrant muss 170 bringen um im Satz zu bleiben. Das gelingt ihm aber nicht ansatzweise und "The Titan" schickt das Match auf D16 in einen entscheidenden siebten Satz!
20:31
Der absolute Wahnsinn!
Wären heute Fans hier, würde jetzt die Hütte brennen! "Duzza" vergibt einen Dart auf D16, behält sich aber 32 über und "Aubergenius" muss seine 170 jetzt schon fast bringen. Deshalb macht der 28-Jährige das auch einfach! DvD zieht den dicksten aller Fische mit T20, T20 und dem finalen Bullseye aus dem Wasser und markiert damit tatsächlich das dringend benötigte Break!
20:28
24 Darts!
Unglaubliche Szenen! Abwechselnd vergeben die beiden unglaublich viele Chancen und kommen aus dem Kopfschütteln gar nicht mehr raus. Nochmal konzentrieren und dann wieder alle drei vorbei! "Duzza" vergibt die Riesenchance zur Vorentscheidung, denn DvD trifft mit seinem 24. Dart in diesem Leg D8 zum 1:1!
20:24
DvD punktet besser
Nach wie vor liegt van Duijvenbode (99.38) im Average deutlich vor Glen Durrant (91.55). Dadurch bekommt der Niederländer immer wieder Chancen. Allerdings nicht in diesem Leg. "Duzza" checkt 43 zur Führung in Satz sechs.
20:21
Double-Double zum Satz!
Glen Durrant denkt gar nicht daran, diesen fünften Satz abzuschreiben und stellt sich 16 als DvD noch 150 auf der Uhr hat. Der Konter des Holländers endet auch schon bei 92, doch "Duzza" reichen drei Pfeile für seine 16 nicht aus! "The Titan" muss jetzt 92 bringt, trifft aber erst nur die einfache 20. Dann haut er aber zum zweiten Mal ein Double-Double auf der 18 raus und holt sich den Satz auf spektakuläre Weise!
20:18
Nächstes Highfinish!
Der Druck auf Dirk van Duijvenbode wird größer, doch noch hält er ihm stand! Schon wieder muss "Aubergenius" ein Highfinish bringen um seinen Anwurf zu halten und eliminiert diesmal 106 über T20, 14 und D16. Stark!
20:16
Sechs Perfekte!
Was für ein Leg! Durrant eröffnet mit einer 180, van Duijvenbode antwortet mit einer 180 und "Duzza" hämmert gleich das nächste Maximum rein! Nach sechs perfekten Darts verfehlt der Engländer dann erstmals ein Triple und damit auch einen Neun-Darter, packt das Leg aber sicher ein.
20:15
DvD fightet
Dirk van Duijvenbode ist hier noch lange nicht fertig! Der 28-Jährige muss im ersten Leg des fünften Satzes gleich mal 113 bringen um seinen Anwurf zu halten und macht das genial über 19, T18 und Tops!
20:10
Durrant ballt die Faust
Glen Durrant kommt besser ins Leg und setzt sich zunächst ab. Dirk van Duijvenbode fightet sich aber mit seiner siebten 180 nochmal ran und bekommt seine Chance auf 71, verfehlt die abschließende Doppel-18 aber klar. "Duzza" verfehlt einmal Tops und einmal D10, doch dann sitzt der erlösende dritte Pfeil im Ziel! Mit geballter Faust zischt der Engländer ab in den Pausenraum.
20:06
"Duzza" legt vor
Mit seiner dritten 180 stürmt Glen Durrant davon und stellt sich 32 als sein Gegner noch nicht in Reichweite ist. Diesmal sitzt das Finish sofort und der 50-Jährige hält ausnahmsweise mal seinen Anwurf.
20:04
Ein verrücktes Match
In welche Richtung schlägt das Pendel aus? Beide lassen in diesem zweiten Leg des vierten Satzes unglaublich viele Doppel aus und schütteln um die Wette den Kopf. Letztlich trifft Durrant nach sechs Fehlwürfen zuerst und sorgt für den Ausgleich.
20:01
Was für ein Finish
Dirk van Duijvenbode ist jetzt richtig obenauf und setzt den nächsten Glanzpunkt. 129 radiert der Niederländer über T19 und zweimal D18 weg und schnappt sich das nächste Break! Es folgt ein kleiner Freudensprung, dann gehts zurück an den Tisch.
19:59
"Duzza" verzockt sich
Durrant kommt mit 116 ans Brett und stellt sich mit den ersten zwei Darts auf 50. Obwohl van Duijvenbode kein Finish stehen hat, geht der Engländer aufs Bullseye und verzieht. Damit gibt es in der nächsten Aufnahme einen Dart wenig aufs Doppel und er kriegt 16 ebenso wenig aus wie in der folgenden! DvD wackelt auch kurz, haut aber den dritten Pfeil zum Satzgewinn in die Doppel-8!
19:55
Und gleich nochmal!
Was geht dann jetzt hier ab? Van Duijvenbode jagt gleich das nächste Zauberleg mit dem nächsten Maximum hinterher und checkt diesmal 47 mit zwei Pfeilen auf D16 zum Elfer!
19:53
Elf Darts!
Vom Scoring her macht "Aubergenius" hier eine Wahnsinnspartie! Und diesmal trifft der 28-Jährige auch das Doppel. Und zwar bereits nach elf Darts! Nach 140, 180 und 85 checkt der Holländer 96 über T20 und D18!
19:52
Break, was sonst?
Auf der Bühne jagt weiterhin ein Break das andere. DvD eröffnet zwar mit 140, trifft dann aber zweimal kein Triple und "Duzza" zieht mit solidem Scoring vorbei. Der ehemalige BDO-Weltmeister darf dann mit 72 ans Oche und macht die ganz trocken über Triple-16 und Doppel-12 weg.
19:46
Das gibt es doch gar nicht
Unglaublich! Dirk van Duijvenbode ist hier klar der bessere Spieler und erzielt im Schnitt zehn Punkte mehr als Glen Durrant, aber er kriegt die Legs einfach nicht zu! Wieder sprintet der Niederländer gegen die Darts zuerst in den Finishbereich, vergeigt aber gleich vier Setdarts! "Duzza" kann kaum glauben, dass er immer noch dabei ist und zielt selbst zweimal vorbei, pinnt dann aber Tops zur 2:0-Satzführung!
19:41
Es geht doch
Dirk van Duijvenbode gewinnt doch noch ein Leg bei eigenem Anwurf! Mit einer brillanten 159 stellt sich der Holländer abermals 32 nach 12 und trifft diesmal mit dem 13. Pfeil auch sofort das ersehnte Doppel. "Duzza" eröffnet den Decider!
19:40
Double-Trouble bei DvD!
Die Story der Partie scheint weiterzugehen als van Duijvenbode schon wieder das Break vor Augen hat. dann aber weder D20 noch D10 trifft. Durrant bekommt bei 72 Rest nur einen Pfeil auf Tops, ihm reicht das aber völlig aus!
19:38
"Duzza" kontert mit 154!
Schon wieder steht Dirk van Duijvenbode nach nur zwölf Darts auf 32. Der 28-Jährige punktet jetzt fulminant, hat dafür aber Probleme beim Checken! Mit drei Frischen kriegt er 32 nicht weg! Durrants Antwort: Ein herrliches 154er-Highfinish über T20, T18 und D20 zum sofortigen Rebreak!
19:35
Nächste 180 für DvD
Auf jeden Fall hat die kleine Pause dem "Titan" wieder in die Spur geholfen. Der Niederländer eröffnet gleich mit seiner nächsten 180, wirft sich mit zwölf Pfeilen auf 40 runter und checkt Tops zum Leg. Im fünften Leg gibt es damit das vierte Break und in Satz zwei damit den Vorteil für DvD.
19:31
Einmal die Wasserwaage, bitte
Schon vor der Partie hatte Dirk van Duijvenbode bei den Offiziellen moniert, dass das Board seiner Meinung nach nicht ganz gerade hängt. Nach dem Verlust des ersten Satzes trägt der 28-Jährige seine Bedenken erneut vor. Ob es was bringt?
19:30
Durrant schnappt sich den ersten Satz
Glen Durrant ist derjenige, der zuerst seinen Aufschlag durchkriegt und sich damit den Durchgang sichert! Zunächst vergibt der Premier-League-Champ noch zwei Darts auf Tops und lässt van Duijvenbode mit 123 nochmal ran, doch der kann sich keine Checkoutchance organisieren. "Duzza" macht es auch danach noch spannend, pinnt aber mit dem dritten Dart D10 zum 3:1.
19:26
Breakfestival
Ja will denn hier niemand seinen Anwurf halten? Glen Durrant steht im dritten Leg gegen die Darts nach einer schicken 140 schon wieder auf 69 und macht die nach einem Treffer in die Triple-20 mit dem letzten Pfeil auf D4 weg! Diesen Satz gewinnt wohl derjenige, der zuerst sein Leg durchbringt.
19:23
Die perfekte Antwort
Der Niederländer hält sich gar nicht lange mit dem Verlust seines Anwurflegs auf und schlägt umgehend zurück. DvD brennt ebenfalls sein erstes Maximum in die Scheibe und löscht wenig später 91 über T17 und Tops zum Ausgleich.
19:21
Blitzstart von "Duzza"
Dirk van Duijvenbode eröffnet, kann in diesem ersten Leg aber nur hinterherschauen. Denn Glen Durrant legt los wie die Feuerwehr, feuert nach einer 140 sofort seine erste 180 ins Board und steht nach zwölf Darts auf 16. D8 bringt dem Engländer dann das frühe Break ein.
19:15
Bühne frei!
Vorhang auf für die letzten drei Dart-Matches im Jahr 2020! Dirk van Duijvenbode und Glen Durrant stehen bereist auf der Bühne bereit und feuern noch ihre Probepfeile ins Brett, bevor "Aubergenius" die Partie in wenigen Augenblicken eröffnen darf. Game on!
19:08
Der Modus
Im Achtelfinale wird die Distanz noch nicht erhöht. Es geht also wie in der dritten Runde auf vier Gewinnsätze, für jeden Satz benötigt man drei Legs. Sollte es im Entscheidungssatz zum 2:2 kommen, wird anders als im Vorjahr keine Verlängerung gespielt, sondern es gibt sofort ein Sudden-Death-Leg.
18:59
Glen "Duzza" Durrant
Mit seinem Triumph in der Premier League ist Glen Durrant endgültig im Kreis der PDC-Elite angekommen. Der dreifache BDO-Weltmeister ist in seinem dritten Tourjahr bereits die Nummer zwölf der Welt und zählt auch hier zum Favoritenkreis. Allerdings hatte "Duzza" im Vorfeld der WM mit einer Covid19-Infektion zu kämpfen und war lange nicht in Form. Nach einer schwachen Vorstellung im ersten Match gegen Diogo Portela konnte der 50-Jährige sich im zweiten Match steigern und Danny Baggish mit 4:2 bezwingen.
18:52
Dirk "The Titan" van Duijvenbode
Dirk van Duijvenbode ist einer der jungen Wilden aus den Niederlanden, die in diesem Jahr für Furore auf der Tour gesorgt haben. Der 28-Jährige, der aufgrund seiner Arbeit auf einer Auberginen-Farm auch "Aubergenius" genannt wird, machte vor allem beim World Grand Prix auf sich aufmerksam, als er bei seinem Debüt gleich ins Finale einzog. Und auch hier im Ally Pally hat der emotionale Holländer schon für Furore gesorgt. Nach seinem Auftakterfolg gegen den amtierenden Junioren-Weltmeister Bradley Brooks musste zunächst Ex-PDC-Champion Rob Cross dran glauben. In der dritten Runde fegte "The Titan" dann Adam Hunt mit einem Average von über 104 Punkten von der Bühne!
18:45
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zurück zur PDC-WM im Alexandra Palace! An diesem Mittwochabend werden auf der größten Dartsbühne der Welt die letzten drei ausstehenden Achtelfinals gespielt. Den Anfang machen gleich Dirk van Duijvenbode aus den Niederlanden und der Engländer Glen Durrant.
PDC Darts-WM PDC Darts-WM
Anzeige
Achtelfinale
29.12.2020 20:35
Gabriel Clemens
G.Clemens
3
2
3
2
3
2
3
2
Deutschland
Polen
K.Ratajski
Krzysztof Ratajski
4
3
1
3
2
3
2
3
29.12.2020 22:25
Michael van Gerwen
M.v.Gerwen
4
2
3
2
2
3
3
Niederlande
England
J.Cullen
Joe Cullen
3
3
2
3
3
1
2
30.12.2020 13:15
Vincent van der Voort
V.v.d.Voort
2
1
3
1
1
3
2
Niederlande
Nordirland
D.Gurney
Daryl Gurney
4
3
2
3
3
0
3
30.12.2020 14:40
Stephen Bunting
S.Bunting
4
3
3
2
1
3
1
3
England
England
R.Searle
Ryan Searle
3
1
2
3
3
0
3
2
30.12.2020 16:05
Devon Petersen
D.Petersen
0
0
2
2
0
Südafrika
Schottland
G.Anderson
Gary Anderson
4
3
3
3
3
30.12.2020 19:15
Dirk van Duijvenbode
D.van Duijvenbo
4
1
2
3
1
3
3
3
Niederlande
England
G.Durrant
Glen Durrant
3
3
3
1
3
1
1
2
30.12.2020 21:00
Gerwyn Price
G.Price
4
3
2
3
3
3
Wales
England
M.King
Mervyn King
1
0
3
1
2
1
30.12.2020 22:05
Dave Chisnall
D.Chisnall
4
3
3
3
0
1
3
England
Belgien
D.van den Bergh
Dimitri van den Bergh
2
1
1
2
3
3
1
Anzeige